ANZEIGE:
Szene: Modder überarbeiten CS:GO-Map23.03.2021, 19:20

Inspiration für Valve? - Modder machen Kleinholz auf Destructible Inferno

Destructible Inferno ist eine Modder-Map, die viele zerstörbare Elemente besitzt. Ist das eine Vision für die Zukunft von Counter-Strike?



Kein Verstecken, keine Deckung und kein Peeken mehr an manchen Ecken: Destructible Inferno aus dem Steam Workshop bietet seit der vergangenen Woche eine besondere Counter-Strike-Erfahrung. Entgegen der ursprünglich starren Umwelt in CS:GO kann man auf der speziell entwickelten Modder-Map Inferno kurz und klein schießen - oder sprengen.



Die Modder haben viele Teile der Map zum Abschuss freigegeben. Dadurch ergeben sich im Spiel natürlich gänzlich neue Möglichkeiten. Denn wer sich hinter zerstörbaren Mauern oder Kisten verbirgt, genießt keinen langanhaltenden Schutz mehr durch die Hindernisse. Sogar die blauen Plastikfässer können umgeschossen werden.

Destructible Inferno kann in verschiedenen Spielmodi gezockt werden. Aktuell sind das Competitive und Scrimmage, Wingman und Casual sowie Deathmatch. Beim Probieren der Map kommt zangsläufig die Frage auf: Kann sich Valve von dem Experiment etwas abschauen?

Foto: Lion Doge's Workshop/Steam Workshop


Geschrieben von swayzay

Kommentare


#1
Rebell_ schrieb am 23.03.2021, 20:01 CET:
Sieht interessant aus, sollte aber nicht so umgesetzt werden. Eine zerstörbare Umgebung funktioniert einfach in Counter Strike nicht.
#2
-CHEF- schrieb am 23.03.2021, 21:04 CET:
Ich finds geil, kann man bestimmt als irgendein "Modus" bringen..
CS ist ja nicht nur 5on5 Comp..
#3
Rebell_ schrieb am 23.03.2021, 21:18 CET:
-CHEF- schrieb:
Ich finds geil, kann man bestimmt als irgendein "Modus" bringen..
CS ist ja nicht nur 5on5 Comp..


Stimmt. Als Limited Timemode sicher ganz lustig.
#4
Kicker86 schrieb am 24.03.2021, 14:27 CET:
mirage gibt es übrigens auch (de_mirage_custom)
#5
deevn- schrieb am 25.03.2021, 15:33 CET:
schwer vorzustellen in CS nach so vielen Jahren ohne.
Ehrlich gesagt finde ich die GRUNDIDEE aber gar nicht mal so schlecht. Im Video sind die Möglichkeiten zu übertrieben.
Wenn es jedoch diverse Möglichkeiten gäbe würde es das Spiel wieder lebendiger gestalten und vor allem neue taktische Wege eröffnen. Irgendwas muss in CS langsam mal passieren. Es spielt sich mitlerweile immer eintöniger und selbst zuschauen bockt nicht mehr. Das liegt aber auch am Mappool. So langsam sind mal 1-2 neue, gute Maps nötig. Eine Option wäre Tuscan. Vor allem wenn man sich auf PUGs bezieht - wird noch was anderes außer Mirage gespielt ? zu 85% nicht.
Auf jeden fall eine gute Grundidee wenn man weiter drüber nachdenkt. Aber übertrieben werden sollte es nicht damit. Lediglich ein paar Möglichkeiten um neue Strategien zu ermöglichen, das Spiel lebendiger zu gestalten. z.B. kann man hierzu auch eine extra Granate bzw. C4 mit einbauen, damit man nicht mit jeder HE oder Kugeln alles kaputt bekommt und dafür die Granatenanzahl auch nicht erhöhen. Dann ist man damit auch eingeschränkter und muss taktisch überlegen. Gibt viele Möglichkeiten.
Die Grundidee ist gar nicht mal so dumm.
#6
MrMillar schrieb am 26.03.2021, 06:28 CET:
blödsinn sowas brauch CSGO nicht...
#7
.no escape schrieb am 27.03.2021, 07:32 CET:
Uhhh mann kann die Fässer umschiessen. Hm konnte mann bei css auch, nix neues
#8
steelR-theMachine schrieb am 29.03.2021, 06:51 CEST:
Wenn ich eine zerstörbare Umgebung haben will zocke ich R6, hat mMn nichts in cs verloren.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2021 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz