ANZEIGE:
Interview: Danny 'zonic' Sørensen im Interview29.03.2013, 20:55

zonic: Ich plane meine eigene Kollektion für ROCCAT

Er war eine 1.6-Legende und erlebte die letzten Tage von Counter-Strike 1.6 bei mousesports, nachdem er lange Zeit für mTw aktiv gespielt hat. Die Rede ist von niemand geringerem als Danny Sørensen, der mittlerweile für ROCCAT arbeitet und dort auch seine eigene Kollektion rausbringen will.



Hi Danny, lass uns zuerst über die letzten Tage von 1.6 sprechen, die du bei mousesports verbracht hast. Hat dir der dortige Aufenthalt gefallen und glaubst du, dass du dort das Kapitel Counter-Strike würdig beenden konntest?

Danny 'zonic' Sørensen: Also der Aufenthalt dort hat mir natürlich gefallen. mousesports ist eine professionelle Organisation, die sich super um die Spieler kümmert. Allerdings muss man sagen, dass wir spielerisch nicht wirklich überzeugen konnten in den letzten Tagen von 1.6. Da war es dann auch nicht sehr überraschend, dass mouz nicht länger mit uns planen wollte.


War denn das Kapitel Counter-Strike für dich komplett abgeschlossen danach oder hast du noch einmal an ein Comeback in CS:GO gedacht?

Also ich studiere zurzeit Business & IT und bin dort sehr eingespannt. Da mir einfach die Zeit für intensives Training fehlen würde, habe ich relativ schnell ein Comeback ausgeschlossen. Wenn ich spielen will, dann will ich zu den Besten gehören und das ist durch den Zeitmangel nicht mehr möglich denke ich.


Hast du denn heute noch Kontakt zu einigen deiner alten Mitspieler, wie zum Beispiel karrigan oder wird es immer weniger?

Natürlich hat man zu dem ein oder anderen noch Kontakt. Finn ist ziemlich beschäftigt zurzeit, deswegen quatschen wir nicht mehr viel miteinander, aber auf Events holt man das dann nach und freut sich auch darüber, sich wieder zu sehen.


Mittlerweile arbeitest du für ROCCAT. Wie kam der Kontakt mit ROCCAT zustande und was machst du dort genau?

Nach meiner aktiven Zeit haben mich unterschiedliche Firmen angeschrieben, ob ich mir nicht vorstellen könnte für sie zu arbeiten. Schlussendlich habe ich mich für ROCCAT entschieden, da ich ihr Office gesehen habe und davon ziemlich beeindruckt war. Sie arbeiten wirklich hart und trotzdem herrscht eine super Stimmung dort. Was ich dort mache? Ich bin eine Art Product-Manager und werde für die Entwicklungen neuer Produkte einbezogen. Dadurch, dass ich lange Jahre im eSports aktiv war, weiß ich ziemlich gut, denke ich, was Spieler wollen. Ich gebe mein Feedback ab und arbeite dann zusammen mit den anderen Leuten am Produkt. Des Weiteren plane ich meine eigene Kollektion zu veröffentlichen.


Was würdest du am liebsten produzieren und wie sollte es dann aussehen? Gibt es trotzdem Limits, die dir gesetzt werden oder hast du dort ziemliche Freiheit?

Also wenn wir alle das machen könnten, was wir wollen, dann würde ich ein goldenes Headset entwickeln. Spaß beiseite - ich bin zwar ziemlich frei in meiner Arbeit, aber natürlich wird auch mir über die Finger geschaut und dann gesagt, was realisierbar ist und was nicht. Meiner Meinung nach ist die Maus der wichtigste Bestandteil für die Spieler, allerdings würde ich hier bei ROCCAT zuerst an einem neuen Headset arbeiten wollen, da diese, im Vergleich zu den anderen Sachen noch ein wenig hinterher hinken.


Verfolgst du denn die CS:GO-Szene noch aktiv oder liest du dir nur noch ab und an die Ergebnisse und News auf hltv.org durch?

Also so wirklich viel weiß ich im Vergleich zu früher nicht mehr. Ich habe natürlich mitbekommen, dass NiP die Szene bisher ziemlich dominiert hat und sehe auch, dass nun langsam andere Teams aufschließen. Jedoch bin ich nicht mehr so in der Szene drinne wie ich es mal war, aber das ist ja auch klar.


Du bist lange in dem Geschäft gewesen und hast zu den besten Spielern weltweit gezählt. Was ist deiner Meinung nach das Erfolgsrezept von NiP?

Auf jeden Fall, dass sie so früh auf GO umgestiegen sind. Während es noch Events für 1.6. gab, haben viele Spieler ihre Beta-Keys für CS:GO erhalten. NiP war eines der einzigen Teams, die sofort entschlossen haben, dass sie direkt auf GO umsteigen werden. Das ist meiner Meinung der Hauptaspekt ihres Erfolges. Sie haben viel mehr in das Spiel investiert und auch schon viel mehr Erfahrung, was man in GO in welcher Situation zu tun hat.


Wenn du dir die Copenhagen Games anschaust - Wer könnte NiP am nächsten kommen?

Also da ich ja nicht mehr so die Szene verfolge, bin ich mir da recht unschlüssig. Es gibt einige Teams, wie zum Beispiel ESC und Na'Vi, aber auch die CPH Wolves präsentieren sich gut. Na'Vi konnte ja auch online schon gegen NiP gewinnen, wenn ich das richtig mitbeokmmen habe. Von daher denke ich, dass es nicht mehr so lange dauert, bis eines der Teams endlich gegen NiP gewinnen kann und ihnen den Titel in einem internationalen Turnier wegschnappt.


Danke, dass du dir die Zeit genommen hast. Hast du noch irgendwas zu sagen?

(auf Deutsch): Auf Wiedersehen und ich grüße euch alle.


Verfolgt ihr Copenhagen Games 2013?



Geschrieben von MooZE

Kommentare


#1
TeeKay schrieb am 29.03.2013, 20:58 CET:
Hab nur ich zuerst zonixx gelesen und musste laut lachen? :D
#2
bAUERR schrieb am 29.03.2013, 21:00 CET:
TeeKay schrieb:
Hab nur ich zuerst zonixx gelesen und musste laut lachen? :D


nein :D
#3
TraitorJudas schrieb am 29.03.2013, 21:02 CET:
zonic einfach ein cooler Kerl :)
#4
KANTEEE schrieb am 29.03.2013, 21:06 CET:
TeeKay schrieb:
Hab nur ich zuerst zonixx gelesen und musste laut lachen? :D


haha same!
#5
Galaxy.aka.fAim schrieb am 29.03.2013, 21:10 CET:
er verwechselt cph wolves mit western wolves
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz