ANZEIGE:
Event: Das nordamerikansche Team triumphiert in Dallas30.06.2014, 15:30

iBUYPOWER gewinnt die ESEA Season 16 Finals

Hinter uns liegt nun ein aufregendes Wochenende, denn die Finals der ESEA Season 16 standen im texanischen Dallas an. Mit dabei waren die besten Teams aus Europa und aus Nordamerika. Eine spannende Veranstaltung mit packenden Partien ist nun vorbei und der Sieger dieses Events lautet iBUYPOWER, diese schlugen compLexity im großen Finale mit 2:0 nach Maps und sicherten sich so 20.000 US-Dollar Preisgeld.



Das gesamte Turnier wurde im Double-Elimination-Bracket gespielt und gleich im ersten Match des Viertelfinales, gab es eine Überraschung. Der vermeintliche Favorit, die Ninjas in Pyjamas, mussten sich compLexity mit 02:01 geschlagen geben. Dadurch zogen die Amerikaner weiter in das Upper-Bracket, während die Schweden sich im Lower-Bracket beweisen mussten. Im zweiten Viertelfinale konnte Natus Vincere den amerikanischen Vertreter Open Equal Free klar mit 02:00 in das Lower-Bracket schicken. Das dritte Viertelfinale ging zugunsten der Polen von Virtus.pro aus, welche Netcode Guides mit 02:00 schlagen konnten und so im Upper-Bracket weiter spielten, während es für die Amerikaner im Lower-Bracket weiter ging. Im letzten Viertelfinale schlug iBUYPOWER das Team von Over Gaming mit 02:00.

In der darauf folgenden Vorrunde des Lower-Brackets trafen die Ninjas in Pyjamas auf Open Equal Free. In diesem Match spielten die Schweden besser und konnten sich so mit 02:00 durchsetzen, wodurch die Amerikaner als erstes Team die Heimreise antreten mussten. Im anderen Match trafen die Spanier von Over Gaming auf das amerikanische Team Netcode Guides. Die Amerikaner konnten in diesem Aufeinandertreffen klar mit 02:00 gewinnen, dadurch war das Abenteuer ESEA Finals für das spanische Team vorbei und sie mussten, wie auch bei der Fußbbal-WM, ihre Koffer vorzeitig packen. Im Winner-Bracket kam es währenddessen zum Duell zwischen compLexity und Na'Vi. Hier spielten die Amerikaner deutlich stärker auf und konnten die ukrainischen Vertreter mit 02:00 bezwingen, sodass diese sich im Lower-Bracket wieder fanden. Das zweite Match im Upper-Bracket gewann ebenfalls ein Team aus Amerika - iBUYPOWER. Diese schlugen Virtus.pro in einem packenden Match mit 02:01 und kämpften so gegen compLexity um den Einzug in das große Finale.
Loading...

Die nächsten Partien fanden im Lower-Bracket Halbfinale statt, wo es zum Rematch der EMS One Katowice kam, denn Virtus.pro traf auf die Ninjas in Pyjamas. Hier zeigten beide Aufgebote eine packende Partie, welche letzten Endes zugunsten der Polen ausging. Die Jungs rund um Jarosław 'pasha' Jarząbkowski schlugen die Schweden mit 02:01 und zogen so in das Lower-Bracket Finale ein. Für die Ninjas in Pyjamas bedeutete diese Niederlage das Ausscheiden aus dem Wettbewerb und man musste sich vom Event verabschieden. In der anderen Partie trafen Natus Vincere und Netcode Guides aufeinander. Die Ukrainer waren klar besser und spielten die Amerikaner rund um James 'hazed' Cobb an die Wand. Dies spiegelte sich im Ergebnis wieder, den Na'Vi gewann deutlich mit 02:00 nach Maps und musste nun gegen Virtus.pro im Finale des Lower-Brackets antreten.

Im Upper-Bracket spielte nun compLexity gegen iBUYPOWER um den Einzug in das große Finale. Auf de_dust2 und de_inferno konnte man eine hitzige Begegnung bestaunen, welche den bessern Ausgang für das Team um Taylor 'Skadoodle' Latham hatte. iBUYPOWER konnte compLexity schlussendlich mit 16:12 auf de_dust2, 16:09 auf de_inferno und im Gesamtergebnis mit 02:00 bezwingen. Dadurch stand iBUYPOWER als erster Finalist fest und die Jungs von compLexity hatten die letzte Chance auf eine Finalteilnahme im Consolation-Finale. Das Finale des Lower-Brackets wurde zum Kampf der Europäer, denn Virtus.pro duellierte sich mit Natus Vincere. Auf de_season hatten die Polen mit 16:10 die Nase vorn, während die Spieler aus der Ukraine auf der folgenden Map, de_mirage, mit 16:14 den Gleichstand wiederherstellten. Auf der entscheidenden Map, de_train, konnte sich Virtus.pro mit 16:09 und einem schlussendlichen 02:01 durchsetzen und traf so auf compLexity im Consolation-Finale. Zeitgleich verabschiedeten sich die Ukrainer aus dem Turnier.

Virtus.pro und compLexity trafen im Consolation-Finale aufeinander. Die Polen konnten sich die erste Map, de_cache, mit 16:11 sichern. Auf der zweiten Map konnten die Amerikaner wieder zurück kommen und glichen mit 16:07 auf de_inferno aus. Die entscheidene Map lautete de_season, welche compLexity schlussendlich mit 16:13 gewinnen konnte. Damit muss auch Virtus.pro als letzter europäischer Vertreter die Heimreise antreten. Nun kam es zum rein amerikanischen Finale zwischen iBUYPOWER und compLexity.

Im großen amerikanischen Finale in Dallas, standen sich die Jungs von iBUYPOWER und compLexity gegenüber. iBUYPOWER musste nur ein Best-of-3 gewinnen zum Sieg, während die Jungs von compLexity zwei Best-of-3 gewinnen mussten, um als Sieger aus der Partie hervor zu gehen. Die erste Map lautete de_dust2, wo iBUYPOWER klar besser war und compLexity nicht wirklich ins Spiel fand, sodass die erste Map mit 16:09 zugunsten iBUYPOWER's ausging. Die Map de_nuke stand als nächstes an und war für iBUYPOWER der erste Matchball des Turniers. Die Jungs rund um Braxton 'swag' Pierce spielten sich wahrlich in einen Rausch und konnten in der ersten Hälfte alle Runden für sich entscheiden, sodass die nach dem Seitenwechsel nur noch eine einzige Runde von Turniersieg trennte. compLexity konnte noch zwei Runden gewinnen, doch dann konnte iBUYPOWER mit der dritten Runde in der zweiten Halbzeit den Sack zu machen. Dadurch steht nun iBUYPOWER als Sieger der ESEA Season 16 Finals fest.

Abschlussplatzierung ESEA Season 16 Finals:
1. Platz: us iBUYPOWER - 20.000 USD (umgerechnet ca. 14.000 EUR)
2. Platz: us compLexity - 6.000 USD (umgerechnet ca. 4.400 EUR)
3. Platz: pl Virtus.pro - 4.500 USD (umgerechnet ca. 3.300 EUR)
4. Platz: ua Natus Vincere - 4.000 USD (umgerechnet ca. 2.900 EUR)
5.-6. Platz: se Ninjas in Pyjamas / us Netcode Guides - 3.500 USD (umgerechnet ca. 2.550 EUR)
7.-8. Platz: es Over Gaming / us Open Equal Free - 3.000 USD (umgerechnet ca. 2.200 EUR)

Alle weiteren Informationen zu den ESEA Season 16 Finals findet ihr wie gewohnt in unserer Coverage.


Verfolgt ihr ESEA Season 16 Finals?



Geschrieben von DOUG ALEXIS

Quelle: Coverage ESEA Season 16 Finals

Ähnliche News

Kommentare


#1
th_R3medy schrieb am 30.06.2014, 15:33 CEST:
Hatte sie gar nicht so auf dem Schirm, aber krasse Performance, vor allem Swag hat ein paar unfassbare Runden rausgeholt.
Wäre cool wenn sich neben coL ein weiteres Topteam aus Nordamerika etablieren könnte.
#2
Grundsolide schrieb am 30.06.2014, 15:36 CEST:
iBUYPOWER war schon verdammt stark, auch wenn die europäischen Teams nicht in ihrer besten Verfassung waren. Ich hoffe, wir sehen die Jungs in Köln auf der Gamescom, denn ich glaube, da werden sie mittlerweile durchaus im Favoritenkreis mitspielen können und für die amerikanische Szene wäre das ein toller Push.
#3
darQue1984 schrieb am 30.06.2014, 15:51 CEST:
die europäer kommen einfach mit der aggressiven aimbasierten spielweise der amis nicht wirklich klar.
#4
Anaboltoni schrieb am 30.06.2014, 16:07 CEST:
heimvorteil. in köln gehts wieder früh nach hause.
#5
Vlash schrieb am 30.06.2014, 17:56 CEST:
darQue1984 schrieb:
die europäer kommen einfach mit der aggressiven aimbasierten spielweise der amis nicht wirklich klar.


nip hat doch auch mal so gespielt? :D
#6
StefanoR schrieb am 30.06.2014, 18:37 CEST:
DOUG ALEXIS schrieb:
[...] das spanische Team vorbei und sie mussten, wie auch bei der Fußbbal-WM, ihre Koffer vorzeitig packen.


*Fußball-WM
#7
DivineTraube schrieb am 30.06.2014, 18:48 CEST:
darQue1984 schrieb:
die europäer kommen einfach mit der aggressiven aimbasierten spielweise der amis nicht wirklich klar.


Stimmt. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich die EU teams für die ESL One besser darauf vorbereiten.

NiP spielt zwar ähnlich, aber mit wesentlich mehr Team-Play. Da faced keiner dumm und rumgezogen wird immer so, dass der Refrag möglich ist. Wenn NiP gut drauf ist sollten sie überlegen sein.
#8
eQua schrieb am 01.07.2014, 09:40 CEST:
Leider geht diese News bei dem Cheatgedöns unter... ...trotzdem möchte ich es hier nochmal kurz erwähnen:

VIELEN DANK an Horstor, dass er sein Wochenende "geopfert" hat um daraus FÜR die COMMUNITY ein 24/7-Dauerstreaming zu veranstalten! Wirklich dickes Lob für die großartige Casterleistung und deine private investierte Zeit! ;)
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz