ANZEIGE:
Interview: Der große Mann im Sieger-Interview mit 99Damage16.03.2014, 18:00

Christian Lenz: pasha wird dieses Jahr Vater

Nachdem wir euch schon Interviews mit Filip 'Neo' Kubski und Wiktor 'TaZ' Wojtas präsentieren konnten, haben wir uns direkt nach dem großen Finale den Mann hinter den Kulissen geschnappt und mit ihm das Turnier und die vergangenen Wochen resümiert. Christian 'PsYcHo' Lenz kennt seine polnischen Jungs nun schon seit einigen Jahren und ist seit dem Zusammenschluss mit Virtus.pro wieder der Team-Manager.



Hey Lenz, bevor wir auf das Turnier zu sprechen kommen möchte ich erst einmal über die vergangenen Wochen mit dir sprechen. Es ist bekannt, dass du die Jungs seit Jahren kennst, jedoch warst du bis vor Kurzem noch bei n!faculty aktiv. Wie kam der Kontakt mit ihnen zustande und wielange bist du nun schon im Team?

Vor knapp drei Jahren fanden auf der CeBIT die Intel Extreme Masters Hannover statt, wo wir damals noch unter ESC Gaming zusammengearbeitet hatten. Bei ESC war ich für die Polen zuständig, da ich damals am Besten die englische Sprache beherrscht habe und es sich aus diesem Grund angeboten hat, dass ich sie unterstütze. Wir hatten von Anfang an einen sehr guten Draht, da sie schon damals viel reifer waren als der Rest der Community und dadurch alles viel professioneller ablief. Auch als wir nicht mehr direkt miteinander gearbeitet haben, blieb der Kontakt immer bestehen und auf Events war man dann zusammen zu Abend essen, wo dann sogar der Vater von Neo bei war. Als n!faculty dann zuletzt bekanntgegeben hatte, dass man nicht weiter in CS:GO investieren möchte, blieb für mich nur die Entscheidung zwischen aufhören oder den Polen, was sich zu diesem Zeitpunkt natürlich angeboten hat und siehe da, da bin ich wieder.


Hast du dann auch schon an den Verhandlungen mit Virtus.pro teilgenommen und deinen Jungs da möglicherweise schon Rat gegeben oder bist du erst danach dazugestoßen?

Die Verhandlungen mit den Russen hat TaZ fast komplett alleine übernommen. Sie wollten auch zuerst selbst den Posten des Team-Managers besetzen, jedoch haben sich meine Jungs dagegen gestreubt und ab da an war ich dann auch in den Gesprächen integriert. Zu diesem Zeitpunkt stand jedoch schon fest, dass wir der Organisation beitreten werden.


Von vielen Teams hat man im Vorfeld des Events gehört, dass ihr unglaublich viel Zeit investiert habt und schon an Trainingstagen zeigen konntet, zu was ihr im Stande seid. Hättest du erwartet, dass ihr diese Leistung dann auch auf solch einem großen Turnier abrufen konntet und inwiefern warst du integriert in der Vorbereitung?

Wir haben relativ kurzfristig ein Bootcamp in Warschau abgehalten, da es nicht wirklich andere Optionen gegeben hatte. Die Planung verlief auch ziemlich leicht, da Virtus.pro uns da keine Steine in den Weg legt, sodass es nur auf eine sinnvolle Planung ankam. Acht Tage waren die Jungs im Bootcamp und ich hab von Zuhause aus soviel an den Einheiten teilgenommen, wie ich nur konnte. Wir haben grundsätzlich nicht gegen NiP gespielt, da wir ihnen nichts zeigen wollten - wussten zu dieser Zeit natürlich noch nicht, dass wir schlussendlich im Finale auf sie treffen werden. Die PCW-Ergebnisse waren schlichtweg überragend und das einzige Team, das uns schon im Vorfeld Probleme bereitet hatte, war LGB.eSports. Sie waren auch hier mit Abstand der härteste Gegner und somit verdient im Halbfinale. Bei uns hat von der Stimmung und vom Umschießen her alles gepasst und da haben sich die zehn Stunden Training am Tag defintiv ausgezahlt. Es ist mittlerweile wieder ihr Job und werden dementsprechend auch entlohnt, wodurch man solch eine Professionalität auch erwarten darf.


Christian 'PsYcHo' Lenz hinter seinen Jungs

Vor dem Event hatten wir die Chance mit Neo zu sprechen und auch TaZ war von Anfang an sehr siegessicher und hat das auch nach außen hin gezeigt. Inwiefern spielt dann noch die Tatsache mit hinein, dass man vor heimischen Publikum spielt?

Im Sommer wurden zwei Spieler ausgetauscht, was man sich auch immer vor Augen halten muss. Demnach hat man sich mit snax und byali zwei sehr junge Spieler ins Boot geholt, die hier auch endlich beweisen konnten, dass sie überragende Spieler sind. So etwas braucht eine gewisse Anlaufzeit, da man nicht von heute auf morgen in der Weltspitze mitmischen kann. Trotzdem haben wir an dieser Konstellation festgehalten, was ja auch in der deutschen Szene zum Beispiel nicht allzu oft vorkommt, da man meiner Meinung nach zu schnell Spieler austauscht, wenn es einmal nicht so gut läuft. Der Anspruch der Spieler war riesig, vor allem weil das Event hier stattgefunden hat. Gut vorbereitet waren sie auch, wieso sollte man also nicht vom Titel träumen? Die Jungs haben es auch nicht übertrieben, von daher war das völlig legitim.


Im Finale konntet ihr wieder de_mirage spielen, wo ihr im Laufe des Turnier schon gezeigt hattet, dass ihr dort nahezu unschlagbar seid. Denkst du es war ein Fehler von NiP, de_mirage nicht aus dem Mappool zu voten?

Hätten wir gegen LGB.eSports auf Mirage gewonnen, wäre ich mir ziemlich sicher gewesen, dass sie Mirage rausvetoen. Sie wollten definitiv unsere stärkste Map vermeiden und daher hat es mich schon gewundert, als ich den Mapvote gesehen habe. Mirage ist unser sicherer Pick und de_inferno wäre auch in Ordnung gewesen - wir wollten nur de_nuke nicht spielen.


Im Finale standest du ebenfalls hinter den Jungs vor dieser riesigen Kulisse. Hast du in deinen vielen Jahren im eSports so etwas schon einmal erlebt oder war das auch für dich überwältigend?

Dieses Event ist einfach unvergleichbar. Bei den Intel Extreme Masters war die Halle auch komplett voll, jedoch kam dort keinerlei Stimmung auf. Was hier abgegangen ist, ist wirklich krank. Die Halle war zum Großteil Rot-Weiß und da wir uns in einem richtigen Stadion befunden haben, merkt man natürlich auch die Bewegung, wenn die Fans richtig mitgehen. Fahnen, Tröten und Plakate waren allesamt dabei und auch im Falle einer Niederlage wäre das ein Moment für das Leben gewesen. Das Publikum hat eine super Show abgeliefert und auch die anderen Teams angefeuert, auch gegen uns. Das war ein überaus fairer Umgang und so etwas ist sehr sehr selten.


Nächsten Monat geht es direkt mit den Copenhagen Games 2014 weiter. Habt ihr euch über das Event schon Gedanken gemacht, oder lasst ihr den Trip nach Dänemark sogar aus, damit ihr euch perfekt für das nächste große Major-Event, was voraussichtlich die DreamHack Summer sein wird, vorbereiten könnt?

Die DreamHack wird in der Tat das nächste große Event sein, das wir mitnehmen müssen.

pasha wird dieses Jahr Vater
Wir möchten schon gerne nach Kopenhagen, jedoch ist das Preisgeld etwas geringer geworden, man muss für die Computer vor Ort zahlen und auch der Eintritt fällt nicht gerade klein aus. Das ist meiner Meinung nach sehr schlecht geplant und deswegen werden wir das in den nächsten Tagen in Ruhe besprechen. Virtus.pro würde uns hinschicken, aber eine allzu lange Pause wird es nicht geben. Jeder muss private Sachen nachholen, da auch das Bootcamp sehr viel Zeit und Kraft gekostet hat. Zudem wird pasha dieses Jahr Vater, da steht also einiges an.


Stand vielleicht sogar die Überlegung im Raum, ob man im Falle eines Sieges hier, das Kapitel Counter-Strike würdig abschließen wird? Vor allem TaZ, neo und pasha sind ja bekanntermaßen schon jahrelang im Geschäft.

Das wird defintiv nicht passieren, jedoch kann ich bestätigen, dass diese Überlegung natürlich vorhanden ist, gerade bei TaZ. Er ist nicht mehr der Jüngste und nimmt mittlerweile auch eine andere Rolle im Team ein, wenn man das mit Counter-Strike 1.6 vergleicht. Es ist logischerweise ziemlich kritisch, wenn du viel Zeit in das Spiel investierst und nichts mehr gewinnst. Dieses Event sollte der Auslöser gewesen sein, dass solche selbstkritischen Fragen in naher Zukunft hoffentlich nicht mehr aufkommen werden.


Die letzte Frage handelt von mousesports. Wie schätzt du ihr derzeitiges Team und die Spieler ein? Du hattest hier ja auch die Chance, einige Worte mit ihnen zu wechseln.

Ich schätze mouz als das einzige deutsche Team ein, das international mithalten kann. Sie haben gute Spieler und auch mit tabseN noch einmal einen Schritt in die richtige Richtung machen können. Die Verpflichtung von cLy war sehr fraglich, das habe ich LEGIJA auch gesagt, da wir immernoch im regen Kontakt zueinander stehen. tabseN ist eine gute Wahl, chrisJ ist mit seinen Aktionen, die er ab und zu bringt, ein überragender Spieler und lässt sich eigentlich durch nichts aus der Ruhe bringen. tiziaN ist grundsolide und cadiaN ist mit Sicherheit ein guter Ansager, aber ich als Team-Manager würde ihn vielleicht einmal in die Pflicht nehmen, da er sich meiner Meinung nach für zu gut hält. Er hat sicherlich taktisches Verständis und hat hier in Polen auch super analysiert, jedoch ist er in meinen Augen noch ein wenig zu aufmüpfig. Das Team hat wie ich schon gesagt habe viel Potenzial, der Nachteil ist bloß, dass sie national überhaupt nicht gefordert werden und das wird immer ein Nachteil bleiben. Die Jungs spielen StarSeries, was in Ordnung ist. Auch dieses Event hier war wirklich wichtig für sie. Die Harmonie im Team scheint auch nach dem Ausscheiden zu stimmen und die Jungs werden ihren Weg schon gehen.


Vielen Dank für deine Zeit nach dem Finale. Hast du noch letzte Worte, die du loswerden möchtest?

War richtig gut hier.


Verfolgt ihr EMS One Katowice 2014?



Geschrieben von MooZE

Ähnliche News

Kommentare


#1
Monsihro schrieb am 16.03.2014, 18:10 CET:
bizeps Junior
#2
fugg KnOrKe schrieb am 16.03.2014, 18:10 CET:
"Die DreamHack wird in der Tag das nächste große Event sein,..." Tat*
#3
the.rock schrieb am 16.03.2014, 18:14 CET:
fugg KnOrKe schrieb:
"Die DreamHack wird in der Tag das nächste große Event sein,..." Tat*


fixed. Thx
#4
-Machete- schrieb am 16.03.2014, 18:23 CET:
Monsihro schrieb:
bizeps Junior


raaaawwwww :3
#5
Illu. schrieb am 16.03.2014, 18:41 CET:
"War richtig gut hier."

:D
#6
mahax schrieb am 16.03.2014, 18:49 CET:
War richtig gut hier.
#7
runnr schrieb am 16.03.2014, 19:04 CET:
Viel Glück Mr. Biceps.
#8
hitman schrieb am 16.03.2014, 21:05 CET:
kind + zocken? ich weiss ja nicht...
er wird mit seiner frau bestimmt abwechseln was das angeht. :D
#9
LordKacken schrieb am 17.03.2014, 16:22 CET:
in ein paar Jahren spielen dann evtl. mini Bizeps und mini Knochen in einem Team?!
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz