ANZEIGE:
Interview: Der Team-Captain von CM Storm nach dem Turnier19.03.2015, 20:00

QueeN: Matches wurden auf die falschen Zeiten gelegt

Mit einem zweiten Platz hat das Team rund um Stephanie 'QueeN' Eydens die Intel Challenge in Kattowitz abgeschlossen und konnte im Finale beweisen, dass man auch gegen die weiblichen Top-Teams mithalten kann. Einige Tage nach dem Event konnten wir noch einmal mit ihr sprechen und die Geschehnisse in Polen Revue passieren lassen.



Hi Stephy! Herzlichen Glückwunsch erst einmal zum zweiten Platz in der Intel Challenge im Rahmen der ESL One Katowice 2015. Bist du alles in allem froh über das Erreichen des Finales oder hättest du dir noch mehr ausgerechnet gegen BadMonkeyGaming?

Hallo und danke. Wir sind sehr gespaltener Meinung. Alles in allem sind wir sehr zufrieden, denn das Turnier bestand ja nicht nur aus diesen beiden Matches, sondern wir mussten bereits im Vorfeld schon einen langen und harten Weg gehen, wo bereits viele andere sehr starke Gegner wie beispielsweise die ESWC Gewinnerinnen von 3DMAX! oder auch die Damen von IMG auf uns warteten. Keine von uns hatte damit gerechnet, dass wir es wirklich nach Kattowitz schaffen, gerade auch durch die ganzen Probleme im Vorfeld, wie zum Beispiel einem Spielerwechsel und der Trennung zwischen uns und unserer alten Organisation. Allerdings waren wir danach umso glücklicher. Wer allerdings schon einmal so weit gekommen ist und dann in einem Finale eher "an sich selber" als an dem Gegner scheitert, kann wohl nachempfinden, wie enttäuscht wir von uns selber sind.


Im Halbfinale musstet ihr gegen die Mädels von ALSEN Team antreten, die von ihren polnischen Fans unterstützt wurden. Trotzdem konntet ihr das Spiel mit 2:0 nach Maps gewinnen, obwohl ihr mit de_mirage die beste Map des Gegnerteams spielen musstet. War euch klar, dass die Polinnen de_mirage picken werden und warum habt ihr diese Map nicht rausgewählt?

Auch wenn wir wussten, dass ALSEN das vermeintlich schwächste Team vor Ort sein wird, haben wir dies nicht auf die leichte Schulter genommen und uns ebenso gut auf die Polinnen vorbereitet, wie auf die beiden anderen Lineups. Wir haben im Vorfeld versucht so viele Demos zu schauen wie nur möglich und haben uns somit ebenfalls durch die VODs des polnischen Cups gewühlt, wo uns bereits aufgefallen ist, dass Mirage wohl ihre Lieblingsmap ist. Aber auch wir können Mirage zu unseren besseren Maps zählen und hatten somit keine Angst diese im Mappool zu lassen. Deshalb haben wir zuerst unsere schwächeren Maps raus gewählt und somit ist es schließlich zu dieser Map-Konstellation gekommen.


Im Finale standet ihr euch schlussendlich BMG gegenüber, die ihr Halbfinale mit 2:1 gegen Ubinited gewinnen konnten. Hättet ihr lieber gegen die Mädels aus den USA gespielt oder war das euer Traumfinale?

Bereits in unserem netten Teamfilmchen wurden wir gefragt, gegen welches Team wir lieber antreten würden und bereits dort habe ich gesagt, dass ich Ubinited bevorzuge. Das liegt jedoch nicht daran, dass ich BMG für zu stark halte oder sie ein sogenannter Angstgegner sind, jedoch hatten wir noch nie die Möglichkeit gegen Potter und Co. zu spielen und waren heiß auf dieses Duell.



Das Shooting vor dem Turnier
Auf de_cache konntet ihr direkt acht Runden als Terror holen und hattet somit eine gute Ausgangslage für die zweite Halbzeit. Was lief dort dann falsch, sodass ihr die Map noch abgeben musstet?

Wie vorhin schon gesagt, haben wir uns eigentlich selber geschlagen. In den Qualis hatten wir das Glück, dass wir einfach alle "on point" waren. Selbst wenn eine Spielerin einen kurzen Moment geschwächelt hatte, konnten die anderen vier dies leicht solange auffangen, bis die Spielerin sich wieder gefangen hatte. Auf dem Event konnten wir das leider nicht wiederholen. Gegen ALSEN z.B. habe ich überhaupt nicht ins Match gefunden, weder auf Mirage noch auf Overpass. Meine vier Ladies konnten das dann gut auffangen, jedoch sah das gegen BMG ganz anders aus. Ich habe mich auf Cache gegen BMG sehr wohl gefühlt, aber zum Beispiel Ivy war sehr nervös, da es ihr erstes Offline-Event war und sie ja auch direkt so einen "Brocken" gegen sich hatte. Faith hatte massive Hardware-Probleme. Bereits auf der ersten Map gegen das schwedische Team musste sie 2x den Monitor tauschen, was sehr an ihren Nerven gezogen hat und dann war da noch Kelly. Kellys Situation ist schwer zu erklären. Kellys Problem war, glaube ich, die Map Nuke. Schon als sie wusste, dass wir Nuke spielen müssen, hat man ihr angesehen, dass sie sich kein bisschen wohl fühlt. Am Ende haben wir einfach zu viele Fehler zugelassen und unsere CT-Seite leider verschenkt.


Als CT startend, musstet ihr auf de_nuke viele Runden an BMG abgeben, die schlussendlich doch sehr deutlich die zweite Map gewinnen konnten. Sind sie einfach noch ein Stück weiter als andere Female-Teams oder was macht sie deiner Meinung nach so stark?

Nachdem wir Cache verloren haben und auf der CT-Seite von Nuke schon einige Runden abgegeben haben, sind wir einfach nur noch eingebrochen. Wir wussten wie schwer es werden würde uns auf eine dritte Map zu retten und mit diesem Hintergedanken sind wir einfach nur noch wie ein Kartenhaus eingebrochen. Natürlich sind wir sehr enttäuscht von uns selber, da Nuke zwar nicht zu unseren besten Maps zählt, wir aber eigentlich trotz der CT-Lastigkeit eine sehr solide T Seite haben. Ich persönlich sehe BMG nicht als die "Übermacht" wie sie gerne von allen dargestellt wird. Natürlich ist BMG derzeit eines der stärksten Female-Teams auf der ganzen Welt, jedoch hat man die fünf Ladies auch schon oft genug "schwitzen" sehen. Neben ihrem sehr guten Aiming, haben sie natürlich sehr viel Lan-Erfahrung. Es fällt ihnen, denke ich, einfacher sich auf eine Bühne zu setzen als viele anderen, da wir CS:S-Spielerinnen diese Erfahrung damals nicht sammeln konnten.



kllyVe, shifty, ivy, QueeN und Faith


Wie fandest du die Organisation der Intel Challenge? Wart ihr zufrieden mit den Zuschauerzahlen oder hättest du dir doch ein wenig mehr Ansturm gewünscht, vor allem auf dem Event selbst?

Ich persönlich denke, dass die Female-Matches einfach auf die falschen Zeiten gelegt wurden. Unsere Matches wurden zeitgleich zu dem CS:GO Male Finale und ebenso mit dem LoL Finale gelegt. In meinen Augen ist das ein großer Fehler. Man hätte die Semifinals ebenso Samstag spielen lassen können, da wir dort auch bereits ab 13 Uhr vor Ort sein mussten und das Finale alleine am Sonntag zwischen den anderen beiden Finals. Ebenso glaube ich, dass die Intel Challenge Katowice nicht sehr gut angekündigt wurde. Viele wussten gar nicht, dass dort auch Females spielen werden.


Wie sehen die nächsten Monate bei euch aus? In zwei Wochen stehen mit den Copenhagen Games das nächste Female-Turnier an, an dem ihr teilnehmen werdet. Macht ihr zunächst einmal ein paar Tage Pause oder wird sich direkt für Dänemark vorbereitet?

Eine wirkliche Pause können wir uns durch den kurzen Zeitraum bis zu den Copenhagen Games leider nicht leisten. Abgesehen davon, dass wir eines der wenigen Female-Teams sind, die das komplette Jahr durchtrainieren (Ausnahme Weihnachten etc.), gibt es noch viele Dinge, welche wir bis zu den Copenhagen Games abarbeiten und verbessern müssen. Leider ist Ivy direkt die Woche vor Kopenhagen im Urlaub, sodass wir gezwungen sind, die letzten Trainingseinheiten mit einem Stand-In abzuhalten. Aber wir sind alle zuversichtlich und freuen uns natürlich auch sehr darüber, in zwei Wochen wieder gemeinsam als CM Storm auflaufen zu können.


Dann danke ich die für deine Zeit und überlasse dir die letzten Worte.

Ich würde mich an dieser Stelle gerne im Namen des kompletten Teams bei all denen bedanken, die uns in den letzten Wochen so toll unterstützt haben! Ihr habt es möglich gemacht, uns mit einem gestärkten Rücken nach Kattowitz reisen zu lassen und wir hoffen trotz des verlorenen Finals, euch nicht enttäuscht zu haben. Des Weiteren möchte ich mich noch bei meinem Bebichen oder auch im Team besser bekannt als Prof. Uglu (shifty summt grade deine Melodie) bedanken, dafür dass du für unseren Coach Nathan eingesprungen bist und ihn perfekt vertreten hast. Wir waren froh jemanden dabei gehabt zu haben, der uns nicht nur spielerisch, sondern auch seelisch unterstützt hat! Danke auch an unsere Organisation CM Storm für den Support im Vorfeld und für die Möglichkeit, unter einem Namen an dem Event teilzunehmen. Ebenfalls muss ich an dieser Stelle meinen Eltern danken. Es macht mich stolz zu wissen, dass mein Dad und meine Stiefmutter sich Zuhause jedes unserer Matches anschauen und von ganzem Herzen mitfiebern. Auch an meine Mami ein ganz großes Danke, denn eigentlich wollte ich selber wegen eines Krankheitsvorfalls in der Familie das Event kurzfristig absagen. Du hast mir Mut zugesprochen und mich trotz deines Desinteresses an meinem Hobby nach Kattowitz geschickt - das hat mir sehr viel bedeutet. Die letzten Worte gehen natürlich raus an meine Ladies. Danke, dass wir alle am selben Strang ziehen und wir all den Leuten, die uns belächelt haben, zeigen konnten, was man mit Willen und harter Arbeit alles schaffen kann. Auch wenn es am Schluss nicht ganz gereicht hat, erinnert euch bitte immer an meine letzten Worte im Teamkreis: "An diesen Moment werdet ihr euch euer ganzes Leben erinnern können"!


Geschrieben von MooZE

Ähnliche News

Kommentare


#1
HellcoM schrieb am 19.03.2015, 20:14 CET:
fand es auch sehr schade das es zeitgleich mit dem male finale gespielt worden ist.. hätte es mir gerne angeschaut ...
#2
Randalmaker schrieb am 19.03.2015, 20:59 CET:
Geht mir genauso. Hätte mich auf jeden Fall interessiert. Naja, wird ja sicherlich nicht das letzte Turnier für die Truppe gewesen sein!
#3
Tredstone schrieb am 19.03.2015, 21:50 CET:
2 mal würde dabei
#4
m3ssi schrieb am 19.03.2015, 22:09 CET:
schöne Danksagung :O

Tredstone schrieb:
2 mal würde dabei


das einzige, was solche Kommentatoren würden, ist was? Dumm gucken und nach Haus gehen. sheesh.
#5
Yxylygyrym schrieb am 20.03.2015, 10:56 CET:
HellcoM schrieb:
fand es auch sehr schade das es zeitgleich mit dem male finale gespielt worden ist.. hätte es mir gerne angeschaut ...


+1
#6
steveR_GER schrieb am 20.03.2015, 12:58 CET:
Entschuldigt meine Ignoranz, aber ICH finde das Niveau der female Competition, im Verhältnis zu den male Competition, so unglaublich schwach, dass ich nichtmal broadcasten würde. Ohne die Mädels angreifen zu wollen, aber mit dem Spielniveau, würden 99% der Community, jedes männliche Team flamen! Wozu wird nach Geschlechtern getrennt ? Doch nicht, weil Frauen eine andere Physionomie haben, die sie benachteiligt im Wettkampf, wie im Sport! Sondern aus rein marketingtechnischer Sicht, weil es deutlich attraktivere Playerprofile der Mädels gibt, als die der aktuelle Majorsieger! Von daher, nette Daseinsberechtigung, aber ich würde das doch eher als Showkämpfe bezeichnen, anstatt echte Competition. Nur meine Meinung und die habe ich bewusst provozierend formuliert. Ich möchte keinen persönlich angreifen, nur mal zum nachdenken anregen !
#7
nightwax schrieb am 20.03.2015, 13:11 CET:
ja fand ich auch nicht toll !!! aber für das nächste Major müssen die vieles ändern allein die HLTV drops laags und das ganze war ja für die Caster unmöglich

Aber trotzdem schön das wir als deutsches Team es ins Finale geschafft haben :)
#8
rapid eYe schrieb am 20.03.2015, 14:09 CET:
@ steveR_GER
Ich finde zwar auch das die Felmale Szene rein Skilltechnisch weit hinter den Männern, gerade auf internationalem Niveau hinterherhinkt. Im Finale waren viele echt schwere Fehler zu sehen, die selbst im MM ab Master Guardian Elite selten vorkommen. Trotzem ist es doch echte Competition (nur auf einem anderen Niveau), den auch die Mädels kommen um zu gewinnen und geben ihr bestes.

Zudem ist das weibliche Geschlecht gerade in CS kaum vertretten.
Deshalb habe ich die hoffnung das man mit solchen Tunieren mehr Frauen zum ernsthaften CS spielen bewegt und dadurch auch das Niveau in der Felmaeszene generell steigt.
Wenn dann genug Frauen da sind und sie vom Skill her mithalten können, sollte man aber das Geschlechter trennen abschaffen, da es schon ein bischen unfair ist das Frauen mit weniger Skill als so meincher Hobby Zocker, an so großen Tunieren um Geld spielen können und von den Orgas unterstützt werden.
Trotzem muss man auch sagen, das so meinche Female Teams einen Großteil der Community in nem Match schlagen würden, also ist man auf einem guten Weg!

editiert von rapid eYe am 20.03.2015, 14:36 CET
#9
Kartoffelfragger schrieb am 20.03.2015, 14:55 CET:
steveR_GER schrieb:
Entschuldigt meine Ignoranz, aber ICH finde das Niveau der female Competition, im Verhältnis zu den male Competition, so unglaublich schwach, dass ich nichtmal broadcasten würde. Ohne die Mädels angreifen zu wollen, aber mit dem Spielniveau, würden 99% der Community, jedes männliche Team flamen! Wozu wird nach Geschlechtern getrennt ? Doch nicht, weil Frauen eine andere Physionomie haben, die sie benachteiligt im Wettkampf, wie im Sport! Sondern aus rein marketingtechnischer Sicht, weil es deutlich attraktivere Playerprofile der Mädels gibt, als die der aktuelle Majorsieger! Von daher, nette Daseinsberechtigung, aber ich würde das doch eher als Showkämpfe bezeichnen, anstatt echte Competition. Nur meine Meinung und die habe ich bewusst provozierend formuliert. Ich möchte keinen persönlich angreifen, nur mal zum nachdenken anregen !


+1 Stimme dir weitestgehend zu

Mich stört es allerdings nicht, wenn es eine Veranstaltung gibt, welche die Femaleszene fördert, damit mehr Mädels CSGO spielen. Allerdings ist das Preisgeld zu hoch, wenn man es skilltechnisch mit den normalen Wettbewerben vergleicht, sodass hier eine Bevorzugung stattfindet, was ich persönlich schade finde.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz