ANZEIGE:
Szene: Evil Geniuses bald zurück im Geschäft?23.10.2013, 10:00

Hinweise auf Rückkehr von Team EG

Nachdem sich vor rund einer Woche die Organisation Denial eSports von ihrem nordamerikanischen Team getrennt hat, könnte eine baldige Rückkehr einer der wohl größten und bekanntesten eSport Organisation bevorstehen. Hiermit sind die Bösen Geister von Evil Geniuses gemeint.



Denial eSports ließ vor rund einer Woche verlauten, dass es bald eine große Ankündigung geben wird. In dieser sollte ihr neuer Sponsor, sowie ihre weiteren Pläne für die Zukunft bekanntgegeben werden. Jedoch machte etwas anderes Schlagzeilen. Statt ihren neuen Sponsor vorzustellen, kam es zum Bruch mit dem nordamerikanische Team rund um Eric 'adren' Hoag.

Der Manager des Teams, Mike 'Hawkeye' Chapman, ließ hierbei seinem Frust über den Abgang des Teams auf Twitter freien Lauf. Denn laut seiner Aussage habe das Team ihn belogen und betrogen.


Bildquelle: esea.net


Zwar gibt es viele Hinweise, die auf eine Rückkehr von Evil Geniuses deuten, wie zum Beispiel ein Tweet der Organisation auf Twitter. Es ist jedoch immer noch möglich, das das Team eine anderes Zuhause finden wird, denn in die Aussage der Organisation lässt sich vieles interpretieren.

Statement Evil Geniuses auf Twitter (@EvilGeniuses):

To return to Counter-Strike or not to return to Counter-Strike...that is the question.

Wenn die Organisation jedoch ernsthaft an einem Comeback in CS:GO festhält, sollte diese bis zur DreamHack Winter 2013 ein Team gefunden haben. Denn das kommende Event in Schweden, welches mit 250.000 USD dotiert ist, wird das wohl prestigeträchtigste Offline-Event in der bisherigen Geschichte von CS:GO und würde die perfekte Bühne für die Organisation darstellen.

Lineup ex Denial eSports:
us Eric 'adreN' Hoag
us Todd 'anger' Williams
us Tyler 'Skadoodle' Latham
us Sam 'DaZeD' Marine
ca Keven 'AZK' Lariviere


Geschrieben von matra

Quellen: esea.net, Twitter EG

Ähnliche News

Kommentare


#1
darQue1984 schrieb am 23.10.2013, 10:59 CEST:
Der Manager des Teams Mike 'Halwkeye' Chapman ließ hierbei seinen Frust über den Abgang des Teams auf Twitter freien lauf.

muss heißen:

Der Manager des Teams, Mike 'Hawkeye' Chapman, ließ hierbei seinem Frust über den Abgang des Teams auf Twitter freien Lauf.

;)
#2
AMOK. schrieb am 23.10.2013, 11:26 CEST:
haste um die uhrzeit nix besseres zu tun?
#3
Collat3ral schrieb am 23.10.2013, 11:31 CEST:
AMOK. schrieb:
haste um die uhrzeit nix besseres zu tun?


+1 :-D
#4
darQue1984 schrieb am 23.10.2013, 11:56 CEST:
AMOK. schrieb:
haste um die uhrzeit nix besseres zu tun?


ich bin student. da kann es mitunter vorkommen, dass man erst nachmittags uni hat :P
#5
TraitorJudas schrieb am 23.10.2013, 12:13 CEST:
Wäre nice, die US-Szene könnte echt nen push vertragen.
#6
GQ1 schrieb am 23.10.2013, 14:13 CEST:
Die US-Szene und die Asiatische-Szene =]
#7
air.evolution1g schrieb am 23.10.2013, 14:20 CEST:
ohne n0thing kein EG. isso
#8
Sensei_Sai schrieb am 23.10.2013, 15:31 CEST:
wäre toll wenn eg einsteigt
#9
s1ckneZ schrieb am 23.10.2013, 16:43 CEST:
Wäre definitiv eine Bereicherung für die CS:GO Szene einen Traditionsclan wie EG wieder im Business zu sehen!
#10
whoohoo schrieb am 23.10.2013, 22:05 CEST:
Wie heutzutage jeder Clan als Traditionsclan bezeichnet wird, also ich sehe da keine Traditionen.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2018 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz