ANZEIGE:
Szene: Alle Preisgelder des Jahres 2013 im Überblick27.12.2013, 16:00

Das Preisgeldranking für das Jahr 2013

Spannung pur, Emotionen und die DreamHack Winter mit insgesamt 250.000 US-Dollar Preisgeld - das war das Jahr 2013 für Counter-Strike: Global Offensive. Wir haben für euch noch einmal alle Preisgelder des Jahres zusammengefasst. Insgesamt wurden in knapp 60 Turnieren rund 750.000 EUR Preisgeld ausgeschüttet - eine positive Entwicklung!



Viele spannende Events sind dieses Jahr über die Bühne gegangen, angeführt von der DreamHack Winter 2013 mit dem höchsten Preisgeld seit dem Erscheinen von CS:GO. Wie man anhand der Statistik sehen kann, haben die Ninjas in Pyjamas die meisten der Turniere gewonnen. Jedoch gerade bei den wichtigen Turniere mit den hohen Preisgeldern wie die DH Winter 2013, MSI Beat It und die EMS One Finals konnten die Schweden nicht überzeugen oder waren nicht unter den Teilnehmern, wie beim MSI Beat It. Das Überraschungsteam des Jahres waren Clan Mystik mit dem Sieg des Electronic Sports World Cup 2013 und fnatic mit dem Sieg der DreamHack Winter 2013.

Top-10 Turniere 2013

Turnier
Gesamtpreisgeld
Sieger

Nach wie vor sind die Ninjas in Pyjamas das erfolgreichste CS:GO-Team der Welt, dicht gefolgt von fnatic, durch den hohen Gewinn der DreamHack, und den Franzosen von VeryGames. NiP galt lange auch als bestes und stärkstes Team der Welt, schwächelte jedoch in den letzten Monaten und konnte die Siegesserie nicht wie gewünscht fortsetzen. Auch die Astana Dragons haben im vergangenen Jahr eine Leistungssteigerung hingelegt und die Copenhagen Wolves sind noch immer die Nummer 1 in Dänemark.

Top-10 Teamranking 2013:

Team
Preisgeld
Höchster Gewinn 2013
101.214,00 EUR

Im Nationenranking sind die Schweden unangefochten auf dem ersten Platz mit knapp 350.000 EUR Preisgeld insgesamt, gefolgt von Frankreich mit knapp 115.000 EUR. Dänemark belegt den dritten Platz aufgrund der Erfolge der 'über G33KZ' und die Ukraine steht zurecht auf dem vierten Platz mithilfe der Astana Dragons sowie Natus Vincere. Deutschland schafft es aufgrund der nationalen Events auf Rang 6 und ist knapp aus den Top-5 des Preisgeldrankings 2013 verdrängt.

Top-10 Nationenranking 2013:

Land
Gesamtpreisgeld
1. se Schweden
352.113 EUR
2. fr Frankreich
114.862 EUR
3. dk Dänemark
58.555 EUR
4. ua Ukraine
48.147 EUR
5. us USA
48.350 EUR
6. de Deutschland
44.855 EUR
7. ru Russland
29.615 EUR
8. pl Polen
28.395 EUR
9. uk England
5.370 EUR
10. fi Finnland
5.310 EUR

Die Ninjas in Pyjamas sind auch im Jahr 2013 lange dominant gewesen. Während ESC Gaming noch im Januar Team des Monats war, schafften es die Schweden von Februar bis Oktober und damit acht mal das Team mit dem meisten Preisgeld des Monats zu werden. Jedoch hat auch jede Siegesserie einmal ein Ende, so konnte NiP im Oktober und November von den Franzosen von VeryGames abgelöst werden, die noch immer als zweitstärkstes Team der Welt gelten. Team des Monats Dezember geht ohne Frage an fnatic mit dem Gewinn der DreamHack Winter 2013.

Team des Monats 2013:

Monat
Team
Preisgeld
Januar 2013
3.000,00 EUR
Februar 2013
7.625,00 EUR
März 2013
22.650,00 EUR
April 2013
24.550,00 EUR
Mai 2013
6.085,00 EUR
Juni 2013
22.820,00 EUR
Juli 2013
9.000,00 EUR
August 2013
15.130,00 EUR
September 2013
7.170,00 EUR
Oktober 2013
18.460,00 EUR
November 2013
16.100,00 EUR
Dezember 2013
73.900,00 EUR

Für die deutschen Teams lief es dieses Jahr nicht so gut im Hinblick auf internationale Events. Jedoch kristallisierten sich einige Teams in der nationalen Szene heraus, die wir euch ebenfalls aufgelistet haben. Auf Platz 1 schafft es das ehemalige deutsche n!faculty-Team, welches im Jahr 2013 das meiste Preisgeld erspielt hat. Gleich dahinter mousesports, die vor Kurzem mit dem Sieg der EPS Winter 2013 für Schlagzeilen sorgen konnten. Mit von der Partie der Top-5 sind ebenso die Playing Ducks mit dem Gewinn der EPS Summer 2013 sowie Team Wild Fire, welche die 4PL Pro Liga in CS:GO gewinnen konnten.

Top-5 Teamranking Deutschland 2013:

Team
Preisgeld
Höchster Turniergewinn

Wenn man den Artikel genau unter die Lupe nimmt sollte jedem klar werden, dass Counter-Strike: Global Offensive langsam aber sicher in die richtige Richtung geht. Insgesamt gab es in diesem Jahr Preisgelder in Höhe von über 750.000 EUR zu gewinnen, was doch eine beachtliche Summe ist, Top-Event war nach wie vor die DH Winter mit 250.000 US-Dollar Preisgeld.

Somit bleibt zu hoffen, dass die Summen der Preisgelder für das Jahr 2014 weiter steigen und auch die Popularität von CS:GO stetig zunimmt. Mit der Ankündung der neuen EMS One Season, gibt es hier aber bereits positive Meldungen. Auch abzuwarten bleibt, ob die Ninjas in Pyjamas sich im Jahr 2014 weiterhin als bestes Team der Welt etablieren oder von VeryGames und Co. abgelöst werden können. Genauso bleibt die spannende Frage, wie die deutschen Teams im kommenden Jahr abschneiden werden und wie man sich auf internationalen Events präsentieren kann.


Geschrieben von MiPu

Quelle: Preisgeld Datenbank

Ähnliche News

Kommentare


#1
smn. schrieb am 27.12.2013, 16:08 CET:
easy #1 de
#2
qk-Mantis schrieb am 27.12.2013, 16:21 CET:
smn. schrieb:
easy #1 de


is echt so
#3
Kirbyy schrieb am 27.12.2013, 16:50 CET:
qk-Mantis schrieb:
smn. schrieb:
easy #1 de


is echt so


<3
#4
BAER schrieb am 27.12.2013, 17:01 CET:
Sehr coole News :)

Ansich ist das hier doch gar nicht sooo schlecht, dafür wie DE geflamt wird^^
:
LandGesamtpreisgeld
1. se Schweden352.113 EUR
2. fr Frankreich114.862 EUR
3. dk Dänemark58.555 EUR
4. ua Ukraine48.147 EUR
5. us USA48.350 EUR
6. de Deutschland44.855 EUR
7. ru Russland29.615 EUR
8. pl Polen28.395 EUR
9. uk England5.370 EUR
10. fi Finnland5.310 EUR

In 2014 wird das dann nochmal ordentlich ausgebaut hoff ich :) #Deutsche Hoffnung!
#5
-Machete- schrieb am 27.12.2013, 18:09 CET:
BAER schrieb:
Sehr coole News :)

Ansich ist das hier doch gar nicht sooo schlecht, dafür wie DE geflamt wird^^
:
LandGesamtpreisgeld
1. se Schweden352.113 EUR
2. fr Frankreich114.862 EUR
3. dk Dänemark58.555 EUR
4. ua Ukraine48.147 EUR
5. us USA48.350 EUR
6. de Deutschland44.855 EUR
7. ru Russland29.615 EUR
8. pl Polen28.395 EUR
9. uk England5.370 EUR
10. fi Finnland5.310 EUR

In 2014 wird das dann nochmal ordentlich ausgebaut hoff ich :) #Deutsche Hoffnung!


find ich auch... mit 4k mehr wären sie sogar auf rang 4 und das wär auf jeden fall drin gewesen
#6
s1ckneZ schrieb am 27.12.2013, 18:15 CET:
naja aber man muss ja mal die EPS und 4PL Pro Liga abziehen, da es hier ja nur rein deutsche Beteiligung gab. Dann sieht das Bild (leider) anders aus... :/
#7
BAER schrieb am 27.12.2013, 18:16 CET:
Nö, Beteiligung bei A heißt weniger Training bei B, in dem Sinne. Man kann auch als deutsches Team sagen "eps wird uns zuviel". Meine Meinung zumindest.
#8
s1ckneZ schrieb am 27.12.2013, 18:21 CET:
BAER schrieb:
Nö, Beteiligung bei A heißt weniger Training bei B, in dem Sinne. Man kann auch als deutsches Team sagen "eps wird uns zuviel". Meine Meinung zumindest.


Versteh den Sinn deiner Aussage nicht. Es geht darum dass, das EPS Preisgeld, egal wer gewinnt, 100% für DE gewertet word. Und eben dieses Preisgeld macht 3/4 der Summe von DE im Nationenranking aus...
#9
Knochen schrieb am 27.12.2013, 18:29 CET:
s1ckneZ schrieb:
BAER schrieb:
Nö, Beteiligung bei A heißt weniger Training bei B, in dem Sinne. Man kann auch als deutsches Team sagen "eps wird uns zuviel". Meine Meinung zumindest.


Versteh den Sinn deiner Aussage nicht. Es geht darum dass, das EPS Preisgeld, egal wer gewinnt, 100% für DE gewertet word. Und eben dieses Preisgeld macht 3/4 der Summe von DE im Nationenranking aus...


Das ist trotzdem quatsch, weil es auch eine EPS Frankreich gibt, die Dänen ihre Gaming.DK League haben und Co. - also es gibt genug nationale Sachen, die bei anderen Nationen genauso zählen, wie in den USA auch.
#10
TraitorJudas schrieb am 27.12.2013, 18:31 CET:
s1ckneZ schrieb:
BAER schrieb:
Nö, Beteiligung bei A heißt weniger Training bei B, in dem Sinne. Man kann auch als deutsches Team sagen "eps wird uns zuviel". Meine Meinung zumindest.


Versteh den Sinn deiner Aussage nicht. Es geht darum dass, das EPS Preisgeld, egal wer gewinnt, 100% für DE gewertet word. Und eben dieses Preisgeld macht 3/4 der Summe von DE im Nationenranking aus...


Bei den franz. Teams wird auch das Preisgeld der EPS France mit reingezählt. Verstehe aber was du meinst ;)
#11
Noreia1990 schrieb am 27.12.2013, 20:07 CET:
Okay ist man sich in soweit einig das es Ausbaufähig ist^^
#12
LordKacken schrieb am 27.12.2013, 20:57 CET:
Noreia1990 schrieb:
Okay ist man sich in soweit einig das es Ausbaufähig ist^^


+1
#13
m3ssi schrieb am 27.12.2013, 23:17 CET:
Knochen schrieb:
s1ckneZ schrieb:
BAER schrieb:
Nö, Beteiligung bei A heißt weniger Training bei B, in dem Sinne. Man kann auch als deutsches Team sagen "eps wird uns zuviel". Meine Meinung zumindest.


Versteh den Sinn deiner Aussage nicht. Es geht darum dass, das EPS Preisgeld, egal wer gewinnt, 100% für DE gewertet word. Und eben dieses Preisgeld macht 3/4 der Summe von DE im Nationenranking aus...


Das ist trotzdem quatsch, weil es auch eine EPS Frankreich gibt, die Dänen ihre Gaming.DK League haben und Co. - also es gibt genug nationale Sachen, die bei anderen Nationen genauso zählen, wie in den USA auch.


Ihr versteht s1ckneZ nicht. Es geht darum, dass abzüglich der EPS DE bei DE nur noch knapp 10.000€ stehen würden als Overall Preisgeld. Zieht man bei FR die EPS FR und von DK die Gaming.dk ab, bleiben trotzdem noch 90% der Preisgelder. DARUM geht es.
#14
LukeUltimate schrieb am 27.12.2013, 23:38 CET:
"Im Nationenranking sind die Schweden unangefochten auf dem ersten Platz mit knapp 350.000 EUR Preisgeld insgesamt, gefolgt von Frankfreich mit knapp 115.000 EUR."

Wo liegt dann Frankfreich? :D
#15
s1ckneZ schrieb am 28.12.2013, 00:23 CET:
m3ssi schrieb:
Knochen schrieb:
s1ckneZ schrieb:
BAER schrieb:
Nö, Beteiligung bei A heißt weniger Training bei B, in dem Sinne. Man kann auch als deutsches Team sagen "eps wird uns zuviel". Meine Meinung zumindest.


Versteh den Sinn deiner Aussage nicht. Es geht darum dass, das EPS Preisgeld, egal wer gewinnt, 100% für DE gewertet word. Und eben dieses Preisgeld macht 3/4 der Summe von DE im Nationenranking aus...


Das ist trotzdem quatsch, weil es auch eine EPS Frankreich gibt, die Dänen ihre Gaming.DK League haben und Co. - also es gibt genug nationale Sachen, die bei anderen Nationen genauso zählen, wie in den USA auch.


Ihr versteht s1ckneZ nicht. Es geht darum, dass abzüglich der EPS DE bei DE nur noch knapp 10.000€ stehen würden als Overall Preisgeld. Zieht man bei FR die EPS FR und von DK die Gaming.dk ab, bleiben trotzdem noch 90% der Preisgelder. DARUM geht es.


+1111111

Dankeschön! :D
#16
X-Ray schrieb am 28.12.2013, 03:36 CET:
LukeUltimate schrieb:
"Im Nationenranking sind die Schweden unangefochten auf dem ersten Platz mit knapp 350.000 EUR Preisgeld insgesamt, gefolgt von Frankfreich mit knapp 115.000 EUR."

Wo liegt dann Frankfreich? :D


Hoppla, da scheint uns was entgangen zu sein... Weihnachten und Konzentration... passt eben nicht zusammen :D Danke für den Hinweis
#17
BAER schrieb am 28.12.2013, 09:14 CET:
m3ssi schrieb:
Ihr versteht s1ckneZ nicht. Es geht darum, dass abzüglich der EPS DE bei DE nur noch knapp 10.000€ stehen würden als Overall Preisgeld. Zieht man bei FR die EPS FR und von DK die Gaming.dk ab, bleiben trotzdem noch 90% der Preisgelder. DARUM geht es.


Stimmt, haste Recht ;) So verzerrt sich das alles tatsächlich.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2021 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz