ANZEIGE:
Interview: Der Däne von Team Dignitas mit uns im Interview16.08.2014, 21:25

FeTiSh: Die neuen Maps sind zurzeit einfach nicht ausgereift

Kurz vor dem Ende des dritten Tags der ESL One Cologne 2014 CS:GO Championship hatten unsere Redakteure vor Ort die Möglichkeit mit Henrik 'FeTiSh' Christensen von Team Dignitas ein Interview zu führen. Die Dänen konnten sich am heutigen Tag gegen Epsilon eSports durchsetzen und treffen morgen im Halbfinale auf fnatic.



Hi Henrik, wie fühlst du dich nach dem Match gegen Epsilon?

Henrik 'FeTiSh' Christensen: Ich fühle mich großartig. Sie geschlagen zu haben erleichtert mich total, wir haben sehr gut gespielt. Zwar haben wir auf de_inferno sehr schlecht auf der CT-Seite angefangen, hatten jedoch bereits das Gefühl zu gewinnen. Xyp9x und ich haben zwei Runden abgegeben, weil wir mental nicht vorbereitet waren. Wir mussten erstmal wieder zurück ins Spiel finden, dann haben wir das Spiel auch positiv für uns beenden können.


War dabei auch ein wenig Wut im Bauch?

Nein, Wut kann man das nicht nennen. Wir hatten einfach das Gefühl, dass die Kommunikation nicht so lief wie wir es wollten. Uns kam es vor als täten wir einfach nicht genug um dieses Spiel zu gewinnen.


Wer, denkst du könnte euch am gefährlichsten werden?

Das wird auf jeden Fall fnatic sein und ich glaube auch, dass fnatic in dieser Form das beste Team auf diesem Turnier ist. So genau kann man das jedoch nicht sagen, da alle Teams, welche noch im Turnier sind, sehr stark sind.


Wo siehst du in deinen Augen eure Vorteile im Vergleich zu fnatic?

Wir spielen länger als ein Team zusammen. Ich glaube wir haben auf einigen Maps ein besseres Teamplay und bessere Taktiken parat, aber das ist schwer zu sagen, da sie mit ihren beiden neuen Spielern, olofm und KRiMZ, zurzeit sehr viel spielen. Ich glaube nicht, dass wir auf irgendeinem Weg die bessere Chancen hätten. Es wird darauf ankommen, wer die besseren Shots macht. Der morgige Tag wird es zeigen.


In letzter Zeit wart ihr sehr stark. Habt ihr irgendwas an euren Taktiken groß verändert oder spielt ihr so wie immer?

Gerade auf der Gfinity Lan haben wir viele Fehler begannen, wie zum Beispiel meine Ansagen. Wir haben einige Verhaltensweisen geändert, zum Beispiel wie wir verschieben, weil die Gegner manchmal sehr erahnen können, was wir machen, aber manchmal eben auch nicht. Seit der Gfinity Lan haben wir an vielen Dingen gearbeitet, gerade an der Mentalität, sodass wir auch, wenn wir Runden verlieren, in der Lage, sind die nächsten Runden zu holen. Gerade der Teil ist der, an dem wir am Meisten etwas ändern können.


Habt ihr euch denn speziell für dieses Turnier vorbereitet, wie zum Beispiel Demos der Gegner geschaut oder ähnliches?

Wir haben uns einige Spiele angeschaut und spielten sehr viel, aber ein Bootcamp haben wir nicht gemacht. Und dazu hatten wir natürlich noch de_overpass zu trainieren.


Eine spezielle Frage: Die Jungs von VALVe sind auch hier in Köln anwesend. Sie greifen hier zum Beispiel dem ESL Staff unter die Arme, wenn es um die technischen Dinge geht. Glaubst du, dass das dabei hilft, das Spiel wachsen zu lassen?

Ich glaube schon, dass Dinge wie die Sticker oder die Skins das Spiel verbessern, genauso wie die Major-Events. Es ist ein wenig wie in den guten alten Zeiten von CSS. Was ich aber überhaupt nicht leiden kann ist, dass VALVe so einen großen Einfluss auf das Competitive-Spiel haben will. Zum Beispiel diese beiden Maps so groß zu machen ist keine gute Idee. Sie sind zurzeit einfach nicht ausgereift und im Wettkampf einfach nicht spielbar. Ich weiß von den ganzen Fanboys die sagen: „Hey, zwei neue Maps, ihr seid alles nur Hater“, aber du musst das professionell sehen. Es sind immernoch viel zu viele Wege vorhanden. Klar kann man faken und ähnliches, aber das Rotationssystem ist immer schlecht. Die sind einfach nicht offen zur Rotation. Zum Beispiel kannst du bei Overpass nicht in den Yard gehen und dann zu B rotieren, das sah man zum Beispiel in dem Spiel von Virtus.pro gegen fnatic.


Wie sieht es aus mit de_cobblestone?

Wir spielen kein Cobblestone. Wir hatten lediglich eine Woche Zeit diese Maps zu trainieren, also haben wir uns entschieden, diese Map immer heraus zu voten. Wir sind jedoch auf alle anderen Maps gut vorbereitet, sodass dies kein Problem sein wird.


Wollt ihr irgendetwas an eurem Spiel ändern?

Wir wissen, dass fnatic Overpass spielen will, aber das finden wir gut, da wir diese Map sehr viel trainiert haben. Gegen fnatic auf Overpass zu spielen wird sicherlich Spaß machen. Wir haben ihr Spiel in den anderen Tagen gesehen, sodass wir wissen, wie sie spielen. Dadurch haben wir meiner Meinung nach einen Vorteil, jedoch wird das auch die einzige Map sein, in der wir einen Vorteil ihnen gegenüber haben. Wir haben sie spielen sehen, sie uns aber nicht. Es kann auch sein, dass sie de_dust2 spielen wollen. Sie haben uns diese Map schon spielen sehen, aber manchmal schlagen wir sie hier und manchmal halt auch nicht. Sie haben uns auch schonmal sehr hoch geschlagen, aber wir zerbrechen uns darüber nicht den Kopf.


Danke für das Interview, die letzten Worte gehören dir.

Ich möchte unseren Fans danken, ganz besonders unsere deutschen Fans: Vielen Dank (das vielen Dank sagte er auf deutsch).


Verfolgt ihr ESL One Cologne 2014?



Geschrieben von the.rock

Kommentare


#1
CanTWaiT schrieb am 16.08.2014, 21:56 CEST:
"Fetish: "[...] Ich weiß von den ganzen Fanboys die sagen: „Hey, zwei neue Maps, ihr seid alles nur Hater.“ "
AWESOME!
Die Maps sind für Casualgamer denke ich in Ordnung. Aber wenn du wirklich mit Positionen und Taktiken spielen willst, läuft das einfach nicht. Einfach nur Randomergebnisse.

editiert von CanTWaiT am 16.08.2014, 22:22 CEST
#2
Schokomanu schrieb am 16.08.2014, 22:06 CEST:
CanTWaiT schrieb:
Ich weiß von den ganzen Fanboys die sagen: „Hey, zwei neue Maps, ihr seid alles nur Hater“
AWESOME!
Die Maps sind für Casualgamer denke ich in Ordnung. Aber wenn du wirklich mit Positionen und Taktiken spielen willst, läuft das einfach nicht. Einfach nur Randomergebnisse.


u mad bro ?
#3
Luelay schrieb am 16.08.2014, 22:10 CEST:
kleiner Tippfehler direkt im ersten Wort "Kur vor dem Ende des dritten Tags der ESL One Cologne 2014 CS:GO Championship hatten unsere Redakteure vor Ort die Möglichkeit mit Henrik 'FeTiSh' Christensen von Team Dignitas ein Interview zu führen."
bin sicher in einigen Monaten sind auch die 2 Maps komplett durch und gehören zum Standart wie jede Andere, vorallem Overpass hat meiner Meinung nach potenzial.
#4
BAER schrieb am 16.08.2014, 22:21 CEST:
Cbble aber nicht ~.~ Raus damit!
Und Overpass mmh, bleibe skeptisch^^
#5
akaji_man schrieb am 16.08.2014, 23:55 CEST:
Ich bin auch der Meinung, dass Overpass eine Chance verdient ... Das Problem allerdings, welches fetish hier beschreibt, stimmt einfach. Die Maps sind zu groß.

Das verschieben ist sowohl auf cbble als auch auf Overpass so schwer ... (wobei letztere Map wiedrum etwas einfach geht seitdem die Tür reingepatcht wurde) Aber es dauert trotzdem zu lange ... Und Zeit, ist das was man in Cs go teilweise selten hat.
#6
MiPu schrieb am 17.08.2014, 00:24 CEST:
Luelay schrieb:
kleiner Tippfehler direkt im ersten Wort "Kur vor dem Ende des dritten Tags der ESL One Cologne 2014 CS:GO Championship hatten unsere Redakteure vor Ort die Möglichkeit mit Henrik 'FeTiSh' Christensen von Team Dignitas ein Interview zu führen."
bin sicher in einigen Monaten sind auch die 2 Maps komplett durch und gehören zum Standart wie jede Andere, vorallem Overpass hat meiner Meinung nach potenzial.


Danke, fixed
#7
croaky schrieb am 18.08.2014, 10:09 CEST:
CanTWaiT schrieb:
"Fetish: "[...] Ich weiß von den ganzen Fanboys die sagen: „Hey, zwei neue Maps, ihr seid alles nur Hater.“ "
AWESOME!
Die Maps sind für Casualgamer denke ich in Ordnung. Aber wenn du wirklich mit Positionen und Taktiken spielen willst, läuft das einfach nicht. Einfach nur Randomergebnisse.


Das halte ich für absoluten Quatsch sie sind sich einfach zu fein und wollen nicht zugeben das veränderungen nun mal dazu gehören CS ist seit jahren immer statisch gleich geblieben zumindest was der Mappool betrifft und gewohnheiten lassen sich nunmal schlecht abgewöhnen. Das ist das selbe wie die Mongos herumschreien wenn auf einem Server Leute mit P90,Autosniper oder CZ herum laufen die Waffe gehört zum Sortiment jeder kann sie usen alle haben gleich viele chancen und wenn jemand nicht in der Lage ist eine Headshot mit der ak zu verteilen dann selber schuld. Man kann alle Resourcen ziehen die das Spiel hergibt und das ist einfach taktisch gesehen korrekt nichts anderes!
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz