ANZEIGE:
Interview: Der CGO von BIG im Dialog mit 99Damage - Teil 109.08.2017, 16:00

Christian Lenz: Wir werden wieder unseren "Keller-Modus" aktivieren

Während der Halbfinal-Playoffs zur ESL Sommermeisterschaft 2017 in Krefeld konnten wir mit Christian Lenz, Team-Manager von BIG, ein ausführliches und interessantes Gespräch führen. Im ersten Teil des Interviews spricht er über das erfolgreiche Major und anstehende Herausfoderungen seiner Jungs.



Das PGL Major in Krakau liegt nun drei Wochen zurück. Wie würdest du, rückblickend betrachtet, die Leistung deiner Jungs einschätzen?

Wenn man die Wege der anderen Qualifikanten betrachtet, hatten wir den härtesten Weg von allen, um überhaupt auf das Major zu kommen. Angefangen beim Closed Qualifier über das Minor-Event bis hin zum Major Qualifier. Wir mussten uns also von ganz unten bis nach ganz oben durchkämpfen. Wenn man dann auch noch drei der besten fünf Teams der Welt schlägt, hat man sich den Legend-Status mehr als verdient.

Nachdem wir uns für die ESL Pro League qualifiziert hatten, war unser einziges Ziel, auf das PGL Major zu kommen. Dass wir es dort unter die Top 8 geschafft haben, ist einzig auf unsere harte Arbeit zurückzuführen. Deshalb bin ich sehr stolz auf die Jungs - vor allem, da ich ihren Tagesablauf kenne. Es blieb in diesem Zeitraum nicht viel Zeit für normale Dinge und daher sind wir alle sehr froh über das Erreichte.


Wir haben während des Majors mit Alexander 'kakafu' Szymanczyk geredet. Er sagte uns, dass er bereits im Vorfeld damit gerechnet hat, unter die Top 8 zu kommen. Wie siehst du das?

Jeder andere Spieler im Team hätte ihm Recht gegeben - außer ich. Ich bin dahingehend eher Pessimist. Aber nicht, weil ich an meine Leute nicht glaube, sondern um realistisch zu bleiben. Alex sagte das aus einem anderen Grund, da er gesehen hat, was das Team leisten kann. Schließlich wohnt er mit den Jungs in unserem Teamhaus in Berlin.

Dennoch haben wir uns sehr intensiv mit unseren Gegnern auseinandergesetzt. Schon beim Qualifier machten wir uns viele Gedanken über die Pick- und Ban-Phase. Daher haben wir den Vorteil des Swiss-Systems und der Best-of-One-Matches auch für uns ausgenutzt.



Ihr seid nun auch für das kommende ESGT Mykonos Invitational eingeladen worden. Was macht den Reiz eines solchen Turniers deiner Meinung nach aus?

Der erste Eindruck ist: Das sieht ziemlich geil aus. Nach den eher schlechten Erfahrungen mit Gaming Paradise sind wir zuversichtlich, dass es ein gutes Event wird. Zumal wir bei PvPro einen zuverlässigen deutschen Ansprechpartner und mit ihm bereits intensiv gesprochen haben. Die Leute arbeiten gut und die Planungen haben bisher Hand und Fuß. Die Kommentare zum Vergleich mit Gaming Paradise kann ich zwar nachvollziehen, aber ich mache mir keinerlei Sorgen, dass es dazu kommen wird.

Es ist zwar eine fragwürdige, aber auch schöne Destination für so ein Turnier. Neben dem Preisgeld ist natürlich auch das Teilnehmerfeld sehr gut. Ich glaube, das wird alles sehr gut laufen. Und wer glaubt, dass wir oder andere Teams dort Urlaub machen, den muss ich leider enttäuschen.


In zwei Wochen startet für euch die ESL Pro League Season #6. Welche Ziele verfolgt ihr und wie läuft momentan die Vorbereitung?

Die Vorbereitung hat bisher noch nicht begonnen. Zunächst einmal geht es diese Woche für uns alle in die Türkei, um ein wenig Urlaub zu genießen und damit auch die Spieler endlich mal abschalten können. Wenn wir dann wiederkommen, geht unser "Keller-Modus" wieder los und die Vorbereitung wird genau so ablaufen wie beim Major.

Der normale Tagesablauf wird sich so gestalten, dass ab 14 Uhr taktische Besprechungen laufen und anschließend trainiert wird. Zum Abendessen gibt es dann eine Pause, in der entweder ich koche oder die Frau von Yilmaz. Danach wird bis etwa 23 Uhr weiter trainiert. Anschließend schauen wir uns alles noch einmal an, was im Training gemacht wurde. Somit endet der normale Arbeitstag für uns in der Regel nachts um 2 Uhr.

Es ist zwar ein hartes, aber auch notwendiges Pensum. Die Konkurrenz in der Pro League ist sehr stark. Um ehrlich zu sein, hätte ich auch gar nicht damit gerechnet, dass wir uns qualifizieren, da auch die Mountain Dew League sehr hart war. Dort haben wir unter anderem Gambit schlagen können und den direkten Aufstieg nur knapp gegen GODSENT verpasst.

Unser Ziel wird es sein, die Klasse zu halten - die Spieler schielen allerdings schon Richtung Playoffs. Da wir auch hier schon im Vorfeld wissen, welche Maps in den einzelnen Spielen gespielt werden, können wir uns extrem gut darauf vorbereiten. Und das ist bekanntlich unsere größte Stärke.


Die ELEAGUE-Qualifikation findet zeitgleich zum Finale der ESL Sommermeisterschaft statt, was euch dazu gezwungen hat, die Playoffs zur Meisterschaft abzusagen. Was müsste sich ändern, damit ihr in Zukunft auch in der nationalen Szene wieder aktiv werden könnt?

Regeltechnisch dürfen wir in der kommenden Meisterschaftssaison nicht teilnehmen, da wir während der laufenden Saison ausgestiegen sind. Wir haben uns, in Absprache mit der ESL, bewusst dafür entschieden, dass wir die Saison zu Ende spielen werden, um die Tabelle nicht zu verfälschen. Es wäre auch nicht fair gewesen, am Halbfinale teilzunehmen, es möglicherweise zu gewinnen und dann das Finale absagen zu müssen.

Es ist ein generelles Problem, dass die Ligen untereinander nicht gut genug miteinander kommunizieren. Das ist für uns alle schwer. Wir haben die WESA, die das nicht ordentlich in den Griff bekommt und es gibt leider keinen deutschen Verband, der vor dieser Problematik ein wenig schützen könnte. Zudem nehmen größere Ligen wie die ELEAGUE keine Rücksicht darauf, ob kleinere Wettbewerbe zeitgleich stattfinden. Ich kann nur daran appellieren, dass besser miteinander kommuniziert wird und solche Überschneidungen in Zukunft nicht mehr vorkommen.


Hier geht es zum zweiten Teil des Interviews


Geschrieben von vdr

Ähnliche News

Kommentare


#1
dieter hacking 1337 schrieb am 09.08.2017, 16:08 CEST:
n1
#2
D3nn15 schrieb am 09.08.2017, 16:15 CEST:
Tolles Interviews! #GoBIGorGoHome!
#3
Drizzel_ schrieb am 09.08.2017, 16:18 CEST:
GO BIG
#4
Fetter Knilch schrieb am 09.08.2017, 16:39 CEST:
Go Lenz or go Home. Bester Mann.
#5
Jack Johnson. schrieb am 09.08.2017, 16:53 CEST:
gut für keevs figur
#6
jKowa schrieb am 09.08.2017, 16:53 CEST:
Starkes Interview! Und Kommunikation ist wie immer das A und O, egal wo! Wer nicht kommuniziert, verliert.
#7
Gurin schrieb am 09.08.2017, 17:27 CEST:
Wer ist Yilmaz?
#8
vdr schrieb am 09.08.2017, 17:35 CEST:
Gurin schrieb:
Wer ist Yilmaz?


Gründer von mousesports und Mitbegründer von BIG
#9
SpyCSGO schrieb am 09.08.2017, 17:47 CEST:
vdr schrieb:
Gurin schrieb:
Wer ist Yilmaz?

Gründer von mousesports und Mitbegründer von BIG


Der Gründer von Mouz os doch Cengiz?
#10
BIG Tom schrieb am 09.08.2017, 18:08 CEST:
SpyCSGO schrieb:
vdr schrieb:
Gurin schrieb:
Wer ist Yilmaz?

Gründer von mousesports und Mitbegründer von BIG

Der Gründer von Mouz os doch Cengiz?


Nein. Cengiz kam erst später dazu.

Gründer von Mouz sind Yilmaz, JetLee, Johnny R., 13ter Krieger, meine Wenigkeit und ein paar andere Paddel ;)
#11
Scorey schrieb am 09.08.2017, 18:16 CEST:
cengiz nur ceo
#12
Assimilator schrieb am 09.08.2017, 18:35 CEST:
Dann hoffe ich, dass Erdogan sie alle wieder nach Deutschland zurückkehren lässt, denn BIG könnte auch mit der Gülen-Bewegung zusammenhängen.
#13
STARSIOS schrieb am 09.08.2017, 19:04 CEST:
Assimilator schrieb:
Dann hoffe ich, dass Erdogan sie alle wieder nach Deutschland zurückkehren lässt, denn BIG könnte auch mit der Gülen-Bewegung zusammenhängen.


bild leser confirmed.

Hauptsache irgendeine scheiße von sich geben.
#14
Pixel2k1 schrieb am 09.08.2017, 19:31 CEST:
aber big hatte nie den schwersten weg. PENTA war es, die vom Open qualifier aus bis zum Major gespielt haben
#15
YAZELLL schrieb am 09.08.2017, 20:55 CEST:
Pixel2k1 schrieb:
aber big hatte nie den schwersten weg. PENTA war es, die vom Open qualifier aus bis zum Major gespielt haben


Den open qualifier würd ich jetzt nich als schwer bezeichnen für teams wie penta
#16
iamthewall schrieb am 09.08.2017, 21:31 CEST:
Geiles Interview! :)

STARSIOS schrieb:
Assimilator schrieb:
Dann hoffe ich, dass Erdogan sie alle wieder nach Deutschland zurückkehren lässt, denn BIG könnte auch mit der Gülen-Bewegung zusammenhängen.

bild leser confirmed.
Hauptsache irgendeine scheiße von sich geben.


Ist so ziemlich genau das Gegenteil vom BILD-Sprech. Aber Hauptsache irgendeine Sch... ach lassen wir das ;)
#17
DesignerDelle schrieb am 09.08.2017, 22:31 CEST:
Pixel2k1 schrieb:
aber big hatte nie den schwersten weg. PENTA war es, die vom Open qualifier aus bis zum Major gespielt haben


Leider hast du da Recht.

Aber was solls, hauptsache bestätigte legenden!
#18
n1te schrieb am 10.08.2017, 02:00 CEST:
STARSIOS schrieb:
Assimilator schrieb:
Dann hoffe ich, dass Erdogan sie alle wieder nach Deutschland zurückkehren lässt, denn BIG könnte auch mit der Gülen-Bewegung zusammenhängen.

bild leser confirmed.
Hauptsache irgendeine scheiße von sich geben.


was hat dieser witz denn mit der bild zeitung zu tun
#19
Judass schrieb am 10.08.2017, 11:26 CEST:
Also in die Türkei Urlaub? Muss ja ein super Angebot gewesen sein. Mit der Möglichkeit einer knast Besichtigung. Danke für den Rückhalt.
#20
Assimilator schrieb am 10.08.2017, 17:34 CEST:
STARSIOS schrieb:
Assimilator schrieb:
Dann hoffe ich, dass Erdogan sie alle wieder nach Deutschland zurückkehren lässt, denn BIG könnte auch mit der Gülen-Bewegung zusammenhängen.

bild leser confirmed.
Hauptsache irgendeine scheiße von sich geben.


Wenn wir hier schon Klischees erfüllen wollen, dann wäre doch der BILD-Leser derjenige, der sich über die billige Reise in die Türkei freuen würde. :-D
Mal davon abgesehen, dass Du scheinbar meinen Beitrag auch nicht wirklich verstanden hast. BILD-Leser confirmed?
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz