ANZEIGE:
Interview: Sick im Gespräch über CS:GO und die neue Saison05.10.2012, 16:00

Sick: Genug deutsche Spieler, die international mitspielen können

Seit dieser Woche läuft die Saison in der höchsten deutschen Spielklasse. Grund für uns mit dem Projektleiter vom Team Alternate, Johannes 'siGGe' Sick, zu sprechen. Im Interview geht es um den Wechsel zu CS:GO, wie man sich für das endgültige EPS Team von Alternate entschieden hat, die internationale Ausrichtung von Teams und seine Einschätzung über die Playoff-Kandidaten.



99Damage: Die erste CS:GO Saison in der EPS läuft seit dieser Woche. Wie blickst du auf die neue Spielzeit? War es Zeit für CS:GO oder hätte man noch eine Saison warten sollen?

de Johannes 'siGGe' Sick: Es war definitv an der Zeit einen Wechsel der Spiele herbeizuführen, da das Interesse der Community an 1.6 in den letzten Monaten stark nachgelassen hat und CSS leider nicht in die großen Fußstapfen des Vorgängers treten konnte. Ich freu mich sehr auf die neue Spielzeit da die Karten neu gemischt werden. Gespannt bin ich vor allem auf die unterschiedlichen Lineups denn mit CS:GO werden wir erstmals Spiele sehen in denen sich 1.6 Spieler mit CSS Spielern messen können.



Du selbst warst vor allem in der Betazeit sehr aktiv und hast viel gespielt. Standest du selbst vor der Entscheidung vielleicht auch noch mal aktiv zu werden und in der EPS mitzuspielen oder gehört das für dich zu deiner Scoutingphase?


siGGe im Korea Urlaub
Haha, das Spiel und der Wettkampf machen mir zwar viel Spass, aber ich habe weder die Zeit noch die Motivation mich intensiv Tag für Tag mit dem Spiel auseinanderzusetzen. Es war also mehr eine Scoutingphase. Um einen Blick für gute Spieler zu bekommen muss man sich einfach auch selbst ein wenig mit dem Spiel beschäftigen.



Und wer hat dich in der Betaphase am meisten überzeugt?

Es ging weniger um spielerische Aspekte, viel mehr zählen für mich Teamgeist und Motivation der Spieler sich mit einem neuen Spiel und mit neuem Gameplay zu beschäftigen, denn CSGO unterscheidet sich sehr von den beiden Vorgängern.
Ich denke die 1.6 Spieler leben von den Basics im Bereich Teamplay und taktischem Spiel, wohingegen CS:Sler im Bereich Movement und Gameplay punkten können. Felix und Troubley halte ich für zwei sehr starke individuelle Spieler aus beiden Bereichen die mich in den Spielen auf ihre Art überzeugt haben.



Während der Qualifikationscups hat man zwischenzeitlich drei Lineups von Alternate um Slots kämpfen sehen. Lag es daran, dass man sich noch nicht sicher war mit welchem Team man in der EPS starten will oder welche Gründe hatte es?

Zum einen wollte ich bei den Teams eine Art Konkurrenzkampf iniziieren um die Motivation und die Bereitschaft zum Trainieren zu steigern. Das sollte den Teams zugute kommen, da internationale Teams wie NiP und VeryGames schon länger trainieren und einen entsprechenden Vorsprung haben. Zum anderen wollte ich gerne ein CS/CS:S Mix gegen ein komplettes ehemaliges CSS Team sehen um abschätzen zu können wie sich einzelne Spieler in neuen Spielsituationen verhalten. Der eigentliche Grund war aber, dass uns die ESL jeweils für 1.6 und CS:S einen Slot für die Invite Turniere gestellt hat und ich diese doppelte Chance auf einen EPS Slot nutzen wollte.



Schlussendlich hat man auf das alte Source Team gesetzt, was hat den Unterschied gegenüber der anderen Teams gemacht, der Sieg im Qualifikationsturnier gegen das Team Alternate 2?

Den Ausschlag hat vor allem die Beständigkeit des Teams gegeben. Ich denke es ist immer gut auf ein harmonisches Team zu setzen das schon lange zusammenspielt. Daher war das Match zwischen den beiden Teams zwar interessant für mich aber nicht wirklich entscheidend.



Fällt eine solche Entscheidung nicht ein bisschen schwieriger als nur auf die Beständigkeit zu achten? Wie lange hat diese Entscheidung gedauert?


siGGe mit Team
Sicherlich ist Beständigkeit nicht der einzige Faktor, aber der wichtigste für mich. Hätte zum Beispiel unser CSS Team hoch und ohne Chance verloren wäre die Entscheidung wesentlich schwerer für mich gewesen. Auf persönlicher Ebene war es eine schwere Entscheidung, da ich von Troubley, aber ebenso von unseren CSS Jungs sehr viel halte. Aus Sicht des Clans war die Entscheidung leichter, da wir sehr viel von der Einstellung der CSS Jungs übrig haben. Es ist leider die Seltenheit, dass ein Team auch nach unerwartet schlechtem Abschneiden (EPS Finals) an sich glaubt und geschlossen zu einem neuen Spiel wechselt. Für diese Einstellung haben die Jungs auf jedenfall unseren Respekt verdient. Die Entscheidung an sich kam im Laufe der Qualifikationsspiele und nachdem wir die Teams bei Trainings und Matches beobachtet haben.



Hattet ihr neben euren Teams auch noch weitere Anfragen von Teams die unter der Flagge von Alternate spielen wollten?

Aufgrund unseres guten Supports und unserer Möglichkeiten hatten wir natürlich auch Anfragen von anderen Teams. Ein komplettes Team außerhalb des Clans zu suchen stand aber für uns von Anfang an nicht zur Debatte.



Mousesports wird in der deutschen EPS keine Rolle mehr spielen, da man auf ein rein internationales Lineup setzt. Mit mTw haben wir eine Mischvariante in der EPS, die ihren erspielten Slot nutzen. Wäre es für Alternate eine Alternative ebenfalls ein internationales Team aufzubauen, sofern der Erfolg ausbleibt?

Ich finde es extrem schade, dass mouz sich aus der deutschen Szene zurückgezogen hat. Ich hätte mir gewünscht außer uns und mTw noch ein drittes deutsches Powerhouse wie SK oder mouz in der EPS zu sehen denn dies steigert die Attraktivität einer solchen Liga enorm. Im Bereich LOL setzen wir wegen ausbleibendem internationalen Erfolg nun erstmal auf ein internationales Team.
In CSGO gibt es aber meiner Meinung nach genug deutsche Spieler, die mit dem richtigen Support und der richtigen Einstellung international mitspielen können. Daher werden wir nach wie vor deustche Spieler präferieren. Natürlich werden wir reagieren müssen wenn wir hinter unseren Ansprüchen bleiben sollten, doch davor habe ich derzeit keine Angst.



Der Wechsel auf CS:GO in der EPS reduziert die 24 Teams (je 12 in CS 1.6 und CS:S) zu zwölf Teams. Glaubst du, dass wir schon jetzt die spannendste EPS aller Zeiten sehen werden?

Schwer zu sagen. Wir hatten in der Vergangenheit viele legendäre, spannende EPS Finals im 1.6 Bereich zwischen mouz und uns. Die über Jahre aufgebaute Rivalität und die Wechsel der Spieler zwischen den Teams hat zusätzlich auf den Finals für Spannung gesorgt. Ich glaube in einer neuen Saison mit neuem Spiel werden wir tendenziell mehr überraschende Ergebnisse sehen. Aber solange die Teams kämpfen wird auch für Spannung gesorgt sein.



Wen werden wir deiner Meinung nach in den Playoffs sehen?

Ich denke das mTw und wir gute Chancen haben uns direkt für die Playoffs zu qualifizieren. Auf den Plätzen 3-6 sehe ich logiX, Team xXx, GAMED und SFTO.


Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und bedanken uns für das Gespräch.


Verfolgt ihr EPS Winter 2012?



Geschrieben von Knochen

Quelle: Bildquelle Team Alternate Facebook

Ähnliche News

Kommentare


#1
foolisH_ schrieb am 05.10.2012, 16:00 CEST:
Schönes Interview mit siGGe!
#2
cH1LLoR schrieb am 05.10.2012, 16:11 CEST:
siGGe sympathischer Kerl,hoffe wir hören bald wieder was von ihm :)
More interviews please <3
#3
floggen schrieb am 05.10.2012, 22:10 CEST:
nice interview
#4
Marc0s schrieb am 06.10.2012, 01:13 CEST:
Einer der besten Manager im bereich CS macht immer gute arbeit bei attax
#5
SmartFrame schrieb am 06.10.2012, 15:46 CEST:
schauen wir mal was GO so bietet..
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz