ANZEIGE:
Liga: Erneute Namensänderung nach Kritik27.02.2015, 15:00

ESL DBG wird zu ESL Meisterschaft

Erst in der letzten Woche nahm die ESL einen Rebrand der ESL Pro Series vor und taufte die höchste deutsche eSport-Liga in 'ESL Deutschlands Beste Gamer'. Nach der teilweise negativen Kritik der Community äußerte sich der Produktmanager Michael Bister zu den Änderungen der Liga und warum diese durchgeführt wurden. Nun jedoch folgt die nächste Änderung, sodass die Liga ab sofort ESL Meisterschaft heißt.




Nach dem Feedback haben sich die Funktionäre der ESL noch einmal zusammengesetzt und über den gewählten Namen diskutiert. Schlussendlich haben sie entschieden, den bisherigen Namen aufzuheben und einen neuen Namen zu etablieren. Der Produktmanager der ESL Meisterschaft, Michael Bister, hat sich zu der Namensänderung auch noch einmal geäußert.

Die Kollegen von eSport Marketing haben aus gegebenen Anlass ein Interview mit Michael Bister geführt, welches ihr hier nachlesen könnt.

Statement von Michael Bister (Produktmanager ESL Meisterschaft)

"ESL Deutschlands beste Gamer" wird zur "ESL Meisterschaft". Richtig gelesen, der Name wird geändert. Nachdem die angekündigten Änderungen von allen Seiten heiß diskutiert wurden, haben wir das Feedback aufgenommen und noch einmal die Köpfe zusammengesteckt.

So fiel die Entscheidung, den Titel des Turnieres in "ESL Meisterschaft" zu ändern. Wir glauben, dass wir damit den Kern des Wettbewerbs weiterhin gut abbilden und gleichzeitig einen griffigen Namen gefunden haben. In diesem Sinne freuen wir uns auf eine gemeinsame schöne ESL Frühlingsmeisterschaft 2015.

Das OpenAir Finale Anfang Mai findet wie geplant statt und wird das erste große Highlight in der ESL Meisterschaft. Ich hoffe ich sehe euch vor Ort!


Verfolgt ihr ESL Frühlingsmeisterschaft 2015?



Geschrieben von MiPu

Quelle: eSport Marketing

Kommentare

 
3

#51
failphunk schrieb am 28.02.2015, 13:29 CET:
tomseN schrieb:
Die angebliche Wahrheit, oder eher erschaffene Wahrheit, welche Michael Bister uns verkauft hat war ja die, dass man für die in seinem Statement genannten Ligen einen Namen gesucht haben soll, welcher in der jeweiligen Landessprache wiedergegeben wird. Gut, in England bzw. im UK wäre alles andere als ein englischer Name (UK Premiership) nicht normal gewesen. Im chauvinistischen Frankreich einen französischen Namen verwenden, besser als alles andere. Aber den Deutschen vorgaukeln, man würde den Namen nur eindeutschen, weil wir ja schließlich eine deutsche Liga seien, ist ja mal wohl mehr als frech. Der Name "Deutschlands beste Gamer" resultiert ja nur aus der Kooperation, zwischen der ESL und dem Springer Verlag. Warum lieber Michael, sagst du uns das nicht einfach so:"Wir haben den Namen gewählt, da unser langjähriger Partner, mehr in den deutschen eSport investieren wollte und wir ihm somit eine Plattform bieten wollen."
Hinsichtlich dessen, wäre das gesamte deutsche eSport-Umfeld eher erfreut, als alles andere. Ehrlichkeit, währt ja bekanntlich am längsten.


Sry tomseN, gaukel dir und den anderen nichts vor. Axel Springer zahlt nicht einen euro dafür dass wir die Liga umnennen. Axel Springer ist ein Partner von uns jep, und sie zahlen auch Geld, jep. Aber nicht dass wir die Liga umbenennen. Warum wäre die Namensänderung dann nicht shcon eher passiert? Computer Bild Spiele ist seit fast 4 Jahren Partner von uns. get your facts straight :) thx

Solange du keine Einsicht in die Verträge etc. hast probier hier nicht mit irgendwelchen Anschuldigungen falsche Aussagen zu verbreiten.
#52
tomseN schrieb am 28.02.2015, 16:08 CET:
failphunk schrieb:
tomseN schrieb:
Die angebliche Wahrheit, oder eher erschaffene Wahrheit, welche Michael Bister uns verkauft hat war ja die, dass man für die in seinem Statement genannten Ligen einen Namen gesucht haben soll, welcher in der jeweiligen Landessprache wiedergegeben wird. Gut, in England bzw. im UK wäre alles andere als ein englischer Name (UK Premiership) nicht normal gewesen. Im chauvinistischen Frankreich einen französischen Namen verwenden, besser als alles andere. Aber den Deutschen vorgaukeln, man würde den Namen nur eindeutschen, weil wir ja schließlich eine deutsche Liga seien, ist ja mal wohl mehr als frech. Der Name "Deutschlands beste Gamer" resultiert ja nur aus der Kooperation, zwischen der ESL und dem Springer Verlag. Warum lieber Michael, sagst du uns das nicht einfach so:"Wir haben den Namen gewählt, da unser langjähriger Partner, mehr in den deutschen eSport investieren wollte und wir ihm somit eine Plattform bieten wollen."
Hinsichtlich dessen, wäre das gesamte deutsche eSport-Umfeld eher erfreut, als alles andere. Ehrlichkeit, währt ja bekanntlich am längsten.

Sry tomseN, gaukel dir und den anderen nichts vor. Axel Springer zahlt nicht einen euro dafür dass wir die Liga umnennen. Axel Springer ist ein Partner von uns jep, und sie zahlen auch Geld, jep. Aber nicht dass wir die Liga umbenennen. Warum wäre die Namensänderung dann nicht shcon eher passiert? Computer Bild Spiele ist seit fast 4 Jahren Partner von uns. get your facts straight :) thx
Solange du keine Einsicht in die Verträge etc. hast probier hier nicht mit irgendwelchen Anschuldigungen falsche Aussagen zu verbreiten.


Dann scheint ihr eine ziemlich verkorkste Marketing-Abteilung zu haben, welche solche Entscheidungen trifft.
Aber danke, werde mich dahingehend noch ein wenig mehr informieren! Jedoch zu behaupten, der Name wäre nicht aus der eh schon bestehenden Kooperation entstanden soll man dir glauben? Ok.

Nichts desto trotz, es geht mir alleine um den Namen, nicht die Arbeit, welche ihr in das gesamte Projekt "Deutsche Szene/eSport" steckt, da bin ich nämlich der absoluten Meinung, dass es langsam aber sicher wieder ganze schön steil bergauf geht!
#53
the.rock schrieb am 28.02.2015, 18:01 CET:
tomseN schrieb:
Die angebliche Wahrheit, oder eher erschaffene Wahrheit, welche Michael Bister uns verkauft hat war ja die, dass man für die in seinem Statement genannten Ligen einen Namen gesucht haben soll, welcher in der jeweiligen Landessprache wiedergegeben wird. Gut, in England bzw. im UK wäre alles andere als ein englischer Name (UK Premiership) nicht normal gewesen. Im chauvinistischen Frankreich einen französischen Namen verwenden, besser als alles andere. Aber den Deutschen vorgaukeln, man würde den Namen nur eindeutschen, weil wir ja schließlich eine deutsche Liga seien, ist ja mal wohl mehr als frech. Der Name "Deutschlands beste Gamer" resultiert ja nur aus der Kooperation, zwischen der ESL und dem Springer Verlag. Warum lieber Michael, sagst du uns das nicht einfach so:"Wir haben den Namen gewählt, da unser langjähriger Partner, mehr in den deutschen eSport investieren wollte und wir ihm somit eine Plattform bieten wollen."
Hinsichtlich dessen, wäre das gesamte deutsche eSport-Umfeld eher erfreut, als alles andere. Ehrlichkeit, währt ja bekanntlich am längsten.


Und wie möchtest du deine Theorie belegen?! Ist doch nichts weiter als reine Mutmaßung, also entweder diskutierst du auf Faktenbasis oder du lässt das diskutieren sein. Verschwörungstheorien, nun auch im eSport: Springer und die Lügenpresse im eSport, Cheats von Bill Gates und den Zionisten erfunden..... Oh mein Gott!
#54
tomseN schrieb am 28.02.2015, 18:09 CET:
the.rock schrieb:
tomseN schrieb:
Die angebliche Wahrheit, oder eher erschaffene Wahrheit, welche Michael Bister uns verkauft hat war ja die, dass man für die in seinem Statement genannten Ligen einen Namen gesucht haben soll, welcher in der jeweiligen Landessprache wiedergegeben wird. Gut, in England bzw. im UK wäre alles andere als ein englischer Name (UK Premiership) nicht normal gewesen. Im chauvinistischen Frankreich einen französischen Namen verwenden, besser als alles andere. Aber den Deutschen vorgaukeln, man würde den Namen nur eindeutschen, weil wir ja schließlich eine deutsche Liga seien, ist ja mal wohl mehr als frech. Der Name "Deutschlands beste Gamer" resultiert ja nur aus der Kooperation, zwischen der ESL und dem Springer Verlag. Warum lieber Michael, sagst du uns das nicht einfach so:"Wir haben den Namen gewählt, da unser langjähriger Partner, mehr in den deutschen eSport investieren wollte und wir ihm somit eine Plattform bieten wollen."
Hinsichtlich dessen, wäre das gesamte deutsche eSport-Umfeld eher erfreut, als alles andere. Ehrlichkeit, währt ja bekanntlich am längsten.

Und wie möchtest du deine Theorie belegen?! Ist doch nichts weiter als reine Mutmaßung, also entweder diskutierst du auf Faktenbasis oder du lässt das diskutieren sein. Verschwörungstheorien, nun auch im eSport: Springer und die Lügenpresse im eSport, Cheats von Bill Gates und den Zionisten erfunden..... Oh mein Gott!


Hey Bruder, Michael hat sich doch schon dazu geäußert. Danke. :)
#55
the.rock schrieb am 28.02.2015, 18:20 CET:
tomseN schrieb:
the.rock schrieb:
tomseN schrieb:
Die angebliche Wahrheit, oder eher erschaffene Wahrheit, welche Michael Bister uns verkauft hat war ja die, dass man für die in seinem Statement genannten Ligen einen Namen gesucht haben soll, welcher in der jeweiligen Landessprache wiedergegeben wird. Gut, in England bzw. im UK wäre alles andere als ein englischer Name (UK Premiership) nicht normal gewesen. Im chauvinistischen Frankreich einen französischen Namen verwenden, besser als alles andere. Aber den Deutschen vorgaukeln, man würde den Namen nur eindeutschen, weil wir ja schließlich eine deutsche Liga seien, ist ja mal wohl mehr als frech. Der Name "Deutschlands beste Gamer" resultiert ja nur aus der Kooperation, zwischen der ESL und dem Springer Verlag. Warum lieber Michael, sagst du uns das nicht einfach so:"Wir haben den Namen gewählt, da unser langjähriger Partner, mehr in den deutschen eSport investieren wollte und wir ihm somit eine Plattform bieten wollen."
Hinsichtlich dessen, wäre das gesamte deutsche eSport-Umfeld eher erfreut, als alles andere. Ehrlichkeit, währt ja bekanntlich am längsten.

Und wie möchtest du deine Theorie belegen?! Ist doch nichts weiter als reine Mutmaßung, also entweder diskutierst du auf Faktenbasis oder du lässt das diskutieren sein. Verschwörungstheorien, nun auch im eSport: Springer und die Lügenpresse im eSport, Cheats von Bill Gates und den Zionisten erfunden..... Oh mein Gott!

Hey Bruder, Michael hat sich doch schon dazu geäußert. Danke. :)


Hab natürlich extra ein wenig übertrieben formuliert. Dennoch: Würde niemals so eine Behauptung als Diskussiongrundlage nehmen. Wenn du Quellen hast nutze die, wenn nicht, dann brauch man ja gar nicht diskutieren. Schönes WE noch :)
#56
roxxon schrieb am 28.02.2015, 21:46 CET:
tomseN schrieb:
FlinkeFlasche schrieb:
Tomsen du Hohlkopf, schon unfassbar arrogant nach Kritik der Community "einzuknicken". Selten so ein Bullshit gelesen. Was sollen die machen deiner erhabenen Meinung nach? Wieder nicht auf die Community hören? Ist doch am Ende egal wie der Manager drauf ist, Hauptsache es ist ein wenig Community-Nähe vorhanden. Statt also nur wieder rumzumeckern lieder doch bitte konstruktive Kritik. Deutsche scheisse von dir mal wieder. Man echt.

Du verstehst nicht was ich sage. Es geht hier um den geschäftlichen Part. Es geht um die Sache, dass man den Namen der Liga an Springer verkauft, sich dann wundert "mhhh kommt irgendwie nicht gut an" und sich dann schnell was "besseres" einfallen lässt. Was hat das mit Community-Nähe zu tun? Community-Nähe wäre, wenn man auf den Spring Finals dieses Jahr, das Essen und Trinken wie schon im Studio "frei Haus" anbietet. Denkst du wirklich, du hast in irgendeiner Form ein Mitspracherecht bei einer Firma, welche Millionen von Umsatz im Jahr macht? Ich denke nicht. Selbst die MVP, MIP und Rookie of the Season Preise, werden nicht von dir, oder mir gewählt. Naiv bist du. Danke für den Hohlkopf nebenbei, musste herzlich lachen. :)


der hier am meisten arrogant wirkt bis du nach den posts hier :D
 
3
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz