ANZEIGE:
Interview: Der Planetkey Dynamics-Spieler im Interview17.12.2017, 15:13

J0hnny: Internationale Teams spielen cleverer und frecher als deutsche

Wir haben auf den Finals der ESL Wintermeisterschaft 2017 mit Marcus 'J0hnny' Gabriel von Planetkey Dynamics über die deutsche Szene im Vergleich zu internationalen Teams, PkDs Werdegang und die Major-Chancen von BIG und Sprout gesprochen.





Geschrieben von Zorkaa

Ähnliche News

Kommentare


#1
Rebell_ schrieb am 17.12.2017, 15:24 CET:
Chancen von Sprout = -10
#2
Jack Johnson. schrieb am 17.12.2017, 15:34 CET:
und die einzelspieler sind halt auch 10 mal besser
#3
Lukas_L99 schrieb am 17.12.2017, 16:32 CET:
Jack Johnson. schrieb:
und die einzelspieler sind halt auch 10 mal besser


Irgendwie kann ich mir das schwer vorstellen, es gibt doch so viele Spieler in Deutschland und es können doch nicht alle unterdurchschnittlich vom Einzelskill her sein...

Selbst wenn es so wäre, welchen Grund könnte das denn haben?
#4
Elmlow schrieb am 17.12.2017, 16:41 CET:
Lukas_L99 schrieb:
Jack Johnson. schrieb:
und die einzelspieler sind halt auch 10 mal besser


Irgendwie kann ich mir das schwer vorstellen, es gibt doch so viele Spieler in Deutschland und es können doch nicht alle unterdurchschnittlich vom Einzelskill her sein...

Selbst wenn es so wäre, welchen Grund könnte das denn haben?


das problem is eher, dass die ganzen deutschen die das potential hatten des nicht mehr machen weil die deutschen orgas alle ziemlich unseriös sind und immer unnötig getauscht wird und weil sie in anderen berufen besser abgesichert sind
#5
Lukas_L99 schrieb am 17.12.2017, 16:58 CET:
Elmlow schrieb:
Lukas_L99 schrieb:
Jack Johnson. schrieb:
und die einzelspieler sind halt auch 10 mal besser


Irgendwie kann ich mir das schwer vorstellen, es gibt doch so viele Spieler in Deutschland und es können doch nicht alle unterdurchschnittlich vom Einzelskill her sein...

Selbst wenn es so wäre, welchen Grund könnte das denn haben?


das problem is eher, dass die ganzen deutschen die das potential hatten des nicht mehr machen weil die deutschen orgas alle ziemlich unseriös sind und immer unnötig getauscht wird und weil sie in anderen berufen besser abgesichert sind


Wenn jemand in Deutschland sagt "ich spiele beruflich Computerspiele", oder sogar KILLERspiele, dann wird man eher ausgelacht als ernst genommen leider. Da sind die skandinavischen Länder schon weiter.
#6
sTaR_de schrieb am 17.12.2017, 17:45 CET:
ist das mouz J0hnny ?
#7
hydetw schrieb am 17.12.2017, 19:30 CET:
sTaR_de schrieb:
ist das mouz J0hnny ?
#8
Jin-- schrieb am 17.12.2017, 20:40 CET:
Lukas_L99 schrieb:
Elmlow schrieb:
Lukas_L99 schrieb:
Jack Johnson. schrieb:
und die einzelspieler sind halt auch 10 mal besser


Irgendwie kann ich mir das schwer vorstellen, es gibt doch so viele Spieler in Deutschland und es können doch nicht alle unterdurchschnittlich vom Einzelskill her sein...

Selbst wenn es so wäre, welchen Grund könnte das denn haben?


das problem is eher, dass die ganzen deutschen die das potential hatten des nicht mehr machen weil die deutschen orgas alle ziemlich unseriös sind und immer unnötig getauscht wird und weil sie in anderen berufen besser abgesichert sind


Wenn jemand in Deutschland sagt "ich spiele beruflich Computerspiele", oder sogar KILLERspiele, dann wird man eher ausgelacht als ernst genommen leider. Da sind die skandinavischen Länder schon weiter.


Ist doch nicht so als wäre das jemals anders, aber in 1.6 hat Deutschland eben oben mitspielen können.
#9
SchwaB schrieb am 17.12.2017, 22:04 CET:
das problem ist wie j0hnny au angesprochen hat, dass man klassischen ideenlosen playstyle spielt und net adapted zu neuem. Auf der anderen Seite wie schon angesprochen wurde auch nicht das environment geschaffen sich fortzuentwickeln in de - das gefühl hab zumindest ich :)
#10
Lukas_L99 schrieb am 18.12.2017, 06:18 CET:
Jin-- schrieb:

Ist doch nicht so als wäre das jemals anders, aber in 1.6 hat Deutschland eben oben mitspielen können.

Ich hab nie 1.6 gespielt, aber die Szene damals war schon kleiner und weniger professionell, oder? Hatte Kapio nicht gesagt, dass nur die Top3 damals davon leben konnte, heute ist es die Top20 oder sowas?
#11
StabilerOlaf schrieb am 18.12.2017, 08:26 CET:
Das größte Problem in de ist wohl das die orgas eben nach jeder noch so normal season das line up ständig changen. Die Spieler werden nicht genug gefördert, mal davon abgesehen ist es echt schon eine Seltenheit wenn ein deutsches Team mal länger als eine season hält. Hinzu kommt auch das Deutschland noch ziemlich hinterher hängt mit der Entwicklung.
#12
blubs3n schrieb am 18.12.2017, 11:55 CET:
Woher soll denn das Geld in Deutschland kommen? Die meisten Sponsoren möchten in Deutshcland kein CS:GO supporten. Oder was denkst du wieso Wüstenrot und Gerolsteiner nicht im Overlay bei der ESLM waren?

Eine only DE Orga kann froh sein wenn sie sich gerade so über Wasser hält, nehmen wir mal als einzige BiG raus...

Die Spieler bekommen vielleicht bei maximal 4-5 Orgas Geld in DE der Rest kann vielleicht gerade mal einen Gameserver stellen!
#13
HoFFel92 schrieb am 18.12.2017, 17:31 CET:
ok

Die Orgas sind schuld wenn die Spieler in DE zu schlecht sind .Früher hat es auch geklappt und jetzt wo man mehr bekommt wie früher sind die Orgas die bösen xD
#14
Der_Dude schrieb am 19.12.2017, 17:48 CET:
habe vor j0hnny jeglichen respekt verloren. so wie der sich gestern im streamchat bei slivoo verhalten hat. unter aller sau.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz