ANZEIGE:
Interview: Neuer IBK-Vorsitzender steht uns Rede und Antwort29.03.2018, 18:10

MaPö: "Vorerst wird es keine BOT World Championship geben"

Erst zwei Tage ist es her, als wir über die traurige Entwicklung der BOT-Szene berichten mussten. Doch nur wenige Stunden nach unserer News erhielten wir eine E-Mail von Maikel 'MaPö' Pöttlersson, seines Zeichens neuer Vorsitzender des Internationalen BOT-Komitees. Er bat uns um ein Interview, in welchem er jede noch so unbequeme Frage beantworten würde. Diese Chance lassen wir selbstverständlich nicht ungenutzt.





Hallo Maikel und zuerst einmal vielen Dank, dass du dich zu diesem Interview bereit erklärt hast. Bitte stelle dich unseren Lesern doch kurz vor, den meisten dürfte dein Name noch recht wenig sagen.

Vielen Dank! Mein Name ist Maikel und ich bin der neue Vorsitzender des IBK. Ich war schon immer ein großer Fan der Counter-Strike-Szene und habe mich stets für die Rechte der nationalen und internationalen BOT-Szene eingesetzt. Umso mehr freue ich mich, dass ich diese nun als neuer Vorsitzender des IBK vertreten darf und hoffe, dass ich meinen Posten bestmöglich erfüllen kann.


Seit dem Event im letzten Jahr hat man nichts vom IBK gehört. Mittlerweile wissen wir, dass du Mathieu "L'os" Rémmér in der Position des Vorsitzenden abgelöst hast. Wie kam es dazu, dass die Stelle neu besetzt werden musste und weißt du, was Mathieu mittlerweile macht?

Mathieu war kein unbeschriebens Blatt in der Szene. Er hat viel für die BOTs und BOTinnen getan aber in den letzten Jahren konnte man merken, dass er nicht mehr voll mit dabei war. Gerade auf der letzten BOT World Championship gab es viel Techtelmechtel mit unter anderem Dosenbratwurst aus dem Team Sushi in Panties, was man sich als Vorsitzender einfach nicht leisten darf.

Die genauen Gründe, weshalb Mathieu das IBK verlassen hat oder verlassen musste, sind mir auch nicht ganz genau bekannt. Doch gerade nach der letzten Ausgabe ist dies ziemlich schnell vonstatten gegangen. Das restliche Gremium kam dann nach einer Weile auf mich zu und bat mich, das Zepter in die Hand zu nehmen und ein wenig nachzuforschen, was genau da vor sich ging - bislang jedoch erfolglos.


Wie kam es zum Umzug des IBK von Bottrop nach Bottenbach?

Wie in eurer letzten News ja bereits offengelegt wurde, gab es einige komische Aktionen. Das plötzliche Verschwinden von Mathieu, wohlbemerkt auch mit dem kompletten Turnierpreisgeld, warf ein schlechtes Licht auf die Organisation der BOTWC, weshalb wir uns in unserem ersten Krisenmeeting dazu entschlossen haben, Bottrop zu verlassen und einen Neuanfang zu starten.

Da mein neuer Vorstand fast komplett aus Bottenbach stammt, war es eine leichte Entscheidung, dort unsere neue Zentrale zu eröffnen und die Büros dorthin zu verlagern. Viel Papierkram musste erledigt werden, doch der Umzug ist vollzogen. Bei dem ganzen Hin und Her ist es logisch, dass einiges unterging, weshalb auch eure Briefe bislang nicht beantwortet werden konnten.


Es ist verständlich, dass nach solchen Problemen erstmal neue Strukturen aufgebaut werden müssen und man quasi bei Null anfängt. Warum habt ihr die Szene aber so im dunkeln gelassen und seid nicht offener mit der Situation umgegangen?

Wer möchte denn schon gerne einen großen Skandal an die Glocke hängen? Unser größtes Ziel ist es jetzt erstmal, wie du schon sagtest, bei 0 anzufangen und ein gescheites Konzept ausarbeiten, dass genau solche Fehler nicht mehr passieren werden. Natürlich stehen wir seit der Neueröffnung unseres Büros in Bottenbach mit Troy 'Troy' Trojan in Verbindung, der für die BOT-Szene seit mehreren Jahren das Vorbild schlechthin ist, um die BOT World Championship in Zukunft noch besser zu gestalten und auch die Transparenz bieten zu können, die es benötigt, um solch ein Turnier wieder in die richtige Bahn lenken zu können.


Du glaubst also wirklich, dass sich der aktuelle Shitstorm nicht hätte vermeiden lassen?

Es gab viele Gespräche mit den Teams, vorallem mit dem letzten Gewinner, das Team HUH!, da diese ja noch immer auf ihr Preisgeld warten. So eben mal um die 700.000 USD-Ingame-Währung heranziehen ist nicht einfach, weshalb wir nach wie vor nach Lösungen suchen, dieses Team voller Potential nicht für künftige Turniere verlieren zu müssen.

Aber auch die anderen Teams hatten Gesprächsbedarf, weshalb wir sie nach Bottenbach einluden, um gewisse Themen durchzusprechen. Hier hatten wir die BOTs auch darum gebeten, ihre Social-Media Plattformen vorerst stillzulegen, nachdem im Bottenbacher Anzeiger bereits einige fiese Kommentare nach der letzten Ausgabe zu sehen waren. Die Gespräche waren zufriedenstellend, aber es gibt nach wie vor vieles zu besprechen - die genauen Details werde ich hier jedoch nicht offenlegen.


Versuchen wir doch in die Zukunft zu blicken. Gespannt wartet die ganze Szene auf die Ankündigung des diesjährigen Events. Wann kann man mit der Ankündigung rechnen? Viel Zeit bis zum üblichen Austragungszeitpunkt bleibt nicht mehr.

Die große Hiobsbotschaft wird sein, dass es vorerst keine BOT World Championship geben wird. Ob diese zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr stattfinden wird, muss abgewartet werden. Die Gemüter der BOTs sind langsam aber sicher wieder beruhigt, was natürlich das Wichtigste ist - denn ohne Teams kann auch keine Meisterschaft stattfinden.

Das Konzept für die neue BOTWM wird gerade erstellt und auch die Sponsorenakquise läuft auf Hochtouren, doch bis zum ursprünglichen Austragungstermin werden wir es nicht schaffen können. Ich bedauere diese Entscheidung zutiefst und hoffe, dass es bis zur nächsten Ausgabe nicht allzu lange dauern wird.


Oha, das ist wahrlich ein Schock und ein Schlag ins Gesicht für alle, die das ganze Jahr lang auf dieses Highlight hingefiebert haben. Kannst du denn schon etwas dazu sagen, wann eine Ausrichtung des nächsten Events ungefähr geplant ist?

Wenn ich hier einen ungefähren Zeitraum nennen muss, würde ich eher in Richtung Ende des Jahres gehen. Zur aktuellen Stunde ist es jedoch schwer absehbar und somit kann ich keine genaue Angabe dazu machen.


Schade, aber dafür wird das nächste Event hoffentlich um so besser. Auch hoffen wir, dass man in Zukunft wieder enger zusammenarbeiten kann, um solch unangenehme News zu vermeiden. Aber wie du schon sagst - aus Fehlern lernt man. Wir möchten dir vielmals für dieses ehrliche Interview danken. Die letzten Worte an die Community gehören dir.

Danke auch an euch für das Interview. So schwer es auch ist, aber auch über unschöne Themen muss gesprochen werden. Ich werde mich dafür einsetzen, dass die BOT World Championship in Zukunft wieder zu dem Event wird, was es einst war und dass wir nicht noch einmal solche Vorkomnisse erleben müssen. Danke an alle Fans, die ich in diesem Jahr leider vorerst enttäuschen muss.


Geschrieben von Kami

Kommentare


#1
MiRacus schrieb am 29.03.2018, 18:23 CEST:
das passiert also, wenn es keine Themen zu berichten gibt xD
#2
Lokl schrieb am 29.03.2018, 18:24 CEST:
was ist das für ein Troll ?
#3
Deivil schrieb am 29.03.2018, 18:37 CEST:
MiRacus schrieb:
das passiert also, wenn es keine Themen zu berichten gibt xD


überbrückungszeit bis sk/c9 was passiert! Kappa
#4
8BitArmy schrieb am 29.03.2018, 18:39 CEST:
MiRacus schrieb:
das passiert also, wenn es keine Themen zu berichten gibt xD


Vorgezogenes Sommerloch. Muss sich nur noch das Wetter dem ganzen anpassen.
#5
lolleck schrieb am 29.03.2018, 18:49 CEST:
Buuuh und ich hatte mich schon so auf dieses Wochenende gefreut. Bier und Dosenbratwurst wurden auch schon gekauft und jetzt alles umsonst, meh! :*(
#6
wambomambo schrieb am 29.03.2018, 18:51 CEST:
Heult mal hier nicht so rum. Ist doch schön, dass sie das so kreativ verpacken statt einfach nur auf Twitter posten "Dieses Jahr erstmal keine BOT WM"
#7
shukoo schrieb am 29.03.2018, 19:00 CEST:
schadE
#8
thor_baem schrieb am 29.03.2018, 20:50 CEST:
Hatte mich so auf das Team Bot International Gaming mit Ihrem Ingameleader BotB gefreut :(
#9
EXTdream schrieb am 29.03.2018, 21:54 CEST:
Langweilig
#10
darnocism schrieb am 29.03.2018, 22:26 CEST:
das einzig wirklich gute bot match war das erste, der rest ist kompletter humbug und die aktuellen caster sind dafür noch weniger geeignet als für n normales match
#11
kinnaJ schrieb am 29.03.2018, 23:41 CEST:
Schon krass, dass man für sowas unwichtiges so oft nach unten scrollen muss und seriöse News nach einem Satz erledigt sind!

Daumen hoch für diese Professionalität!
#12
Toodels schrieb am 30.03.2018, 01:44 CEST:
kinnaJ schrieb:
Schon krass, dass man für sowas unwichtiges so oft nach unten scrollen muss und seriöse News nach einem Satz erledigt sind!

Daumen hoch für diese Professionalität!


"...gab es viel Techtelmechtel mit unter anderem Dosenbratwurst aus dem Team Sushi in Panties"

Hallo? Das ist doch höchst interessant...
#13
quaing schrieb am 30.03.2018, 01:57 CEST:
Ich versteh die ganze Diskussion nicht - so eine FUN-WM mit Bots? sry, so nice die Kommentatoren auch laberten (Knochen & co.) - aber so unsinnig ist das auch!!

BOTS - sind wir schon soweit???
#14
HorstOfWar schrieb am 30.03.2018, 09:24 CEST:
Ich hoffe noch auf den großen Plot-Twist.

Wenn man die Bot-WM noch nicht erlebt hat weiß man nicht wie energiegeladen dieses Event ist.
#15
senix16 schrieb am 30.03.2018, 12:18 CEST:
horst +1
#16
Sandwichmaker schrieb am 30.03.2018, 16:09 CEST:
HorstOfWar schrieb:
Ich hoffe noch auf den großen Plot-Twist.

Wenn man die Bot-WM noch nicht erlebt hat weiß man nicht wie energiegeladen dieses Event ist.


Da wird auch noch was kommen, sonst hätte man nicht 2 News dazu gepushed.
#17
Suicidix schrieb am 30.03.2018, 17:16 CEST:
Ich feier Mathieu "L'os" Rémmér viel zu hart
#18
ZeroGraviTie schrieb am 02.04.2018, 12:58 CEST:
An sich eigentlich immer witzig solange alle Spiele im Bo1 ausgetragen werden.
Ein Bo3 ist meiner Meinung nach zu viel und macht beim zusehen auch keinen Spaß.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz