ANZEIGE:
Event: IEM Katowice 2021 - Gruppenphase19.02.2021, 19:16

Astralis in den Playoffs - mouz scheidet aus

Die zweite Niederlage in der Gruppenphase der IEM Katowice 2021 bedeutet das Aus für mousesports. Des Team unterliegt gegen Gambit Esports. Astralis triumphiert gegen Evil Geniuses.



Für das neuformierte Team von mousesports kam das exzellent besetzte IEM Katowice zu früh. Bereits im zweiten Spiel der Gruppenphase ist das Team am Freitag im Lower-Bracket der Gruppe A ausgeschieden. Nach der 0:2-Auftaktniederlage im Best-of-Three gegen Astralis verlor mouz auch gegen Gambit Esports mit 0:2.

Erneute Niederlage gegen Gambit

Beide Teams hatten bereits in der Play-In-Phase gegeneinander gespielt, auch da hatte Gambit die Nase vorn. Dass die Rädchen bei mousesports noch nicht ineinander greifen, ist kein Wunder. Erst kurz vor Turnierbeginn stieß der neue Ingame-Leader Christopher 'dexter' Nong zum Team, um den zum FaZe Clan abgewanderten Finn 'karrigan' Andersen zu ersetzen.

Im Interview mit der ESL sagte mouz-Coach Torbjørn 'mithR' Nyborg am Donnerstag, dass der Australier aktuell in Hamburg noch mit Jetlag-Problemen kämpfe. Alles andere also als optimale Bedingungen bei mousesports, um bei einem hochkarätigen Turnier wie Katowice bestehen zu können. Zumal auch AWP-Schütze Frederik 'acoR' Gyldstrand erst Ende Januar zum Team stieß.

Guter Start

Das Spiel gegen Gambit startete eigentlich vielversprechend, denn mousesports konnte sich auf seinem Pick Dust2 eine 9:6-Halbzeitführung erspielen. Allerdings war das Team auf der CT-Seite sichtlich überfordert. Gambit nahm mouz als Angreifer mit 10:2 auseinander und sicherte sich die Map mit 16:11.

Auf der zweiten Map Vertigo blieb die erste Hälfte ausgeglichen. Gambit nahm auf der T-Seite eine knappe 8:7-Führung mit. Im zweiten Durchgang verteidigte das CIS-Team die Spots wirkungsvoll und gewährte mouz lediglich drei Rundengewinne. Der Lohn war der 16:10-Mapgewinn, der die deutsche Organisation aus dem Turnier schickte.

Astralis bereits in Playoffs

Zeitgleich ließ im Upper-Bracket Astralis die Muskeln gegen die Evil Geniuses spielen. Ebenbürtig zeigte sich EG nur in Halbzeit eins auf dem eigenen Pick Train, der knapp mit 8:7 an Astralis ging. Dann wechselten die Dänen auf die Angriffsseite und zogen unaufhaltsam davon. Am Ende stand der Mapgewinn von 16:9 auf dem Tableau.


Auf Dust2 startete Astralis auf der Verteidigerseite und stoppte die EG-Angriffe wirksam. Mit einer 11:4-Halbzeitführung im Rücken schafften die Dänen dann recht zügig die Runden zum 16:7-Mapgewinn und holten sich souverän den 2:0-Matcherfolg.

Durch den 2:0-Triumph steht Astralis als erstes Team in den Playoffs der IEM Katowice und spielt im Finale des Winner-Bracket gegen den Gewinner der am Freitagabend ausgetragenen Partie Heroic gegen Team Spirit um den Gruppensieg. Die Evil Geniuses hingegen rutschen in das Lower-Bracket.

Die IEM Katowice 2021 könnt ihr live bei 99Damage auf Twitch verfolgen.



Loading...
Foto: Astralis


Geschrieben von swayzay

Ähnliche News

Kommentare


Bisher keine Kommentare.  

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2021 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz