ANZEIGE:
Interview: Thorsten Mohr über den Wechsel des GO-Teams12.07.2013, 16:00

Der Gründer von Playings Ducks e.V. im Interview

Die Playing Ducks sind in den vergangenen Tagen durch die Verpflichtungen des ehemaligen Teams von n!faculty sowie von Finn 'Karrigan' Andersen in den Vordergrund der CS:GO-Seiten gerückt. Wir nutzten die Möglichkeit und sprachen mit dem Gründer der Playing Ducks über die Geschehnisse der letzten Tage und was man sich alles von dem Team erhoffen kann.



Hallo Thorsten, bevor wir zu den Geschehnissen bei den Playing Ducks in den letzten Tagen kommen - stell du dich doch bitte einmal kurz vor und beschreibe deine Position innerhalb des Clans.

Thorsten 'silber' Mohr: Mein Name ist Thorsten Mohr, 38 Jahre jung und komme aus der eSports-Stadt Peine. Hauptberuflich arbeite ich als IT-Administrator bei der FORMAXX AG in Hannover, bin verheiratet und habe einen Sohn von fünf Jahren. Seit circa 2004 bin ich im aktiven eSport. Angefangen als Spieler mit CS 1.3 in der Stammkneipe, bis hin zur ESL Pro Series im Bereich CoD4 im Jahre 2009.

Seit 2009 führe ich meinen Verein, die Playing-Ducks e.V.. Meine Hauptaufgaben im Verein liegen hauptsächlich im Bereich Marketing, Akquise von neuen Sponsoren, eSports-Koordination einzelner Sponsoren und die Leitung meiner netten Mitarbeiter, die sich rund um die Uhr um alle Belange der Teams kümmern.


Wie du schon sagtest, sind die Playing Ducks im Jahre 2009 entstanden. Wie hat sich der Verein aus deiner Sicht in den letzten Jahren entwickelt? Immerhin steht ihr ja derzeit immer öfter auf den Szeneseiten, sei es in CS:GO oder in LoL.

Viele aus dem aktiven eSports kannten mich aus den Organisationen 'KomaCrew e.V.' oder 'Team Thermaltake', die ich damals mit aufgebaut habe. Irgendwann rief mich Sennheiser an und sagte, ich solle meinen eigenen Clan/Verein gründen. Gesagt, getan. Zum Start hatten wir gleich 'Gruppo' und Co. als EPS CSS-Gewinner (Alpen) dabei. Zeitnah kam die komplette CoD4 Nationalmannschaft und spielte unter den Ducks. Von 2009 bis 2011 lief alles ganz gut, danach kam jedoch ein Loch. Man wusste nicht mehr weiter. Es wurde viel Geld investiert, aber die Teams haben es nicht auf die 'Kette' bekommen, Fotos, News oder sonstiges anzufertigen. Auch spielerisch war es mehr Kreisklasse als Bundesliga-Reif. 2012 haben wir intern die Aufgaben neu verteilt und es lief besser, viel besser! Wir arbeiten immer in Planung unserer Sponsoren und das über längere Distanz. Also sechs Monate im Voraus. Vor gut zwei Monaten haben wir uns zum Plan gemacht, einige Randgruppenspiele zu entfernen und uns auf das wesentliche zu konzentrieren und dies sind nun mal CS:GO und LoL.


Lass uns nun über CS:GO sprechen. Man hat nicht oft die Möglichkeit Spieler zu verpflichten, die von einem Deutschen Meister kommen. Wie kam der Kontakt mit den Jungs zustande und erkläre der Community doch bitte, wie der Transfer des ehemaligen Teams von n!faculty über die Bühne gebracht wurde?

Letzte Woche Donnerstag bekam ich von Alexander Körner die Information, dass ich mich bitte im Voice bei n!faculty melden sollte. Es sei dringend und es ging um ihr CS:GO EPS-Team. Ich habe mich schon sehr gewundert, dass mich n!faculty ins Voice beruft, um mit mir zu sprechen. Christian Lenz und ich sind nicht allzu oft gleicher Meinung und in der Vergangenheit haben wir uns mehr 'angezickt' als alles andere. Wir kamen im Gespräch gleich zum Punkt. Ohne lange rumzuquatschen haben sie uns angeboten, ihr Team zu übernehmen - inklusive der ESL Pro Series Lizenz. So ein Angebot nimmt man natürlich mit! Welche Organisation gibt schon Slot plus Spieler ab. Minuten später sprach ich bereits mit dem Team. Diese waren natürlich noch down nach der Kündigung des alten Arbeitgebers. Wie es nun mal so ist, sprachen wir über 'Gott und die Welt' und wir übergaben ein schriftliches Angebot. Tage vergingen, da alles geplant werden musste seitens der Sponsoren, der Grafiker und vieles mehr. Spieler erkundigten sich über uns bei ehemaligen Spielern, was auch völlig in Ordnung ist. Denn nicht jeder Organisation kann man heutzutage vertrauen. So wurden einige internationale Spieler, wie Joshua 'Steel' Nissan oder Tomas 'Oskar' Stastny befragt, die bei uns gespielt haben, ob alles reibungslos verlief. Nachdem es das 'Go' der Spieler gab, setzte sich Christian mit der ESL in Verbindung und klärte alles zum Thema 'Accountübernahme'. Auch dies verlief reibungslos seitens der ESL und n!faculty. So konnten wir gestern offizell als Playing-Ducks e.V. in der ESL Pro Series auflaufen.


Warum denkst du, seid ihr als Clan für die Spieler mittlerweile so interessant, dass sie ohne bedenken zu euch wechseln? Was könnt ihr deiner Meinung nach den Spielern bieten, was sie schlussendlich glücklich macht?

Wir halten zu 110% unsere Versprechen bzw. Verträge ein, sofern der Spieler natürlich seine Aufgaben erledigt. Ein Spieler ist heutzutage nicht mehr nur Spieler sondern auch Botschafter der Sponsoren. Wenn ein Sponsor etwas möchte, wie zum Beispiel Testberichte, Fotos, Facebook-Likes oder Sonstiges, muss dies ein Spieler erledigen. Wenn der Spieler meint: 'Nö kein Bock drauf', dann haben wir auch kein 'Bock' dem Spieler nach Vertrag zu Supporten.


Nachdem die Trennung von n!faculty bekannt gegeben wurde, spielte das Team überraschend stark auf und das, obwohl Simon 'smn' Beck sich für ein anderes Team entschieden hat. Wie hast du die letzten beiden Spiele gesehen und bist du der Überzeugung, dass die Jungs doch noch die Finals nach diesem schlechten Saisonstart erreichen können?

Ich möchte mich, auch wenn ich dies schon mehrfach getan habe, nochmals bei Simon bedanken. Ohne seinen Einsatz wäre unser Team nicht da, wo es jetzt steht. Ich habe in den letzten Tagen viel mit dem Team gesprochen. Sie zeigten sich von einer positiven Progamer-Seite, die wir so nicht kannten. Aufgeschlossen, motiviert und mit einem Ziel vor Augen, zu dem ich aber später komme. Bereits im Match gegen VeryGames haben wir gesehen, zu was das Team im Stande ist. Dann kam der erste Spieltag unter Ducks gegen TeamKR.de. Jetzt sagen viele: 'Naja teamKR', aber nach einer langen Durststrecke war das genau der richtige Gegner, um zu zeigen: 'Hallo, wir sind wieder da'. Dies spiegelte sich auch im gestrigen Match gegen Druckwelle e.V. wider. Keiner hat uns auf dem Schirm, aber wir haben ein Ziel, die ESL Pro Series Finals.


Eine weitere Personalie, die zusammen mit dem Wechsel bekannt wurde, ist Finn 'Karrigan' Andersen. Wie seid ihr mit ihm in Kontakt gekommen und wann wird er in der EPS spielberechtigt sein?

Bereits letzte Woche wussten wir aus internen Kreisen, was bei fnatic passiert. Finn ist ein Spieler mit konkreten Zielen und somit passt er wie die 'Faust aufs Auge' in das Team. Einige vom Team spielten oft mit ihm im Mix und so kam der direkte Kontakt zu Stande, ob er nicht bei uns spielen möchte. Er schaute sich einige Spiele im VOD an und stimmte zu. Alle Spieler freuten sich, dass ein 'Karrigan' im gleichen Team spielen möchte, was die Motivation zusätzlich ankurbelt. Finn wird am Sonntag im Spiel gegen NOD zum ersten Einsatz kommen. Die Spielsperre gilt bis zum 14. Juli 2013, 20:04 Uhr.


So ein Wechsel muss natürlich erst einmal finanziell gestemmt werden, wenn man die Jungs in Zukunft ordentlich unterstützen will, damit diese ihr A-Game abrufen können. Wer steht bei euch im Hintergrund, der die Verpflichtung eines solchen Teams möglich machen kann?

Der jetzige Vertrag mit dem Team, besteht aus einem 100%igen Leistungsvertrag. Alle Spieltage in der ESL Pro Series werden speziell vergütet. Wie diese vergütet werden, ist natürlich geheim. Dem Team war es wichtig, auf vielen internationalen Events aufzulaufen, was wir berücksichtigt haben in den neuen Verträgen. So hat unser Team bis Ende des Jahres ein Grundbudget für Events, was bereits in den kommenden Tagen für EU-Events abgerufen wird. Alles was wir durchführen, ist langfristig geplant. So auch die interne Planung der Events bis April 2014.


LEGIJA sagte in einem Vorinterview mit 99Damage, dass es schon geplante Events gibt, an denen die Jungs teilnehmen. Könntest du uns da ein wenig durch die Planungen führen?

Aber natürlich. Wir fahren im September auf die FOM in Belgien, zwei Wochen später ist ein Meet and Greet-Event in Peine, Anfang Oktober eine Woche Trainingslager hier in Peine und dann kommt die GSH-Hannover. Die Northcon ist natürlich auch geplant und noch ein-zwei weitere EU-Events. Immer so, wie unser Team Zeit hat. Denn Arbeit, Studium und besonders das 'Real-Life' steht bei uns an erster Stelle.


Hast du beziehungsweise ihr genaue Ziele, wo ihr euer Team in circa einem halben Jahr sehen wollt oder lasst ihr die Ergebnisse auf euch zukommen und versucht erst einmal euer Team soweit zu unterstützen, dass sie sich komplett wohl fühlen?

Respekt ist im Team untereinander vorhanden, also sehe ich im ersten Step nur das Ziel 'EPS-Finals vor Augen'. Und wer die Finals vor Augen hat, hat schon das nächste Ziel. Wir wollen auf die Finals und diese auch gewinnen! Einige Leute werden jetzt lachen, aber das ist uns egal. Wir gewinnen zusammen und verlieren zusammen - Ende aus Mickey Maus. Wir wollen unser Team bis April 2014 genausoweiter führen. Bis dahin ist alles finanziell abgesichert, danach folgen weitere Planungen.


Dann danke ich dir, dass du dir die Zeit genommen hast, um unsere Fragen zu beantworten. Die letzten Worte gehören wie gewohnt dir.

Vielen Dank an 99Damage.de für die gute und aktive Zusammenarbeit. Hierbei meine ich eure Streams, Aktionen für die Community und natürlich für dieses Interview, um 'Licht ins Dunkle' zu bringen. Danke an meine Frau und meinen Sohn, da schon einiges an Zeit drauf geht mit den Enten. Herzlicher Dank geht an unsere Finanz-Sponsoren Tt.eSPORTS, Kaspersky Lab und LC-POWER. Haut rein und für weitere Fragen stehe ich unter 'Gesichtsbuch' bereit.


Geschrieben von MooZE

Kommentare


#1
pusHa. schrieb am 12.07.2013, 16:10 CEST:
Die Spielsperre gilt bis zum 14. Juli 2014, 20:04 Uhr.

Wer oder was ist bis 2014 gespeert ?
#2
MooZE schrieb am 12.07.2013, 16:13 CEST:
2013 natürlich, gefixxed :D
#3
snake-41 schrieb am 12.07.2013, 16:17 CEST:
sympatisch, ehrlich, nett = sowas braucht man! Jetzt heisst es Leistung zeigen - GL!
#4
ChaosKlinik schrieb am 12.07.2013, 16:17 CEST:
karrigan ist erst ab dem 14. Juli spielberechtigt.
#5
TraitorJudas schrieb am 12.07.2013, 16:17 CEST:
Dann kann man nur viel Glück für die Zukunft in CS:GO wünschen :)
#6
MrAmnesia schrieb am 12.07.2013, 16:19 CEST:
pusHa. schrieb:
Die Spielsperre gilt bis zum 14. Juli 2014, 20:04 Uhr.

Wer oder was ist bis 2014 gespeert ?


Karrigan hat eine spielsperre und ist erst am Sonntag den 14 Juli berechtig in der EPS zu spielen solange hilft smn aus ;)
#7
pusHa. schrieb am 12.07.2013, 16:22 CEST:
Ja das wusste ich auch aber da stand 2014
#8
voodoo schrieb am 12.07.2013, 16:31 CEST:
Ich bin mal gespannt was das gibt. Klingt alles äußerst nett und symphatisch, aber ich bin da mittlerweile sehr skeptisch. Alleine die zu 100% leistungsbezogenen Verträge machen schon klar, dass viel Druck auf dem Team lasten wird. Kein Sponsor kann es sich großartig leisten ein Team zu finanzieren, welches nicht regelmäßig auf Events das Halbfinale/Finale erreicht und international oben mitspielt. Das Team hat sicher Potenzial, aber ich würde sie nicht zu den absoluten Topteams der Zukunft zählen. Da müssen sie sich ganz schön strecken und viel durch Fleiß wettmachen. Hoffe aber wie immer das beste weil -> GER!
#9
GQ1 schrieb am 12.07.2013, 16:38 CEST:
Wo zum Teufel ist mein Post hin verschwunden?!?!?!

Auf ein Neues:

Schönes Interview! Hoffe Playing Ducks unterstützt das Team auch wirklich, so wie es sich im Interview "liest"! Dann werden wir die Ducks wohl nun öfters auf Offline Events sehen. HF & GL
#10
AMOK. schrieb am 12.07.2013, 16:40 CEST:
kirby die ente als bsp :D
#11
runnr schrieb am 12.07.2013, 16:57 CEST:
hört sich gut an, auch das Teams mal wieder auf nationale Lans geschickt werden finde ich sehr gut
die sind mittlerweile nämlich fast tot in Deutschland
#12
Jan schrieb am 12.07.2013, 18:10 CEST:
muhahahaha hahahah hahhaha haha
#13
silber schrieb am 12.07.2013, 18:17 CEST:
danke für die zahlreichen kommentare. wer mich als person kennt, der weiß dass alles 100% abläuft, sofern sich spieler selber daran halten. es kam vom team kein ich brauche mal oder sowas, wisst ihr was vom team kam inkl karrigan -> was dürfen wir für euch tun! sowas meine ich mit pro einstellung. manche joinen eine org und als nächstes kommt der standard spruch: meine maus, headset, tastatur ist kaputt.... dann erhalten die spieler die ware und bei einem events spielen sie mit anderer hardware. schön bei ebay verschruppt^^ siehe team thermaltake als beispiel und dann wundern wieso das unternehmen kein bock mehr hat! events finanziert, gehälter bekommen und dann die ganze hardware vertickt. super einstellung mancher "profis". natürlich haben wir ducks nicht das budget wie fnatic oder mousesports aber wir arbeiten daran immer besser zu werden. habe fertig
#14
GQ1 schrieb am 12.07.2013, 18:31 CEST:
silber schrieb:
danke für die zahlreichen kommentare. wer mich als person kennt, der weiß dass alles 100% abläuft, sofern sich spieler selber daran halten. es kam vom team kein ich brauche mal oder sowas, wisst ihr was vom team kam inkl karrigan -> was dürfen wir für euch tun! sowas meine ich mit pro einstellung. manche joinen eine org und als nächstes kommt der standard spruch: meine maus, headset, tastatur ist kaputt.... dann erhalten die spieler die ware und bei einem events spielen sie mit anderer hardware. schön bei ebay verschruppt^^ siehe team thermaltake als beispiel und dann wundern wieso das unternehmen kein bock mehr hat! events finanziert, gehälter bekommen und dann die ganze hardware vertickt. super einstellung mancher "profis". natürlich haben wir ducks nicht das budget wie fnatic oder mousesports aber wir arbeiten daran immer besser zu werden. habe fertig


+1
#15
TraitorJudas schrieb am 12.07.2013, 18:35 CEST:
silber schrieb:
danke für die zahlreichen kommentare. wer mich als person kennt, der weiß dass alles 100% abläuft, sofern sich spieler selber daran halten. es kam vom team kein ich brauche mal oder sowas, wisst ihr was vom team kam inkl karrigan -> was dürfen wir für euch tun! sowas meine ich mit pro einstellung. manche joinen eine org und als nächstes kommt der standard spruch: meine maus, headset, tastatur ist kaputt.... dann erhalten die spieler die ware und bei einem events spielen sie mit anderer hardware. schön bei ebay verschruppt^^ siehe team thermaltake als beispiel und dann wundern wieso das unternehmen kein bock mehr hat! events finanziert, gehälter bekommen und dann die ganze hardware vertickt. super einstellung mancher "profis". natürlich haben wir ducks nicht das budget wie fnatic oder mousesports aber wir arbeiten daran immer besser zu werden. habe fertig


guter mann!
#16
MiPu schrieb am 12.07.2013, 19:34 CEST:
Na dann Thorsten, viel Erfolg dir und deinem Team :)
#17
Grundsolide schrieb am 12.07.2013, 20:19 CEST:
Sehr sympathisch und vernünftig, dazu ein richtig cooles Team... ich werd definitiv für die Ducks cheeren. :D

Hoffentlich klappt es noch mit den Finals!
#18
KINGxyr9z schrieb am 12.07.2013, 21:43 CEST:
AUF GEHTS MIGHTY DUCKS :PPP hahahahaha Spaß PLAYING DUCKS :D
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz