ANZEIGE:
Event: Die NiP-Geschichte - Welches Kapitel wird als nächstes geschrieben01.12.2013, 15:00

Muss NiP jetzt wechseln?

Mit dem verlorenen Finale der DreamHack Winter 2013 geht eine der schwersten Niederlagen in die Historie von NiP ein. Eine Bilanz von Niederlagen, von der viele Träumen würden, da man sie im Vergleich zu ihren Siegen an der 'Hand' abzählen kann. Aber es sind genau diese Niederlagen, die auf ihr Konto kommen und am meisten schmerzen. Eine Meinung von Matthias 'Knochen' Remmert bei der er der Frage nachgeht, ob NiP nun wechseln muss.



Der Hype um die DreamHack Winter

Die DreamHack Winter 2013 war das wichtigste Event des Jahres. Nicht nur, weil es um insgesamt 250.000 USD Preisgeld ging, 100.000 USD davon für den Sieger, sondern auch weil sich die besten Teams der Welt dort präsentierten und das Prestigelevel das höchste aller Zeiten war. Das Team rund um NiP musste in den vergangenen Monaten einige Niederlagen, vor allem gegen VeryGames, verkraften, dazu auf Events bei denen man nicht mehr im Finale stand und das 'große' Preisgeld absahnte. Sie haben alles auf diese eine Karte gesetzt, der Trumpf DreamHack Winter. Mit dem Training der letzten Wochen wurde nur auf dieses Event hingearbeitet. Abgesehen von den ESWC Finals spielte man im November nur zwei Officials aus den Fragbite Masters, um so wenig wie möglich zu zeigen. Sogar die Teilnahme am TECHLABS Cup Finale in Moskau, Russland, sagte man aufgrund der Trainingsvorbereitung ab. Das Ziel war klar: Sieg der DreamHack Winter 2013, mit weniger wollte man nicht nach Hause fahren.

Dieser eindeutige Wille ist ein positives Zeichen, doch der Druck, den sie sich selbst damit aufgebaut haben und damit auch gegenüber der Community, dem Clan NiP und mit anderen Faktoren um sich herum, wie die NiP-TV Doku schien am Ende eine zu große Last auf ihren Schultern zu liegen. Alle fünf Spieler aus dem Team sind gestandene Männer im eSport und erfahrene Spieler, doch um 100.000 USD haben auch sie noch nicht gespielt. Genauso hatten sie nach wie vor die Favoritenrolle auf ihrer Seite in diesem Finale und damit konnten sie am Ende (fast) nur verlieren. Auf der anderen Seite steht fnatic, die im Finale nichts zu verlieren hatten. Patrik 'cArn' Sättermon selbst sagte im Interview gegenüber 99Damage: 'Die Top-3 sind unser Ziel' und damit hielt er sich alle Optionen offen. Sie waren der David in dieser Schlacht gegen NiP, aber genau das macht den Sieg umso wertvoller.


Falsch gepokert oder schlecht umgesetzt?


Die Scoreboards aus dem Finale


Ich bin davon überzeugt, dass die Ninjas in Pyjamas an diesem Abend hätten gewinnen können. Was lief also falsch? Hier sehe ich die letzte und entscheidende Map als den Fehler des Abends an. Die Map de_train war ein guter Pick, doch der Start auf der T-Seite ist nicht das gelbe vom Ei, vor allem gegen ein starkes CT-Team und durch einige verlorene Runden, die NiP am Ende der ersten Halbzeit nüchtern betrachtet nervös hat aussehen lassen. Ich bin sicher, wir hätten ein anderes Ergebnis gesehen, hätte NiP als CT gestartet. Vielleicht hätten sie auch verloren, aber gewiss nicht mit 02:16. Mit dem Wissen, dass die Seitenwahl vom Team, welches auf Map 2 verliert entschieden wird, hätte man meiner Meinung nach anders picken können. Hätte sich NiP für de_train als erste Map entschieden, so hätten sie die Seitenwahl gehabt.

Mit de_inferno als Pick von fnatic wäre es bei der zweiten Karte geblieben, aber die Entscheidungsmap wäre somit de_dust2 gewesen, die von der Seitenwahl her relativ egal ist für beide Teams, was man auch durch die Wahl von fnatic als CT zu starten sehen konnte. Mit de_dust2 als letzte, entscheidende Map wäre das Match zu 100% offen gewesen und man hätte vielleicht auch eine Overtime sehen können. Von der Mapwahl abgesehen, hätte NiP die erste Map, de_dust2, klar für sich entscheiden müssen. Durch einige verlorene Runden auf der CT-Seite am B Spot, die auf dieser Map oftmals von Adam 'friberg' Friberg abgegeben wurden, konnte NiP den Sack nach einer 12:03 Halbzeit als T nicht zu machen. Mit dem Sieg auf de_dust2 wäre das Finale in der Theorie mit 2:0 zu Ende gegangen oder aber NiP hätte somit die Seitenwahl auf de_train gehabt, sofern de_inferno dann an fnatic gegangen wäre.

Natürlich ist hier viel Spekulation und Hypothese dabei, soll jedoch zeigen, wie wichtig diese letzte Map und besonders die Seitenwahl ist. Eine Knife-Round liegt hier im eigenen Ermessen der Teams diese zu holen oder abzugeben. Wie die Seitenwahl für Map 3 aber entschieden wird, war vor dem Finale beiden Teams bekannt, man hätte also anders pokern können. Andererseits hat man vielleicht genau darauf spekuliert de_dust2 zu holen und de_inferno abzugeben, wo wir dann aber wieder bei der Variante wären mit de_train zu starten, um so eine starke dritte Map als Puffer zu haben. Am Ende bleibt es beim hätte, wäre, wenn und ist damit auch nicht schlauer. Die Spielerstatistiken aus dem Finale zeigen aber, wie knapp es statstechnisch war.

Spielerstatistiken Finale: (Statistiken ausgewertet von HLTV.org)

Spieler (nach K-D Diff)
Kills-Deaths
K-D Diff / K/D / Rating

se f0rest (NiP)
54-44
+10 / 1,23 / 1,18
se jw (fnatic)
59-49
+10 / 1,20 / 1,16
se schneider (fnatic)
52-43
+9 / 1,21 / 1,12
se friberg (NiP)
56-48
+8 / 1,17 / 1,08
se GeT_RiGhT (NiP)
49-47
+2 / 1,04 / 1,03
se flusha (fnatic)
50-49
+1 / 1,02 / 1,02
se Fifflaren (NiP)
42-47
-5 / 0,89 / 0,86
se Xizt (NiP)
44-50
-6 / 0,88 / 0,87
se pronax (fnatic)
40-54
-14 / 0,74 / 0,79
se Devilwalk (fnatic)
34-50
-16 / 0,68 / 0,70

Spielerstatistiken gesamtes Turnier: (Statistiken ausgewertet von HLTV.org)

Spieler (nach K-D Diff)
gespielte Maps
K-D Diff / K/D / Rating

se jw (fnatic)
10
+59 / 1,39 / 1,26
se schneider (fnatic)
10
+48 / 1,31 / 1,20
se flusha (fnatic)
10
+44 / 1,29 / 1,19
se f0rest (NiP)
11
+38 / 1,24 / 1,13
se GeT_RiGhT (NiP)
11
+25 / 1,14 / 1,11
se friberg (NiP)
11
+30 / 1,17 / 1,10
se Xizt (NiP)
11
+14 / 1,08 / 1,01
se Fifflaren (NiP)
11
+1 / 1,01 / 0,96
se Devilwalk (fnatic)
10
-7 / 0,95 / 0,91
se pronax (fnatic)
10
-10 / 0,95 / 0,91


NiP mit Trend nach unten

Noch nie war ihre Winratio so schlecht wie im November. Mit 70% Winratio ist dies der schlechteste Wert von NiP innerhalb der letzten 10 Monate. Damit wird klar, dass die anderen Teams aufgeschlossen haben und nun NiP im Zugzwang für 2014 ist. Ob dies Änderungen am Spiel an sich zur Folge hat, oder aber auch einen Wechsel mit sich zieht, bleibt abzuwarten. Aber eines war in diesem Jahr klar, sie werden wie kein anderes Team so unter die Lupe genommen. Ihre Demos sind es, die analysiert und bis ins Feinste studiert werden. Nun sind sie in der Rolle, wo es vielleicht auf andere Teams umschwingt und sie diejenigen sind, die wieder angreifen können. Aber um ehrlich zu sein, ist dafür ihre Gesamtbilanz noch zu hoch, als das sie die Favoritenrolle in nächster Zeit abgeben würden, was durch einen Wechsel hingegegen passieren könnte, da sie so unberechenbar werden.

Ähnlich war es zu CS 1.6-Zeiten mit dem Team von NaVi im Jahr 2010. Sie galten als die Unbesiegbaren, die von Murat 'Arbalet' Zhumashevich eingekauft wurden, um der Welt zu zeigen, was mit Training, Fleiß und Talent in einem Ostblockland zu schaffen ist. Auch dieses Team hat ein Event nach dem anderen gewonnen, bis sie dann gestoppt wurden, da jeder einzelne Go, Positionen und Moves des Teams bekannt waren und darauf ein perfektes Anti gespielt wurde. Das Team von NiP hat keine leichte Rolle, die Fassade der Ninjas begann in diesem Jahr zu bröckeln, wie wird es also weiter gehen?


  • Februar 2013: 96% (22 Siege / 1 Niederlage)
  • März 2013: 92% (23 Siege / 2 Niederlagen)
  • April 2013: 82% (9 Siege / 2 Niederlagen)
  • Mai 2013: 89% (16 Siege / 2 Niederlagen)
  • Juni 2013: 85% (33 Siege / 6 Niederlagen)
  • Juli 2013: 100% (4 Siege / 0 Niederlagen)
  • August 2013: 100% (8 Siege / 0 Niederlagen)
  • September 2013: 82% (28 Siege / 6 Niederlagen)
  • Oktober 2013: 77% (10 Siege / 3 Niederlagen)
  • November 2013: 70% (7 Siege / 3 Niederlagen)
  • Gesamt: 90% (229 Siege / 2 Unentschieden / 24 Niederlagen)

Muss NiP nun also wechseln?

Diese Frage ist für mich mit einem 'Nein' zu beantworten, aber es hat in diesem Finale eben genau jenes Team gewonnen, die noch vor rund zwei Wochen einen Spieler getauscht haben. Und eben genau dieser Spieler übernimmt die Rolle des Ansagers, hat ein überragendes Turnier gespielt und war das fehlende Puzzlestück im Gesamtgefüge fnatic. Und genau dieser Spieler bringt die Frische, Dynamik und Spritzigkeit in das Team, die es gebraucht hat um den Sieg zu holen.

Wäre es also genau die Frische, Dynamik und Spritzigkeit gewesen, die ein NiP gebraucht hätte? Ja vielleicht und genau das kann einen nun nachdenklich stimmen. Es hat eben nicht das Team gewonnen, die auf Konstanz setzen und bis dato das einzige CS:GO Team sind, die seit Start des Spiels in dieser Konstellation zusammen spielen und daran festgehalten haben. Auch nach schwachen Momenten, auch nach Niederlagen und auch nach Misserfolgen, online wie offline. Aber die Konstanz hat in diesem Finale nicht gewonnen, was aber durchaus an dem persönlich aufgebauten Druck gelegen haben kann, der sie zu verkrampft, zu verbissen, gar schon zu verzweifelt um diesen Titel hat kämpfen lassen. Am Ende wirkte das Team nicht wie sie selbst, zu nervös als man realisierte es könnte heute (wieder) nicht für den Sieg reichen.

Nach einem Event und verpassten Titel gehen immer wieder gerne Threads in den Community-Foren online mit 'muss xxx nun wechseln', die mittlerweile Tradition haben und nicht mehr ganz so ernst gemeint sind, wie sie es einst waren. Aber genau diese Frage wird man sich nun vielleicht bei NiP stellen. Die Frage ist, wer kann ersetzt werden und vor allem durch wen? Der meistgenannte Name in diesem Zusammenhang ist Robin 'Fifflaren' Johansson. Doch genau dieser hat sich in den letzten Wochen enorm gesteigert und auch in diesem Turnier mit seiner AWP den ein oder anderen Unterschied gemacht. Spielerisch hat ein Adam 'friberg' Friberg unkonstante Phasen im Turnier gehabt, genauso wie ein Richard 'Xizt' Landström, der vielleicht nicht immer die perfekten Ansagen getroffen hat und auch auf die Stats betrachtet nicht die Stärke wie einst abrufen konnte. Und auch Xizt ist es, der nicht gemeinsam mit den Spielern im Teamhaus wohnt und so etwas abgeschottet von dem Team ist.

Doch wen könnte das Team holen?
Jesper 'jw' Wecksell ist sicherlich ein starker Spieler, der mit seiner AWP genauso den Unterschied bringen kann. Doch ist er in meinen Augen mit seinen 18 Jahren zu jung für das Team, zu jung für die Ninjas in Pyjamas. Einen Olof 'olofm' Kajbjer oder Dennis 'dennis' Edman könnte ich mir ebenfalls gut vorstellen, aber sofern keiner der NiP-Spieler von sich aus aufhört, würde ich keinen Wechsel forcieren. Mein Ansatz wäre es die Frische, Dynamik und Spritzigkeit im Team über neue Positionen im Spiel oder über einen Ansagerwechsel zu erzielen.

Nun hat man die Situation, die viele sehen wollten, ob NiP zusammen bleibt, wenn sie ein wichtiges Turnier nicht gewinnen. Auch wenn man in diesem Jahr noch andere Events aufzählen könnte, war genau dieses Turnier das Wichtige, was nun entscheidet ob man zusammen hält oder nicht. Nun sollte man sich Zeit nehmen, diese Niederlage verkraften und im neuen Jahr zurückkommen, mit neuer Kraft, neuer Energie und einem neuen NiP mit anderem Aufbau und neuen Taktiken.

Loading...


Verfolgt ihr DreamHack Winter 2013?



Geschrieben von Knochen

Ähnliche News

Kommentare

 
1
...

#1
xray26 schrieb am 01.12.2013, 15:07 CET:
save.... haha nicht?! Forest hatte eine kd von 4/ 16 in der letzten Map und war damit der schlechteste, also bitte ihn wechseln! ;-)
#2
pwnyyable schrieb am 01.12.2013, 15:15 CET:
unnötige news ist unnötig

edit btw nette bild.de headline
#3
davidw0w schrieb am 01.12.2013, 15:15 CET:
-xizt +delpan hf
#4
schneyder schrieb am 01.12.2013, 15:18 CET:
Keinen wechseln. Jeder sollte wissen was diese Spieler von NiP können, vllt sollten sie sich einfach mal auflockern und mehr von anderen inspirieren lassen. :3
#5
p1vo schrieb am 01.12.2013, 15:20 CET:
einen spieler wechseln. und zwar, falls das möglich ist (was ich nicht glaube):
delpan rein
fifflaren raus
falls das nicht möglich ist, weiter so spielen. sind auch so krasz genug!
#6
reamux schrieb am 01.12.2013, 15:20 CET:
ist die headline euer ernst
#7
TraitorJudas schrieb am 01.12.2013, 15:22 CET:
Guter Artikel. Hab mich für "Spiel verändern und zusammen bleiben" entschieden. fnatic war gestern im Finale einfach besser. Dass NiP es mit diesem Line-Up aber noch kann, hat man ja z.B. gegen VG gesehen und die Zeit, in der sie so krass die Szene dominieren ist nunmal vorbei. Ich persönlich fand NiP vor allem taktisch schwach, wenn man bedenkt, wie lange sie sich abgeschottet haben kam da viel zu wenig. Denke wenn sie sich in der Richtung weiter entwickeln kommen die Turniersiege auch wieder.

editiert von TraitorJudas am 01.12.2013, 15:27 CET
#8
Knochen schrieb am 01.12.2013, 15:22 CET:
pwnyyable schrieb:
unnötige news ist unnötig

edit btw nette bild.de headline


Ihr kennt wohl nicht die ganzen Threads nach Events mit "Muss xy jetzt wechseln" - ist eine Anspielung darauf. Bis wohin genau hast du gelesen, bis zur Überschrift?

Wird btw auch im Text erklärt.
#9
GQ1 schrieb am 01.12.2013, 15:27 CET:
Bin auch eindeutig für "Spiel verändern und zusammen bleiben" 2. Platz bei dem Event ist ja jetzt auch nicht verkehrt! Auch wenn der 1. Platz das Ziel von NiP war. Fnatic gestern einfach unglaublich gut.
#10
disclaimY schrieb am 01.12.2013, 15:27 CET:
/thread :D
#11
toypaj schrieb am 01.12.2013, 15:27 CET:
-fifflaren +jw oder delpan
#12
Grundsolide schrieb am 01.12.2013, 15:27 CET:
Schwieriges Thema... Fiffi hat eigentlich nicht schlecht gespielt in diesem Turnier, wird besser und ist in Clutch-Situationen auch sehr gut zu gebrauchen. Allerdings hat er einmal mehr seine Schwächen mit der AWP offenbart und eine solche ist eben immens wichtig geworden. Ich weiß, dass er eigentlich nie ein echter AWP-Spieler war, allerdings muss man sich langsam die Frage stellen, ob man einen solchen nicht doch braucht... und wenn man ihn braucht, ist Fifflaren leider der Spieler, den man eben am ehesten aus dem Team nehmen kann. In einem solchen Fall kämen dann nur Jesper, Delpan und Dennis in Frage... letzterer wäre wohl am leichtesten zu bekommen und spielte stark auf der Dreamhack.

Denke aber auch, dass man mit dem aktuellen Team durchaus noch Erfolg haben kann, wenn man wirklich mal an seinem Spiel arbeitet und einige Sachen verändert. Vieles war noch immer der gleiche Standard, den sie von Anfang an spielen und das zieht eben einfach nicht mehr... es scheint noch immer nicht ganz in den Köpfen angekommen zu sein, dass der individuelle skill und das starke aiming nicht mehr ausreichen.

editiert von Grundsolide am 01.12.2013, 15:33 CET
#13
marian123 schrieb am 01.12.2013, 15:28 CET:
mmn müssen viele der topteams vorallem an ihrem T-spiel arbeiten. Die Taktiken sind meistens eher mager und erst nach einer einzelaktion von einem Spieler ausführbar. Man sollte auch bei Go nicht nur auf einzelskill setzen sondern vernünftige Go's erarbeiten. Diese habe ich aber lediglich bei Complexity und fnatic gesehen.
Alle anderen Teams stehen nur als CT wie eine Bank und holen so ihre matches. Das amcht es manchmal etwas langweilig zuzuschauen.
(Und auch wenn VG als T-starkes Team gelobt wird bin ich anderer Meinung. Auch VG könnte durchaus mehr Zeit in T-Taktiken investieren. Denn als CT stehen auch sie wie eine Bank.)

editiert von marian123 am 01.12.2013, 15:32 CET
#14
Dieter schrieb am 01.12.2013, 15:30 CET:
Knochen schrieb:
pwnyyable schrieb:
unnötige news ist unnötig

edit btw nette bild.de headline


Ihr kennt wohl nicht die ganzen Threads nach Events mit "Muss xy jetzt wechseln" - ist eine Anspielung darauf. Bis wohin genau hast du gelesen, bis zur Überschrift?


so wirds sein xD
#15
F1r3ta1l schrieb am 01.12.2013, 15:31 CET:
Naja die ersten 2 Maps wurden von beiden recht gut gespielt. bei Train war aber der Druck zum Sieg bei NiP wohl größer bzw. die Konzentration war weg, da wäre zumindest deutlich mehr drin gewesen.

Vielleicht haben auch die vielen Unterbrechungen ihren Teil dazu beigetragen wer weiß das schon.
Sie sollten nun nach vorne schauen und die Fehler abstellen.
#16
roxxon schrieb am 01.12.2013, 15:32 CET:
Xizt komm nicht raus, bester IGL mit ex6tenz. Gewechselt wird bestimmt nicht. Und wenn du schon sagst das friberg unkonstant spielt, dann musst du das auch f0rest vorwerfen. Nur weil er dann seine F0rest momente hat heißt das noch lange nicht das er konstant spielt.
#17
Thund3rb1rd91 schrieb am 01.12.2013, 15:34 CET:
ach dieses ganze gelaber von "Fifflaren raus, der ist der schlechteste" und so weiter....

kurz gesagt: Fifflaren hat ein sehr gutes Turnier gespielt. Besser als friberg. Aber leider hat f0rest gegen fnatic in der letzten Map enttäuscht, aber sowas darf ihn mal passieren. Er ist wie friberg schließlich auch nur ein Mensch wie jeder andere. Manche Leute erwarten das unmenschlichste vom Unmenschlichsten.

Weiter machen verdammte scheiße. Warum sind die denn seit Anbeginn von CS:GO so weit gekommen, nur um wegen einem 2. Platz in einem wichtigen Turnier dann wieder aufzuhören? Das passt weder zu NiP noch vor allem zu den einzelnen Spielern!

Wird doch stets von manchen rumgeheult "Oh man, in CS1.6 / CS:S hat man nicht so oft gewechselt, wenn man mal verloren hat" und selber dann einen Wechsel "fordern" ? Logik?

Auch wenn ich es bei dem deutschen mouz-LineUp bisher bezweifle, ziehe ich meinen Hut und den Hut darunter(!!!) vor ihnen, dass sie sich nicht unterkriegen lassen und weitermachen. Nach den Ergebnissen in letzter Zeit hätte man ein anderes Ende erwartet, aber nach den Videos wurde das (meiner Meinung nach) schon untermauert was im Interview gesagt wurde. Respekt hierfür.

Ebenso hoffe ich, dass sich die deutschen (Top-)Teams sich mal mehr als kräftig an die (eigenen ;) ) Nüsse packen und ihr Ego weiter zurück schrauben. Ich habe keine Ahnung, was da bei (ex-)3DMAX mit strux1/stavros und nooky ablief, aber sowas wirft immer und immer wieder ein dämliches Bild auf die ohnehin schlecht angesehene deutsche CS:GO Szene. Als außenstehender kann man das sowieso nie "gerecht beurteilen", aber sowas ist einfach nur äußerst traurig, wenn man es mit der Zeit aus CS1.6 und CS:S vergleicht. Selbst ein Na'Vi, dass im Moment wirklich keine Konstanz in ihrem Spiel/ihren Leistungen aufweist spielt so weiter. Und ich hoffe, dass auch diese nicht aufhören werden, da gute Ansätze da sind.

'nuff said. ....Musste mal raus.

Edit: Danke Grundsolide. Habs korrigiert

editiert von Thund3rb1rd91 am 01.12.2013, 15:51 CET
#18
denis- schrieb am 01.12.2013, 15:38 CET:
ich finde nicht, dass friberg unkonstant gewesen ist - im gegenteil, er hat so viele wichtige entry frags und andere wichtige frags gemacht, wo er 1onX auf nem spot gespielt hat - das ganze turnier über. zum beispiel gegen universial soldiers, er wurde immer vorgeflasht und musste meistens gegen 2 alleine spielen - gegen solche gegner ist das nicht gerade leicht und trotzdem hat er gegen US beispielsweise fast immer sogar beide gemacht. so war es auch gegen fnatic, danach haben aber die spieler, die die sicheren refrags machen müssen verkackt.

bei xizt stimme ich zu - er hat aber auf keinen fall schlecht gespielt. er kann es aber weitaus besser, aber jeder hat ja mal so eine phase.

dennoch wird man keinen wechseln, da bin ich mir zu 100 % sicher, sie haben auf dust2 später einfach nur noch reingedaddelt und waren sich zu sicher. hat man schon von anfang an gemerkt. auf train haben sie dann keine chance mehr gehabt, nip hätte das aber normalerweise schon locker nach 2 maps gewonnen. auch find ich nicht, dass friberg die runde abgegeben hat. meistens ist schon vorher forest oder irgendwer anders aufem a-spot gestorben, womit forest routieren musste und fnatic dann einfach A gefaked hat und den b-split gespielt hat. das einzige was friberg dann falsch gemacht hat, war seine schlechte posi iwo am auto oder sonst wo, anstatt einfach vor b mit nem mate einzunehmen oder alleine, bzw. mit nem mate kattas zu pushen. früher konnte er halt einfach aufem spot stehen bleiben und hat alles nacheinander weggeschossen, die teams haben jetzt aber aufgeholt.
#19
Grundsolide schrieb am 01.12.2013, 15:41 CET:
roxxon schrieb:
Xizt komm nicht raus, bester IGL mit ex6tenz. Gewechselt wird bestimmt nicht. Und wenn du schon sagst das friberg unkonstant spielt, dann musst du das auch f0rest vorwerfen. Nur weil er dann seine F0rest momente hat heißt das noch lange nicht das er konstant spielt.


http://www.hltv.org/?pageid=247&playerid=29&eventid=0&gameid=2

Das ist absolute Konstanz und kann wohl nur von GeT_RiGhT geschlagen werden. In dieser Liga spielen nicht einmal eine Handvoll Spieler... Friberg ist gut, aber nicht SO gut.
#20
krizo schrieb am 01.12.2013, 15:42 CET:
Ich find dieses rumgeheule so übertrieben! Es wird gerade so getan als wenn NiP es nichtmal geschafft hätte die Gruppenphase zu bestehen. Sie sind auch nur Menschen und keine Götter
#21
Bormiaggi schrieb am 01.12.2013, 15:44 CET:
Ich denke sie haben dieses Turnier nur aus einem Grund verloren. Und ich weiss noch nicht mal was NIP da geritten hat. Der Grund ist "MANGELNDE SPIELPRAXIS", da man ja so gut wie alle offiziellen Matches abgesagt hat. fnatic hat das nicht so gemacht und gewonnen. Und da brauch mir auch keiner erzählen: "Ja, die wollten keine Takken zeigen", denn man kann auch keine Takken zeigen und spielt trotzdem. NIP hat doch die letzten Wochen gar nicht mitbekommen, wie die anderen Teams sich entwickelt haben. Das bekommt man nämlich nur bedingt mit, wenn man Demos schaut. Man muss gegen diese Teams auch mal spielen und nicht im Training, nein, am besten in einem offiziellen Turnier.
Lange Rede kurzer Sinn: Ich denke das Einkellern war ein Fehler.
#22
Carlos Noux Karaman schrieb am 01.12.2013, 15:45 CET:
Nip hat sich ganz klar selbst ein sehr hochen Druck gemacht da wundert es mich nicht das sie es nicht geschaft haben
Die Amis zB. sind ohne irgendetwas sich zu erwarten 3-4 geworden.
#23
d023r schrieb am 01.12.2013, 15:45 CET:
schöner artikel. ich selber hätte mich da wohl nie so tief reindenken können. nach deinen erläuterung meine ich schon es wäre interessant wenn ein wechsel statt findet, nur könnte das das komplette ende von nip sein ... oder naturlich auch ein kompoletter neuanfang mit neuem boost fürs team .. ich glaube aber die "sicherste taktik" wäre das spiel zu verändern und die leute zu behalten.
#24
k r m l s m schrieb am 01.12.2013, 15:45 CET:
sie müssen einfach wieder auf Frag gehen....
#25
Grundsolide schrieb am 01.12.2013, 15:45 CET:
Thund3rb1rd91 schrieb:
ach dieses ganze gelaber von "Fifflaren raus, der ist der schlechteste" und so weiter....

kurz gesagt: Fifflaren hat ein weitaus besseres Turnier gespielt als friberg und f0rest. gerade gegen fnatic hat f0rest enttäuscht, aber sowas darf ihn mal passieren. Er ist wie friberg schließlich auch nur ein Mensch wie jeder andere. Manche Leute erwarten das unmenschlichste vom Unmenschlichsten.

'nuff said.


Ich bin auch dafür, dass man das Team so lässt, aber mal ehrlich... fiffi ein WEITAUS BESSERES Turnier als f0rest gespielt? Auf welchem Planeten lebst du denn? Manche lassen sich hier von der letzten map doch sehr blenden... fifflaren hat für seine Verhältnisse gut gespielt, mehr aber auch nicht. Und von wegen f0rest schwach gegen fnatic... schau dir oben mal die Scoreboards etwas genauer an...

editiert von Grundsolide am 01.12.2013, 15:50 CET
 
1
...
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz