ANZEIGE:
Interview: Berzerk-Captain im Interview vor ESLM-Showdown in Stuttgart15.12.2017, 18:03

SolEk: aTTaX auf dem Papier das beste Team

Berzerk hat in 99Liga und Wintermeisterschaft eine starke reguläre Saison gespielt. Im Interview spricht Kapitän Manuel 'SolEk' Zeindler über die vergangene Spielzeit und die bevorstehenden Finals mit Halbfinalgegner ALTERNATE aTTaX.



Ihr wart eines der wenigen Teams, die sich im Vorfeld der neuen Saison kaum verändert haben. Wie zufrieden bist du mit dem Team und dem bisher Erreichten?

Wir haben dafür während der Saison immer wieder personelle Wechsel vornehmen müssen, weshalb wir über lange Phasen kein festes Line-Up hatten. Dennoch konnten wir unsere Ziele in dieser Saison erreichen. Wir haben in sämtlichen Ligen die Playoffs erreicht und somit auch für die kommende Saison ein super Fundament geschaffen. In Anbetracht der Umstände, bin ich zu 100 Prozent zufrieden.


Dennoch kam es auch bei euch vor Kurzem zu Veränderungen und ihr werdet in Stuttgart mit Badshah an den Start gehen. Gibt es schon Kandidaten für die Neubesetzung dieser fünften Stelle?

Namedropping verbietet sich bei diesen Fragen sowieso, klar. Wir hoffen erstmal auf ein gutes Finale, in dem wir uns von unserer besten Seite präsentieren. Da wir in letzter Zeit nie einen konstanten Fünften hatten, hat natürlich auch unser Training etwas gelitten. Deshalb machen wir auch noch ein extra Bootcamp, um uns, zusammen mit „Badshah“, noch ein wenig besser einzuspielen. Wir schließen das Jahr 2017 dann erstmal in aller Ruhe ab und sondieren dann den Markt. Man weiß natürlich, wer im nächsten Jahr frei sein wird, aber wir lassen das ruhig angehen, werden mit einigen Leuten reden, wie sie sich ihre Zukunft vorstellen, und im neuen Jahr einen neuen Spieler vorstellen. Etwas Konkretes gibt es derzeit aber noch nicht.


Sowohl in der 99Liga als auch in der ESLM konntet ihr die Playoffs erreichen. Was kann man von euch im neuen Jahr erwarten und worauf werdet ihr den Hauptfokus legen?

Wie gesagt: Ich bin bis hierhin sehr zufrieden mit unserer Entwicklung. Im nächsten Jahr steht die Konstanz im Line-Up an oberster Stelle, um dann unsere Position im deutschen Markt weiter zu stärken. International sind wir in der ESEA auch auf einem guten weg und haben uns bereits für die Main Division qualifiziert. Sollten wir am Wochenende natürlich erfolgreich sein können, stehen wir in der Mountain Dew League, die eine tolle Möglichkeit ist, sich auch international zu präsentieren. Nichtsdestotrotz liegt der Hauptfokus auf dem deutschen Markt. Wir haben dieses Jahr bereits alle Playoffs erreicht und das wird auch in der kommenden Saison unser Minimalziel sein. In den relevanten Ligen möchten wir gut spielen und uns als Finalteilnehmer etablieren.




Als Sahnehäubchen wartet auf den Sieger der ESLM der Aufstieg in die ESEA MDL. Wie wahrscheinlich ist es, dass Berzerk in naher Zukunft auch international mitmischen wird?

Bisher sind wir einfach nicht auf der Bildfläche erschienen, da wir in den internationalen Wettbewerben noch nicht in den Topligen unterwegs sind. Deshalb wäre es schön, die Main Division zu überspringen und direkt das Ticket zur MDL zu buchen. Wir haben Spieler in unseren Reihen, die alles mitbringen, um auch international konkurrenzfähig zu sein. Ein tahsiN hat jahrelang auf dem höchsten Niveau gespielt und k1to misst sich in der FPL tagtäglich mit den Besten Europas. Wenn wir uns als Team gut vorbereiten, können wir sicherlich auch international eine Rolle spielen. Die Namen in der MDL sind ohne Frage groß. Aber für eine junge Organisation, wie Berzerk, ist es schon ein Erfolg, wenn man mitspielen kann und eben nicht komplett untergeht. Man will natürlich immer gewinnen, aber es geht auch darum, wie man verliert. Counter-Strike hat viel mit Selbstvertrauen zu tun und wenn man spiele verliert, aber sieht, dass lediglich ein kleiner Schritt fehlt, um große Namen zu besiegen, dann hat man gleichzeitig auch die nötigen Informationen, um sich weiterzuentwickeln.


Mit ALTERNATE aTTaX habt ihr im Halbfinale den wohl schwersten Gegner vor der Brust. Wie habt ihr euch vorbereitet und wie kann man dieses Team schlagen?

aTTaX sind auf dem Papier sicherlich das beste Team auf der bevorstehenden LAN. Seit der Verpflichtung von HUNDEN wirken sie deutlich strukturierter als noch in den Monaten zuvor. Nichtsdestotrotz hatten wir in der Ligaphase gegen aTTaX nicht so viel Mühe, wie z.B. gegen DIVIZON. Wobei ich auch glaube, dass DIVIZON online wesentlich stärker sind als auf Offline-Events. Das soll kein verdeckter Cheatvorwurf an die Jungs von DIVIZON sein. Vielmehr ist der Unterschied zwischen einem Onlineevent und einer LAN ein unumstößlicher Fakt. Hier geht es mir ganz klar um den Faktor Erfahrung. Es ist einfach nicht so komfortabel, wie daheim. Zu Hause verbringst du zehnmal mehr Zeit, als auf irgendeiner Bühne. Und die wenigsten Spieler, die in Stuttgart auf der Bühne sitzen werden, sind es gewohnt vor Kameras, Publikum, nebeneinander und unter LAN-Bedingungen zu spielen. Darum glaube ich nicht, dass DIVIZON allzu stark aufspielen wird. Umso wichtiger ist es für uns, das erste Match zu gewinnen, denn dann erhöhen sich die Chancen auf den Titelgewinn enorm. Zum Ende der abgelaufenen Saison konnten wir gegen aTTaX eine Map gewinnen und haben die zweite lediglich nach mehrfacher Verlängerung verloren. Deshalb finde ich aTTaX als ersten Gegner gar nicht so schlimm. Meines Wissens nach, befinden sich HUNDEN & Co. momentan auch im Bootcamp. Es freut mich zu sehen, dass sie die ESL Meisterschaft ernst nehmen und sich, trotz ihrer Favoritenrolle, seriös vorbereiten. Ich denke, uns steht ein richtiger Kracher ins Haus.




Abschließend kannst du gerne noch ein paar Worte zum Jahresabschluss an die Community richten.

Ich bin vor allem dankbar für die Unterstützung, die wir bei Berzerk im vergangen Jahr erfahren haben. Sei es von Freunden, aus den Streamcommunities oder der Szene allgemein. Das Projekt Berzerk ist mein Baby und deshalb möchte ich allen Personen, die auf uns zugekommen sind und uns unterstützt haben auch persönlich Danke sagen. Ich blicke positiv in die Zukunft, denn Partner wie 1337.Camp oder Lioncast stehen an unserer Seite und helfen uns immens, die Marke Berzerk, sowohl sportlich als auch wirtschaftlich, weiter zu entwickeln.


Verfolgt ihr ESL Wintermeisterschaft 2017?



Geschrieben von vdr

Ähnliche News

Kommentare


#1
1337.camp schrieb am 15.12.2017, 18:43 CET:
Wir unterstützen euch und die Berzerk Family gerne!
Zwei junge Projekte, die zusammen das Ziel verfolgen, den deutschen eSport weiterzubringen.

Gruß,
Felix & Tobi vom 1337.Camp
#2
7ieben schrieb am 15.12.2017, 18:49 CET:
Stark!
#3
Turbo2k schrieb am 15.12.2017, 19:30 CET:
Ich mag die Jungs einfach :D GL!
#4
dRt1992 schrieb am 15.12.2017, 19:34 CET:
Auf gehts Berzerks
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz