ANZEIGE:
Event: Die schwedischen Mädels siegen in Polen15.03.2015, 21:40

BMG gewinnt Intel Challenge Katowice

Die schwedischen Vertreterinnen von Bad Monkey Gaming haben den Gesamtsieg auf der Intel Challenge Katowice errungen. Mit 2:0 nach Maps schlug BMG das deutsche Aufgebot von CMStorm. Somit gibt es in Kattowitz auch bei den Damen einen schwedischen Sieger, der sich insgesamt auf 15.000 US-Dolar Preisgeld freuen kann. Den Verlauf des Turnieres könnt ihr hier nochmal nachvollziehen.



Neben dem großen Turnier der Herren fand in Kattowitz auch ein Damenturnier statt: Die Intel Challenge Katowice. CMStorm Female, Bad Monkey Gaming, Ubinited und ALSEN nahmen an diesem teil. In der ersten Partie begegneten sich ALSEN und die deutschen Frauen von CMStorm. Gestartet wurde auf de_mirage, wo die deutschen Vertreterinnen klar mit 16:05 von der Map zogen. Danach folgte de_overpass, wo Stephanie 'QueeN' Eydens und ihre Mädels schlussendlich mit 16:10 gewannen und in das Finale einzogen.
Loading...

Im zweiten Halbfinale trafen die schwedischen Damen von Bad Monkey Gaming auf Ubinited aus Übersee. Die erste Karte lautete de_mirage, wo die Frauen aus Schweden mit 16:08 siegten. Danach folgte de_cache. Die Damen von Ubinited kamen auf dieser Map zurück und gewannen mit 16:09. Auf de_inferno fiel die Entscheidung zugunsten von Bad Monkey Gaming. Mit 16:10 sicherten sich Zainab 'zAAz' Turkie und Co. die dritte Map und somit den Halbfinalsieg.

Im Spiel um Platz 3 traf ALSEN auf Ubinited. Die erste Karte, de_mirage, endete mit 16:08 zugunsten der Damen von Ubinited. Nach de_mirage folgte de_cache, wo Ubinited die Damen von ALSEN regelrecht deklassierte. Lediglich drei Runden konnten die polnischen Spielerinnen ergattern, sodass schlussendlich Ubinited mit 2:0 gewann und den dritten Platz der Intel Challenge Katowice errang.

Im großen Finale kam es zum Aufeinandertreffen von CMStorm aus Deutschland und BMG aus Schweden. Gestartet wurde auf de_cache, dort siegte BMG mit 16:12. Die nächste Map war de_nuke, wo die deutschen Akteurinnen keine Chance gegen die Übermacht von BMG hatten. Mit 16:05 endete die Partie schlussendlich und Bad Monkey Gaming ist somit der Gesamtsieger der Intel Challenge Katowice.

Abschlussplatzierung Intel Challenge Katowice:
PlatzTeamPreisgeld
1.se Bad Monkey Gaming13.830 EUR
2.de CMStorm Female6.915 EUR
3.us Ubinited Female4.610 EUR
4.pl ALSEN Female2.305 EUR

Alles rund um die Intel Challenge Katowice könnt ihr auch noch mal in unserer Coverage nachlesen.


Geschrieben von DOUG ALEXIS

Ähnliche News

Kommentare


#1
AlanhAkk schrieb am 15.03.2015, 21:47 CET:
gg ;)
#2
stronkCSGO schrieb am 15.03.2015, 21:53 CET:
Sehr klares Zeichen in Richtung der Etablierung des Female Gamings. Obwohl ich, wie gesagt, die Geschlechtertrennung im eSport als unnötig, da ja keine körperlichen Nachteile für Damen bestehen.
#3
GrandX1988 schrieb am 15.03.2015, 22:11 CET:
gg zum zweiten Platz :)
#4
Raw N Uncut schrieb am 15.03.2015, 22:12 CET:
Interessant das die 2 stärksten Team gleich mal im "Halbfinale" ran müssen.... schade... Ubinited wäre easy 2. geworden. "Losglück" muss man haben
#5
ml_ schrieb am 15.03.2015, 22:15 CET:
Woher kommt der Umrechnungskurs? Hab da andere Werte.
Siehe: https://i.imgur.com/mXgoZfW.png
Source: https://duckduckgo.com/?q=15000+USD+in+EUR

Raw N Uncut schrieb:
Interessant das die 2 stärksten Team gleich mal im "Halbfinale" ran müssen.... schade... Ubinited wäre easy 2. geworden. "Losglück" muss man haben

Glaube ich nicht.
CMStorm leider etwas Pech gehabt mit Mapwahl, ansonsten wäre dritte Map noch drin.
Nach der Performance bei der Intel Challenge EU Quali war aber schon klar dass die Gegner (CMStorm's stärkste Map) Overpass rauswählen. Frage mich nur wieso ALSEN das nicht schon gemacht hat.

editiert von ml_ am 15.03.2015, 22:53 CET
#6
cypeX. schrieb am 16.03.2015, 14:01 CET:
war zu erwarten ! :)
#7
HulkiswatchingyouNOW schrieb am 16.03.2015, 17:59 CET:
stronkCSGO schrieb:
Sehr klares Zeichen in Richtung der Etablierung des Female Gamings. Obwohl ich, wie gesagt, die Geschlechtertrennung im eSport als unnötig, da ja keine körperlichen Nachteile für Damen bestehen.


+1
#8
ml_ schrieb am 16.03.2015, 21:53 CET:
HulkiswatchingyouNOW schrieb:
stronkCSGO schrieb:
Sehr klares Zeichen in Richtung der Etablierung des Female Gamings. Obwohl ich, wie gesagt, die Geschlechtertrennung im eSport als unnötig, da ja keine körperlichen Nachteile für Damen bestehen.

+1


Solche Turniere gibt es nur weil die CS:GO Community extrem tolerant ist und alle Hautfarben, Ethnizitäten und Geschlechter mit offenen Armen aufnimmt.

Sortiert nach Abschaumgehalt (aufsteigend):

http://csgo.99damage.de/de/news/25311-intel-challenge-katowice-mit-30-000-usd
http://www.readmore.de/news/23070-30-000-us-dollar-mehr-in-kattowitz
http://www.hltv.org/news/14170-esl-to-host-30000-female-tourney

Witzig war auch die Frage: Wieso gibt es so wenig dunkelhäutige Gamer im E-Sport?
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz