ANZEIGE:
Interview: Der Schwede und Neu-Amerikaner im Interview04.07.2015, 19:30

pyth: Wir haben schlechtes Teamwork gezeigt

Neben Counter Logic Gaming und Cloud9 als drittes amerikanisches Team angereist, musste Luminosity Gaming bereits nach zwei Spielen Abschied vom Turnier nehmen. Der Exil-Europäer und aktueller Spieler im Lineup des Teams, Jacob 'pyth' Mourujärvi, stand uns Rede und Antwort.



Hallo pyth, vielen Dank für deine Zeit. Was lief am Donnerstag gegen Virtus.pro und EnVyUs falsch, gegen die ihr sehr früh schon ausgeschieden seid?

Jacob 'pyth' Mourujärvi: Ich finde, wir haben ein schlechtes Teamwork gezeigt. Die Kommunikation hat nicht gepasst. Zusätzlich sind viele unserer Spieler unerfahren, wenn es um LAN-Events geht und daher ziemlich nervös.


Du bist vor ein paar Monaten nach Nordamerika umgezogen. Was für Gründe hatte dieser Schritt, da dein Heimatland Schweden doch in Sachen Counter-Strike wirklich viel zu bieten hat?

Ich habe vor meinem Umzug bei Team Orbit gespielt. Als SKYTTEN uns erzählte, dass er das Team verlassen will und für Kinguin spielen wird, von denen er ein bessere Angebot erhalten hatte und ein Gehalt bekommen wird. Dadurch waren wir nur noch zu dritt im Team und ich entschloss mich noch einmal ganz von vorne anzufangen und etwas Neues aufzubauen. Dann kam das Angebot von Luminosity nach Amerika zu kommen um für sie zu arbeiten. Ich fand es vielversprechend, da ich noch nie zuvor mit Gehalt gespielt habe und das jetzt ein großer Schritt für mich und meine Karriere sein würde. Natürlich vermisse ich meine Freunde und meine Familie, was es manchmal sehr schwer für mich macht.


Welchen Einfluss hattest du auf das neue Team? Hast du eine neue Spielphilosophie mitgebracht? Oder eine andere Mentalität?

Ich bin als Fragger in das Team gekommen. Trotzdem habe ich einige Ideen mitgebracht, die von den europäischen Teams umgesetzt werden. Zum Beispiel war unser Team am Anfang sehr chaotisch und nicht wirklich ruhig. Ich habe versucht ihnen beizubringen, sich mehr zu fokussieren und ihnen die chaotische Kommunikation abzugewöhnen.


Luminosity konnte sich nicht sehr lange im Turnier halten

Wenn man sich diese LAN anschaut, sind die amerikanischen Teams klar im Aufwind. Wie kann man die amerikanischen Teams mit den europäischen Teams vergleichen - du hast jetzt ja in beiden schon gespielt?

Ich habe das Gefühl, die amerikanischen Teams werden jeden Tag ein Stück besser. Keyd ist nach Amerika gezogen und wir konnten fast jeden Tag gegen sie trainieren und haben daher viele Best-of-Three's gegen sie gespielt. Ich glaube, der größte Unterschied ist, dass man in Europa mehr Möglichkeiten zum trainieren hat. Trainingspartner in Amerika zu finden ist manchmal sehr schwer. In Europa schaut man nur in die Facebookgruppe und hat für jeden Tag jemand anderes. In Amerika läuft das leider nicht so.


Was sind auf lange Sicht deine Ziele mit dem neuen Team?

Unser größtes Ziel ist die Qualifikation für ein Major zu schaffen und daran teilzunehmen und uns mit den Top-Teams zu messen. Am Ende diesen Monats haben wir die Gelegenheit das für die ESL Cologne zu schaffen. Wir wollen aber noch auf dem ESWC nächste Woche und der CEVO-LAN in zwei Wochen so viele Erfahrungen wie möglich sammeln, bevor wir den Qualifier spielen.


Du hast den ESWC bereits erwähnt. Was kann man in nur einer Woche verbessern?

Wir werden uns auf jeden Fall das Match gegen EnVyUs auf de_dust2 anschauen, denn da haben wir einige Fehler gemacht, die wir ausbessern müssen. Wir werden uns zusammen setzen und die Dinge, die falsch gelaufen sind, analysieren und uns auf das Wochenende vorbereiten. Man darf aber auch das Positive nicht vergessen und sich nur auf das Negative konzentrieren.


Danke für das Interview. Hast du noch einige letzten Worte?

Vielen Dank an alle.


Verfolgt ihr ESL ESEA Pro League Season #1?



Geschrieben von X-Ray

Ähnliche News

Kommentare


#1
x0RRY schrieb am 04.07.2015, 19:39 CEST:
Vielen Dank an alle :D Das klingt ja motiviert^^
Aber trotzdem schönes interview!
#2
Raw N Uncut schrieb am 04.07.2015, 22:48 CEST:
pyth.. der Schreihals höchst persönlich #1Flamer & Blamer hat ruhe in das Team gebracht.
#3
SlaxXx schrieb am 05.07.2015, 17:14 CEST:
lex wieder typisch mit army backpack :P
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz