ANZEIGE:
Event: BLAST Premier: Global Final 202023.01.2021, 13:05

Na`Vi deklassiert G2, Team Liquid gewinnt NA-Duell

Natus Vincere bleibt beim BLAST Premier: Global Final 2020 nach einem eindeutigen Sieg über G2 Esports im Titelrennen. Gabriel 'FalleN' Toledo und Team Liquid gewinnen das amerikanische Duell gegen die Evil Geniuses.



Natus Vincere hat am Freitagabend in der zweiten Lower-Bracket-Runde des BLAST Premier: Global Finals G2 Esports mit 2:0 geschlagen. Team Liquid feierte gegen die Evil Geniuses ebenfalls einen 2:0-Erfolg.

Starke Starts von Na`Vi

Die Serie im Lower-Bracket zwischen den beiden europäischen Teams startete auf Train, dem Pick von Na`Vi. Die Russen machten bereits zu Beginn deutlich, warum sie sich für diese Map entschieden hatten. Auf der T-Seite erspielten sie sich zwischenzeitlich eine 8:1-Führung, ehe G2 Esports für einige Minuten stärker wirkte und mit der gewonnenen Pistolenrunde in der zweiten Hälfte auf 5:11 verkürzte. Angeführt von Kirill 'Boombl4' Mikhailov zog Na`Vi allerdings wieder die Zügel an und siegte mit 16:6.

Auf der eigenen Map Mirage lief es für Nikola 'NiKo' Kovač und seine Mitspieler nur minimal besser. Erneut war der Gegner in der Lage, mit 8:1 davonzuziehen. Bis zum Seitenwechsel kam G2 auf 6:9 heran, am Ausgang des Spiels änderte dies aber nichts. Natus Vincere erhöhte nach der kurzen Pause schnell auf 14:6 und setzte sich am Ende mit 16:8 zum 2:0 in der Best-of-Three-Serie durch.

NAF glänzt für Team Liquid

Im anderen Match des Abends kam es zum Duell zwischen Team Liquid und den Evil Geniuses. Das neue Team von FalleN präsentierte sich dabei stärker, da vor allem Keith 'NAF' Markovic einen eindrucksvollen Tag erwischte.

Trotz eines anfänglichen 2:8-Rückstands auf der gegnerischen Map Inferno siegte Team Liquid noch mit 16:12. Den eigenen Pick Dust2 kontrollierte das Team etwas früher: Aus einem 1:4 machten FalleN und Co. in der ersten Hälfte noch ein 10:5. Mit 16:8 setzten sie sich am Ende zum 2:0 durch. NAF kam in der Serie auf 51 Kills bei lediglich 24 Deaths und durchschnittlich 104,6 Schaden pro Runde.

Damit sind die Evil Geniuses nach ihrer Niederlage ebenso wie G2 Esports aus dem Wettbewerb ausgeschieden. Am Samstag stehen sich Team Liquid und Natus Vincere um 19:30 Uhr in der dritten Lower-Bracket-Runde gegenüber. Zuvor kommt es im Upper-Bracket-Finale ab 16:30 Uhr zum Clash zwischen Astralis und Team Vitality. Der Sieger zieht ins Finale ein, der Verlierer erhält am Sonntag eine letzte Chance.

Loading...
Alle Spiele des BLAST Premier: Global Finals könnt ihr live bei uns auf Twitch verfolgen:



Teaserbild: BLAST Premier


Geschrieben von Funk1ll3r

Ähnliche News

Kommentare


#1
Rebell_ schrieb am 23.01.2021, 13:15 CET:
Wat soll man sagen. NiKo ist halt einfach schlecht.
#2
Blackschnoff schrieb am 23.01.2021, 14:29 CET:
Rebell_ schrieb:
Wat soll man sagen. NiKo ist halt einfach schlecht.


niKo war mit Abstand bester Spieler bei G2
#3
Rebell_ schrieb am 23.01.2021, 18:52 CET:
Blackschnoff schrieb:
Rebell_ schrieb:
Wat soll man sagen. NiKo ist halt einfach schlecht.


niKo war mit Abstand bester Spieler bei G2


Reicht aber nicht für nen Carry wie bei Navi oder Vitality. Schade für ihn.
#4
MarsYoo schrieb am 23.01.2021, 20:22 CET:
Rebell_ schrieb:
Blackschnoff schrieb:
Rebell_ schrieb:
Wat soll man sagen. NiKo ist halt einfach schlecht.


niKo war mit Abstand bester Spieler bei G2


Reicht aber nicht für nen Carry wie bei Navi oder Vitality. Schade für ihn.


Why so mad? NiKo gestern der einzige Lichtblick...und die clutches von ihm waren Zucker.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2021 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz