ANZEIGE:
Event: Das Playoffbracket noch einmal in der Übersicht30.11.2014, 00:10

DH Winter 2014: Playoffs

Am dritten Tag der DreamHack Winter 2014 fanden die Halbfinalpartien und das Grand Final statt. Drei Tage voller spannenden Spielen, starken Aktionen und leider auch einem gröberen Zwischenfall sind vergangen. Die besten Teams der Welt haben in den letzten Tagen alles gegeben und die, die es in die Playoffs geschafft haben und wer gegen wen spielt seht inr in dieser Abschlussnews.




Loading...


Viertelfinale:

ua HellRaisers 0:2 se Ninjas in Pyjamas
Das erste Spiel des Tages fand zwischen den amtierenden Major-Gewinnern, den Ninjas in Pyjamas und den HellRaisers statt. Das ukrainisch-russisch gemischte Team konnte am gestrigen Tag bereits für eine Überraschung sorgen, nachdem sie sich gegen fnatic und auch Cloud9 durchsetzen konnten und ihre Gruppe als Erster abgeschlossen haben. NiP hingegen hatte einige Schwierigkeiten gegen die Polen von ESC Gaming und zitterte sich förmlich in die Playoffs. Am heutigen Tag sollte es jedoch sehr viel besser für sie laufen. Mit de_dust2 und de_inferno wurden zwei Maps gewählt, die den Schweden zugute kommen sollten, denn auch die Experten hatten erwartet, dass HellRaisers definitiv de_mirage picken würde. Diese Vermutung hat sich dann auch schnell bestätigt, denn die Schweden legten los wie die Feuerwehr. Vor allem f0rest und friberg sorgten durch spektakuläre Einzelaktionen dafür, dass das Match schon früh entschieden wurde. Auf de_dust2 und de_inferno hieß es schlussendlich 16:05 und 16:06 für NiP, die mit Maikelele zu alter Stärke zurückgefunden haben.

pl Virtus.pro 2:0 de PENTA Sports
Danach waren die deutschen Vertreter von PENTA Sports an der Reihe, die als krasser Underdog in die Playoffs gehen sollten. Viele haben ihnen nicht einmal das Weiterkommen zugetraut und so war es auch keine Überraschung, dass der englische Stream bei der Teamvorstellung nicht einen Satz zu dem Team sagen konnte, da man sich offensichtlich nicht eine Minute mit den Spielern auseinandergesetzt hat. Leider, aus der Sicht der Deutschen, hatte PENTA an diesem Tag nicht viel entgegenzusetzen und vor allem die knappen Runden gingen zumeist an die Polen von Virtus.Pro. Diese waren einfach zu stark und untermauerten ihre Titelambitionen mit einem 16:09 auf de_cache und einem 16:05 auf de_mirage.

fr LDLC.com 1:2 se fnatic

Der Boost von fnatic
Das dritte Match des Tages wurde zwischen den Franzosen von LDLC.com sowie den Schweden von fnatic ausgetragen. Viele aus der Community erhofften sich dieses Spiel im großen Finale, jedoch fand es bereits zwei Matches zuvor statt. Man könnte ebenfalls sagen, dass hier ein Match zwischen den besten beiden Teams der Welt stattgefunden hatte. Die Schweden mussten sich am gestrigen Tag über das Lower-Bracket in die Playoffs kämpfen, nachdem man im WB-Finale gegen die HellRaisers eine Niederlage einstecken musste. LDLC.com hingegen nahm den einfacheren Weg über das Winner-Bracket und besiegte ESC Gaming sowie NiP. Das Viertelfinalspiel war jedoch ein unglaublich spannendes Match. Während de_dust2 noch mit 16:10 an die Franzosen ging, gewannen die Schweden de_cache mit 16:08. Auf der letzten und entscheidenden Map, de_overpass, konnte LDLC.com mit 12 CT-Runden in Führung gehen, olofm's Boostposition auf dem A-Spot brachte die Schweden auf der zweiten Hälfte Runde für Runde wieder ran. Mit 16:13 gewannen die Schweden anschließend das Match und waren für das Halbfinale qualifiziert.

Im Nachhinhein wurde von den Franzosen ein Protest eingelegt, die Admins sind jedoch noch nicht zu einer Entscheidung gekommen.

dk Team Dignitas 0:2 ua Natus Vincere
Das letzte Match des Abends wurde etwas verzögert gestartet, da zuvor noch viel Trubel um die Boost-Position im vorherigen Match war. Auf de_cobblestone starteten die Ukrainer von Natus Vincere auf der CT-Seite und erspielten sich zur Halbzeit 12 Runden. Mit 16:03 ging Na'Vi in Führung, so ging es auf die zweite Map, de_mirage. Hier konnten die Dänen diesmal mit 12 CT-Runden in Führung gehen, jedoch drehten die Ukrainer in der zweite Hälfte wieder auf. Nur eine Runde ließen sie Team Dignitas übrig und siegten so mit 16:13 und 2:0 nach Maps.

Halbfinale:

se Ninjas in Pyjamas 2:1 pl Virtus.Pro
Das erste Halbfinalspiel des Tages fand zwischen dem Lokalmatador Ninjas in Pyjamas und den Polen von Virtus.Pro statt. Gespielt wurden die Maps de_nuke, de_cache und de_inferno. Auf der ersten Map konnte man meinen, dass Virtus.Pro das Match für sich entscheidet, da sie die erste Halbzeit mit 12:03 führten. Doch die Schweden kämpften sich zurück bis hin zu einem 15:15. In der Overtime konnten die Ninjnas in Pyjamas mit einem starken Terror-Spiel die Map de_nuke mit 22:20 für sich entscheiden. Auf de_cache hatte NiP deutliche Probleme, was die Polen sofort genutzt haben. Somit ging die Map mit 09:16 doch deutlich an Virtus.Pro. In der dritten und entscheidenden Map fanden die Schweden sofort ins Spiel und ließen den Polen in der ersten Halbzeit fast keine Chance, was sich an der 14:01 Führung von NiP zeigt. In der zweiten Halbzeit konnte sich Virtus.Pro zwar noch ein paar Runden holen, was aber für ein Comeback letztendlich nicht mehr reichte. Die Ninjas in Pyjamas holten sich die dritte Map und somit den Einzug in das Finale mit einem Endstand von 16:08.

fr LDLC.com 2:0 ua Natus Vincere
Auf Grund der Tatsache, dass fnatic im Vorfeld aufgegeben hat, trat nun LDLC.com im Halbfinale an. Somit fand das zweite Halbfinale zwischen den zurückgekehrten Franzosen von LDLC.com und den Ukrainern von Natus Vincere statt. Im Mapvoting wurde sich für die Maps de_inferno, de_dust2 und de_overpass als Entscheidungsmap entschieden. Auf der ersten Map ging es zunächst ziemlich ausgeglichen los. Nach der ersten Hälfte führte Na'Vi mit 06:09. In der zweiten Halbzeit wurde es für die Ukrainer auf der T-Seite allerdings schwieriger. Sie fanden nicht mehr richtig ins Spiel und konnten nur zwei Runden holen. Somit ging die erste Map mit 16:11 an LDLC.com. Auf de_dust2 waren die Franzosen in der ersten Hälfte ohne Konkurrenz. Sie gingen mit einer 13:02 Führung in die zweite Halbzeit. In dieser konnte Natus Vincere zwar noch 9 Runden aufholen, was aber auch schon alles war. Mit 16:11 und somit einem 2:0 nach Maps steigt LDLC.com nach NiP ins Finale auf.

Finale:

se Ninjas in Pyjamas 1:2 fr LDLC.com
Im großen Finale der DreamHack 2014 kämpften die Schweden von Ninjas in Pyjamas gegen die Franzosen von LDLC.com um den Pokal und die 100.000 USD Preisgeld. Um 21:00 Uhr begann das Spiel, auf welches alle gewartet haben. Das Mapvoting ergab die Maps du_dust2, de_inferno und de_overpass. Auf der ersten Map gingen die Schweden zunächst mit 09:06 in die Halbzeit, konnten aber auf der CT-Seite nicht mehr richtig ins Spiel finden. Somit gewannen die Franzosen von LDLC.com die erste Map. Die zweite Map, de_inferno, wurde stark von den Ninjas in Pyjamas dominiert. Mit einem 11:04 gingen die Schweden in die zweite Halbzeit, in dieser ließen sie ihren Gegnern aber keinerlei Chancen auch nur eine Runde zu holen. Die zweite Map ging mit einem 16:04 an NiP. Somit musste das Match also auf de_overpass entschieden werden. Diese Map war wohl die Spektakulärste dieses Finals. Nach einer starken CT-Seite der Schweden konnten die Franzosen von LDLC.com nach der Halbzeit vom 11:04 aufholen und das Match somit in die Overtime bringen. In dieser behielt LDLC die Oberhand und gewann das große Finale mit 16:19. Damit ist der Sieger der DreamHack Winter 2014 gekürt.


Verfolgt ihr DreamHack Winter 2014?



Geschrieben von MiPu



 
« Vorherige Seite
(DH Winter 2014: Gruppe C & D)

Kommentare

 
1

#1
th_R3medy schrieb am 30.11.2014, 00:13 CET:
Mehr als verdient!
#2
qk-Mantis schrieb am 30.11.2014, 00:14 CET:
th_R3medy schrieb:
Mehr als verdient!


Jup haben nen super turnier gespielt auch wenn es am ende immer wieder mal knapp war auf overpass.

Gz ldlc gz nathan

Und nen hammer finale :D
#3
SLAM DUNK schrieb am 30.11.2014, 00:15 CET:
gratz ldcz
#4
dr. schrieb am 30.11.2014, 00:15 CET:
Würdiges Finale, würdiger Sieger.
#5
party1700 schrieb am 30.11.2014, 00:16 CET:
bin ich der einzige der findet, dass esl iwie viel besser organisiert war?
#6
Limette schrieb am 30.11.2014, 00:16 CET:
da waren Ninjas auf den Schienen; trotzdem angekommen. Choo, Choo. WP :)
#7
Siggii schrieb am 30.11.2014, 00:18 CET:
WP
Sehr geiles Match!
#8
dr. schrieb am 30.11.2014, 00:18 CET:
party1700 schrieb:
bin ich der einzige der findet, dass esl iwie viel besser organisiert war?

+1
Die "Siegerehrung" war doch sehr unprofessionell.
#9
Adam_Colton schrieb am 30.11.2014, 00:19 CET:
gg LDLC, habs NIP mehr gegönnt aber geht völlig in Ordnung. Krasses Finale und ne geile Dreamhack. Neuer Viewerrekord oder?
#10
TraitorJudas schrieb am 30.11.2014, 00:21 CET:
Adam_Colton schrieb:
gg LDLC, habs NIP mehr gegönnt aber geht völlig in Ordnung. Krasses Finale und ne geile Dreamhack. Neuer Viewerrekord oder?

Zu faul oder wieso kopierst du meinen Kommentar von rm? :D
#11
_waVe schrieb am 30.11.2014, 00:21 CET:
Hammer Finale! Durch die Bank waren alle auf ihrem Toplevel. Happy war einfach nur das Brain. 90% seiner Aktionen konnte man rein vom Positioning her nicht cleverer machen. Hammer!
#12
KEIOS schrieb am 30.11.2014, 00:21 CET:
hätte es nip gegönnt :(
#13
Look99Damage schrieb am 30.11.2014, 00:21 CET:
GG nice LDLC
#14
psych- schrieb am 30.11.2014, 00:22 CET:
Freut mich für ldlc, hätte es aber auch NIP gegönnt. Beide Teams überragendes Turnier gespielt. Forest und Maikelele extremst gute Leistung, auf der anderen Seite Happy UND Kioshima die stark gespielt haben.

Für ein Major sehr schlecht organisiert und unprofessionell.
Siegerehrung awkward as fuck
#15
AzNN schrieb am 30.11.2014, 00:22 CET:
Adam_Colton schrieb:
gg LDLC, habs NIP mehr gegönnt aber geht völlig in Ordnung. Krasses Finale und ne geile Dreamhack. Neuer Viewerrekord oder?


jop, war glaub zwischenzeitlich bei 430k wenn ich mich nich verguckt habe
#16
heatz schrieb am 30.11.2014, 00:25 CET:
hahahahahahahahahha fnatic.

Ohne cheats nur 5-8 Platz sein. Läuft bei dir
#17
CALiDREAMiN schrieb am 30.11.2014, 00:25 CET:
I <3 LDLC
Einfach das beste Team. Ich mag beide Teams also würde ich es beiden gönnen, jedoch LDLC viel mehr :)
Abgesehen davon finde ich, dass man an der DH gesehen hat welche Teams zu den Top5 gehören und welche Teams bald richtig krass werden bzw. Auf dem besten Weg sind

Top5 Teams mMn:
1. LDLC
2. NiP
3. VP
4. Dignitas
5. NaVi

Upcome teams die auf gutem Wege sind
- PENTA Sports
- PkD
- Flipsid3
#18
Syrell schrieb am 30.11.2014, 00:25 CET:
sehr schönes match- zum glück hat nip nicht wieder gewonnen und mal eine andere mannschaft!
#19
x0RRY schrieb am 30.11.2014, 00:26 CET:
Was war denn das für eine Siegerehrung? Keine Musik, kein Konfetti, keine gute Moderation und keine Freudentränen :/

Trotzdem spannendes match. Schade dass es mit so einer komischen map enden musste^^
#20
combatwombat schrieb am 30.11.2014, 00:26 CET:
heatz schrieb:
hahahahahahahahahha fnatic.
Ohne cheats nur 5-8 Platz sein. Läuft bei dir


sind doch freiwillig gegangen.
Wenn sie weitergespielt hätten wärs wieder ez 1st place gewesen

kappa
#21
Limette schrieb am 30.11.2014, 00:28 CET:
"Let them chill with their check"; bester Spruch :D
#22
SpunKie schrieb am 30.11.2014, 00:32 CET:
party1700 schrieb:
bin ich der einzige der findet, dass esl iwie viel besser organisiert war?


Yup. Die DreamHack 2013 war auch total fürn Arsch.. Am besten Organisiert waren halt echt die EMS One und die ESL One... Selbst SLTV ist besser organisiert und ich finde die schon schlimm..
#23
DivineTraube schrieb am 30.11.2014, 00:36 CET:
Am Ende doch noch ein geiles Event, auch wenn fnatic und die DH Admins es beinahe versaut haben. An der Siegerehrung sollte noch ein wenig gearbeitet werden.

Wichtigste Erkenntnis: 250k Majors werden kein großes (Viewer) Wachstum mehr bringen. Zeit für THE GLOBAL OFFENSIVE 1M$ Event :)
#24
KAR0TTENP0WER schrieb am 30.11.2014, 00:38 CET:
nur 73 punkte :( RiP Gold Coin, schade NiP

friberg und f0rest sehr starkes Tournament, Get_Right hab ich leider ein bisschen vermisst
#25
combatwombat schrieb am 30.11.2014, 00:39 CET:
naja nun darf man nicht vergessen, dass die dh auch vorrangig ein festival für jederman sein soll, während die esl events nur auf den pro-Bereich ausgelegt sind.

Streamtechnisch wars doch flüssig und wie immer sehr gut.
 
1
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz