ANZEIGE:
Anzeige*: Wir stellen uns einen Computer zusammen20.04.2015, 14:00

Der 99Damage-Community PC

Bislang haben wir euch mit unseren Amazon-News zum Teil lustige aber auch hilfreiche Artikel präsentiert, nun möchten wir unser System einmal umstellen. Gemeinsam mit euch möchten wir nun einen 99Damage-Community PC zusammenbauen. Woche für Woche werden wir eine Komponente eines Gaming-PC's vorstellen, ihr entscheidet dann, welches der vorgeschlagenen Produkte am Ende den 99Damage-Community PC bilden.




So nimmt der Computer in den kommenden Wochen langsam aber stetig Form an, alles Dank eurer Hilfe. Dabei geht die wilde Fahrt von der Grafikkarte über den Monitor bis hin zum funktionierenden Headset. Heute starten wir mit dem Gehäuse, in dem später die anderen Teile ihren Platz finden werden.

Das Gehäuse für den eigenen Gaming-PC ist eine wichtige Komponente, denn dort werden alle Teile, welche für den PC wichtig sind, "gelagert". Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Arten von Gehäusen: Auffällig, schlicht, schallgedämmt, mit externer Kühlung und vielem mehr. Ebenso wichtig zu beachten ist die Wahl der Gehäusegröße, sodass alle später gekauften Teile ihren Platz darin finden und der PC somit ohne Probleme arbeiten kann.

Hier haben wir euch nun 10 Gehäuse herausgesucht, welche zum Teil über ein schlichtes Design verfügen oder anderweitige Spezifikationen aufweisen. Bis zum kommenden Samstag habt ihr die Möglichkeit, euren Favoriten der hier 10 aufgelisteten Gehäuse zu wählen. Solltet ihr noch andere Gehäuse vorschlagen wollen, könnt ihr diese gerne in den Kommentaren posten.

Loading...

Der 99Damage-Community PC:
Gehäuse: to be announced
Mainbord: to be announced
Netzteil: to be announced
Arbeitsspeicher: to be announced
Prozessor: to be announced
Grafikkarte: to be announced
Soundkarte: to be announced
Festplatte: to be announced
Kühlung: to be announced
Laufwerk: to be announced
Monitor: to be announced
Tastatur: to be announced
Maus: to be announced
Headset: to be announced
Zubehör: to be announced

0-cent-Sponsoring:
99Damage erhält bei Verkauf eines Produktes über Amazon einen festen Prozentsatz, der sich anhand verkaufter Produkte pro Monat ergibt. Diese Beteiligung gilt, sofern ein Kauf über den von uns erzeugten Ref-Link getätigt wurde. Je mehr Produkte über diesen Link verkauft werden, desto höher fällt der Prozentsatz aus, den wir erhalten. Der Höchstsatz für eine Beteiligung am Verkaufserlös pro Produkt beträgt 10,00 EUR. Solltet ihr also bei Amazon etwas kaufen wollen, klickt einfach vorher auf einen unserer Amazon-Links und unterstützt uns damit indirekt - dabei entstehen keine Extrakosten für euch. Wir freuen uns über jede einzelne Unterstützung, da so auch das Projekt 99Damage profitiert.

*Alle in dieser News enthaltenen Links sind Werbelinks zu Amazon.


Geschrieben von MiPu

Kommentare


#1
Belzim schrieb am 20.04.2015, 14:09 CEST:
An sich ist das ja eine super Idee aber 15 Wochen => fast 4 Monate...

ist das Ergbnis da noch Up-to-date ?
#2
evilIceman schrieb am 20.04.2015, 14:16 CEST:
würde das fractal design nehmen. schlichtes elegantes design. kann man auch ins wohnzimmer stellen. gutes konzept.
#3
pblo schrieb am 20.04.2015, 14:39 CEST:
richtig behindert die aktion :D
#4
unltd. schrieb am 20.04.2015, 14:44 CEST:
pblo schrieb:
richtig behindert die aktion :D


richtig behindert der kommentar :D
#5
eoL. BUTZ schrieb am 20.04.2015, 15:01 CEST:
kann man auch abkürzen da die meisten so wieso immer das beste wählen titan X 20 fach sli und i7-5960x oder einen xeon e5-2699 xD und das auch wieder dreißig mal - wird am ende dann 20 tausend kosten :D ... da brauch man keine 4 monate warten hihi
#6
marks3 schrieb am 20.04.2015, 15:02 CEST:
Ne coole Idee wäre es gewesen das Ding dann an die Community zu verlosen. Geht aus dem Text bisher nicht hervor :D
#7
Didtgiridu schrieb am 20.04.2015, 15:03 CEST:
Wird der PC dann am Ende wenigstens verlost ?
#8
PaMa schrieb am 20.04.2015, 15:03 CEST:
Fractal Design 2 Stronk
#9
Napapijri_T schrieb am 20.04.2015, 15:04 CEST:
Lian Li??
#10
S1gg1 schrieb am 20.04.2015, 15:09 CEST:
Hab selbst ein Fractal Gehäuse und bin damit am besten zufrieden von allem was ich bisher hatte.
#11
VallDaY schrieb am 20.04.2015, 15:13 CEST:
das t9 sharkoon habe ich auch das ist einfach nice :D
#12
ubben schrieb am 20.04.2015, 15:32 CEST:
Scheiß aufs gehäuse
#13
franzmueller schrieb am 20.04.2015, 15:58 CEST:
Wer fürs Gehäuse schon >100€ ausgibt, hat einfach zu viel Geld ;)
#14
aufd1 schrieb am 20.04.2015, 15:59 CEST:
Coole Idee und spätestens wenns um Graka und CPU geht bietet das ordentlich Diskussionsstoff für die selbst ernannten Experten xD
#15
bricktops.de schrieb am 20.04.2015, 16:01 CEST:
Das Nanoxia kommt aus der selben Fabrik wie die Gehäuse von Fractal Design und sind günstiger. Zum Beispiel kostet das Deep Silence 3 nur 64 Euro. In der Preisklasse so ziemlich das beste Gehäuse was man kaufen kann :)
#16
JANNIS schrieb am 20.04.2015, 16:35 CEST:
unltd. schrieb:
pblo schrieb:
richtig behindert die aktion :D

richtig behindert der kommentar :D


isso :D
#17
Danny Banana schrieb am 20.04.2015, 17:09 CEST:
franzmueller schrieb:
Wer fürs Gehäuse schon >100€ ausgibt, hat einfach zu viel Geld ;)


Stimmt, so Dinge wie Qualität und Air Flow sind natürlich banaler Humbug. Warum ein hochwertiges Alu-Gehäuse kaufen, das wirklich durchdacht ist, wenn es auch welche aus billigstem Blech gibt, die so schön im Dunkeln leuchten? :D

Gerade Leute, die ihren PC häufig durch die Gegend schleppen, sollten darauf achten, dass die Kiste stabil gebaut ist.
#18
franzmueller schrieb am 20.04.2015, 17:28 CEST:
Danny Banana schrieb:

Stimmt, so Dinge wie Qualität und Air Flow sind natürlich banaler Humbug. Warum ein hochwertiges Alu-Gehäuse kaufen, das wirklich durchdacht ist, wenn es auch welche aus billigstem Blech gibt, die so schön im Dunkeln leuchten? :D
Gerade Leute, die ihren PC häufig durch die Gegend schleppen, sollten darauf achten, dass die Kiste stabil gebaut ist.


Also ich hab für mein Gehäuse damals 20€ hingelegt und das Ding macht nach mittlerweile 10 Jahren keine Probleme. Innendrinn wird es trotz passiv gekühlter Grafikkarte niemals wärmer als ~35°C, auch wenn mein einer Gehäuselüfter immer nur moderat drehen muss. Transportiert hab ich meinen PC zu mehreren LANs ohne Probleme gehabt zu haben (habe auch nie gehört, dass jemanden das Gehäuse gebrochen ist...). Ich seh ein, dass man für Ultra-High-End mit mehreren Grafikkarten und sonem Zeugs evtl. etwas mehr Geld in die Hand nehmen möchte, aber für jeden normal-Zocker reicht Standard-Zeugs allemal (oder spielst du CS mit 5000fps auf deinem 100Hz Monitor? ;) ).
#19
Danny Banana schrieb am 20.04.2015, 18:01 CEST:
franzmueller schrieb:
Danny Banana schrieb:

Stimmt, so Dinge wie Qualität und Air Flow sind natürlich banaler Humbug. Warum ein hochwertiges Alu-Gehäuse kaufen, das wirklich durchdacht ist, wenn es auch welche aus billigstem Blech gibt, die so schön im Dunkeln leuchten? :D
Gerade Leute, die ihren PC häufig durch die Gegend schleppen, sollten darauf achten, dass die Kiste stabil gebaut ist.

Also ich hab für mein Gehäuse damals 20€ hingelegt und das Ding macht nach mittlerweile 10 Jahren keine Probleme. Innendrinn wird es trotz passiv gekühlter Grafikkarte niemals wärmer als ~35°C, auch wenn mein einer Gehäuselüfter immer nur moderat drehen muss. Transportiert hab ich meinen PC zu mehreren LANs ohne Probleme gehabt zu haben (habe auch nie gehört, dass jemanden das Gehäuse gebrochen ist...). Ich seh ein, dass man für Ultra-High-End mit mehreren Grafikkarten und sonem Zeugs evtl. etwas mehr Geld in die Hand nehmen möchte, aber für jeden normal-Zocker reicht Standard-Zeugs allemal (oder spielst du CS mit 5000fps auf deinem 100Hz Monitor? ;) ).

Dann scheinst du einen guten Fang gemacht zu haben. ;) Ich sage ja nicht, dass man teuer kaufen muss bzw. soll. Ich wollte bloß zum Ausdruck bringen, dass die Qualität das A und O ist. Natürlich gibt es auch günstige Gehäuse, die ihren Zweck erfüllen und das Innenleben sicher aufbewahren. Aber es gibt nun mal auch das krasse Gegenteil, wie ich es schon sehr häufig erlebt habe. Mein damals ach so tolles Thermaltake-Gehäuse, das nur wenige Monate alt war und immerhin gute 50 Euro gekostet hat, fiel beim Transport zu einer LAN einfach mal auseinander. Etwas Ähnliches ereignete sich bei einem Kollegen mit seinem Sharkoon-Gehäuse für 35 Euro.

Beim Auspacken eines Gehäuses schaue ich zunächst, ob da irgendetwas klappert, wackelt oder quietscht. Tritt dies ein, geht die Kiste sofort zurück. Andere sehen darüber hinweg und wundern sich dann, wenn sie nach einer gewissen Zeit wieder ein neues Gehäuse kaufen müssen. Bei allen Billig-Gehäusen kann man aber direkt davon ausgehen, dass äußerst miserable Lüfter verbaut worden sind. Und was macht man dann als "Silence Freak"? Richtig, man kauft zwei 120-mm-Lüfter von Be Quiet, die ja auch gerne mal 20 Euro oder mehr kosten (pro Stück wohlgemerkt).

Mein Lian-Li-Gehäuse ist mittlerweile fünf Jahre alt, hat einige Strapazen hinter sich und steht dennoch wie am ersten Tag da - bombenfest und absolut quietschfrei.

editiert von Danny Banana am 20.04.2015, 18:15 CEST
#20
riverflowdareal schrieb am 20.04.2015, 23:22 CEST:
Bin ja echt überrascht. Die beiden die mir gefallen, Sharkoon Zalman Z3 PLUS und VS4-V PC-Gehäuse, sind gar nicht vorne mit dabei o.O

Nachtrag: Wie wäre es, wenn alle zwei Tage ein Teil ausgesucht wird? 14 Wochen ist schon echt lang.

editiert von riverflowdareal am 20.04.2015, 23:28 CEST
#21
ballaual schrieb am 21.04.2015, 08:11 CEST:
unltd. schrieb:
pblo schrieb:
richtig behindert die aktion :D

richtig behindert der kommentar :D


richtig +1 :D
#22
x0RRY schrieb am 21.04.2015, 09:06 CEST:
Das Projekt ist wirklich viel zu lang. 3 Tage pro Komponente würden das ganze aktueller und attraktiver machen.
Ansonsten nette Aktion, die evtl für den einen oder anderen recht hilfreich sein könnte ;)
#23
omani schrieb am 21.04.2015, 09:48 CEST:
Totaler Quatsch, die idR nichtswissende Community irgendwelche Teile aussuchen zu lassen. Es kommt ja nicht nur auf gute Einzelteile an, sondern auch darauf, dass die Einzelteile gut zueinander passen. Und dafür reicht es ja nicht einfach "irgendwelche" Teile (egal wie gut sie auch immer sind) zusammenzustecken.
#24
riverflowdareal schrieb am 21.04.2015, 14:09 CEST:
omani schrieb:
Totaler Quatsch, die idR nichtswissende Community irgendwelche Teile aussuchen zu lassen. Es kommt ja nicht nur auf gute Einzelteile an, sondern auch darauf, dass die Einzelteile gut zueinander passen. Und dafür reicht es ja nicht einfach "irgendwelche" Teile (egal wie gut sie auch immer sind) zusammenzustecken.

Du hast doch auch die Möglichkeit deine Expertise hier einfließen zu lassen und die nichts-wissende Community mit Argumenten zu überzeugen. Deine Bedenken sind wohl eher der Tatsache geschuldet, dass du jetzt dein Fachwissen auch beweisen musst.
Des weiteren bin ich mir relativ sicher, dass wenn es jemanden gibt der den perfekten PC Gaming-PC zusammenstellen kann, dann ist er hier in dieser dummen Community zu finden. (perfekt natürlich immer im Sinne des Preis/Leistungs- Verhältnisses)
#25
omani schrieb am 28.04.2015, 15:08 CEST:
riverflowdareal schrieb:

Du hast doch auch die Möglichkeit deine Expertise hier einfließen zu lassen und die nichts-wissende Community mit Argumenten zu überzeugen. Deine Bedenken sind wohl eher der Tatsache geschuldet, dass du jetzt dein Fachwissen auch beweisen musst.
Des weiteren bin ich mir relativ sicher, dass wenn es jemanden gibt der den perfekten PC Gaming-PC zusammenstellen kann, dann ist er hier in dieser dummen Community zu finden. (perfekt natürlich immer im Sinne des Preis/Leistungs- Verhältnisses)

Hey,
ich glaube Du hast eine sehr blühende Fantasie, und interpretierst gerne Sachen in Texte hinein, die Du meinst gelesen/verstanden zu haben, oder?
Das "nichtswissende" bezog sich auf "Bewandert sein in der Auswahl von zueinanderpassenden Hardwarekomponenten". (Kam evtl. etwas falsch herüber.)
Ich verstehe, nicht ganz wieso Du mich jetzt so angehst. Ich habe doch in keinem Satz gesagt, dass ich der Obermentor in der Auswahl von zusammenpassenden Hardwarekomponenten bin?!
Und ich habe auch nicht gesagt, dass es nicht jemanden (oder auch ganz viele Leute) in der Community (Das Wort "DUMM" kam von Dir!) gibt, die sich mit der Materie auskennen.
Lass eine Einzelperson mit Ahnung einen PC zusammenstellen: Super Sache!
Lass ganz viele Leute (idR ohne Ahnung vom Zusammenstellen solcher Komponenten) über Einzelteile eines PCs abstimmen, und das Ergebnis wird (sehr wahrscheinlich) mehr als fragwürdig sein. (Gute Einzelteile, machen noch lange keinen guten PC.)
LG,
Omani
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz