ANZEIGE:
Interview: Der CGO von BIG im Dialog mit 99Damage - Teil 210.08.2017, 15:00

Christian Lenz: Es geht nicht darum, die besten "Umschießer" zu haben

Im heutigen zweiten Teil des Interviews mit Christian Lenz spricht der sympathische CGO von BIG über das Verhältnis zu seinen ehemaligen Schützlingen und den Konkurrenzkampf mit den deutschen Organisationen PENTA Sports sowie mousesports. Er hat abschließend auch ein paar Worte an die Community.



Hier geht es zum ersten Teil des Interviews


Es gibt ein Bild von dir, auf dem du kRYSTAL auf den Schultern trägst. Wie verstehst du dich mit ihm und wie lange kennt ihr euch schon?

Es ist nicht geplant, dass er zu uns wechselt (lacht). Ich komme schon länger sehr gut mit ihm zurecht - seit wir zusammen mit Team Germany bei den World Championships 2015 teilnahmen. Er ist ein netter und engagierter Junge, der leider viel Pech mit seinen Teams gehabt und in entscheidenden Phasen immer wieder Spieler an mousesports verloren hat. Aber ich finde, PENTA hat das immer sehr gut gelöst und im Interesse der Spieler gehandelt.

Ich war erst vor wenigen Tagen bei ihm zu Hause, habe mit ihm gekocht und ein wenig mit seiner Mutter geschwatzt. Also uns verbindet schon eine ganz gute Freundschaft - Gleiches gilt aber für alle meine ehemaligen deutschen Spieler. Ich denke, ich habe mit sehr vielen Leuten ein sehr gutes Verhältnis.


Du hast es selbst angesprochen: Mit suNny ist gerade wieder ein Spieler von PENTA zu mouz gewechselt. Wie siehst du diese Transferpolitik - auch aus Sicht von PENTA?

Letztendlich verdient PENTA ja mit den Wechseln auch Geld und hat somit die Chance, es in neue Spieler oder das ELZ zu investieren. Allerdings leidet in der Hinsicht natürlich das Team. Es wird immer so sein, dass ein größerer Verein die Möglichkeit hat, Spieler von einem kleineren Verein zu kaufen. Wenn die kleinere Organisation neue Spieler herausbringt und fördert, ist es legitim, dass sie bei anderen Teams im Fokus stehen, sobald es dort nicht mehr richtig läuft. Das ist nicht unbedingt nur bei mousesports so, sondern beispielsweise auch bei FaZe.

Natürlich möchte mousesports immer den maximalen Erfolg. In der Zeit, als wir mit den deutschen Spielern dort waren, haben wir vielleicht etwas zu wenig Vertrauen in diese gesteckt. Zu dem Zeitpunkt sind aber generell einige Dinge schief gelaufen, woraufhin der Schritt zum internationalen Lineup nicht verkehrt war. Es ist nur logisch, dass nach einer längeren Flaute und dem Nicht-Erreichen der Top 8 bei einem Major, eine Lösung gesucht wird, dass dies in Zukunft geschafft wird.

Mit ihrem sehr starken Trainer LMBT standen wir schon damals in engem Kontakt, als er noch bei HellRaisers war. Seine Handschrift ist natürlich dabei auch erkennbar. Zum Transfer von suNny kann ich sie nur beglückwünschen, da er wirklich ein guter Spieler ist. PENTA wird ganz sicher die richtige Reaktion zeigen und wieder einen guten Spieler verpflichten, der gegebenenfalls irgendwann wieder bei mouz landet (lacht).


Ihr habt im Vergleich zu mousesports direkt beim ersten Versuch den Legend-Status erreicht. Seid ihr die bessere Organisation?

Nein, das sind wir nicht. Seit Jahren ist mouz eine gestandene Esport-Organisation, die gut wirtschaftet und vorbildlich arbeitet. Davon können sich viele eine Scheibe abschneiden. Bis zu einem gewissen Punkt ist das auch eine Vorbildfunktion für uns. Wir nehmen das Beste von dem, was mouz gemacht hat, mit und versuchen, das auch so umzusetzen. Das soll nicht heißen, dass wir sie kopieren, aber wir orientieren uns natürlich an der organisatorischen Strategie.

Dass wir teamtechnisch unterschiedliche Ziele haben, finde ich persönlich sogar ganz gut. Ich denke, mouz hätte die Chancen - wenn sie denn wollten - jederzeit das beste deutsche Team zu stellen. Im Moment sind das aber wir, womit ich sehr zufrieden bin und was sich so schnell auch nicht ändern wird.


Also seid ihr im Vergleich zu mousesports im Moment das bessere Team?

Aktuell sind wir das, ja. Wir trainieren sehr gut und haben den absoluten Willen, zu gewinnen, denn unsere Truppe funktioniert einfach. Es geht nicht immer nur darum, die fünf besten "Umschießer" zu haben. Das, was im Spiel stattfindet, muss funktionieren und aufeinander abgestimmt sein. So etwas kann sehr lange dauern, bis es klappt und es ist sehr schwer, Spieler zu integrieren, die vorher eine andere Rolle gespielt haben - wie beispielsweise bei keev.

Bei uns konnte man vorher schon erahnen, dass das Team funktionieren wird. Der Zusammenhalt und die Organisation ist einfach sehr gut und die Leute gehen alle mit dem nötigen Respekt und Herzblut an die Sache. Ich denke, das, was wir geschaffen haben, ist in der Form auch einzigartig. Deshalb waren es bisher sehr schöne sieben Monate und ich hoffe, dass es erfolgreich weitergeht - und zwar ohne zu große Ansprüche zu haben oder unsere offene, transparente Art zu riskieren.


Bei LEGIJA und gob b wurde bisher häufig kritisiert, dass ihre Leistungen zu schwankend sind. Beim Major haben aber vor allem diese beiden gezeigt, dass man sich extrem gut auf sie verlassen kann. Was hat sich dahingehend geändert?

Ich denke, die Spieler interessiert es gar nicht, was andere sagen. Man muss immer auf sich selbst schauen und darf sich von Umständen, die im Spiel passieren, nicht ablenken lassen. Solange man seinen Fokus behält und den Gameplan verfolgt, ist es völlig egal, wer am Ende fraggt. Es ist alles eine Frage der Einstellung, denn wenn man sich von solchen Kommentaren ablenken lässt, fehlt es einfach an der nötigen Professionalität.


Um beim Major zu bleiben: Die Organisation der PGL in Krakau erhielt ziemlich viel Kritik. Wie siehst du das?

Ich kenne alle Leute von der PGL sehr gut und ich weiß, wie sie arbeiten. Es ist sehr unglücklich gelaufen, aber nichts von alledem hätte man im Vorfeld fixieren können. Es gab einige Gerüchte darüber, dass die PCs nicht so gut waren. Diese wurden nach einem Dialog mit den Spielern getauscht.

Dass es letztlich so schlecht gelaufen ist, tut mir persönlich wirklich Leid für all die Leute der PGL. Sie stecken sehr viel Arbeit in alles und sind dabei mit ihren knapp 30 Mitarbeitern keine große Firma. Die letzten beiden Tage haben gezeigt, wie das Major über den gesamten Zeitraum hätte ablaufen sollen. Für mich war es das am besten aussehendste Major. Die Stimmung der 15.000 Zuschauer in der Halle war auf jeden Fall ein Highlight.



Hast du abschließend noch etwas, das du der Community mitgeben möchtest?

Bis auf die paar brasilianischen Fans, die uns gerne tot gesehen hätten, haben wir uns natürlich sehr gefreut, was während des Majors in Deutschland so abging. Ich hoffe, dass wir weiterhin einen so guten Dialog mit den Leuten da draußen haben, denn davon profitieren sowohl die Fans als auch die Spieler. Konstruktive Kritik ist immer erwünscht.

Ich habe es auch bei den Autogrammstunden auf der ESL One Cologne gesehen, dass das Interesse an uns nach wie vor sehr groß ist. Dafür sind wir sehr dankbar und ich hoffe, dass wir diesen Status nie riskieren werden.





An dieser Stelle vielen Dank an unseren Danny 'DasiN' Singer, der dieses Interview ermöglicht und durchgeführt hat.


Geschrieben von vdr

Kommentare

 
2

#26
reCT-Fr0Z3n schrieb am 11.08.2017, 11:22 CEST:
kelP0 schrieb:
Ungefahren schrieb:
nicolai1 schrieb:
doch geht es deswegen gewinnt ja auch sk und faze und astralis und nicht big ok?

Nochmal auf deutsch bitte?

seine Aussage war auf den Titel des Artikels bezogen

Irgendwie funktioniert das nicht den alle großen Teams haben eine gute Mischung aus Aim Tieren und einen Sehr guten IGL bsp. Sk: Alles Aim tiere das team meist aber auch nur wegen Fallen weil er einfach meiner Meinung nach der einzigste ist der an Gob b's IGL Fähigkeiten rankommt bsp: Astralis auch alles kranke Aimer aber Glaive hält den Haufen zsm mit seine mehr als soliden IGL Fähigkeiten bsp: Faze naja gut das benötigt eigentlich keiner weiteren erwähnung weil wenn man die Major spiele gesehen hat hat man gesehen das Karrigan irgendwie den Haufen Aim tiere nicht unterkontrolle gebracht hat was normalerweise sehr gut funktioniert
#27
Scorey schrieb am 11.08.2017, 16:24 CEST:
die ganzen aLosers leute sind alle bestimmt mega gut auf herrn lenz zu sprechen
#28
KuMann88 schrieb am 11.08.2017, 18:06 CEST:
lenz ist wohl a loser gewesen? ^^
#29
schmiddi99 schrieb am 12.08.2017, 19:07 CEST:
:D
 
2
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz