ANZEIGE:
Meinung: Gastartikel von Philip 'PhiLLer' Stein04.07.2015, 12:30

mousesports - Zwischen Erwartung und Wirklichkeit

Das vergangene Wochenende hat gezeigt: Unter den zahlreichen europäischen Top-Teams, in deren Mitte die deutsche Counter-Strike-Community lange Zeit vergebens nach einem konstanten Vertreter aus Deutschland suchen musste, ist mit mousesports nun ein Hoffnungsträger und alter Bekannter auf die internationale Bühne zurückgekehrt. Die Gfinity Summer Masters 2015 #1 in London lassen sich aus deutscher Sicht recht simpel, doch präzise, zusammenfassen. Eine Meinung von 99Damage-User Philip 'PhiLLer' Stein.




chrisJ, gob b, Spiidi, denis und nex

Denn was die Mannen rund um Ansager Fatih 'gob b' Dayik auf dem Server ablieferten, war sowohl überzeugend als auch ausbaufähig. Die beiden Siege über Virtus.pro und die damit einhergehende Leistung sind bemerkenswert und geben Grund zu berechtigter Hoffnung. Seit seiner Rückkehr zu mousesports betonte gob b immer wieder, dass es Zeit und Geduld brauche, um ein auch international konkurrenzfähiges Team auszubilden und zu etablieren. Dürfen wir seinen Worten Glauben schenken, so ist dieser Prozess auch nach dem überzeugenden Offline-Event am vergangenen Wochenende noch nicht abgeschlossen. Kurzum lässt sich also feststellen, dass mousesports – sollte tatsächlich noch erhebliches Potential nach oben bestehen – langfristig zu einem konstanten deutschen Vertreter innerhalb der internationalen Szene avancieren könnte. Die Erwartungen der deutschen Community sind hoch, und auch international blicken bereits einige prominente Augen gespannt auf die Entwicklung des deutschen Aushängeschildes. Für mousesports heißt es jetzt: Wie weiter?

Weiterführende Inhalte zum Thema:

Die Dayik'sche Schule als Grundpfeiler
Die englischsprachigen Kommentatoren der Gfinity Summer Masters 2015 #1 haben nach dem zweiten Sieg von mousesports über Virtus.pro im Consolation Finale einen zentralen Punkt klar herausgestellt: mousesports spielt bereits jetzt auf einem taktischen Niveau, das viele internationale Top-Teams vermissen lassen. Die konstante und fehlerfreie Umsetzung dieses taktischen Grundgerüstes lässt in zu vielen Situationen noch zu Wünschen übrig, um den Tier1-Teams wirklich gefährlich werden zu können. Doch bereits jetzt ist zu erkennen, dass die Dayik'sche Schule erste Früchte trägt. Besonders das zweite Match

mouz-Ansager gob b
gegen Virtus.pro, indem mousesports viele wichtige Runden verschenkte und am Ende daher eine ordentliche Zitterpartie auszutragen hatte, machte sichtbar, dass in der Feinabstimmung zwischen taktischem Anspruch und umgesetzter Realität zeitweise noch eine Lücke klafft. Kann diese bis zur ESL One Cologne 2015 geschlossen werden, so sollten Siege über Kaliber wie Virtus.pro keine Überraschungen mehr darstellen. Der kontroverse E-Sport-Journalist und Blogger Duncan „Thooorin“ Shields springt den Kommentatoren von Gfinity auf Twitter jedenfalls zur Seite, indem er schreibt: „mouz is starting to grow on me. Even some of the maps they've lost, such as map 1 vs. NiP, they played the right tactical game.“ Eben jenes „right tactical game“, das Thooorin benennt, soll langfristig zum Erfolgsgaranten und – ganz frei spekuliert – auch zum besonderen Merkmal der Mäuse werden. Ihr Ansager gob b wird national sowie international übereinstimmend als besonders raffinierter taktischer Kopf gehandelt und nicht zu Unrecht wird von seiner Person daher stets eine herausragende Leistung gefordert. Das oft zitierte taktische Genie eines gob b wirkt dabei in zwei Richtungen – funktioniert gob b, so funktioniert auch sein Team. Erwischt er hingegen einen schlechten Tag, hat mousesports nur wenig Potenzial, um diesen Umstand auszugleichen. Diese Ambivalenz schlägt bei mousesports vielleicht stärker zu Buche als bei allen anderen hochklassigen Teams.

Alle Augen auf... nex!

mousesports vs. NiP
Eine weitere zentrale Variable bei mousesports ist der deutsche Shooting-Star Johannes 'nex' Maget. Der junge Neuzugang erinnerte am Wochenende in vielerlei Hinsicht an Alexander 's1mple' Kostylev, der sein Team Flipsid3 Tactics auf den SLTV StarSeries XIII Finals vor rund einer Woche in ähnlich beeindruckender Weise zu unterstützen wusste. Beide Spieler dominierten nicht nur das Scoreboard ihrer eigenen Teams. Vielmehr gehörten sie auch zu den stärksten Spielern des Events, wie HLTV.org statistisch belegt. Der sonst äußerst kritische Duncan „Thooorin“ Shields zeigte sich ebenfalls von nex' Leistung beeindruckt und äußerte sich erneut positiv in der Causa mousesports. Er schreibt u.a.: „Props to nex for playing like a star today. To quote Palpatine: 'we shall watch your career with great interest.'“ Nex war es auch, der durch seine überragende Aim-Qualität viele Runden für mousesports überhaupt erst möglich machte bzw. sie konsequent zu Ende spielte. Hier sei etwa stellvertretend sein 1vs3 gegen Virtus.pro auf de_cobblestone genannt. Wäre nex nicht in dieser herausragenden Form gewesen, so hätte sich mousesports bereits früher aus dem Turnier verabschiedet. Doch dieses carrying durch einen besonders aimstarken Spieler ist nicht etwa eine besondere Schwäche der Mäuse. Viele hochklassige Teams vertrauen auf die Fähigkeiten von ein oder zwei herausragenden Köpfen. Geht es jedoch um die absolute high class, so muss jeder Spieler in einem Team diese Fähigkeiten abrufen können. Die beiden Neuzugänge Denis 'denis' Howell und Timo 'Spiidi' Richter sind hierbei auf einem guten Weg. Es liegt jetzt an ihnen, ihre Konstanz bis zur ESL One Cologne 2015 im August weiter auszubauen. Spielerische Ausfälle kann mousesports sich offline nicht mehr erlauben, insofern man ernsthaft ganz oben angreifen will. Für nex steht jetzt auf dem Programm, seine Offline-Leistung auch zukünftig zu bestätigen. Denn nur diese Auftritte zählen wirklich. In Online-Turnieren ist der ein oder andere Ausfall zu verschmerzen. Ganz positiv gemeint: Die Situation von nex erinnert oberflächlich an Anil 'cLy' Gülec, der ebenfalls als großes Talent gehandelt wurde und zeitweise phänomenale Leistungen abrufen konnte. Der Unterschied liegt jedoch auf der Hand: nex ist auch menschlich zuzutrauen, ein großer Kopf der Szene zu werden.

Das Spiel mit der AWP
Was bleibt, ist die Personalie Chris 'chrisJ' de Jong. Last but not least, heißt es allzu oft. Der Niederländer chrisJ ist definitiv ein wichtiger Charakter im Team von mousesports. Ohne Frage: Er ist und bleibt entscheidend für die Zukunft dieses jungen Teams. Doch ist er über Kritik keineswegs erhaben. Und wenn es um seine Leistungen an der AWP geht, so muss die Gfinity Summer Masters 2015 #1 äußerst kritisch beurteilt werden. Wer auf die HLTV-Statistiken nach der Gruppenphase schaut, mag zunächst vermuten, dass chrisJ ein überragendes Turnier an der AWP ablieferte. Die Statistiken sprechen für ihn. Immerhin findet sich der Niederländer mit 58 „total AWP kills“ auf dem ersten Platz in der Kategorie „best AWPers“ wieder. Und auch nach dem Turnier bekleidet chrisJ noch den dritten Platz. So weit, so gut. Wer die Spiele von mousesports jedoch durchgängig beobachtete, wird verstehen, weshalb Kritik an der AWP von chrisJ durchaus berechtigt ist. Verrückte und beeindruckende flickshots hin oder her, es sind erstens die Standardsituationen, die in jedem Fall passen müssen, und zweitens die Stress- und Drucksituationen, in denen eine sichere AWP Gold wert ist. Dass es bei ihm nicht wirklich rund lief, merkte der Zuschauer spätestens dann, als denis sich zunehmend an der AWP versuchte. Wenn mousesports zukünftig ganz oben angreifen will, muss die Frage um die Main-AWP unbedingt geklärt werden. Das Auf und Ab von chrisJ an der AWP muss jedenfalls ein Ende finden. Was mousesports braucht, ist eine Entscheidung. Im Regelfall sollte chrisJ die AWP behalten. Die Fähigkeiten dazu besitzt er ohne Frage. Doch die Leistung muss stimmen. Manchmal ist Weniger mehr. Trotzdem soll der ansonsten positive Auftritt von chrisJ am Wochenende nicht unerwähnt bleiben. Mit der Rifle war der Niederländer für mousesports enorm wichtig. Viele wichtige first frags gingen auf sein Konto.


Was bringt die Zukunft?
mousesports befindet sich aktuell in dieser Woche erneut im Bootcamp was seit Mittwoch läuft und bis Montag andauern wird. Für gob b steht auf dem Programm, die Fehler des Wochenendes nicht nur zu analysieren, sondern auch seinen Teamkollegen deutlich zu machen, wo die entscheidenden Fehler passiert sind. Es wird darauf ankommen, ob alle Spieler verstehen, worauf es dem Kopf des Teams ankommt in den einzelnen Spielsituationen. Vor allem die Überzahlsituationen, das Spiel als Terror bei gelegter Bombe und das taktische Vorgehen gegen eine Doppel-AWP bei den Gegnern sind hier zu nennen und in den Griff zu kriegen. Die Voraussetzungen für das junge Quintett sind denkbar gut. Die Einstellung und der Hintergrund stimmen. Jetzt gilt es, konzentriert zu arbeiten.

Für die Community sei gesagt: Nicht zu viel erwarten! Die Gfinity Summer Masters 2015 #1 waren ein erster, kleiner Prüfstein. Die ESL One Cologne 2015 ist ein anderes Kaliber. Auch wenn sich freilich alle mehr erwarten, selbst ein frühes Ausscheiden von mousesports wäre alles andere als ein Weltuntergang. Gut Ding will Weile haben. Auch in Counter-Strike.

Ihr wollt auf 99Damage auch gerne mal einen Gastartikel veröffentlichen? Dann schreibt uns oder bewerbt euch um einen Platz in der Redaktion unter job@99damage.de.


Verfolgt ihr Gfinity Summer Masters 2015 #1?



Geschrieben von PhiLLer

Quellen: Bildquelle mousesports, Bildquelle chrisJ, Bildquelle gob b

Kommentare

 
1

#1
Lenzio schrieb am 04.07.2015, 12:42 CEST:
Das ist eine netter Artikel. Inhaltlich stimme ich voll zu, evtl hätte man noch die Themen Niko / last second-go's aufgreifen können, aber einige finden es wohl so schon lange genug.

Sprachlich könnte man das Ganze aber an einigen Stellen noch verfeinern.
#2
D0PE schrieb am 04.07.2015, 12:43 CEST:
Alles in allem ein guter und sachlicher Artikel, recht nüchtern gehalten und dennoch aussagekräftig.
#3
steveR_GER schrieb am 04.07.2015, 12:50 CEST:
Klasse Artikel, endlich mal ein Thema vernünftig bearbeitet (ob ich alles genauso sehe, ist ja etwas anderes). Nicht dieser typische 3-Zeilen-Journalismus, der hier sonst häufig verbreitet wird.
PhiLLer sieh das als Motivation an, dich weiter in dieser Form zu äussern !
#4
Mazca schrieb am 04.07.2015, 12:58 CEST:
Wirklich sehr gut und ausführlich geschriebener Artikel! Weiter so!
#5
Sk1x_x schrieb am 04.07.2015, 13:13 CEST:
War schön zu lesen. Gerne mehr !
#6
headshinsky schrieb am 04.07.2015, 13:17 CEST:
PhiLLer schrieb:
...Wenn mousesports zukünftig ganz oben angreifen will, muss die Frage um die Main-AWP unbedingt geklärt werden. Das Auf und Ab von chrisJ an der AWP muss jedenfalls ein Ende finden. Was mousesports braucht, ist eine Entscheidung. Im Regelfall sollte chrisJ die AWP behalten. Die Fähigkeiten dazu besitzt er ohne Frage. Doch die Leistung muss stimmen. ...


Interessanter Punkt, aber mMn nicht richtig geschlussfolgert. Auch mir hat ChrisJ an besagtem WE nicht so gut an der AWP gefallen. Aber was wirklich aufgefallen ist, ist das denis relativ früh die AWP übernommen hat als ChrisJ gemerkt hat das die shots bei ihm nicht sitzen. Und das ist etwas was man dem Team hoch anrechnen sollte, denn der wechsel der AWP hat sofort mehr Sicherheit ins Spiel gebracht.
#7
MAJORx schrieb am 04.07.2015, 13:17 CEST:
Der Artikel hat mir zugesagt, es dürfen gerne weiter folgen.

Ansonsten zu Mousesports, die werden bestimmt noch besser aber bei der AWP (chrisJ) bin mir nicht sicher, der spielt schon immer so und deswegen hat er auch nie den Durchbruch geschafft in CS:GO. Wir bräuchten noch einen richtig guten deutschen AWP Spieler, der im Moment nicht in sicht ist für Deutschland. Ich glaub dann kann das Team auch wirklich um sehr gute Plätze mitspielen.

denis hat mich dafür aber überrascht als zweiter AWP Spieler seine Sache ganz ordentlich gemacht.
#8
Thrann schrieb am 04.07.2015, 13:26 CEST:
schon das sie niko (der das potential hat einer der besten spieler der welt zu werden) auf die ersatzbank setzen, nur damit gobb auf deutsch ansagen kann, zeigt schon wieviel vertrauen sie in dieses team stecken.

nex ist einfach ein überkrasser aimer der viele runden entscheiden kann. chrisj ist für mich einer der besten 5 awps auf der welt, auch wenn er manchmal ganz komische shots nicht triff, aber ich glaub das kriegt er noch hin. nex und chrisj können einfach krass carryn, was erklärt warum sie in den statistiken so weit oben sind.
gobb spiidi und denis haben manchmal probleme ins spiel zu finden, aber sie haben ganz klar gezeigt das sie auch mal ausrasten können und 1onX situationen einfach wegrasieren.. sie müssen nur konstanter werden.
ausserdem kann mouz meiner meinung nach auch sehr gut ne doppel AWP spielen.

ich glaub jetzt nach dem bootcamp gehts ganz klar berg auf, weil gobb die fehler alle aufzeigt und sie zusammen dran arbeiten werden
#9
Crit.Happens. schrieb am 04.07.2015, 13:38 CEST:
Ich bin ungern der Miesepeter, aber diese 2 Siege gegen Virtus Pro werden von vielen zu sehr gehyped.
Ja. es war eine klasse Leistung die Hoffnung auf mehr macht ABER man hat es in der Vergangenheit auch schon öfters gesehen, dass gerade VP auch mal solche "Off-Days/Matches" hat wo sie eben gegen auf dem Papier deutlich schlechtere Teams sehr alt aussehen. Gegen NiP, die derzeit nicht gerade in einer überragenden Verfassung sind wurde man dann doch wieder ziemlich zurechtgestutzt.
Glaube man tut mouz gerade mit solchen Aussagen wie "es ist in Zukunft keine Überraschung mehr wenn sie gegen Team XY gewinnen" keinen Gefallen.
#10
FaiLor schrieb am 04.07.2015, 13:46 CEST:
MAJORx schrieb:
Der Artikel hat mir zugesagt, es dürfen gerne weiter folgen.
Ansonsten zu Mousesports, die werden bestimmt noch besser aber bei der AWP (chrisJ) bin mir nicht sicher, der spielt schon immer so und deswegen hat er auch nie den Durchbruch geschafft in CS:GO. Wir bräuchten noch einen richtig guten deutschen AWP Spieler, der im Moment nicht in sicht ist für Deutschland. Ich glaub dann kann das Team auch wirklich um sehr gute Plätze mitspielen.
denis hat mich dafür aber überrascht als zweiter AWP Spieler seine Sache ganz ordentlich gemacht.


Das würde ich so nicht sagen, ChrisJ hatte schon deutlich bessere Zeiten. Auf der Gfinity lief es bei ihm einfach nicht so richtig.
#11
DoTheBIFI schrieb am 04.07.2015, 14:06 CEST:
@ Philip 'PhiLLer' Stein

ich finde den artikel eher schlecht als recht.
ja, gob b ist der riesige kopf hinter dem system. ich meine, das team mit legija, chris, niko, tabsen und gob b, hat bereits gezeigt, dass das system von gob b greift - auch wenn es total ausfälle gibt. und dazu habe ich in einem stream gehört, wo die neuen mouz spieler dabei waren, dass sie das gob b system noch nicht gerafft haben und sie nur ins bootcamp fahren damit sie das gob b system raffen. und wenn sie einmal gerafft haben. dann haben wir ein deutsches top team im internationalen bereich. außerdem ist csgo ein spiel wobei man eine mischung aus teamplay, skill, taktik, glück braucht und wenn eine kompenente wie taktik(gob b) wegfällt, kann der rest spiidi, nex, denis und chris j carrien. denn jeder hat sein skill schon gezeigt und wenn gob b dann fertig ist, dann kann sich jeder mehr auf seines eigenes spiel konzentrieren und die leistung wird sich steigern.

und das ist dann noch das spiel mit der awp:
mouz experimentiert schon seit anfang an mit der awp rum! jeder spieler darf mal, damit immer eine starke awp vorhanden ist. und das ist an sich klüger als wenn man immer auf einen awp spieler setzt. als beispiel titan: kenny spielt die awp so stark wie kein anderer - aber er kann die leistung nur zu 75% abrufen und sonst gibt es keinen awp spieler bei titan der das ansatzweise so kann! und dem greift mouz vor.

was bringt die zukunft?
zeit. und die brauch auch mouz um ihre wahre stärke zu zeigen.
#12
MAJORx schrieb am 04.07.2015, 14:08 CEST:
FaiLor schrieb:
MAJORx schrieb:
Der Artikel hat mir zugesagt, es dürfen gerne weiter folgen.
Ansonsten zu Mousesports, die werden bestimmt noch besser aber bei der AWP (chrisJ) bin mir nicht sicher, der spielt schon immer so und deswegen hat er auch nie den Durchbruch geschafft in CS:GO. Wir bräuchten noch einen richtig guten deutschen AWP Spieler, der im Moment nicht in sicht ist für Deutschland. Ich glaub dann kann das Team auch wirklich um sehr gute Plätze mitspielen.
denis hat mich dafür aber überrascht als zweiter AWP Spieler seine Sache ganz ordentlich gemacht.

Das würde ich so nicht sagen, ChrisJ hatte schon deutlich bessere Zeiten. Auf der Gfinity lief es bei ihm einfach nicht so richtig.


Genau das ist ja das Ding mit Ihm er spielt mal gut mal nicht und mal ok. Konstant war der Kerl noch nie das ein Fremdwort für den ChrisJ!
#13
Joppo schrieb am 04.07.2015, 14:26 CEST:
Crit.Happens. schrieb:
Ich bin ungern der Miesepeter, aber diese 2 Siege gegen Virtus Pro werden von vielen zu sehr gehyped.
Ja. es war eine klasse Leistung die Hoffnung auf mehr macht ABER man hat es in der Vergangenheit auch schon öfters gesehen, dass gerade VP auch mal solche "Off-Days/Matches" hat wo sie eben gegen auf dem Papier deutlich schlechtere Teams sehr alt aussehen. Gegen NiP, die derzeit nicht gerade in einer überragenden Verfassung sind wurde man dann doch wieder ziemlich zurechtgestutzt.
Glaube man tut mouz gerade mit solchen Aussagen wie "es ist in Zukunft keine Überraschung mehr wenn sie gegen Team XY gewinnen" keinen Gefallen.


Das hört sich vielleicht doof an, aber ich glaube, dass sich NiP in einem Halbfinale leichter tut als mouz, die es in der Zusammensetzung noch nie in ein internat. relevantes Offline-Halbfinale geschafft haben. Das sind eben Erfahrungen, die man sammeln muss, daher glaube ich nicht, dass das was wir auf der Gfinity gesehen haben der vorläufige Höhepunkt war. Insbesondere die Ex-Penta Jungs waren schon wesentlich abgebrühter als noch in Kattowitz - damals hätten sie die Overtime gg. VP wahrscheinlich noch nicht gewonnen.
#14
Maidzen schrieb am 04.07.2015, 14:32 CEST:
Guter Artikel war sehr angenehm zu lesen :)
#15
Sk1x_x schrieb am 04.07.2015, 14:47 CEST:
Thrann schrieb:
schön das sie niko (der das potential hat einer der besten spieler der welt zu werden) auf die ersatzbank setzen, nur damit gobb auf deutsch ansagen kann, zeigt schon wieviel vertrauen sie in dieses team stecken.


Da Mouz das Penta Trio für die ESL One in Köln braucht hat Niko auch gar keine andere Möglichkeit als auf der Bank zu sitzen.
#16
muran schrieb am 04.07.2015, 14:48 CEST:
Seit langem ein langer und zugleich sehr unterhaltsamer Artikel auf 99dmg den ich mir gerne durchgelesen habe.

editiert von muran am 04.07.2015, 14:55 CEST
#17
VallDaY schrieb am 04.07.2015, 14:52 CEST:
chrisJ kann einem aber auch leid tuen, da man auch noch mit einberechnen muss, dass er eine verdammt gute und agressivee AWP ,,war,,(ist), aber ihm dieses sehr erschwert wurde durch den Nerf der AWP...
er macht seinen Job immer noch gut, nur die entrys noch nicht so ganz, aber mit der Zeit wird das wieder.. und unter Druck spielt er immer noch am besten! Zudem ist chris eine der wenigen AWP´s neben Guardian die auch mit AK verdammt gut sind.. (ich weiß keiner wollte chrisJ groß kritisieren, aber ich wollte die nur einmal los werden^^)
#18
fuNNa schrieb am 04.07.2015, 15:06 CEST:
Ich finde es sehr schade, wie nur in einem Zweizeiler auf Spiidi und denis eingegangen wird, die mich persönlich auf der Gfinity-LAN am meisten überrascht und überzeugt haben.

Die beiden Jungs haben so eine wichtige und exzellente Arbeit abgeliefert, indem sie teilweise schon "verlorene" Runden oder Überzahl-Situationen des Gegners gedreht haben und die Runden holten.
Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und sage, dass mousesports ohne die beiden Rookies kein Spiel auf der Gfinity gewonnen hätte und auch das Team auch nicht auf dem Stand ist, wie es sich aktuell befindet.

Während ein nex oder ein chrisJ schon immer Talente waren oder zumindest eine individuelle Stärke hatten (nex = rifle | chrisJ = AWP), bezeichnete man vor einiger Zeit einen Spiidi, denis oder auch einen gob b als "schwächstes Glied" der Teams in denen sie ansässig waren.
Wenn ich den alten gob b (in CSGO natürlich), Spiidi und denis mit den jetzigen gob b, Spiidi und denis vergleiche, dann ist das eine super Steigerungen und wenn sie ihre Leistung konstant steigern und halten können, dann wird mousesports schon sehr bald ganz oben mitspielen (können).

Aber nur nex (und chrisJ) den Ruhm hier zu geben, finde ich persönlich ziemlich unfair.
#19
Lunatic99 schrieb am 04.07.2015, 15:07 CEST:
konstatn war chrisj nie ist meiner Meinung nach falsch. er war nie konstant gut mit der awe aber seit er durch gob (muss oder darf) auch mal rifles spielt legt er konstant hgute leistungen hin das hin oder wieder maps dabei sind wo es nicht läuft ist klar hat aber nix mit konstant zu tun sondern eher mit fehlenden Warmup oder sonstiges ... aber chrisj is der einzige spieler der in einem deutschen Team auf internationalem top niveau spielt seit langer zeit !
#20
HellcoM schrieb am 04.07.2015, 15:14 CEST:
denis hat mich mittlerweile auch sehr überzeugt und Spiidi ist auch auf einem sehr guten weg !
#21
snake-41 schrieb am 04.07.2015, 16:35 CEST:
Crit.Happens. schrieb:
Ich bin ungern der Miesepeter, aber diese 2 Siege gegen Virtus Pro werden von vielen zu sehr gehyped.
Ja. es war eine klasse Leistung die Hoffnung auf mehr macht ABER man hat es in der Vergangenheit auch schon öfters gesehen, dass gerade VP auch mal solche "Off-Days/Matches" hat wo sie eben gegen auf dem Papier deutlich schlechtere Teams sehr alt aussehen. Gegen NiP, die derzeit nicht gerade in einer überragenden Verfassung sind wurde man dann doch wieder ziemlich zurechtgestutzt.
Glaube man tut mouz gerade mit solchen Aussagen wie "es ist in Zukunft keine Überraschung mehr wenn sie gegen Team XY gewinnen" keinen Gefallen.


finde auch das da etwas zu viel gehyped wird man sollte auch die erwartungen zu hoch schrauben
#22
riverflowdareal schrieb am 04.07.2015, 18:20 CEST:
snake-41 schrieb:
Crit.Happens. schrieb:
Ich bin ungern der Miesepeter, aber diese 2 Siege gegen Virtus Pro werden von vielen zu sehr gehyped.
Ja. es war eine klasse Leistung die Hoffnung auf mehr macht ABER man hat es in der Vergangenheit auch schon öfters gesehen, dass gerade VP auch mal solche "Off-Days/Matches" hat wo sie eben gegen auf dem Papier deutlich schlechtere Teams sehr alt aussehen. Gegen NiP, die derzeit nicht gerade in einer überragenden Verfassung sind wurde man dann doch wieder ziemlich zurechtgestutzt.
Glaube man tut mouz gerade mit solchen Aussagen wie "es ist in Zukunft keine Überraschung mehr wenn sie gegen Team XY gewinnen" keinen Gefallen.

finde auch das da etwas zu viel gehyped wird man sollte auch die erwartungen zu hoch schrauben


Hier wird nicht zu viel gehyped.
Die haben sich nicht einfach durchgeduselt, sondern eine gute Leistung erbracht. Zu viel des Hypes wäre es zu erwarten, dass sie direkt die ESL One gewinnen.

Aber sie haben gute Chancen es aus der Groupstage zu schaffen und auch in den Playoffs ist ihnen alles zuzutrauen. Seit ich das deutsche CSGO verfolge, gab es noch kein so gutes Team.

Von einer taktischen Idee war nie viel zu sehen, maximal starke Einzelperformances.

Das ändert sich seit einigen Wochen und es ist eine klare Tendez nach oben ersichtlich, wie weit nach oben die Reise geht wird sich zeigen, aber man kann hier schon mal für die Jungs klatschen und da meine ich auch alle fünf.

Penta hat es zwei mal auf einem Major in die Playoffs geschafft und wir sind uns denke ich einig, dass das aktuelle Mousesports Line-Up ein vielfaches an taktischem Potenzial und mindestens genauso gutes Aim hat, wie das damalige Penta-Team.

Zwar darf man nicht vergessen, dass auch die Konkurrenz einige Schritte nach vorne gemacht hat, insbesondere sind hier NaVi und TSM zu nennen, aber dennoch ist den Mäusen alles zuzutrauen.
#23
jonniQ schrieb am 04.07.2015, 19:35 CEST:
Für mouz entscheidend sind jetzt vor allem die nächsten Wochen.
Das Training, dass gob jetzt ansetzt, muss auf jedenfall passen sonst wird das nix mit ESL ONE.
Meiner Meinung nach sollte keiner der Teamm8s mehr streamen, irg. was rausposaunen oder sonstige Dummheiten machen.
Wenn sie das einhalten sind sie in meinen Augen "echte" Profis !!!
#24
m3ssi schrieb am 04.07.2015, 19:51 CEST:
Nehmt den Mann als Reda auf, stark geschrieben, so gut wie keine Fehler! Wenn ich sowas sage, heißt das was :D
#25
BAER schrieb am 04.07.2015, 21:38 CEST:
Finds toll, wie viele andere Denis und Spiidis Leistung gesehen haben, ich dacht ich wär der Einzige ... Die haben sich krass gesteigert! Das Zusammenspiel zwischen nex, Spiidi und denis ist enorm, egal in welcher 2er Konstellation diese 3 Spieler spielen, es ist meistens richtig gutes CS - allemal besser als Penta zB.
Mouz hat viele gute Flashs, gute Taktiken, kühle Köpfe und den Willen, Fehler zu finden und zu beseitigen. MMn müssen die Last-Second GOs unbedingt verbessert werden, nur ein paar mehr Sekunden mehr Zeit einplanen ...

BTW: Denis' Leistung mit der AWP auf train war krass, oder? War voll erstaunt was er damit kann o.o :)
 
1
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz