ANZEIGE:
Event: Vier Femaleteams kämpfen in Kattowitz um Ruhm, Ehre und Preisgeld06.02.2015, 10:00

Intel Challenge Katowice mit 30.000 USD

Die Electronic Sports League hat in dieser Woche bekannt gegeben, dass ein weiteres Turnier auf der ESL One Katowice stattfinden wird. Nicht für die männlichen Teams, sondern für die CS:GO-Frauen. Bei der Intel Challenge Katowice, bei der die vier besten Female-Teams gegeneinander antreten, geht es um 30.000 USD Preisgeld (umgerechnet ca. 26.200 EUR). Ausgetragen wird dieses Turnier am letzten Tag des großen Events in der Spodek Arena.




Für vier Teams kann ein Traum wahr werden. Denn die ESL gibt den Females die Möglichkeit in der Spodek Arena in Kattowitz um 30.000 USD Preisgeld spielen zu können. Vier Teams, welche sich aus mehreren Qualifiern finden lassen, treten am 15. März 2015, dem letzten Tag der ESL One Katowice 2015, gegeneinander an. Gespielt wird im Singel-Elimination-Bracket sowie Best-of-Three-Modus.

Qualifizieren können sich die Female-Teams über mehrere Online-Cups. So gibt es zwei Slots für Teams aus Europa, einen Slot für Teams aus Amerika sowie einen Slot für ein polnisches Team. Diese Qualifier finden ab dem 17. Februar statt und enden mit dem europäischen Finale am 22. Februar. Am Ende qualifizieren sich diese vier Teams für die Playoffs in der Spodek Arena.

17.02.2015 - eu European Qualifier #1
18.02.2015 - pl Polish Qualifier
19.02.2015 - eu European Qualifier #2
21.02.2015 - us American Qualifier
22.02.2015 - eu European Qualifier-Finals

Die Matches der Playoffs werdet ihr in unserer Coverage finden, wenn die vier Teams in der Spodek Arena um 30.000 USD Preisgeld spielen. Wer interessiert ist, findet die Matches der Qualifikationscups auf der Seite von go-female.com.


Geschrieben von MiPu

Quellen: intel-challenge.com, go-female.com

Ähnliche News

Kommentare


#1
Strikerking schrieb am 06.02.2015, 10:07 CET:
Ich hoffe Team Alternate Female ist mit dabei.
#2
MooZE schrieb am 06.02.2015, 10:09 CET:
Auf gehts Jinjin, 69 und Co.!
#3
prive schrieb am 06.02.2015, 10:36 CET:
30k is a bissl viel, nicht???
#4
Strikerking schrieb am 06.02.2015, 10:37 CET:
prive schrieb:
30k is a bissl viel, nicht???

Nein, ist mal eine anständige summe =)

editiert von Strikerking am 06.02.2015, 10:41 CET
#5
gnaaaa. schrieb am 06.02.2015, 10:48 CET:
vielleicht spielt dann smittzZ wieder :D
#6
PaMa schrieb am 06.02.2015, 11:01 CET:
Was sind denn so die Top Teams in EU und NA?
#7
CanTWaiT schrieb am 06.02.2015, 11:33 CET:
Wenn man den Unterhaltungswert und auch die Wettkampfstrukturen zwischen csgo male und csgo female vergleicht, sind die 30k mehr als die 250k

edit: Also nicht falsch verstehen. Ich denke nur dadurch, dass es im female Bereich nur sehr wenig Spielerinnen bzw. Teams gibt, entsteht hier noch kein wirklicher Wettkampf, den man pushen bzw. vermarkten kann.


editiert von CanTWaiT am 06.02.2015, 11:37 CET
#8
aufd1 schrieb am 06.02.2015, 11:45 CET:
PaMa schrieb:
Was sind denn so die Top Teams in EU und NA?


EU = Bad Monkey Gaming
NA = Ubinited
Die fallen mir jetzt als erstes ein
#9
dNN schrieb am 06.02.2015, 12:04 CET:
aufd1 schrieb:
PaMa schrieb:
Was sind denn so die Top Teams in EU und NA?

EU = Bad Monkey Gaming
NA = Ubinited
Die fallen mir jetzt als erstes ein

EU: Bad Monkey Gaming, ex-myXMG
NA: Ubinited / Team Karma
gnaaaa. schrieb:
vielleicht spielt dann smittzZ wieder :D

Jo vor allem Offline :D

editiert von Smatify am 06.02.2015, 13:46 CET
#10
Klingeldrahtjoe schrieb am 06.02.2015, 12:10 CET:
Unnötige Summe für den Femalebereich.
Man erhofft sich bestimmt ein paar hübsche Gesichter vermarkten zu können.

editiert von Klingeldrahtjoe am 06.02.2015, 12:27 CET
#11
KingIMba schrieb am 06.02.2015, 12:12 CET:
wenn es einen qualifier für das heimatland gibt kann man doch nicht von den 4 besten teeams der welt reden oder?
insgesamt verstehe ich nicht wieso frauen gesondern turniere spielen...
#12
LYNchH schrieb am 06.02.2015, 12:15 CET:
mit fällt auf dass wenig schwarze cs go spielen. kriegen die jetzt auch ein turnier?
das interview ist goettlich. sie wollen nicht 6h am tag trainieren und trotzdem verdienen.. so was nennt sich "pro" und wird noch unterstuetzt. isii money.
naja wems spass macht low-mid teams zuzuguckn..
#13
uNiiii schrieb am 06.02.2015, 12:40 CET:
aufd1 schrieb:
PaMa schrieb:
Was sind denn so die Top Teams in EU und NA?

EU = Bad Monkey Gaming
NA = Ubinited
Die fallen mir jetzt als erstes ein


+ 3Dmax
#14
Kartoffelfragger schrieb am 06.02.2015, 13:01 CET:
Verstehe die negativen Stimmen an dieser Stelle nicht. Sicherlich handelt es sich hier um viel Geld, allerdings würde es doch auch keinen seriösen Eindruck machen die Teams um etwas Hardware und 1000€/$ spielen zu lassen im Vergleich zu den Einnahmen aus Stickern und Preisgeld bei den Pros. Der kompetitive Bereich in CSGO wächst, ebenso wie die Community an Casualspielern. Warum sollte man den Femalebereich nicht fördern und zum wachsen anregen? Außerdem möchten Mädels beim zocken auch Mädels als Vorbilder haben? De fakto werden die Teams, die jetzt vielleicht nur unregelmäßig trainieren und nicht topmotiviert sind, motiviert sich mit den besten der Szene zu messen. Vielleicht gibt es ja die ein oder andere Überraschung, z.b. von den PENTA Mädels ;) Finde es auf jeden Fall eine gute Sache!
#15
NOOBY1278 schrieb am 06.02.2015, 13:19 CET:
Kartoffelfragger schrieb:
Verstehe die negativen Stimmen an dieser Stelle nicht. Sicherlich handelt es sich hier um viel Geld, allerdings würde es doch auch keinen seriösen Eindruck machen die Teams um etwas Hardware und 1000€/$ spielen zu lassen im Vergleich zu den Einnahmen aus Stickern und Preisgeld bei den Pros. Der kompetitive Bereich in CSGO wächst, ebenso wie die Community an Casualspielern. Warum sollte man den Femalebereich nicht fördern und zum wachsen anregen? Außerdem möchten Mädels beim zocken auch Mädels als Vorbilder haben? De fakto werden die Teams, die jetzt vielleicht nur unregelmäßig trainieren und nicht topmotiviert sind, motiviert sich mit den besten der Szene zu messen. Vielleicht gibt es ja die ein oder andere Überraschung, z.b. von den PENTA Mädels ;) Finde es auf jeden Fall eine gute Sache!

Zum einen hast du zwar recht, aber andererseits haben die females an sich keine Nachteile gegenüber denn Männern und dann find ichs schon ein wenig unfair dass Femaleteams so viel Geld bekommen können, wobei sie schlechter sind als das durchschnittliche Tier2 Team. Teams wie gplay, lgb, f3, penta etc. würden jedes femaleteam zerlegen die da antreten, haben aber fast nie die chance auf solche Summen.

Aber da ohne solche Female-only Turniere die Femaleszene wohl aussterben würde, gehts ohne halt auch nicht...

Interessanter Artikel dazu: http://esport.aftonbladet.se/csgo/juliano-on-intel-challenge-katowice/
#16
klps schrieb am 06.02.2015, 19:49 CET:
viel geld für neue nägel..np
#17
aufd1 schrieb am 07.02.2015, 07:21 CET:
NOOBY1278 schrieb:
Kartoffelfragger schrieb:
Verstehe die negativen Stimmen an dieser Stelle nicht. Sicherlich handelt es sich hier um viel Geld, allerdings würde es doch auch keinen seriösen Eindruck machen die Teams um etwas Hardware und 1000€/$ spielen zu lassen im Vergleich zu den Einnahmen aus Stickern und Preisgeld bei den Pros. Der kompetitive Bereich in CSGO wächst, ebenso wie die Community an Casualspielern. Warum sollte man den Femalebereich nicht fördern und zum wachsen anregen? Außerdem möchten Mädels beim zocken auch Mädels als Vorbilder haben? De fakto werden die Teams, die jetzt vielleicht nur unregelmäßig trainieren und nicht topmotiviert sind, motiviert sich mit den besten der Szene zu messen. Vielleicht gibt es ja die ein oder andere Überraschung, z.b. von den PENTA Mädels ;) Finde es auf jeden Fall eine gute Sache!

Zum einen hast du zwar recht, aber andererseits haben die females an sich keine Nachteile gegenüber denn Männern und dann find ichs schon ein wenig unfair dass Femaleteams so viel Geld bekommen können, wobei sie schlechter sind als das durchschnittliche Tier2 Team. Teams wie gplay, lgb, f3, penta etc. würden jedes femaleteam zerlegen die da antreten, haben aber fast nie die chance auf solche Summen.
Aber da ohne solche Female-only Turniere die Femaleszene wohl aussterben würde, gehts ohne halt auch nicht...
Interessanter Artikel dazu: http://esport.aftonbladet.se/csgo/juliano-on-intel-challenge-katowice/

Die Frage ist doch wie man den Niveauunterschied zwischen M und F Szene ausgleichen kann. Das passiert eben nicht durch Geisterhand sondern durch finanziellen Anreiz für Spielerinnen und die Organisationen. Von daher finde ich ein Hoch angesetztes Preisgeld eig sehr gut. Es ist mMn wünschenswert das die female szene irgendwann so stark ist, dass man diese Geschlechtertrennung gar nicht mehr braucht.

editiert von aufd1 am 07.02.2015, 07:28 CET
#18
whoohoo schrieb am 07.02.2015, 09:49 CET:
aufd1 schrieb:
NOOBY1278 schrieb:
Kartoffelfragger schrieb:
Verstehe die negativen Stimmen an dieser Stelle nicht. Sicherlich handelt es sich hier um viel Geld, allerdings würde es doch auch keinen seriösen Eindruck machen die Teams um etwas Hardware und 1000€/$ spielen zu lassen im Vergleich zu den Einnahmen aus Stickern und Preisgeld bei den Pros. Der kompetitive Bereich in CSGO wächst, ebenso wie die Community an Casualspielern. Warum sollte man den Femalebereich nicht fördern und zum wachsen anregen? Außerdem möchten Mädels beim zocken auch Mädels als Vorbilder haben? De fakto werden die Teams, die jetzt vielleicht nur unregelmäßig trainieren und nicht topmotiviert sind, motiviert sich mit den besten der Szene zu messen. Vielleicht gibt es ja die ein oder andere Überraschung, z.b. von den PENTA Mädels ;) Finde es auf jeden Fall eine gute Sache!

Zum einen hast du zwar recht, aber andererseits haben die females an sich keine Nachteile gegenüber denn Männern und dann find ichs schon ein wenig unfair dass Femaleteams so viel Geld bekommen können, wobei sie schlechter sind als das durchschnittliche Tier2 Team. Teams wie gplay, lgb, f3, penta etc. würden jedes femaleteam zerlegen die da antreten, haben aber fast nie die chance auf solche Summen.
Aber da ohne solche Female-only Turniere die Femaleszene wohl aussterben würde, gehts ohne halt auch nicht...
Interessanter Artikel dazu: http://esport.aftonbladet.se/csgo/juliano-on-intel-challenge-katowice/

Die Frage ist doch wie man den Niveauunterschied zwischen M und F Szene ausgleichen kann. Das passiert eben nicht durch Geisterhand sondern durch finanziellen Anreiz für Spielerinnen und die Organisationen. Von daher finde ich ein Hoch angesetztes Preisgeld eig sehr gut. Es ist mMn wünschenswert das die female szene irgendwann so stark ist, dass man diese Geschlechtertrennung gar nicht mehr braucht.


Ich glaube nicht das ein finanzieller Anreiz ausreicht, da dieser auch schon bei den normalen Turnieren besteht. Mädels sind dort ja nicht verboten wenn ich da richtig informiert bin, aber Sie versuchen es nicht bzw schaffen es einfach nicht sich zu qualifizieren. Ausderdem gab es das ungleichgewicht schon immer, auch als die normal Turniere keine großen Preisgelder zur Verfügung hatten. Meiner Ansicht nach stecken die Mädels einfach viel weniger Zeit in das Spiel als Jungs und dadurch das gesonderte Turniere angeboten werden, müssen Sie das auch nicht. Gibt ja etwas Kohle, man muss ja nur etwas besser sein wie die anderen Girlteams, solang sich das nicht ändert können Sie auch nicht erwarten auf gleichem niveau wie die Jungs zu stehen. (Bin mir sicher es gibt auch vereinzelt Ausnahmen, aber da es so wenige sind im Vergleich der Anzahl der Männerteams reicht es nicht fürs Top-niveau.)

Was ich damit sagen will, das Skill-niveau wird sich immer nur aufs nötigste anheben und wenn die Preisgelder sich bei Femaleturnieren erhöhen bringt das gar nichts außer den Spielerinnen die Taschen zu füllen und nicht der Scene zu helfen.
#19
Joppo schrieb am 07.02.2015, 11:13 CET:
Kann ich mich den meisten hier nur anschließen.

Hier wird eine künstliche Trennung zwischen Männern und Frauen erzeugt, wobei es hierfür keinen Grund gibt. Frauen könnten genauso gut CS spielen, wollen sie aber nicht.

Das ist also eine reine Marketinggeschichte und spricht vielleicht einige männliche Zuschauer an. Aber am Ende sind ja alle glücklich...die female Teams über das Preisgeld und die männlichen Zuschauer, weil [bleibt Eurer Fantasie überlassen]. :-)
#20
aufd1 schrieb am 07.02.2015, 17:42 CET:
whoohoo schrieb:
aufd1 schrieb:
NOOBY1278 schrieb:
Kartoffelfragger schrieb:
Verstehe die negativen Stimmen an dieser Stelle nicht. Sicherlich handelt es sich hier um viel Geld, allerdings würde es doch auch keinen seriösen Eindruck machen die Teams um etwas Hardware und 1000€/$ spielen zu lassen im Vergleich zu den Einnahmen aus Stickern und Preisgeld bei den Pros. Der kompetitive Bereich in CSGO wächst, ebenso wie die Community an Casualspielern. Warum sollte man den Femalebereich nicht fördern und zum wachsen anregen? Außerdem möchten Mädels beim zocken auch Mädels als Vorbilder haben? De fakto werden die Teams, die jetzt vielleicht nur unregelmäßig trainieren und nicht topmotiviert sind, motiviert sich mit den besten der Szene zu messen. Vielleicht gibt es ja die ein oder andere Überraschung, z.b. von den PENTA Mädels ;) Finde es auf jeden Fall eine gute Sache!

Zum einen hast du zwar recht, aber andererseits haben die females an sich keine Nachteile gegenüber denn Männern und dann find ichs schon ein wenig unfair dass Femaleteams so viel Geld bekommen können, wobei sie schlechter sind als das durchschnittliche Tier2 Team. Teams wie gplay, lgb, f3, penta etc. würden jedes femaleteam zerlegen die da antreten, haben aber fast nie die chance auf solche Summen.
Aber da ohne solche Female-only Turniere die Femaleszene wohl aussterben würde, gehts ohne halt auch nicht...
Interessanter Artikel dazu: http://esport.aftonbladet.se/csgo/juliano-on-intel-challenge-katowice/

Die Frage ist doch wie man den Niveauunterschied zwischen M und F Szene ausgleichen kann. Das passiert eben nicht durch Geisterhand sondern durch finanziellen Anreiz für Spielerinnen und die Organisationen. Von daher finde ich ein Hoch angesetztes Preisgeld eig sehr gut. Es ist mMn wünschenswert das die female szene irgendwann so stark ist, dass man diese Geschlechtertrennung gar nicht mehr braucht.

Ich glaube nicht das ein finanzieller Anreiz ausreicht, da dieser auch schon bei den normalen Turnieren besteht. Mädels sind dort ja nicht verboten wenn ich da richtig informiert bin, aber Sie versuchen es nicht bzw schaffen es einfach nicht sich zu qualifizieren. Ausderdem gab es das ungleichgewicht schon immer, auch als die normal Turniere keine großen Preisgelder zur Verfügung hatten. Meiner Ansicht nach stecken die Mädels einfach viel weniger Zeit in das Spiel als Jungs und dadurch das gesonderte Turniere angeboten werden, müssen Sie das auch nicht. Gibt ja etwas Kohle, man muss ja nur etwas besser sein wie die anderen Girlteams, solang sich das nicht ändert können Sie auch nicht erwarten auf gleichem niveau wie die Jungs zu stehen. (Bin mir sicher es gibt auch vereinzelt Ausnahmen, aber da es so wenige sind im Vergleich der Anzahl der Männerteams reicht es nicht fürs Top-niveau.)
Was ich damit sagen will, das Skill-niveau wird sich immer nur aufs nötigste anheben und wenn die Preisgelder sich bei Femaleturnieren erhöhen bringt das gar nichts außer den Spielerinnen die Taschen zu füllen und nicht der Scene zu helfen.


Natürlich gab es diesen Unterschied schon immer. Computerspiele waren nun mal immer ein " Jungs Ding". Aber das ändert sich ja so langsam und immer mehr Frauen bzw. Mädchen Fangen an zu zocken. Die ganze Zeit die lässt sich nicht mal eben aufholen und der finanzielle Anreiz ist bei den normalen Events eben nicht gegeben weil die Chancen noch viel zu gering sind dort etwas zu erreichen. Deshalb muss man die Szene erst einmal anders stärken. Ich finde man muss das ein bisschen differenzierter sehen als "die sind zu schlecht und sollen sich doch mehr anstrengen"
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz