ANZEIGE:
Interview: Auch mit dem Deutsch-Serben haben wir gesprochen14.02.2014, 16:00

LEGIJA: Negative Kommentare haben mich motiviert

Nachdem wir in den letzten Tagen Interviews mit Tizian 'tiziaN' Feldbusch und Anil 'cLy' Gülec veröffentlichen konnten, widmen wir uns heute Nikola 'LEGIJA' Ninic. Der 23-jährige spricht über das anstehende National Final sowie über seine Leistungen und die Kritiker, die ihm Motivation gaben.



Auch an dich erst einmal die Standardfrage. Wie empfandest du die letzten Tage hier im Bootcamp und in welchem Bereich konntet ihr deiner Meinung nach die größten Sprünge machen?

Nikola 'LEGIJA' Ninic: In der ersten Hinsicht ist das Bootcamp einfach nützlich, da wir ein neues Team sind und uns untereinander erst einmal kennenlernen müssen. Wenn man zusammen die Demos und Taktiken der Gegner analysiert geht das viel einfacher, da alle auf einen Monitor schauen und jeder seine Meinung über bestimmte Situationen abgeben kann und man zusammen die Fehler der Gegner viel leichter ausfindig macht.


Du hast gerade den taktischen Aspekt angesprochen. Bereitet ihr euch dort erst einmal auf das National Final vor oder schaut ihr schon über den Tellerrand hinaus und analysiert Teams, wie zum Beispiel NiP oder Titan, die ihr womöglich in Katowice treffen könntet?


LEGIJA auf der DreamHack Winter
Rein theoretisch wäre es natürlich sinnvoll, dass wir uns erst einmal auf die deutschen Teams vorbereiten. Es ist allerdings nicht wirklich viel Demomaterial vorhanden und generell muss man sagen, dass das Niveau der deutschen Teams nicht so hoch ist, um Anti-Taktiken gegen eben diese zu entwickeln. Die wenigsten Teams haben durchgesprochene GOs, viel mehr gehen die Spieler auf Headshot und schauen, ob sie den Firstfrag setzen können. Gegen internationale Teams schauen wir uns die Demos an, da wir wissen, dass sich diese intensiv auf die Turniere vorbereiten. Hier schreiben wir uns dann auf, was die jeweiligen Teams gerne spielen, was sie in den Pistol-Runden machen oder was für Anti-Taktiken sie haben.


Heute findet mit dem National Final Germany der erste große Vergleich im Jahr 2014 in Deutschland statt. Im Viertelfinale trefft ihr zuerst auf Team Wild Fire, die unter anderem mit eurem alten Mate Christian 'crisby' Schmitt antreten. Wie schätzt du die Jungs nach den Lineup-Änderungen ein und denkst du, dass schlussendlich die individuelle Stärke von euch den Ausschlag geben wird?

Individuell gesehen sollten wir auf jeden Fall viel stärker sein. Was ein kleines Problem werden könnte ist crisby, der nun eine lange Zeit mit mir, tiziaN und chrisJ gespielt hat und demnach ganz genau weiß, wie wir ticken. Er könnte gut dazu beitragen, dass Team Wild Fire einige Anti-Taktiken gegen uns parat hat. Skilltechnisch sind die Jungs auch nicht zu unterschätzen, vor allem von enkay J halte ich sehr viel und ich denke auch, dass er das Potenzial hat, weiter oben mitzuspielen. Ich sehe uns trotzdem als Favoriten und das Spiel sollten wir auch nach Hause bringen.


Nach dem National Final startet auch direkt die EPS-Season, in die ihr wieder als Favorit hineingeht. Wie schon in der letzten Season wird das Cup-System Anwendung finden, das damals noch für Gesprächsstoff gesorgt hatte. Was für ein Fazit ziehst du nach einer Season und denkst du die Umstellung war förderlich für die Teams?

Das Turnierbaumsystem hat Vor- und Nachteile. Der Vorteil gegenüber dem Ligasystem ist mit Sicherheit, dass du jeden Cup um ein erhöhtes Preisgeld spielst und immer gewinnen willst. Im Ligasystem hättest du gut und gerne auch einen guten Freund Punkte schenken können, wenn für dich schon fest steht, dass du in den Playoffs vertreten sein wirst. Mir gefällt das Turnierbaumsystem im Gegensatz zum Ligasystem besser.


Der Titel in der EPS ist wieder einmal der Anspruch von mousesports. Doch in den letzten Tagen wurdet ihr auch für internationale Ligen und Turniere eingeladen, die bald starten. Wie siehst du eure Chancen in der Fnatic FragOut League, wo ihr gegen das ehemalige Team der Astana Dragons spielen müsst oder aber in der StarSeries?


Damals noch mit CHEF-KOCH Seite an Seite
Es ist sehr wichtig für uns, dass wir jetzt auch gegen größere Teams in Officials spielen können. Man hat im deutschen EMS Qualifier gesehen, als wir gegen PENTA Sports gespielt haben, dass wir diese Stresssituationen mit dem neuen Team noch nicht gewohnt sind. Wir lagen mit vier Runden hinten und konnten uns gerade noch einmal zurückkämpfen, da wir zusammengehalten haben. Daher sind Officials gegen starke Teams sehr wichtig, da du dort bis aufs Letzte gefordert wirst. Das Preisgeld ist ein anderer Anreiz, dass wir unseren Fokus mehr auf die internationalen Ligen legen werden. Alles in allem müssen wir einen guten Mix zwischen den einzelnen Ligen finden, da wir ein noch relativ neues Team sind und demnach auch noch nicht so ein breites Spektrum an Taktiken aufweisen können.


Kommen wir ein wenig auf deine Person zu sprechen. Du wurdest damals des Öfteren von der Community kritisiert und als schwächster Spieler im Team abgestempelt. Wie bist du mit diesem Kommentaren umgegangen und war das vielleicht die nötige Motivation, die du gebraucht hast, damit du dich noch ein wenig mehr reinhängst?

Man muss den meisten Leuten, die vielleicht selber nicht auf solch einem hohen Level spielen, erklären, was meine Aufgabe im Team ist. Die meisten denken, dass der Spieler mit den meisten Kills auch gleichzeitig der beste Spieler im Lienup ist. Meine Rolle war es immer schon, einen Spieler, wie zum Beispiel tiziaN zu supporten, damit eben dieser die Entry-Frags in einer Runde machen kann. Mit Granaten versuche ich es ihm so leicht wie nur möglich zu machen, damit wir mit den First-Frag in die Runde starten können. Falls ich eine Lücke bei den Gegner finde, helfe ich dann auch dem Ansager, dass man diese Schwachstellen attackieren kann. Natürlich muss ich auch gut umschießen, aber es ist denke ich auch wahr, dass ich nicht der aimstärkste Spieler im Team bin. Es ist jedoch nicht alles vom Aiming abhängig und wir haben ja mindestens zwei Akteure im Lineup, die die Rolle des Madfraggers übernehmen. Jeder hat nunmal Spiele, in denen er richtig stark ist und dann mal wieder ein Spiel, wo man halt gar nichts trifft - das ist menschlich.


Wie sah es Motivationstechnisch aus nach solchen Comments?

Klar legt man wert darauf, was die Community über einen denkt, da das nunmal das Bild ist, welches du repräsentierst. Man will nicht als schlechter Spieler gelten und überlegt dann auch, was man verändern kann, damit man dem Team und den Jungs, die man mag, nicht schadet. Im Endeffekt hat es mich aber motiviert.


Dann danke ich auch dir für das Interview, die letzten Worte gehören dir.

Auch ich will unsere Sponsoren grüßen, die uns tatkräftig unterstützen und hoffentlich noch viel Spaß mit uns haben werden. Dazu zählt BenQ, EpicGear und XMG. Vielen Dank für das Interview.


Geschrieben von MooZE

Kommentare


#1
blubi90 schrieb am 14.02.2014, 16:05 CET:
Ich hack dir die Finger ab!
#2
LoOukas schrieb am 14.02.2014, 16:10 CET:
legija auf jeden Fall schwächster Deutsch-Sprecher im Team :D
#3
REMUZ schrieb am 14.02.2014, 16:12 CET:
Mir gefallen die MOUZ Interviews. Alle freundlich und ehrlich geschrieben/geantwortet.

<3 GOGOGO MOUZ
#4
mxE schrieb am 14.02.2014, 16:19 CET:
blubi90 schrieb:
Ich hack dir die Finger ab!


hahaahah
#5
pr0zac schrieb am 14.02.2014, 16:49 CET:
Klasse Typ, der auch was kann.
#6
SkiZx schrieb am 14.02.2014, 17:39 CET:
LoOukas schrieb:
legija auf jeden Fall schwächster Deutsch-Sprecher im Team :D

Mit Sicherheit sprechen Chrisj und Cadian besser deutsch...
#7
TraitorJudas schrieb am 14.02.2014, 17:42 CET:
w0w~
#8
m3ssi schrieb am 14.02.2014, 18:39 CET:
"...und generell muss man sagen, dass das Niveau der deutschen Teams nicht so hoch ist, um Anti-Taktiken gegen eben diese zu entwickeln. Die wenigsten Teams haben durchgesprochene GOs,..."

und weiter

"Er könnte gut dazu beitragen, dass Team Wild Fire einige Anti-Taktiken gegen uns parat hat."

Wenig arrogant das Interview, ganz wenig.

Davon abgesehen: Ich glaube, dass Legija besseres Deutsch spricht, als hier niedergeschrieben oder?
#9
darQue1984 schrieb am 14.02.2014, 18:53 CET:
LoOukas schrieb:
legija auf jeden Fall schwächster Deutsch-Sprecher im Team :D


deutsch? ^^
#10
mBKAY schrieb am 15.02.2014, 11:49 CET:
m3ssi schrieb:
"...und generell muss man sagen, dass das Niveau der deutschen Teams nicht so hoch ist, um Anti-Taktiken gegen eben diese zu entwickeln. Die wenigsten Teams haben durchgesprochene GOs,..."
und weiter
"Er könnte gut dazu beitragen, dass Team Wild Fire einige Anti-Taktiken gegen uns parat hat."
Wenig arrogant das Interview, ganz wenig.
Davon abgesehen: Ich glaube, dass Legija besseres Deutsch spricht, als hier niedergeschrieben oder?


Arrogant schon, aber leider auch die Wahrheit!
#11
Papiertuete schrieb am 15.02.2014, 16:59 CET:
Er ist kein bisschen arrogant... es ist nun mal so, dass die keine Anti-Taktik haben oder was auch immer. Nur weil er es sagt wie es ist, ist er also gleich arrogant ? lol
#12
m3ssi schrieb am 15.02.2014, 23:04 CET:
Papiertuete schrieb:
Er ist kein bisschen arrogant... es ist nun mal so, dass die keine Anti-Taktik haben oder was auch immer. Nur weil er es sagt wie es ist, ist er also gleich arrogant ? lol


Du hast die Definition von Arroganz ziemlich gut verstanden, ja, genau so ist es.
#13
elefantentoast schrieb am 16.02.2014, 00:03 CET:
Hier hätte ich gern auch ein Videointerview gesehen.
#14
pr0zac schrieb am 16.02.2014, 07:51 CET:
m3ssi schrieb:
Papiertuete schrieb:
Er ist kein bisschen arrogant... es ist nun mal so, dass die keine Anti-Taktik haben oder was auch immer. Nur weil er es sagt wie es ist, ist er also gleich arrogant ? lol

Du hast die Definition von Arroganz ziemlich gut verstanden, ja, genau so ist es.

Das als Arroganz zu beschreiben, ist absoluter Quatsch. Leute, die für sich was erreicht haben und es anderen preisgeben, zeigen für mich keine Arroganz. Hier macht einfach nur der Ton die Musik.

Im Grunde genommen kann man frei heraus sagen, dass die meisten deutschen Teams bis auf die goldenen 5(+2?), hart fürs Klo sind. Das gilt speziell für den internationalen Bereich.

Sehe da keine Arroganz, wenn ich ehrlich bin. Einfach nur die pure Wahrheit.
#15
Rikz25 schrieb am 17.02.2014, 14:21 CET:
pr0zac schrieb:
m3ssi schrieb:
Papiertuete schrieb:
Er ist kein bisschen arrogant... es ist nun mal so, dass die keine Anti-Taktik haben oder was auch immer. Nur weil er es sagt wie es ist, ist er also gleich arrogant ? lol

Du hast die Definition von Arroganz ziemlich gut verstanden, ja, genau so ist es.

Das als Arroganz zu beschreiben, ist absoluter Quatsch. Leute, die für sich was erreicht haben und es anderen preisgeben, zeigen für mich keine Arroganz. Hier macht einfach nur der Ton die Musik.
Im Grunde genommen kann man frei heraus sagen, dass die meisten deutschen Teams bis auf die goldenen 5(+2?), hart fürs Klo sind. Das gilt speziell für den internationalen Bereich.
Sehe da keine Arroganz, wenn ich ehrlich bin. Einfach nur die pure Wahrheit.


+1
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz