ANZEIGE:
Interview: Tixo von Planetkey Dynamics im Interview05.12.2015, 20:15

Tixo: Wir sind einfach Daddler

Nach dem zweiten Halbfinale stellte sich Manuel 'Tixo' Makohl den Fragen unseres Redakteurs Samuel 'X-Ray' Cornelius und bezog Stellung zum Event im neuen Studio von TaKeTV, den Problemen seiner Umstellung von 1.6 zu CS:GO, seinem Einfluss auf das Team und natürlich die kürzliche Niederlage gegen PENTA Sports.



Manuel 'Tixo' Makohl hat sich bereit erklärt ein Interview mit uns zu führen. Danke dir erst einmal dafür. Du hast schon einige Erfahrung mit Offline-Events sammeln können. Was hältst du von diesem sehr familiären Rahmen im TaKeTV Studio?

Manuel 'Tixo' Makohl: Dieser familiäre Rahmen ist schon erstmal eine Umstellung. Du kommst zu dieser Tür rein und dann heißt es einfach mal "Schuhe ausziehen". Ich war noch nie auf einem Event, auf dem ich die Schuhe ausziehen musste und Socken angeboten bekommen habe, damit meine Füße nicht frieren. Aber ist alles super cool und super chillig hier, die Leute sind voll nett. Das ist wie so eine kleine Lounge, du läufst zwei Meter, stehst vor Gaming-Bereich und alle Zuschauer hocken vor dir.


Du bist relativ frisch aus der Inaktivität zurück gekommen. Was für einen Einfluss hast du auf das Team und welche Erfahrungen kannst du mitbringen, die dem Team weiterhelfen?

Den hauptsächlichen Punkt, den ich mitbringe, ist Unterstützung der Ansagen für Niklas (enkayJ; Anm. d. Red.). Ich versuche aus der Erfahrung heraus zu sagen, was Gegner machen könnten, was sie spielen könnten, was dann gut wäre - auch bei den Mid-Game-Calls. Ich versuche einfach ein bisschen Ruhe reinzubringen. Ich habe hier drei Wilde, die viel Gas geben und voll drauf los spielen und rushen. Und irgendwann muss man die Jungs auch einfach los lassen. Ich habe in den letzten Paar Monaten gemerkt, dass es uns wirklich nicht liegt, langsam zu spielen. Am Anfang haben wir das probiert: ein bisschen statisch, ein bisschen mit Taktik, aber ich glaube, wir sind einfach Daddler. Am Anfang geben wir eine Position vor, da gehen wir hin. Wenn da nichts drauß wird, schwenken wir vielleicht nochmal um, aber sonst wird da nicht mehr viel besprochen. Jeder weiß, wie er zu laufen hat, jeder weiß, was er für Grens hat. Das war's.


Jetzt einmal zu Dir persönlich: Wie war für dich die Umstellung von 1.6 auf CS:GO? Anderes Spiel, anderes Aiming, andere Möglichkeiten mit dem Molotov beispielsweise. Was war für dich die größte Schwierigkeit?

Für mich war die größte Schwierigkeit das Umschalten um zum Beispiel einfach in eine Smoke reinzupushen. Es ist jetzt ja so, du bist blind und weißt nicht genau was du tun sollst. In 1.6 war das klar. Ich bin blind, also schaue ich irgendwo hin und hoffe, dass ich nicht sterbe. Jetzt gehe ich in die Smoke und versuche noch von hinten was zu naschen. Aus diesem Grund ist es jetzt auch wirklich wichtig, dass das Team genau weiß, was ich tue. Wenn ich jetzt zum Beispiel einen Spot mit einem Mate decke und ich gehe in die Smoke, dann ist er quasi alleine und aufgeschmissen. Wenn der Mate jetzt nicht weiß, wie man alleine spielt, ist der Spot mehr oder weniger verloren. Drei bis vier Leute rushen auf den Spot, ich bin vielleicht noch irgendwo hinten in der Smoke, kann noch ein oder zwei Frags machen, aber das war es dann auch. Also dieses Smoke-Pushen und das Interagieren mit dem Molotov war eine kleine Umstellung.



X-Ray im Interview mit Tixo

Wie ist eure Einschätzung - vielleicht habt ihr ja schon kurz gesprochen - zu eurer Leistung auf diesem Event?

Ich muss ehrlich sagen, dass de_cache so deutlich ausfällt, habe ich nicht erwartet. Dass de_mirage eventuell verloren geht, war mir eigentlich klar, da wir auf der Map in der Mitte und auf dem A-Spot immer Schwachstellen hatten, die wir leider nicht ausmerzen konnten. Über de_mirage bin ich jetzt eigentlich nicht enttäuscht. Das war eine solide Leistung, hätte natürlich besser sein können, aber de_cache war katastrophal.


Was genau ist schief gegangen?

Wir haben ziemliche Schwächen, wenn ein Gegner langsam und kontrolliert spielt. Wir sind gut gegen Gegner, die daddeln und einfach mehr reinlaufen und einfach ein bisschen zocken. Und wenn jemand langsam kommt, wird es schwierig, weil wir echt kein Teamplay haben.


Wenn Du die Leistung heute mit eurer generellen Leistung zur Zeit vergleichst: Seid ihr eigentlich besser oder war das ungefähr ein Ergebnis, mit dem Du gerechnet hast?

Wir haben gegen PENTA vorher schon ein paar Mal de_mirage gespielt, da lief es auch manchmal gut, manchmal schlecht. Deswegen habe ich schon damit gerechnet, dass es hier einigermaßen ausgeglichen ist. Auf de_cache hätte ich nicht gedacht, dass wir so schlecht sind, da wir eigentlich einiges vorbereitet und viel besprochen haben, aber hat halt nichts geklappt.


Welche Reaktion kann man nach heute bei euch erwarten? Von personellen Veränderungen wollen wir noch gar nicht reden, dazu ist alles noch zu frisch. Aber wie steht es mit der Erhöhung des Trainingspensums oder einem Bootcamp?

Das ist eine sehr gute Frage. Ich denke, dass wir unser Game etwas mehr auf die AWP auslegen müssen. Damit hat uns PENTA ziemlich stark ausgespielt mit kRYSTAL, der gute Shots getroffen hat. Sowas hätte ich auch gerne. Ich mag den offensiven Stil mit der AWP wie beispielsweise keev ihn spielt. Wenn wir so etwas in unser Spiel mit einbauen könnten, dass die AWP viele Firstfrags holt und wir einfach draufdaddeln und drauf los zocken und einfach den Spot einnehmen, dann wird es auf jeden Fall besser laufen.


Vielen Dank für das Interview. Die letzten Worte gehören Dir.

Ich grüße natürlich mein Team und bedanke mich für die Saison. Grüße auch an unsere Sponsoren.


Verfolgt ihr ESL Wintermeisterschaft 2015?



Geschrieben von X-Ray

Ähnliche News

Kommentare


#1
DesertJam schrieb am 05.12.2015, 20:45 CET:
Chilliger Typ der Tixo :D
#2
s1mon- schrieb am 05.12.2015, 20:54 CET:
Bester Titel haha
#3
rsx schrieb am 05.12.2015, 21:17 CET:
Hoffe er findet wieder zu seiner alten Form zurück. Echt ein sympathischer Kerl.
#4
TraitorJudas schrieb am 05.12.2015, 21:23 CET:
Überschrift passt zum kompletten Event. Mehr als ein x-beliebiger Daddelcup ist das nicht mehr. Traurig, was aus der EPS geworden ist.
#5
iCu94 schrieb am 05.12.2015, 21:51 CET:
TraitorJudas schrieb:
Überschrift passt zum kompletten Event. Mehr als ein x-beliebiger Daddelcup ist das nicht mehr. Traurig, was aus der EPS geworden ist.


+1

Solche Aussagen wie von Tixo in diesem Interview hätte man zu Hochzeiten der EPS nie gehört.
#6
Bone1992 schrieb am 05.12.2015, 22:08 CET:
iCu94 schrieb:
TraitorJudas schrieb:
Überschrift passt zum kompletten Event. Mehr als ein x-beliebiger Daddelcup ist das nicht mehr. Traurig, was aus der EPS geworden ist.

+1
Solche Aussagen wie von Tixo in diesem Interview hätte man zu Hochzeiten der EPS nie gehört.


+1 zu wenig Preisgeld und damit auch keine Ambition mehr der Teams und und und
#7
betoyaner schrieb am 06.12.2015, 00:16 CET:
keev hackt also nicht erwähnenswert, rest vom text solide
kappa
#8
Sautoeter schrieb am 06.12.2015, 10:31 CET:
Denke ich auch, zu wenig Preisgeld lässt da die Motivation stark schwinden...leider :/
#9
snake-41 schrieb am 06.12.2015, 13:57 CET:
naja ernüchternd ehrlich - man daddelt halt so rum - ezpz
#10
kaos187 schrieb am 06.12.2015, 14:08 CET:
sagt ja selbst sie sind nicht wirklich ein team, mehr als daddeln ist halt echt nicht mehr in der eps....
#11
Stuka schrieb am 06.12.2015, 15:05 CET:
Sautoeter schrieb:
Denke ich auch, zu wenig Preisgeld lässt da die Motivation stark schwinden...leider :/


Ähm sry aber ich wette jede menge leute würden sich auch für das eher geringere preisgeld den ... aufreißen. Ab wieviel Preisgeld kann man den heute erwarten, das man vollgas gibt? Ich mein, klar, wenn ich eh schon ein mega einkommen habe sind die paar € nicht mehr der mühe wert.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz