ANZEIGE:
Meinung: Die deutsche Szene unter die Lupe genommen30.04.2015, 12:30

CS-Deutschland: Mut, Kreativität und Zusammenhalt

Wer die ESL One Katowice 2015 verfolgt hat, wird mitbekommen haben, dass unser einziger deutscher Vertreter PENTA Sports war. Immer häufiger wird das deutsche Counter-Strike als zu schlecht abgestempelt - PENTA Sports und mousesports sind da als einzige wirkliche internationale Konkurrenz zu nennen. Vielen deutschen Lineups fehlt es an Kreativität, Mut zum Neuen und einfallsreichen Ideen.



Bei den Playing Ducks, KILLERFISH eSport und myKPV haben wir gesehen, wie einfach es sein kann, gute deutsche Spieler zu einem Team zu formen und somit Erfolge für sich zu verbuchen. Wieso konnten sich diese also nicht international durchsetzen und den Deutschen vielleicht einmal einen Top-Platz auf einem Major einbringen?

Wechselchaos
Abgesehen von Nikola 'Legija' Ninic und Chris 'chrisJ' de Jong haben wir in Deutschland nicht wirklich Spieler, die sich langfristig an eine Organisation und ein Team binden. Es werden neue Teams gegründet und meistens sofort wieder fallen gelassen. Fehlt es an der Unterstützung der Orga oder der Motivation des Teams, weil man nach drei Wochen keine Erfolge vorzeigen kann? Diese kritische Frage muss man als Zuschauer und Fan in den Raum werfen, denn viele junge Spieler wollen den Erfolg, das Geld und den Ruhm. Erfolg braucht aber Zeit, viele internationale Teams wie fnatic oder die Ninjas in Pyjamas haben sich über Monate, wenn nicht sogar Jahre geformt, um auf diesen Stand zu kommen, den sie nun haben.

Zusammenhalt
Genau deshalb können deutsche Teams momentan nichts außer einen 5. - 8. Platz in Katowice vorweisen, doch ist das genug? Klar, ist die Leistung bislang das Beste, was wir in CS:GO erreicht haben, aber würde es nicht mehr Sinn ergeben, ein PENTA Sports als Turnier-Favoriten zu sehen und vielleicht auch mit einem besseren Ergebnis nach Hause zu fahren? Spieler die nur auf den Erfolg aus sind, schaden der Szene, denn so kommt es zum Wechselchaos und der Zusammenhalt unter den Spielern schwindet. Die Ninjas in Pyjamas haben wohl eines der besten Teams weltweit und können auf bislang fünf Finalspiele in Major-Turnieren zurückblicken, der Team-Zusammenhalt ist riesig und man kann den Spielern ansehen, dass es ihnen gut tut, nicht nur auf dem Server, sondern auch neben den Servern aufeinander zählen zu können. In Deutschland sucht man vergeblich nach so einem Zusammenhalt und es wird nach einem gescheiterten Turnier meist der komplette Kader ausgetauscht. Aufgrund dessen sieht man deutsche Aufgebote auch nicht als Favoriten in einem Turnier an, sondern belächelt sie eher und geht mit weniger Respekt auf den Server.

Mut für was neues
Um uns Deutschen etwas mehr Respekt gegenüber zu bringen, müssten wir den Kollegen beweisen, dass wir durchaus eine ernstzunehmende Konkurrenz sind. Mut für neue Taktiken, neue Spieler, das ist was wir gebrauchen können! Spieler wie Denis 'denis' Howell und Timo 'Spiidi' Richter machen es vor als junge Talente in CS:GO und schaffen es einen unglaublich interessanten und mutigen Spielstil zu zeigen und das mit akzeptablen Erfolg. Die Jugend im deutschen CS hat viel Potential und aus Rohdiamanten könnte man gute Spieler formen, ein Organisations Zusammenschluss oder eine Art Talentscount könnte das in Angriff nehmen und so den deutschen CS-Bereich fördern und nach vorne bringen. Junge Spieler sollten unterstützt und ermutigt werden, auch dem eSports eine wichtige Rolle in ihrem Leben zu geben.

Kreativität
Durch den Mut, den viele Teams an den Start bringen könnten, könnten sich neue Taktiken und kreative Go's Formieren. Fatih 'gob b' Dayik zeigte auf den ESEA Finals wie viel Spaß es machen kann, ein deutsches Team anzufeuern. Er zeigte, dass er seine Leistung von Counter-Strike 1.6 wieder aufleben lassen hat und setzte eine neue Meta für mousesports und damit auch Ansätze, wie es in Zukunft laufen kann. Kreativität ist gefragt und andere Teams können durch zuletzt gezeigte Ereignisse vor machen, wie es geht. Als bestes Beispiel ist wohl Keyd Stars zu nennen, die gezeigt haben, dass man mit neuen Ideen in der Counter-Strike Szene weit voran kommt und diese Spielweise mit Glanz überzeugt! Deutschland braucht neue Ideen, ein Mastermind wie Richard 'xizt' Landström oder Kévin 'Ex6TenZ' Droolans, die gut und gerne acht bis neun Stunden auf dem Server neue Taktiken suchen und sich dem Spiel widmen, um es zu beherrschen.

Counter-Strike: Global Offensive ist einer der besten Shooter des letzten Jahrzehnts und genoss mit einem Peak von 1,1 Millionen Zuschauer eine große Aufmerksamkeit. Die Masse an Spielern wird immer mehr, es kommen neue Talente und auch neue Taktiken und Spielzüge dazu, die dem Spiel das gewisse etwas verleihen. Wir Deutschen sollten dort nicht hinterher hinken und mit dem Erfolgsstrom schwimmen und der Welt zeigen, dass wir in CS:GO genau so das Sagen haben, wie die großen CS-Nationen, Frankreich, Schweden und Polen.

Wie kann man nun zu einem Top Team werden?
Ein festes Lineup, Kreativität und Teamgeist sind das, was in Deutschland zurzeit noch fehlt. mousesports macht gute Ansätze und zeigte in der Vergangenheit, dass sie ein Team sein können, welches international gut mithalten kann. Das Vertrauen abseits vom Server muss vorhanden sein. Die menschliche Komponente spielt für vieles eine große Rolle und wenn diese nicht passt, werden wir in Deutschland nie ein Lineup sehen, das auf einem Major ganz oben mitspielt. Der Stumpfsinn vieler junger Spieler ist einfach zu groß und die möchtegern 'Global Elite MM-Hunter' wollen sich nicht viel sagen lassen.


Verfolgt ihr ESL One Katowice 2015?



Geschrieben von GioPlayTV

Ähnliche News

Kommentare

 
1

#1
Bob der Baumeister schrieb am 30.04.2015, 12:37 CEST:
"Erfolg braucht aber Zeit"
Und genau das verstehen 80% der Spieler nicht! Die meisten Spieler/Teams feiern sich selbst, halten sich für die allerbesten, stellen Forderungen an die Organisationen die weit von der Realität entfernt sind und vergeigen es dann letztenendes trotzdem! Da trifft keiner Organisation die Schuld, sondern ganz allein die Teams und damit jeden einzelnen Spieler, die von sich absolut überzeugt sind und sich für die Überflieger halten.

editiert von Bob der Baumeister am 30.04.2015, 12:41 CEST
#2
sexyRafiki schrieb am 30.04.2015, 12:42 CEST:
Musste gut schnaufen bei einigen Passagen.

"Als bestes Beispiel ist wohl Keyd Stars zu nennen, die gezeigt haben, dass man mit neuen Ideen" Welche neue Ideen ? Sehe stinknormales CS bei ihnen.

"ein Mastermind wie Richard 'xizt' Landström" hehejo

Wird viel angerissen, viel behauptet, Nichts erläutert oder ins Detail gegangen. Wenn man eine Meinung hat sollten Belege für Behauptungen angeführt werden und nicht nur "Interessanter Spielstil" - Warum ist der Spielstil interessant ? Was ist daran einzigartig, ansonsten halt das runtergeleiert was schon zig mal gesagt wurde von Zusammenhalt und bla... nV hat sofort delivered nach dem Wechsel. fnatic auch. Max. 2 Monate Anlaufzeit dann muss was gehen.

PENTA wird nichts reißen mit ihrem rumgedaddel selbst Schuld wer struxi kickt.
#3
Das1N schrieb am 30.04.2015, 12:55 CEST:
sexyRafiki schrieb:
Musste gut schnaufen bei einigen Passagen.
"Als bestes Beispiel ist wohl Keyd Stars zu nennen, die gezeigt haben, dass man mit neuen Ideen" Welche neue Ideen ? Sehe stinknormales CS bei ihnen.
"ein Mastermind wie Richard 'xizt' Landström" hehejo
Wird viel angerissen, viel behauptet, Nichts erläutert oder ins Detail gegangen. Wenn man eine Meinung hat sollten Belege für Behauptungen angeführt werden und nicht nur "Interessanter Spielstil" - Warum ist der Spielstil interessant ? Was ist daran einzigartig, ansonsten halt das runtergeleiert was schon zig mal gesagt wurde von Zusammenhalt und bla... nV hat sofort delivered nach dem Wechsel. fnatic auch. Max. 2 Monate Anlaufzeit dann muss was gehen.
PENTA wird nichts reißen mit ihrem rumgedaddel selbst Schuld wer struxi kickt.


Wie gut, dass das dieser Artikel ein Meinung vertritt und es somit auch kein richtig oder falsch gibt, da es subjektiv ist. Ich wette, du hättest das ganze 10mal besser geschrieben, zerlegst den Post aber lieber in den Comments! starke Leistung ^^

Ich finde Gio hat nen schönen Artikel hingezaubert!
#4
Herke schrieb am 30.04.2015, 13:08 CEST:
sexyRafiki schrieb:
Musste gut schnaufen bei einigen Passagen.
"Als bestes Beispiel ist wohl Keyd Stars zu nennen, die gezeigt haben, dass man mit neuen Ideen" Welche neue Ideen ? Sehe stinknormales CS bei ihnen.
"ein Mastermind wie Richard 'xizt' Landström" hehejo
Wird viel angerissen, viel behauptet, Nichts erläutert oder ins Detail gegangen. Wenn man eine Meinung hat sollten Belege für Behauptungen angeführt werden und nicht nur "Interessanter Spielstil" - Warum ist der Spielstil interessant ? Was ist daran einzigartig, ansonsten halt das runtergeleiert was schon zig mal gesagt wurde von Zusammenhalt und bla... nV hat sofort delivered nach dem Wechsel. fnatic auch. Max. 2 Monate Anlaufzeit dann muss was gehen.
PENTA wird nichts reißen mit ihrem rumgedaddel selbst Schuld wer struxi kickt.


Der Vergleich hinkt sowas von extrem... nV sind absolute Top Spieler, haben jahrelange Erfahrung und brauchen demnach keine große Einspielzeit. In Deutschland gibt es aber aktuell keine bzw nur wenige Spieler die da oben mithalten können. Man merkt einfach, spielt ein Team über einen längeren Zeitraum zusammen und die Spieler haben Potenzial, dann kommen auch die Ergebnisse. Macht man es aber wie bislang üblich hier in Deutschland wird nach einem schlechten Event alles in Frage gestellt und dann trennt man sich.
"...die möchtegern 'Global Elite MM-Hunter' wollen sich nicht viel sagen lassen" das ist für mich ein weiterer Punkt den man hier beachten muss. Zu viele Spieler mit Talent, ruhen sich darauf aus und lassen sich dann nichts mehr sagen. Aber nur mit harter Arbeit und auch Kritikfähigkeit kommt man nach ganz oben, ist in anderen Sportarten genau so. Oliver Kahn hat damals in einem Interview gesagt, dass in der Jugend viele Torhüter talentierter waren als er und eine bessere Zukunft in Aussicht stand, aber man hat sich dann auf dem Talent ausgeruht und am Ende war er der beste der Welt und das nicht nur wegen seines riesigen Talents, sondern vor allem wegen harter Arbeit.

Ja ist wieder ein Beispiel aus dem Fußball, aber das lässt sich in viele Bereiche des Lebens übertragen und auch hier in den eSport
#5
PDtweakstaR schrieb am 30.04.2015, 13:12 CEST:
This isnt right.
Kirby has been more then 1-2 years in Playing Ducks.
Fail informationS ;)
#6
wiseguy schrieb am 30.04.2015, 13:12 CEST:
Herke schrieb:
sexyRafiki schrieb:
Musste gut schnaufen bei einigen Passagen.
"Als bestes Beispiel ist wohl Keyd Stars zu nennen, die gezeigt haben, dass man mit neuen Ideen" Welche neue Ideen ? Sehe stinknormales CS bei ihnen.
"ein Mastermind wie Richard 'xizt' Landström" hehejo
Wird viel angerissen, viel behauptet, Nichts erläutert oder ins Detail gegangen. Wenn man eine Meinung hat sollten Belege für Behauptungen angeführt werden und nicht nur "Interessanter Spielstil" - Warum ist der Spielstil interessant ? Was ist daran einzigartig, ansonsten halt das runtergeleiert was schon zig mal gesagt wurde von Zusammenhalt und bla... nV hat sofort delivered nach dem Wechsel. fnatic auch. Max. 2 Monate Anlaufzeit dann muss was gehen.
PENTA wird nichts reißen mit ihrem rumgedaddel selbst Schuld wer struxi kickt.

Der Vergleich hinkt sowas von extrem... nV sind absolute Top Spieler, haben jahrelange Erfahrung und brauchen demnach keine große Einspielzeit. In Deutschland gibt es aber aktuell keine bzw nur wenige Spieler die da oben mithalten können. Man merkt einfach, spielt ein Team über einen längeren Zeitraum zusammen und die Spieler haben Potenzial, dann kommen auch die Ergebnisse. Macht man es aber wie bislang üblich hier in Deutschland wird nach einem schlechten Event alles in Frage gestellt und dann trennt man sich.
"...die möchtegern 'Global Elite MM-Hunter' wollen sich nicht viel sagen lassen" das ist für mich ein weiterer Punkt den man hier beachten muss. Zu viele Spieler mit Talent, ruhen sich darauf aus und lassen sich dann nichts mehr sagen. Aber nur mit harter Arbeit und auch Kritikfähigkeit kommt man nach ganz oben, ist in anderen Sportarten genau so. Oliver Kahn hat damals in einem Interview gesagt, dass in der Jugend viele Torhüter talentierter waren als er und eine bessere Zukunft in Aussicht stand, aber man hat sich dann auf dem Talent ausgeruht und am Ende war er der beste der Welt und das nicht nur wegen seines riesigen Talents, sondern vor allem wegen harter Arbeit.
Ja ist wieder ein Beispiel aus dem Fußball, aber das lässt sich in viele Bereiche des Lebens übertragen und auch hier in den eSport


Wahre Worte :)
#7
GEXOOOOO schrieb am 30.04.2015, 13:24 CEST:
Formulierung 3 Inhalt 1! :) Ich hoffe einfach mal, dass mouz 2015 so bestehen bleibt..
#8
m3ssi schrieb am 30.04.2015, 13:41 CEST:
guter Artikel, bis auf 1-2 Fehleinschätzungen, s.u.

mE ist das deutsche Problem nicht ausschließlich die Wechselwütigkeit (AUCH VON Organisationen! Um mal den schwarzen Peter nicht immer nur den Spielern zuzuschieben) - sondern eben auch und vor allem mangelde Kreativität. Man kann nicht halb Europa einfach nur umnieten wie im Gather. Selbst Penta und mouz haben lange und oft genug gezeigt, dass sies können - wenn sie denn nur wollten...

Das1N schrieb:
sexyRafiki schrieb:
Musste gut schnaufen bei einigen Passagen.
"Als bestes Beispiel ist wohl Keyd Stars zu nennen, die gezeigt haben, dass man mit neuen Ideen" Welche neue Ideen ? Sehe stinknormales CS bei ihnen.
"ein Mastermind wie Richard 'xizt' Landström" hehejo
Wird viel angerissen, viel behauptet, Nichts erläutert oder ins Detail gegangen. Wenn man eine Meinung hat sollten Belege für Behauptungen angeführt werden und nicht nur "Interessanter Spielstil" - Warum ist der Spielstil interessant ? Was ist daran einzigartig, ansonsten halt das runtergeleiert was schon zig mal gesagt wurde von Zusammenhalt und bla... nV hat sofort delivered nach dem Wechsel. fnatic auch. Max. 2 Monate Anlaufzeit dann muss was gehen.
PENTA wird nichts reißen mit ihrem rumgedaddel selbst Schuld wer struxi kickt.

Wie gut, dass das dieser Artikel ein Meinung vertritt und es somit auch kein richtig oder falsch gibt, da es subjektiv ist. Ich wette, du hättest das ganze 10mal besser geschrieben, zerlegst den Post aber lieber in den Comments! starke Leistung ^^
Ich finde Gio hat nen schönen Artikel hingezaubert!


aber er hat doch (teilweise) recht? Er geht hauptsächlich auf den (wohl streitbaren) Inhalt ein und flamed nicht wirklich, dass er es hätte besser machen können. xizt als Mastermind zu bezeichnen ist z.B. n bissn Fehl am Platz, gerade wenn man das erste Nip-Jahr in csgo sieht. Hätte man auf andere verweisen sollen.
Aber davon ab: Keyd haben interessante Ideen gezeigt und saukreativ gespielt, da hat der Artikel recht.

Und was fnatic und LDLC/nV angeht: das lassen wir mal außen vor, weil überhaupt nicht in den Zusammenhang passt - siehe Herkes Kommentar.

PDtweakstaR schrieb:
This isnt right.
Kirby has been more then 1-2 years in Playing Ducks.
Fail informationS ;)


Das üben wir aber nochmal ;D

editiert von m3ssi am 30.04.2015, 13:45 CEST
#9
LordKacken schrieb am 30.04.2015, 13:46 CEST:
Mal ein neuer, frischer Artikel! Sehr gute Arbeit! Dankeschön
#10
Sithis schrieb am 30.04.2015, 13:46 CEST:
Mouz hat ja schon einen Schritt in die richtige Richtung gemacht indem sie mit tabsen jemanden geholt haben, der gut mit den anderen klarkommt und auch recht talentiert ist. Zudem ist es auch ein vollzeitteam, was ganz andere Trainingsmöglichkeiten gibt, somit harte Arbeit ermöglicht. Dass das Früchte trägt zeigt sich an Gob. Wenn sie niko halten können wird mouz auf jeden Fall unter die top 10 kommen können
#11
h4inz schrieb am 30.04.2015, 13:59 CEST:
"Immer häufiger wird das deutsche Counter-Strike als zu schlecht abgestempelt..."
Ahahahahahahaha...ich lolierte hart. Das "Immer häufiger" durch "Schon immer" und "zu recht" ersetzen bitte.
Sage damit ja nicht, dass sich was nichts ändern kann. Tut es aber schon fast seit Anfang nicht mehr.
#12
sexyRafiki schrieb am 30.04.2015, 14:18 CEST:
Das mit nV/fnatic war ein rein überspitztes Anspiel darauf dass sich die DE Comm zu viele Ausreden sucht, dass DE kein Topteam hat.

Fakt ist, dass PENTA keinen Leader im Team hat, woran sie selbst Schuld sind. dennis und Spiidi sind jung und krass, dennis vor allem aber nicht kritikfähig wenn ich seine Rechtfertigungen schon immer im Forum lesen muss kommt's mir hoch. Ein professioneller Spieler nimmt so etwas wahr, behält es für sich und zeigt dass er es besser kann (Bekommt man schon in der E-jgd. ,als KIND(!), eingetrichtert Sachen runterzuschlucken und mit Können zu antworten)

Wenn als nur behauptet wird DE hat zig krasse Spieler... NEIN haben wir nicht.
Sind maximal 10 Stück, wenn überhaupt, die vom aiming her bei den Top 5 mithalten können.

Dass gob da ist ist ein Glück für CS Deutschland, der bringt als einer der wenigen deutschen eine gewisse Reife mit und wird respektiert.
Respekt im Allgemeinen wird in DE klein geschrieben, denn, wie ihr richtig schreibt, hält sich jeder für den Besten.

mouz hat das Zeug schon seit Ewigkeiten Top Teams zu schlagen nur fehlt immer das i-Tüpfelchen, wenn da an einem Tag mal alle auf der Höhe spielen würden, könnte der Bann gebrochen sein und man könnte regelmäßig oben mitspielen. Da fehlt es schlicht und einfach nur an Konstanz und nichts anderem, wobei da gob vollstes Vertrauen genießen sollte diese Konstanz endlich zu integrieren.

nex hat anscheinend keine Lust seine Leben auf CS zu beschränken, was völlig verständlich ist.
Damit fällt einer der schon jetzt besten DE Spieler weg, der nicht nur vom aimen mithalten kann.
Somit ruhen im Moment alle Hoffnungen auf mouz und/oder die Penta Jungs werden etwas reifer

Du musst auch nicht krass kreativ Spielen und WOW Ideen haben... das geht gar nicht, denn sobald ein mal etwas funktioniert hat ist es nicht mehr kreativ sondern den "move" kennt ab dann jeder. Du musst einfach Konstanz in dein Spiel bringen und vor allem alle Mitspieler zu respektieren. Evtl. mal gobs Stream anschalten dass man auch ohne Wörter wie ALTER lucker Schwein und sonstigem auskommen kann. Und auch mal sagen kann dass man selbst mit gebaut hat.

Möchte auch noch mal tabsen erwähnen. Nach seinem kick bei mouz hat er sich dagegen entschieden, bei PD weiterzuspielen weil er Internationale Ambitionen hat und nicht sehen konnte, dass PD international Konkurrenzfähig ist. Allein diese Entscheidung zeugt von Charakter.

Nach dem Rejoin bei mouz(wenn auch noch nicht offiziell) hat er sich sehr gut entwickelt. Dazu ist er kein flamer und niemand der sagt, dass er der beste sei. Natürlich hat er ab und zu mal schlechte Maps aber diese gilt es wegzustecken und Konstanz in sin Spiel zu bringen durch harte Arbeit und Förderung von gob.
Tizian bringt ähnliche Eigenschaften mit, so wie Spiidi nur hat vor allem Tizian scheinbar keine Lust mehr groß anzugreifen, was verständlch ist nach dem Scheiß mit Troubley

Als ob sich das ernsthaft jmd durchliest :D

Zsfg.:
DE nicht massig Talente, wie behauptet wird
mouz auf einem guten weg
Penta Jungs müssen reifer werden um was zu reißen
gob als Vorild nehmen, vor allem menschlich
Konstanz>Innovation
tabsen guter Mann

WALL OF TEXT ENDE ;)

E: Beim editieren verschwinden die Absätze, ist nicht so dope

editiert von sexyRafiki am 30.04.2015, 14:28 CEST
#13
Didtgiridu schrieb am 30.04.2015, 14:24 CEST:
sexyRafiki schrieb:
Musste gut schnaufen bei einigen Passagen.
"Als bestes Beispiel ist wohl Keyd Stars zu nennen, die gezeigt haben, dass man mit neuen Ideen" Welche neue Ideen ? Sehe stinknormales CS bei ihnen.
"ein Mastermind wie Richard 'xizt' Landström" hehejo
Wird viel angerissen, viel behauptet, Nichts erläutert oder ins Detail gegangen. Wenn man eine Meinung hat sollten Belege für Behauptungen angeführt werden und nicht nur "Interessanter Spielstil" - Warum ist der Spielstil interessant ? Was ist daran einzigartig, ansonsten halt das runtergeleiert was schon zig mal gesagt wurde von Zusammenhalt und bla... nV hat sofort delivered nach dem Wechsel. fnatic auch. Max. 2 Monate Anlaufzeit dann muss was gehen.
PENTA wird nichts reißen mit ihrem rumgedaddel selbst Schuld wer struxi kickt.


Oder Polen als CS Nation betiteln.
#14
Citizenpete schrieb am 30.04.2015, 14:33 CEST:
Interessanter Artikel, auch wenn ich nicht bei allem 100% mit der Meinung des Verfassers übereinstimme (muss ich ja auch nicht).
Wie schon der eine oder andere ausgeführt hat, gibt es tatsächlich Teams, welche nach kurzer Zeit "geliefert" haben (Zeitraum 2 - 3 Monate). Das war bisher aber eher die Ausnahme und wenn, waren es meist richtige Vollzeitteams:
Es ist ein gewaltiger Unterschied ob ein Vollzeitspieler zu seinen 4 - 6 Stunden Einzeltraining (DM, Aim Maps, MM, ESEA Gather, Granaten üben etc.) noch zusätzlich 8 - 10 Stunden mit dem Team trainieren kann, um dann täglich auf 12 - 16 Stunden zu kommen.
Oder wie der nicht Vollzeitspieler, welcher nach der Schule/Arbeit/Studium (gerade in Deutschland) vielleicht insgesamt auf 6 - 8 Stunden täglich kommt, in der er sich und sein Team verbessern kann.
Die Zeit allein, soll aber nicht als ausrede herhalten, bzw. den einzigen Grund liefern, denn dazu kommt noch ein ganz wichtiger Aspekt: Disziplin!
Fifflaren hat das mal - ich glaube in seinem AMA geschrieben, dass er Kopfschmerzen davon bekommt, wie z.B. amerikanische Teams an die ganze Sache (eSport, Training, Wettkampfeinstellung etc.) gehen. Das gerade seine Erfahrungen in Schweden ihm gezeigt haben, dass diese Teams (speziell Schweden) um Lichtjahre voraus sind.
Ich kann natürlich nichts zu den Trainingsgewohnheiten und Trainingseinstellungen der deutschen Teams sagen, aber bei einigen Teams hat man das Gefühl, sie verlassen sich nur auf ihr Talent und sind obendrein noch ziemliche unreife Schaumschläger (nenne Bewusst keine Teams oder Namen).
Denke hier muss gerade in der deutschen Szene ein Umdenken stattfinden, CS GO ist ein sehr schnell wachsender Sport und Markt, möchte man den Anschluss halten, müssen die "Kiddies erwachsen werden" oder sie werden über kurz oder lang von richtigen Sportsmännern verdrängt!
#15
Joppo schrieb am 30.04.2015, 14:49 CEST:
Muss den meisten hier zustimmen.
Deutschland hat sehr gute Spieler und eigentlich auch gute Orgas. Insbesondere der deutsche Nachwuchs ist sehr vielversprechend. Mit Spiidi haben wir bspw. einen sehr jungen Spieler, der schon seit 2 Jahren auf internationalem Niveau spielt und auf zwei Majors recht weit dabei war. In 3 Jahren ist das ein sehr erfahrener Spieler. Nach solchen Spielern sollten sich die Orgas die Finger lecken und diese systematisch aufbauen - eben auch mit erfahrenen Spielern wie gob.


editiert von Joppo am 30.04.2015, 16:52 CEST
#16
nebulein schrieb am 30.04.2015, 14:55 CEST:
Ich sehe das ganze ehrlich gesagt nicht so negativ. Wenn man den Artikel liest, könnte man meinen Cs Deutschland sei völlig am Boden. Aber das Gegenteil ist doch eher der Fall.

Wir haben einmal Penta, welche schon gezeigt haben das sie auf internationalem Top Niveau auf jedenfall Fraggtechnisch agieren können. Penta brauch jetzt einfach mal wieder 5 feste Spieler und damit ein stabiles Lineup und dann müssen sie diesen aggressiven und offensiven Spielstil einfach nur perfektionieren. Man hat schon mehrmals gemerkt, dass Teams massive Probleme damit haben wenn man als CT plötzlich relativ offensiv spielt. Wer sich mal den VOD von Katowice aber angehört hat, der weiss wo es bei Penta einfach klemmt. Sie haben keine Struktur im Spiel und keinen festen Plan dem man dem Gegner aufzwingen möchte. Das geschieht alles durch Entscheidungen aus dem Bauch heraus.

Beispiel Pistolround Taktikansage von Krystal auf Inferno. Er sagt ich hab da ne gute Taktik. Mag sogar stimmen aber warum trainiert man diese dann nicht vor Katowice? Damit so etwas komplexes auch sitzt. Nein da wird in der einen Minute die man hat versucht das zu erklären und ich bin mir sicher es wäre völlig in die Hose gegangen, weil die Abläufe nicht einstudiert waren.

Genau daran muss Penta arbeiten. Das geht aber nur wenn man 5 feste Spieler hat, sprich was ist jetzt mit nex? Ist der noch am Start oder eher nicht?

Dann kommt Mouz, welche auf der ESEA gezeigt haben das sie sich auf einem sehr guten Weg befinden. Sie sind für mich auch aktuell die Nr. 1 Deutschland und das haben wir gob zu verdanken der endlich da mal Struktur und intelligentes Spiel reingebracht hat. Ich hoffe nur das man hier das Lineup bei behält und auch weiter auf legija setzt. Wenn das passiert, dann wird er auch wieder besser. Gestern konnte man es schon sehen.

Killerfish, PD & myKPV haben ja auch schon paar Int. Matches gespielt und ich empfande dort nicht das sie keine Chance haben. Es sind keine Teams die gegen die T1 Teams bestehen können aber ich könnte mir vorstellen das man sich langfristig gegen die T2 Teams behaupten kann und das wäre schon eine Menge.

Ich sehe auch mehr als 10 deutsche Spieler auf internationalem Top Niveau. Allein mit den aktuell teamlosen würde ich noch ein absolutes Topteam rund um Struxi bauen lassen.

Und schaut man sich mal den internationalen Vergleich an dann ist es doch fast überall so. Es gibt 1-2 Ausnahmeteams und danach laaaaaaange nichts. Wer kommt denn hinter VP und G2 welche gestern gegen Penta verloren haben? Wer kommt noch Envyus und Titan? Wer kommt nach fnatic und Nip? Bei allen ist da eine riesen Lücke dazwischen. Wobei diese in Schweden noch am kleinsten ist.

Deswegen sage ich vor 12 Monaten sah es für Cs Deutschland viel schlimmer aus und ich bin guter Dinge das wir mindestens 2 deutsche Teams auf dem nächsten Major sehen werden.
#17
MAJORx schrieb am 30.04.2015, 15:09 CEST:
Außer Nex zeig kein anderer Spieler Ansätze eines TOP Spielers. Damit mein ich jetzt Spieler die ganz oben mithalten könnten.

In ca. 10 Jahren mit ganz neuer Generation wenn dann richtig gescouted wurde und gefördert wurde und die besten Spieler dann in ein Team kommen könnte man immer um Turniersieg mitspielen vorher sehe ich da schwarz.
#18
digitrainer schrieb am 30.04.2015, 15:12 CEST:
Mehr oder weniger obvious.. :p
#19
GioPlayTV schrieb am 30.04.2015, 15:31 CEST:
Das1N schrieb:
sexyRafiki schrieb:
Musste gut schnaufen bei einigen Passagen.
"Als bestes Beispiel ist wohl Keyd Stars zu nennen, die gezeigt haben, dass man mit neuen Ideen" Welche neue Ideen ? Sehe stinknormales CS bei ihnen.
"ein Mastermind wie Richard 'xizt' Landström" hehejo
Wird viel angerissen, viel behauptet, Nichts erläutert oder ins Detail gegangen. Wenn man eine Meinung hat sollten Belege für Behauptungen angeführt werden und nicht nur "Interessanter Spielstil" - Warum ist der Spielstil interessant ? Was ist daran einzigartig, ansonsten halt das runtergeleiert was schon zig mal gesagt wurde von Zusammenhalt und bla... nV hat sofort delivered nach dem Wechsel. fnatic auch. Max. 2 Monate Anlaufzeit dann muss was gehen.
PENTA wird nichts reißen mit ihrem rumgedaddel selbst Schuld wer struxi kickt.

Wie gut, dass das dieser Artikel ein Meinung vertritt und es somit auch kein richtig oder falsch gibt, da es subjektiv ist. Ich wette, du hättest das ganze 10mal besser geschrieben, zerlegst den Post aber lieber in den Comments! starke Leistung ^^
Ich finde Gio hat nen schönen Artikel hingezaubert!


Danke Danke :)
#20
bLack-5un schrieb am 30.04.2015, 16:16 CEST:
Top ARTIKEL!
#21
PetBot schrieb am 30.04.2015, 16:24 CEST:
Blödsinn, dass Erfolg Zeit braucht. Es fehlt einfach an erfahrenen Top-Spielern. Spiele auf Top-Niveau werden vorallem aufgrund von individuellen Fehlern entschieden. Das Team mit den wenigstens individuellen Fehlern gewinnt meistens.

Taktiken sind schnell kopiert und daraus ergibt sich Teamplay. Teamplay entsteht durch standardisierte Moves, die vorher besprochen werden. Bsp.: Wie blocke ich mit den beiden B-Spielern eben einen Rush auf den Spot. Daher: Teamplay = Taktik, die nicht alle 5 Spieler betrifft.

Das einzige was man wirklich als "eingespieltes" 5er Team üben muss, ist die Kommunikation. Aber hier fehlt es in Deutschland auch an Spielern, die überhaupt wissen wie effiziente Kommunikation funktioniert.

Diejenigen Spieler, die gerade zu den besten Spielern in Deutschland gehören, sollten sich mehr mit dem Spiel in der Theorie beschäftigen und sich wirklich verbessern. Leider sind das aber alles Kids, die lieber in einem Stream rumalbern und Zeit verschwenden. Es ist zu wenig Knowledge über grundsätzliche Dinge und deutlich zu wenig Disziplin vorhanden.

Der Artikel ist mies, weil das jemand geschrieben hat, der noch nie auf wirklich hohen Niveau CS gezockt hat und hier 0815 Gründe, die jedem außenstehenden nach 5min einfallen würden, genannt werden.
#22
X-Ray schrieb am 30.04.2015, 16:53 CEST:
PetBot schrieb:
Blödsinn, dass Erfolg Zeit braucht. Es fehlt einfach an erfahrenen Top-Spielern. Spiele auf Top-Niveau werden vorallem aufgrund von individuellen Fehlern entschieden. Das Team mit den wenigstens individuellen Fehlern gewinnt meistens. Taktiken sind schnell kopiert und daraus ergibt sich Teamplay. Teamplay entsteht durch standardisierte Moves, die vorher besprochen werden. Bsp.: Wie blocke ich mit den beiden B-Spielern eben einen Rush auf den Spot. Daher: Teamplay = Taktik, die nicht alle 5 Spieler betrifft.

Genau. Ich fand die Teambuilding-Maßnahmen von Unternehmen, die Stammtische bei der Feuerwehr und sonstige gesellige Runden unter Kollegen und Kameraden auch immer überflüssig. Dass man sich menschlich verstehen und kennen muss, wird komplett überbewertet. Stärken und Schwächen der Mates und wie ich sie als Ansager in brenzligen und neuen Situationen einsetze interessieren nicht, wenn man auch genauso gut Tacken von anderen abkupfern kann.
PetBot schrieb:
Das einzige was man wirklich als "eingespieltes" 5er Team üben muss, ist die Kommunikation. Aber hier fehlt es in Deutschland auch an Spielern, die überhaupt wissen wie effiziente Kommunikation funktioniert.

Kannst du als Insider natürlich auch perfekt analysieren, wie die Kommunikation in Deutschland abläuft. Hast schließlich die POV-Streams auf der ESL One gesehen.
PetBot schrieb:
Diejenigen Spieler, die gerade zu den besten Spielern in Deutschland gehören, sollten sich mehr mit dem Spiel in der Theorie beschäftigen und sich wirklich verbessern. Leider sind das aber alles Kids, die lieber in einem Stream rumalbern und Zeit verschwenden. Es ist zu wenig Knowledge über grundsätzliche Dinge und deutlich zu wenig Disziplin vorhanden.

Auch beeindruckend, wie du komplett über einen Kamm scherst und direkt alle in die gleiche Schublade steckst. Du kannst aber einen Spieler wie LEGIJA, den ich für meinen Teil noch nie hab streamen sehen, nicht mit einem kRYSTAL, der häufiger mal den Stream anmacht, gleichsetzen. Das sind beides unterschiedliche Persönlichkeiten und Rollen im Team haben. Wie bei denen die Trainings bekommt man als "Normalsterblicher" nur in den seltensten Fällen mit und sollte sich daher auch kein Urteil erlauben.
PetBot schrieb:
Der Artikel ist mies, weil das jemand geschrieben hat, der noch nie auf wirklich hohen Niveau CS gezockt hat und hier 0815 Gründe, die jedem außenstehenden nach 5min einfallen würden, genannt werden.

Tut mir wirklich leid, dass wir versuchen euch Content zu liefern und nicht alle eine Vergangenheit als krasser Profispieler haben, wie andere Redakteure im eSport. Du widersprichst dir in diesem Absatz sogar selbst. Der Artikel ist mies, weil der Autor keine Ahnung hat, aber auf die gleichen Ergebnisse kommt jeder andere nach 5 Minuten auch? Ich weiß außerdem wirklich nicht, was für Erwartungen du an freiwillige Mitarbeiter einer kostenlosen Szeneseite hast, der überwiegende Rest der Leser scheint ihn soweit zumindest als Diskussionsgrundlage wertschätzen zu können. Ich warte dann mal auf deine Bewerbung mit der Testnews, ich lasse mir gerne beweisen, dass du es besser kannst.
Ich bin eigentlich jemand, der mit Kritik umgehen kann, aber bei manchen von dem, was du hier schreibst, wirkt auf mich wie Geflame um des Flamens willen. Falls es nicht so gemeint ist, entschuldige ich mich für den etwas härteren Ton, nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. :D

editiert von X-Ray am 30.04.2015, 17:04 CEST
#23
sioworld schrieb am 30.04.2015, 17:01 CEST:
Bob der Baumeister schrieb:
"Erfolg braucht aber Zeit"
Und genau das verstehen 80% der Spieler nicht! Die meisten Spieler/Teams feiern sich selbst, halten sich für die allerbesten, stellen Forderungen an die Organisationen die weit von der Realität entfernt sind und vergeigen es dann letztenendes trotzdem! Da trifft keiner Organisation die Schuld, sondern ganz allein die Teams und damit jeden einzelnen Spieler, die von sich absolut überzeugt sind und sich für die Überflieger halten.


*und einige "fans" verstehen das auch nicht... nach einem vergeigten match heißt es dann immer das diese "naps" weg müssen....
#24
wilmi schrieb am 30.04.2015, 17:46 CEST:
sexyRafiki schrieb:
Das mit nV/fnatic war ein rein überspitztes Anspiel darauf dass sich die DE Comm zu viele Ausreden sucht, dass DE kein Topteam hat.
Fakt ist, dass PENTA keinen Leader im Team hat, woran sie selbst Schuld sind. dennis und Spiidi sind jung und krass, dennis vor allem aber nicht kritikfähig wenn ich seine Rechtfertigungen schon immer im Forum lesen muss kommt's mir hoch. Ein professioneller Spieler nimmt so etwas wahr, behält es für sich und zeigt dass er es besser kann (Bekommt man schon in der E-jgd. ,als KIND(!), eingetrichtert Sachen runterzuschlucken und mit Können zu antworten)
Wenn als nur behauptet wird DE hat zig krasse Spieler... NEIN haben wir nicht.
Sind maximal 10 Stück, wenn überhaupt, die vom aiming her bei den Top 5 mithalten können.
Dass gob da ist ist ein Glück für CS Deutschland, der bringt als einer der wenigen deutschen eine gewisse Reife mit und wird respektiert.
Respekt im Allgemeinen wird in DE klein geschrieben, denn, wie ihr richtig schreibt, hält sich jeder für den Besten.
mouz hat das Zeug schon seit Ewigkeiten Top Teams zu schlagen nur fehlt immer das i-Tüpfelchen, wenn da an einem Tag mal alle auf der Höhe spielen würden, könnte der Bann gebrochen sein und man könnte regelmäßig oben mitspielen. Da fehlt es schlicht und einfach nur an Konstanz und nichts anderem, wobei da gob vollstes Vertrauen genießen sollte diese Konstanz endlich zu integrieren.
nex hat anscheinend keine Lust seine Leben auf CS zu beschränken, was völlig verständlich ist.
Damit fällt einer der schon jetzt besten DE Spieler weg, der nicht nur vom aimen mithalten kann.
Somit ruhen im Moment alle Hoffnungen auf mouz und/oder die Penta Jungs werden etwas reifer
Du musst auch nicht krass kreativ Spielen und WOW Ideen haben... das geht gar nicht, denn sobald ein mal etwas funktioniert hat ist es nicht mehr kreativ sondern den "move" kennt ab dann jeder. Du musst einfach Konstanz in dein Spiel bringen und vor allem alle Mitspieler zu respektieren. Evtl. mal gobs Stream anschalten dass man auch ohne Wörter wie ALTER lucker Schwein und sonstigem auskommen kann. Und auch mal sagen kann dass man selbst mit gebaut hat.
Möchte auch noch mal tabsen erwähnen. Nach seinem kick bei mouz hat er sich dagegen entschieden, bei PD weiterzuspielen weil er Internationale Ambitionen hat und nicht sehen konnte, dass PD international Konkurrenzfähig ist. Allein diese Entscheidung zeugt von Charakter.
Nach dem Rejoin bei mouz(wenn auch noch nicht offiziell) hat er sich sehr gut entwickelt. Dazu ist er kein flamer und niemand der sagt, dass er der beste sei. Natürlich hat er ab und zu mal schlechte Maps aber diese gilt es wegzustecken und Konstanz in sin Spiel zu bringen durch harte Arbeit und Förderung von gob.
Tizian bringt ähnliche Eigenschaften mit, so wie Spiidi nur hat vor allem Tizian scheinbar keine Lust mehr groß anzugreifen, was verständlch ist nach dem Scheiß mit Troubley
Als ob sich das ernsthaft jmd durchliest :D
Zsfg.:
DE nicht massig Talente, wie behauptet wird
mouz auf einem guten weg
Penta Jungs müssen reifer werden um was zu reißen
gob als Vorild nehmen, vor allem menschlich
Konstanz>Innovation
tabsen guter Mann
WALL OF TEXT ENDE ;)
E: Beim editieren verschwinden die Absätze, ist nicht so dope


+
#25
XR4Y schrieb am 30.04.2015, 19:15 CEST:
Schöner Artikel, gefällt mir :)
 
1
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz