ANZEIGE:
Interview: Rolf Platschka spricht über das neue ESC Icy Box Center31.03.2013, 14:00

Rolf Platschka von ESC Gaming im Interview - Teil 2

Im zweiten Teil des Interviews mit Manager Rolf 'limit' Platschka geht es um das neue ESC Icy Box Center in Köln-Pulheim. Ihr erfahrt, welche Gründe und Ziele es für den Umzug an den Rhein gab und wie sich ESC Gaming in Zukunft ausrichtet. Zum ersten Teil des Interviews.



Das ESC Icy Box Center stand zuerst in Taunusstein in der nähe von Frankfurt, nun jedoch in Köln. Wie kam es zu dem Umzug?

Rolf 'limit' Platschka: Der erste Punkt für den Umzug war die Verbesserung der Internetleitungen. Die Leitungen in Taunusstein waren auch in Ordnung, allerdings konnte ich hier nicht mehr erweitern. Daher habe ich mir den Raum Köln gesucht und Glasfaserkabel legen lassen. Also können Teams auch jederzeit ihre eigenen Trainings streamen, Interviews führen, und so weiter. Des Weiteren kann ich hier, wenn nötig, vier Leitungen hinzufügen, sodass immer genug Up- und Downstream für alle vorhanden ist.


Der Clan mTw war auch ein Teil des neuen ESC Icy Box Centers, sind jetzt jedoch insolvent. War das ein großer Rückschlag für euch oder geht es wie gewohnt weiter?


ESC Icy Box Center.
Da ich als Person, oder als ESC, die Planung übernommen hatte, merken wir momentan nichts davon. Die Sache mit mTw kam sehr plötzlich, als ich mit Lars Eiben in Kontakt getreten bin. Nun müssen wir das aber neu sortieren. Eine plötzliche Insolvenz ist auch für Lars nicht einfach, da er sehr lange für mTw tätig war. Wir wollen uns nun zusammensetzen und überlegen, wie wir das Ganze in Zukunft gestalten. Dafür lassen wir uns aber etwas Zeit, er muss alles erst mal verarbeiten. Kurz zu der Entstehung der Zusammenarbeit mit mTw: In mehreren Treffen zwischen Lars und mir haben wir uns entschlossen, Kräfte bündeln und gemeinsam an dem Projekt arbeiten wollen.


Gibt es weitere Expansionspläne, wenn ja, welche?

Wir sind auf der Suche nach einem weiteren Standort schon fündig geworden. Aus Gründen der Geheimhaltung kann ich dazu noch nichts zu sagen (lacht). Dieser Standort wird einen sehr interessanten Bereich, man kann fast sagen einen Grenzbereich, abdecken. Aber auch da will ich die Internetleitungen mindestens genauso stabil und gut haben wie hier. In Köln haben wir extra die Straße aufreißen lassen und uns Glasfaser legen lassen. Das ist mir wichtig, da ich keine Leistungsunterschiede der Leitungen haben will.


Da lässt sich mutmaßen, dass es in die Richtung Polen/Ukraine geht?

Das lasse ich jetzt einfach mal offen. (lacht)


Du erwähntest vorhin, dass ihr bereits einige Buchungen habt. Werden eure Polen nun öfters in Köln trainieren, und welche anderen Teams haben sich angekündigt?


Neo, taZ und kuben.
Unser Team ist quasi permanent hier. Zuletzt waren sie zehn Tage hier zur Vorbereitung auf den TECHLABS Cup in Moskau. Im April wird wahrscheinlich kein Bootcamp stattfinden, da wir auf vielen Events sind. Die Bewegung in den Buchungen von unterschiedlichsten Team-Arten ist auf jeden Fall da. Die Copenhagen Wolves waren auch hier, allerdings waren sie nicht so zufrieden, weil sie eher eine abgeschlossene Wohnung suchen. Man kann es eben nicht jedem Recht machen. Dennoch haben wir auf jeden Fall einen hohen Zuspruch.


Welche Ziele hattet ihr bei der Planung? Ging es euch nur um Spieler oder wolltet ihr dem eSport im Allgemeinen helfen?

Es ist ja bekannt, dass sich die eSport-Szene derzeit im Aufschwung befindet. Immer mehr Leute wollen im Bereich Casting und Gaming einsteigen. So entstehen beispielsweise auch immer neue Turniere. Unser neues Center bietet in dieser Hinsicht mehr Flexibilität: Einerseits durch die besseren Internetleitungen, andererseits durch die flexible Raumaufteilung, die es uns auch ermöglicht beispielsweise kleinere Offline-Finals auszurichten. So können wir auf diesem Wachstumsmarkt einsteigen.


Du hast vorhin erwähnt, dass euer Team bereits zehn Tage hier trainiert hat. Waren sie zufrieden? Wie war das erste Feedback?

pasha und Loord.

Sie fühlen sich sehr wohl hier. Direkt am Center befindet sich auch ein Fitnessstudio, wo die Spieler ihre Freizeit verbringen konnten und sich auch körperlich in Form halten konnten. Insgesamt waren sie rundum zufrieden. Es gab während der zehn Tage keinerlei Störungen oder Disharmonie. Sie haben viel trainiert, Taktiken durchgesprochen und alle hatten ihren Spaß. Sie kommen auch sehr gerne wieder.


Sollten eure Kapazitäten im Center einmal ausgeschöpft sein, hat dann euer Team einen festen Bereich?

Ja, die Spieler haben ihre eigenen PC'S mit ihren Namen hier, sodass sie nur mit Maus und Keyboard hierher kommen müssten. Sollte ein anderes Team die Betten gebucht haben, werden sie in einem benachbarten Hotel einquartiert, mit dem wir eine Kooperation haben. Für den Notfall haben wir also vorgesorgt.


Von wem werden die Teams vor Ort betreut?

Die Betreuung übernehme ich größtenteils, da ich seit Beginn des Umbaus dabei war und das Haus sehr gut kenne. Sollte ich einmal abwesend sein, werden zwei Mitarbeiter, die in der Nähe wohnen, die Betreuung übernehmen. Die Teams werden also nie allein gelassen, da von uns als Verwalter auch ein gewisser Serviceanspruch ausgeht.


Der dritte Teil des Interviews thematisiert unter anderem die ESL Pro Series und das Thema Cheaten. Ihr erfahrt, warum ESC Gaming nicht mit einem Team an der Deutschen ESL Pro Series teilnimmt, welche Probleme und negative Erfahrungen sie gemacht haben und wie es in Zukunft weiter geht. Der dritte und letzte Teil erscheint am kommenden Mittwoch.


Verfolgt ihr Copenhagen Games 2013?



Geschrieben von dyNa

Kommentare


#1
devn schrieb am 31.03.2013, 14:26 CEST:
4pl vielleicht endlich mit einer offline möglichkeit? *gerücht* ?
#2
TraitorJudas schrieb am 31.03.2013, 14:55 CEST:
Solche Bedingungen und trotzdem so versagt auf den CPH Games :(
#3
ViToX schrieb am 31.03.2013, 15:00 CEST:
Freue mich auf den dritten Teil! :)
#4
shumway schrieb am 31.03.2013, 15:16 CEST:
me2
#5
DonkyDonk schrieb am 31.03.2013, 15:40 CEST:
Wenn ich das lese wird mir schlecht! Seinen Starcraft Spielern das Geld nicht zahlen wie z.B. monchi, aber die paar Pfennige haben, um die Straße aufreißen zu lassen! Sehr gut :D -> lächerlich!
#6
sraven schrieb am 01.04.2013, 00:11 CEST:
tipp : unten teil 1 verlinken

edit: gerade gesehen dass es oben drin is :D
#7
TraitorJudas schrieb am 01.04.2013, 00:33 CEST:
sraven schrieb:
tipp : unten teil 1 verlinken

edit: gerade gesehen dass es oben drin is :D


:D
#8
Knochen schrieb am 01.04.2013, 01:26 CEST:
sraven schrieb:
tipp : unten teil 1 verlinken

edit: gerade gesehen dass es oben drin is :D


!raff :)
#9
Rab_bit schrieb am 01.04.2013, 06:19 CEST:
DonkyDonk schrieb:
Wenn ich das lese wird mir schlecht! Seinen Starcraft Spielern das Geld nicht zahlen wie z.B. monchi, aber die paar Pfennige haben, um die Straße aufreißen zu lassen! Sehr gut :D -> lächerlich!


man kenn rolf eigentlich als sehr gradlinige und ehrlich person im esport... würde da gern die quelle und beweise sehen, das esc seinen spielern keine gelder ausgezahlt hat....
#10
teDor schrieb am 01.04.2013, 12:00 CEST:
Rab_bit schrieb:
DonkyDonk schrieb:
Wenn ich das lese wird mir schlecht! Seinen Starcraft Spielern das Geld nicht zahlen wie z.B. monchi, aber die paar Pfennige haben, um die Straße aufreißen zu lassen! Sehr gut :D -> lächerlich!


man kenn rolf eigentlich als sehr gradlinige und ehrlich person im esport... würde da gern die quelle und beweise sehen, das esc seinen spielern keine gelder ausgezahlt hat....


ja total aufrichtig der typ zahlt unserem alten cssteam nichtmal die vereinbarten erspielten preisgelder :)
#11
DonkyDonk schrieb am 01.04.2013, 15:42 CEST:
Rab_bit schrieb:
DonkyDonk schrieb:
Wenn ich das lese wird mir schlecht! Seinen Starcraft Spielern das Geld nicht zahlen wie z.B. monchi, aber die paar Pfennige haben, um die Straße aufreißen zu lassen! Sehr gut :D -> lächerlich!


man kenn rolf eigentlich als sehr gradlinige und ehrlich person im esport... würde da gern die quelle und beweise sehen, das esc seinen spielern keine gelder ausgezahlt hat....


Ist ja wohl lächerlich was du NN hier schreibst. Es gibt Aussagen von monchi, dass ihm noch Geld aussteht. Außerdem wurde Daisy anscheinend auch ziemlich ungerecht behandelt. Ist aber schön zu hören, dass du wenigstens alles weißt Rab_bit! ;)
#12
Sir Hpot schrieb am 03.04.2013, 02:23 CEST:
"direkt am center befinddt sich auch ein fitnessstudio" :-D :-D :-D

da hat pasha wohl ein wenig einfluss auf die wahl der location gehabt
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz