ANZEIGE:
Event: Die Gruppenphase ist beendet01.11.2013, 20:15

Rückblick Tag 2 - ATN.fem im Finale

Der zweite Tag vom ESWC 2013 ist nun auch vorbei und wir verschaffen euch noch einen kurzen Einblick von dem, was heute alles so passiert ist. Bei den Männern wurden die letzten beiden Gruppen der Vorrunde ausgespielt und mit Enttäuschung musste man das aus von Alternate mitverfolgen. Fnatic und die Astana Dragons zogen souverän in die Playoffs ein. Bei den Females konnte sich Alternate gegen die Sieger vom letzten Jahr durchsetzen und steht verdient im Finale.



Rückblick Gruppe 3 Male:
In der Gruppe 3 war fnatic das Maß aller Dinge und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Am Vortag schlug man Astana Dragons mit 16:12. Am heutigen Tag gab man jeweils nur zwei Runden gegen Alternate und ATE Gaming ab und setzte sich an Platz 1 der Tabelle. Die Entscheidung, welches Team sich noch für die Playoffs qualifiziert, wurde im Match zwischen ATN und AD ausgetragen. Im Duell beider Teams konnte sich Astana Dragons mit einem klaren und fast deutlichen 16:08 behaupten. Das Team rund um Manuel 'SolEk' Zeindler scheidet somit nach enttäuschender Leistung in der Vorrunde aus. Ebenfalls ohne große Chancen waren die Jungs von ATE Gaming, die mit drei Niederlagen das Schlusslicht der Gruppe bilden.

Für die Playoffs qualifiziert:
se fnatic
ua Astana Dragons

Rückblick Gruppe 4 Male:

So spannend wie das letzte Spiel in Gruppe D wünschen sich die Zuschauer bestimmt jedes Spiel an diesem Wochenende. Mit einem 15:15 trennten sich Clan Mystik und compLexity und stehen damit beide in den Playoffs. Clan Mystik, die erst am Mittwoch das Ticket für die ESCW zusammen mit VeryGames ziehen konnten, bewiesen, warum sie es verdient haben an diesem Event mit dabei sein zu dürfen. Mit überzeugenden Vorstellungen gegen Eternity.ly und LGB und dem Unentschieden, war es die Krönung für die tolle Leistung und folgerichtig auch der 1. Platz in der Gruppe.
Genauso überzeugt haben die Jungs von compLexity. Mit ebenfalls zwei Siegen, einem Unentschieden aber einer schlechteren Differenz (-2) liegen sie Punkgleich hinter Clan Mystik.
Verlierer der Gruppe sind Eternity aus Libyen und LGB aus Schweden. Besonders enttäuscht wird man wohl bei LGB sein, da eindeutig mehr für die Jungs drin war, als die Platzierung im nachhinein aussagt.

Für die Playoffs qualifiziert:
fr Clan Mystik
us compLexity

Female:
Rückblick 1. Halbfinale Alternate gegen Ubinited:
Das große Wiedersehen der beiden Finalisten aus dem letzten Jahr sollte dieses Jahr schon im Halbfinale sein. Alternate, die in der Vorrunde schon großes Vollbringen konnten und ohne Niederlage in die Playoffs einzogen, zeigten auch im Halbfinale keine Blöße. Die erste Map war spannend bis zum Schluss, ein offener Schlagaustausch hielt die Spannung bis zu letzt ganz oben und lieferte für die Zuschauer einen unglaublichen Krimi.
Die zweite Map de_dust2 war dann nur noch Formsache. Mit einer Halbzeitführung von 10:5 auf der CT-Seite spielten sie ihr Spiel entschlossen zu Ende und ziehen ungeschlagen in das Finale ein. Dort trifft man morgen auf Druidz, die man in der Vorrunde schon besiegen konnte.

Für das Finale qualifiziert:
de Alternate.fem

Rückblick 2.Halbfinale Druidz gegen Mistral:
Das zweite Halbfinale zwischen Druidz und Mistral sollte sich zu einer sehr einseitigen Angelegenheit für die Mädels von Druidz entwickeln. Mit leichten Startschwierigkeiten auf de_season kam man jedoch Runde für Runde besser in das Spiel und konnte das erste Match mit 16:09 gewinnen. Auch im zweiten Match setzten die Mädels ihr Spiel fort. Die Französinnen hatten keine Möglichkeiten ihr Spiel aufzubauen und zu gestalten und wurden regelrecht niedergerannt, welches sich im Ergebnis von 16:03 wiederspiegelt.
Damit zieht Druidz verdient ins Finale der ESWC 2013 ein und trifft dort erneut auf Alternate.

Für das Finale qualifiziert:
eu Druidz.fem

Rückblick Spiel um Platz 3 Ubinited gegen Mistral:
Für beide Teams ging es um den dritten Platz der ESWC 2013 und um die 2000 USD die mit dem Platz verbunden sind. Vieles sprach für einen Sieg von Ubinited, die Gewinner vom Vorjahr, doch es sollte alles ganz anders kommen. Ungewohnt stark spielten die Französinnen im BO3 auf den Maps de_inferno und de_nuke ihre Gegner in Grund und Boden. Außergewöhnlich war dabei die Leistung von Laura 'Ceriizz' Le Bars, die mit ihrer AWP ihren Gegner keine Freiheit ließ. Beide Maps konnten Mistral mit 16:05 für sich entscheiden und stehen damit letztendlich verdient auf dem dritten Platz. Glückwunsch!
Enttäuschend war die Vorstellung von Ubinited, die an ihre Leistungen vom letzten Jahr nicht anknüpfen konnten.

Spiel um Platz 3:
3. Platz: fr Mistral.fe - 1.500 EUR
4. Platz: us Ubinited.fm


Verfolgt ihr ESWC Final 2013?



Geschrieben von rhs

Ähnliche News

Kommentare


Bisher keine Kommentare.  

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz