ANZEIGE:
Interview: Ihr habt gefragt, er antwortet jetzt!19.07.2016, 20:30

99on1: Interview mit Maniac

Wie versprochen erwartet Euch nun das bereits angekündigte Interview mit dem damaligen Titan eSports-Spieler und Ex-Coach von Team EnVyUs Mathieu 'Maniac' Quiquerez. Im 99on1 Voting im März belegte er mit 36,89 % zwar nur den zweiten Platz knapp hinter Duncan 'Thorin' Shields, doch da wir alle mehr als drei Monate auf das finale Interview mit dem polarisierenden Analysten warten mussten, ist dieses Interview unser Vorschlag der Wiedergutmachung, über den ihr Euch hoffentlich etwas freut.





Wir haben versucht, so inhaltsgetreu wie möglich, die ausführlichen Antworten von Mathieu ins Deutsche zu übersetzen. Wer trotzdem die englische Originalfassung bevorzugt, findet diese am Ende des Textes, auf Seite 2. Viel Spaß!

Frage von Dannix: Denkst du, dass sich neben den großen 3 - 4 Esportgiganten League of Legends, Counter-Strike, Dota2 und Hearthstone auch Overwatch oder ein anderer Titel durchsetzt und oben mitspielen kann?

Mathieu 'Maniac' Quiquerez: Ich finde, die E-Sport-Szene ist aktuell schon mit ziemlich vielen Titeln überladen. Overwatch macht sich gerade einen guten Namen und ich finde es super. Aber ich wäre schon überrascht, wenn es – neben deinen oben genannten – noch weitere Spiele gibt, die genau so wettbewerbsfähig sind.



Frage von xyNN: Denkst du an ein Comeback von Team VeryGames?

Als ich noch CS:Source gespielt hab, war es für mich immer ein Traum, mal im VeryGames Lineup spielen zu dürfen. Doch leider fürchte ich, dass es so kein Comeback geben wird. Die Spieler haben in CS:GO immer mal wieder miteinander und in unterschiedlichen Teams gespielt, aber nie an ihre Beständigkeit und den Erfolg von damals angeknüpft. Wir sollten also in die Zukunft schauen und nicht der Vergangenheit nachtrauern. :)



Frage von Printek: Könntest du dir vorstellen, in Zukunft in einem deutschsprachigem Lineup zu spielen?

Auf jeden Fall. Mein Deutsch ist zwar nicht 100-prozentig perfekt, aber ich hab schon mal in einer deutschsprachigen Firma gearbeitet. Es würde zwar ein paar Tage/Wochen brauchen, bis ich mich richtig angepasst hab, aber damit hätte ich kein Problem.



Frage von n0RTH.FACE: Wie sehr ist das Thema Cheating in der Pro-Szene Thema? Wird darüber gesprochen oder sogar Vermutungen besprochen, oder ist das überhaupt kein Thema? :)

Der Verdacht aufs Cheaten oder Dopen wird immer da sein – genau wie in anderen Sportarten. Ich kann zwar nicht für alle sprechen, aber soweit es mich betrifft, will ich lieber nicht drüber nachdenken. Es gibt nichts, was ich tun könnte, wenn jemand cheatet, also will ich meine Energie erst gar nicht damit verschwenden. Außerdem denke ich, dass für die professionellen Spieler heutzutage viel zu viel auf dem Spiel steht und sie deswegen hoffentlich gar nicht dran denken, irgendwie zu betrügen.



Frage von Mr Crawfish: Du bist kürzlich als Coach bei Team EnVyUs ausgestiegen. Fabien 'kioShiMa' Fiey behauptete, kurz nachdem er das Team verließ/gekickt wurde, dass nV schon lange kein wirkliches "Team" mehr gewesen wäre. Inwiefern stimmt das und siehst du mit dem derzeitigen Lineup eine Chance für das Team in der Zukunft bzw. dass es wieder zu alter Form zurückfindet?

Als ich EnVy beigetreten bin, war es für mich ziemlich schwierig, das Problem genau zu bestimmen. Natürlich ist mir ein Mangel an Solidarität und Engagement aufgefallen, aber es war auch eine harte Zeit für die Jungs. Im tiefsten Inneren glaube ich, dass es hauptsächlich am Selbstvertrauen lag. Sobald die Spieler individuell und als Team zu ihrer früheren Form finden, werden sie auch wieder gefährlich für ihre Gegner. Ich weiß nicht genau, wie sie das schaffen werden, aber harte Arbeit zahlt sich immer aus.



Frage von 0leg: Wie kam es zu deinem Namen?

Ehrlich gesagt, erinnere ich mich nicht mehr. Mit 12 oder 13 Jahren hab ich den Nicknamen „Maniac“ zum ersten Mal benutzt und inzwischen total vergessen wie ich überhaupt drauf gekommen bin.



Frage von BRrrh: She's a maniac, maniac on the floor. And she's dancing like she's never danced before?

Old but gold. Ich muss immer lachen, wenn Leute mit dem Spruch kommen – ich fühl mich auf dem Dancefloor aber tatsächlich ziemlich wohl!



Frage von KevinSapphire: Wie sah dein Tagesablauf aus, als du gleichzeit studiert und nebenbei noch für Titan eSports gespielt hast?

Um ehrlich zu sein, ging es mir ziemlich auf den Sack. Ich hab die Hälfte der Zeit in einem privaten Beratungsunternehmen gearbeitet und steckte mitten im ersten Jahr meines Masters des Psychologiestudiums. Ich bin also immer so um 6:30 Uhr aufgestanden und bis 12:00 Uhr bei der Arbeit geblieben. Dann eine Stunde mit dem Zug zurück zur Uni, wo ich dann so bis 16-17 Uhr saß. Ab 18 Uhr ging’s endlich nach Hause zum Abendessen und dann fing auch schon Pracc an. War zeitlich und organisatorisch gesehen, alles ein höllischer Aufwand.



Frage von LucasxGER: Wieso hast du die Position des Coaches bei EnVyUs aufgegeben? Und was waren die Gründe wieder spielen zu wollen?

War eine Herz gegen Kopf-Sache. Mein Kopf wollte weiterhin auf der Coaching/Analyse-Schiene von CS:GO bleiben, aber nach kurzer Zeit wurde mir klar, dass mein Herz wieder spielen wollte. Mir gefiel nicht, wie das alles mit Titan geendet hatte und ich wollte eine zweite Chance als Spieler.



Frage von LuckY-Strike: Wie war die Zusammenarbeit mit dem Team? Kann mir vorstellen Vincent 'Happy' Schopenhauer ist ein Sturkopf :D

Es war schwierig mit EnVyUs zu arbeiten, die Jungs haben alle schon ziemlich große Erfolge gefeiert und das hat es für mich nicht gerade einfach gemacht, wenn ich ihre Vorgehensweise mal in Frage gestellt oder neue Dinge vorgeschlagen hab. Dazu kommt auch, dass ich keine Erfahrung als Coach hatte und deswegen vielleicht auch nicht immer die besten Methoden gewählt habe.



Frage von Sozialo98: Was würdest du an Valve ändern wollen, wenn du die Möglichkeit hättest? Da Valve ziemlich faul mit der Kommunikation ist.

Ich würde verlangen, dass sie aktiv auf eine Spielervereinigung hinarbeiten und einen offenen und geradlinigen Kontakt mit den wichtigsten Vertretern der Szene pflegen. Eine gute Zusammenarbeit zwischen den Spielern und Valve würde eine erfolgreiche Entwicklung des Spiels garantieren.



Frage von JayBlastOne: Die Schweizer eSports Szene ist nach wie vor sehr klein, an was kann das liegen? Hast du eine Idee?

Die Schweizer Szene ist langsam aber sicher ausgestorben, als der Wechsel von 1.6 zu Source passierte. Die Turniere verschwanden und mit ihnen auch die Teams, die das Spiel ernst nahmen. Das ist einer der Gründe, wieso ich zu 1.6-Zeiten nach Deutschland kam und zu Source-Zeiten nach Frankreich ging. Ich glaube, der Schweizer Szene würde es helfen, wenn es wieder mehr Turniere geben würde – auch wenn es nur kleine sind. Wir brauchen Reize, um neue Teams zu motivieren, damit diese auch professionell und mit viel Hingabe an die Sache rangehen. Vielleicht würde das die Szene wiederbeleben.



Frage von MAJORx: Ist es wahr das Kévin 'Ex6TenZ' Droolans der beste Ingame Leader ist?

Ich glaube nicht, dass er es aktuell noch ist – aber es gab Zeiten, zu denen er der einzige IGL mit dem besten Spielverständnis war. Vor allem in CS:S und anfangs auch in CS:GO hatte er viel Erfolg. Er arbeitet ziemlich hart und sein Engagement ist wirklich beeindruckend – dadurch war er anderen Spielern oftmals überlegen.



Frage von s.1mplY: Auf deinen und Niclas 'enkay J' Krumhorn's Stream sieht man euch doch öfters zusammen spielen. Wärst du abgeneigt mit ihm mal in einem professionellen Team zu spielen oder hättest du darauf richtig Bock?

Niclas ist ein guter Spieler, aber ich glaube, er fühlt sich in seiner Rolle als Analyst gerade ziemlich wohl. Also, erst mal kein Dream Team mit enkay J :D



Frage von xM4RS: Wenn du eine Sache an CS:GO ändern könntest, welche wäre es?

Die Scout. Für den Preis ist sie viel zu stark. Wenn Valve die Scout mit ihren Damage beim Laufen und Springen so lassen will, muss der Preis erhöht werden. Spieler sollten den Kurs einer Runde oder sogar eines ganzes Games nicht mit so einem kleinen Investment so massiv beeinflussen können.



Frage von MontanaZer0: Wie siehst du die die Zukunft des E-Sports allgemein auf dieser Welt? Wird er irgendwann weltweit als annerkannte Sportart ausgetragen und wie fändest du eine Art Olympische Spiele, nur für den E-Sport mit einzelnen Disziplinen wie z.B. RTS oder Shootern?

Diese Frage wird mir oft gestellt und ich glaube, dass der Schlüssel zum Erfolg bei CS:GO darin liegt, die Zuschauer und Spieler über die Jahre zu unterhalten. Man muss die richtige Balance finden, neue Dinge wie Maps oder Waffen zu implementieren, ohne dabei die Identität des Spiels zu verändern. Die Olympia-Frage ist schwer zu beantworten und ich hab keine Ahnung, ob wir es irgendwann schaffen.



Frage von stronkCSGO & foolisH_LAN: Wie lang ist dein… WLAN-Kabel?

20 Meter. Ich nehme W-LAN Kabel ziemlich ernst :)



Frage von SilentThunder: Hast du eine Erklärung für das massive Formtief von EnVyUs nach der DreamHack Cluj-Napoca 2015?

Hab ich leider nicht. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass einige interne Probleme dazu führten, dass sie wichtige Matches verloren haben. Dann fiel das Selbstvertrauen und damit auch die Leistungsfähigkeit des Teams. Aber mit den ganzen IGL-Änderungen (Erst Nathan 'NBK' Schmitt, dann Vincent 'Happy' Schopenhauer, jetzt Timothée 'DEVIL' Démolon) arbeiten sie ja schon an einer Lösung.



Frage von Kalarot: Was genau hast du aus deiner Zeit als Coach mitgenommen, dass dich motiviert hat wieder selbst die Maus in die Hand zu nehmen? Und was hat dich in deinen Anfängen motiviert Counter-Strike zu spielen? Also Rückblickend, sind deine Ziele noch die selben wie damals?

Also, meine Zeit als Coach war ziemlich interessant – aus intellektueller Sicht. Ich hatte viel Zeit andere Teams zu analysieren, Demos zu gucken und Pläne zu schmieden. Aber wie ich schon sagte, mein Herz wollte wieder selbst spielen. Meine Motivation damals war eine komplett andere. Ich hab mit der CS Beta 6.5 in 2000 angefangen. Das ist 16 Jahre her. Zuerst hab ich gespielt, weil es mir Spaß machte und ich es mochte, mit anderen Leuten zu interagieren. Dann hat der competetive Part in mir das Ruder übernommen: ich wollte gewinnen, selbst die kleinsten LAN-Matches mit keinem einzigen Cent Preisgeld. Ich schätze, je schneller CS damals wuchs, desto größer wurde auch mein Wille, jedes Spiel zu gewinnen. Jetzt ist es ein „Job“, aber die Leidenschaft für das Spiel und vor allem der Wettbewerb haben mich damals motiviert – und tun es auch heute noch.


Geschrieben von Patricia



Nächste Seite »
(99on1: Interview mit Maniac (Englisch))
 

Kommentare


#1
Dannix schrieb am 19.07.2016, 20:44 CEST:
Ohhh meine Frage ist drinnen. Und dann auch noch als erste :D
#2
stronkCSGO schrieb am 19.07.2016, 21:10 CEST:
Ich hätte ehrlich nicht gedacht, dass meine Frage mit in das Interview aufgenommen wird... :D
#3
Toodels schrieb am 19.07.2016, 22:36 CEST:
stronkCSGO schrieb:
Ich hätte ehrlich nicht gedacht, dass meine Frage mit in das Interview aufgenommen wird... :D


Was habt ihr euch dabei gedacht? :D
#4
spurs schrieb am 19.07.2016, 22:49 CEST:
Keine Frage zu Penta? Sehr verdächtig.
#5
spawnYzn schrieb am 19.07.2016, 22:57 CEST:
spurs schrieb:
Keine Frage zu Penta? Sehr verdächtig.


Die Fragen von Printek und s1mply gehen beide in die gleiche Richtung. Wir brauchen nicht 3 mal fragen, ob er denn nun in einem deutschen Team spielen will/kann/plant. Mehr nicht ;)
#6
k1ckdowN schrieb am 20.07.2016, 07:32 CEST:
Schönes Format, gefällt mir gut! :) Schön auch zu sehen, dass aus der Community auch sinnvolle Fragen kommen und dass ihr Leute findet, die gerne antworten. Hätte weitergelesen!
#7
TRVS schrieb am 20.07.2016, 08:05 CEST:
k1ckdowN schrieb:
Schönes Format, gefällt mir gut! :) Schön auch zu sehen, dass aus der Community auch sinnvolle Fragen kommen und dass ihr Leute findet, die gerne antworten. Hätte weitergelesen!


+1
#8
Schlabbesebbl schrieb am 20.07.2016, 08:20 CEST:
k1ckdowN schrieb:
Schönes Format, gefällt mir gut! :) Schön auch zu sehen, dass aus der Community auch sinnvolle Fragen kommen und dass ihr Leute findet, die gerne antworten. Hätte weitergelesen!


Das kann man plusieren!
#9
Pinselaeffchen schrieb am 20.07.2016, 09:48 CEST:
TRVS schrieb:
k1ckdowN schrieb:
Schönes Format, gefällt mir gut! :) Schön auch zu sehen, dass aus der Community auch sinnvolle Fragen kommen und dass ihr Leute findet, die gerne antworten. Hätte weitergelesen!

+1

+1 ... wollte auch weiterlesen aber dann war schluss :(
#10
JayBlastOne schrieb am 20.07.2016, 10:11 CEST:
Maniac bester Mann <3
Cool dass es meine Frage geschafft hat! Gleich mal die Schweizer Informieren :D
#11
Schlabbesebbl schrieb am 20.07.2016, 10:23 CEST:
JayBlastOne schrieb:
Maniac bester Mann <3
Cool dass es meine Frage geschafft hat! Gleich mal die Schweizer Informieren :D


Die Schweizer eSport Szene mag zwar klein sein, aber ihr habt mit mYInsanity einen ziemlich bekannten und auch erfolgreichen Clan (SCII, HotS, z. B.).
#12
ske-C- schrieb am 20.07.2016, 11:39 CEST:
sympatischer als gedacht!
Drücke ihn die Daumen für seine Zukunft.
#13
Bot Putin schrieb am 21.07.2016, 22:00 CEST:
maniac spricht doch deutsch warum dann englisches interview noch?
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz