ANZEIGE:
Event: Beide CS:GO-Events in Dänemark finden ein Ende05.04.2015, 00:11

Virtus.pro und Karma gewinnen CPH Games 2015

Beide Counter-Strike: Global Offensive-Turniere auf den Copenhagen Games 2015 sind beendet und somit stehen die Sieger in Kopenhagen fest. Zuerst konnte das amerikanische Femaleteam von Team Karma das Finale des Sennheiser CS:GO-Turniers gewinnen und sich über 3.300 EUR freuen. Bei dem Male-Turnier waren es die polnischen Spieler von Virtus.pro, welche sich über 14.000 EUR Preisgeld freuen dürfen. Die Zusammenfassung des letzten Tages könnt ihr in dieser News nachlesen.




Beim Turnier der Herren war es das Team von Virtus.pro, welches im Winner-Bracket ihre wahre Größe zeigen konnte. Mit einem 2:0 gegen Atlantis eSports, einem 2:0 gegen CPLAY TteSPORTS sowie einem 2:0 gegen die Landsmänner von Gamers2 machte das Team um Paweł 'byali' Bieliński den Einzug ins Winner-Bracket Finale klar. In der unteren Hälfte war es das Team von Team SoloMid, welches ebenfalls mit je einem 2:0-Sieg gegen Space Soldiers, Team Dignitas sowie LGB eSports überzeugen konnte. Das Winner-Bracket Finale war anschließend eine sehr spannende Partie geworden, denn hier ging es über die volle Distanz von drei Maps. Die erste Map, de_mirage, konnte noch mit 16:12 von dem dänischen Team um Finn 'Karrigan' Andersen gewonnen werden, de_nuke sowie de_cache gingen jeweils mit 16:14 an die polnischen Vertreter. Für Virtus.pro war somit der Einzug ins große Finale gesichert, für Team SoloMid ging es noch einmal ins Lower-Bracket.

Dort trafen die Jungs auf ihre Landsmänner von Team Dignitas, welche zuvor vier Partien für sich entscheiden konnten, nachdem sie im WB Halbfinale gegen TSM besiegt wurden. Auch im zweiten Aufeinandertreffen mussten sich die Dänen um Philip 'aizy' Aistrup mit 09:16 auf de_inferno geschlagen geben und schieden somit aus dem Turnier aus. Im großen Finale schließlich kam es zur Revanche zwischen Virtus.pro und Team SoloMid - erneut im Best-of-Three-Modus. Hier wurde es bereits auf der ersten Map, de_cobblestone, ziemlich eng - Virtus.pro gewann mit einem knappen 16:14 und ging somit in Führung. Auch auf der zweiten Map, de_inferno, führten die Polen mit 11 CT-Runden zur Halbzeit, anschließend konnten die Dänen den Vorsprung wieder wettmachen und verkürzten zwischenzeitlich zum 10:12. Jarosław 'pasha' Jarząbkowski und Co. ließen sich den Sieg jedoch nicht mehr nehmen und waren am Ende mit 16:10 siegreich.

Abschlussplatzierung Copenhagen Games 2015 - Male:
1. Platz: pl Virtus.pro
- 14.000 EUR
2. Platz: dk Team SoloMid - 6.000 EUR
3. Platz: dk Team Dignitas - 2.500 EUR
4. Platz: ua Flipsid3 Tactics - 1.000 EUR
5.-6. Platz: pl Gamers2 - 750 EUR
5.-6. Platz: no LGB eSports - 750 EUR
7.-8. Platz: dk Copenhagen Wolves - 750 EUR
7.-8. Platz: fi 3DMAX! - 750 EUR



Auch das Female-Turnier in Kopenhagen wurde bereits vor einigen Stunden beendet. Das deutsche Lineup von CMStorm Female musste in der ersten Runde der Playoffs eine 0:2-Niederlage gegen Ubinited Female einstecken und war somit aus dem Turnier ausgeschieden. Auch der ewige Female-Favorit von Bad Monkey Gaming konnte in diesem Turnier kein Land sehen und musste sich im Halbfinale mit 1:2 nach Maps gegen die Amerikanerinnen von Team Karma geschlagen geben. Im Finale des Female-Turniers trafen so die beiden Teams von Ubinited Female sowie Team Karma aufeinander. Die erste Map, de_mirage, ging mit einem 16:12-Sieg an die Spielerinnen um Emmalee 'emuhleet' Powe, de_cache konnte anschließend von Ubinited Female mit 16:14 gewonnen werden. Auf der letzten und entscheidenden Map, de_overpass, war es wieder das Team Karma, welches mit 16:11 siegreich war und somit das Female-Turnier für sich entscheiden konnte.

Abschlussplatzierung Copenhagen Games 2015 - Female:
1. Platz: us Team Karma
- 3.300 EUR
2. Platz: us Ubinited Female - 1.700 EUR
3. Platz: fr 3DMAX! Female - 1.000 EUR
4. Platz: se Bad Monkey Gaming - 700 EUR

Weitere Informationen sowie die kompletten Brackets könnt ihr wie üblich unserer Coverage entnehmen.


Geschrieben von MiPu

Kommentare


#1
maddin2k schrieb am 05.04.2015, 00:35 CEST:
gz virtus
#2
maddin2k schrieb am 05.04.2015, 00:54 CEST:
armes de. g2 and inshock a lot better.
#3
Knochen schrieb am 05.04.2015, 01:04 CEST:
GGWP!
#4
west_ schrieb am 05.04.2015, 01:36 CEST:
beide finalgames waren sick!
Team Dignitas hat mich extrem überrascht.
#5
maddin2k schrieb am 05.04.2015, 05:13 CEST:
west_ schrieb:
beide finalgames waren sick!
Team Dignitas hat mich extrem überrascht.


stimmt...neues digni hat was, kein fallobst.
#6
myKPV_knuF schrieb am 05.04.2015, 10:14 CEST:
maddin2k schrieb:
armes de. g2 and inshock a lot better.


stimmt, da inshock ja auch soviel weiter gekommen ist .... nicht.
#7
maddin2k schrieb am 05.04.2015, 15:00 CEST:
myKPV_knuF schrieb:
maddin2k schrieb:
armes de. g2 and inshock a lot better.

stimmt, da inshock ja auch soviel weiter gekommen ist .... nicht.


weiter als de teams..und gut gespielt.
#8
sn0w- schrieb am 05.04.2015, 18:52 CEST:
immer noch lächerlich wieviel Preisgeld es für die Females gibt wenn man sich mal die Teilnehmerzahl anschaut.. ist halt ein Witz
#9
locomat schrieb am 06.04.2015, 14:07 CEST:
sn0w- schrieb:
immer noch lächerlich wieviel Preisgeld es für die Females gibt wenn man sich mal die Teilnehmerzahl anschaut.. ist halt ein Witz


Weinst du weil du niemals welches gewinnen wirst?
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz