ANZEIGE:
Gerücht: Nach Steuerskandal die nächsten Negativschlagzeilen04.11.2015, 18:00

Ninjas in Pyjamas und das fehlende Preisgeld

Nachdem in den vergangenen Tagen das Urteil im Prozess zur Steuerhinterziehung des ehemaligen Ninjas in Pyjamas-Eigentümers Stockholm E-Sport Produktion AB gesprochen wurde, gibt es heute bereits weitere Neuigkeiten, welche die legendäre Organisation in keinem besonders guten Licht erscheinen lassen. Es handelt sich dabei um Vorwürfe, das NiP die Auszahlung von Geldern an die Spieler verschleppe und sich mit fadenscheinigen Aussagen zu rechtfertigen versuche.





Die Ninjas in Pyjamas veröffentlichten ein Statement zu den Anschuldigungen - mehr dazu auf der dritten Seite.



2. Teil: Ninjas in Pyjamas und das fehlende Preisgeld

Wieder einmal ist es Richard Lewis, welcher eine Story publiziert, die für viel Spekulation und Gesprächsstoff sorgen dürfte. Laut einer Quelle aus den Reihen der Ninjas in Pyjamas, schulde die Organisation ihren Spielern noch mehrere tausend Euro Preisgeld und Erlöse aus den Stickerverkäufen. Zur Erinnerung: Die wegen Steuerhinterziehung angeklagte Eigentümergesellschaft Stockholm E-Sport Produktion AB hat kurz vor dem Konkurs die Rechte an Ninjas in Pyjamas an die neu gegründete Aktiengesellschaft Ninjas in Pyjamas Gaming AB verkauft, an der die Firma Diglife die Mehrheit hält.

Aus dem Bericht geht hervor, dass zum Stand von August 2015 angeblich insgesamt 340.000 US-Dollar (umgerechnet circa 310.000 Euro) an Geldern ausstanden, welche den Spielern vorenthalten wurden. Seitdem habe die Organisation langsam aber stetig das Defizit gegenüber ihren Spielern beglichen, schulde aber jedem der Spieler weiterhin über 16.000 US-Dollar an Preisgeldern. Für alle fünf CS:GO-Spieler zusammen wäre das trotzdem weiterhin ein Schuldenberg in Höhe von 80.000 US-Dollar.

Laut der Geschäftsführung in Person von Per Lilliefelth läge das an der Zahlungsmoral der Turnierveranstalter. So solle das Preisgeld der MLG X Games Aspen aus dem Januar ausgestanden haben, neben einigen anderen. Auf Nachfrage von Lewis bei den Beschuldigten Veranstaltern, wiesen die alle Vorwürfe von sich: FACEIT habe bereits im Juli das Geld überwiesen, Gfinity innerhalb von 15 Tagen. Der amerikanische Veranstalter MLG behauptet sogar, er habe seit dem Turnier im Januar mehrere Male versucht die nötigen Unterlagen von NiP zu erhalten, darunter Steuerangaben, und diese erst im Juli erhalten. Daraufhin habe man innerhalb von drei Tagen die ausstehenden Preisgelder überwiesen.

Der scheinbare Vorwand die MLG würde die ausstehende Zahlung nicht tätigen, führte laut Richard Lewis Informationen auch zum Fernbleiben auf den CEVO Pro Season 7 Finals, welche zu MLG gehören. Ein weiterer Grund für das Zurückhalten der Gelder läge beim Nichteinhalten der vereinbarten Streamingstunden, welche das Team zu leisten habe. Laut Vertrag wären das Team zu 50 Stunden Streaming verpflichtet, welche die Spieler frei untereinander aufteilen können.


Dies sei auch einer der Punkte, wieso die Spieler kein Geld aus den Stickerverkäufen der ESL One Katowice 2015 erhalten habe. Erst wenn das vereinbarte Pensum an Streamingstunden erreicht werde, würde die Auszahlung an die Spieler stattfinden. Der Betrag soll sich pro Spieler etwa um die 20.000 bis 30.000 US-Dollar bewegen, womit insgesamt die ausstehenden Gelder im Rahmen von insgesamt 180.000 bis 230.000 US-Dollar bewegen.

Da sich in den Verträgen der Spieler eine Klausel befinden soll, in dem die Auszahlung aller eingenommenen Gelder innerhalb von 30 Tagen geregelt ist, machten die Spieler den CEO Per Lilliefelth darauf aufmerksam. Dieser habe sich jedoch alles andere als kooperativ gezeigt und auf die ausstehenden Überweisung der Turnierveranstalter und die nicht geleisteten Streamingstunden hingewiesen.

Um eine Einigung mit den Spielern zu finden und diesen entgegen zu kommen, beschloss man alle Zahlungen in einer für alle Beteiligten einsehbaren Tabelle aufzulisten und entsprechend zu aktualisieren. Doch seit dem Erstellen der Tabelle sei diese nicht einmal geupdatet worden, auch die Streamingstunden der Spieler würden in keiner Weise festgehalten, obwohl diese seit Juli scheinbar alles daran setzen ihre Seite des Vertrages einzuhalten.

Der bis Ende August als Coach beschäftigte Joona 'natu' Leppänen unterbreitete sogar den Vorschlag, er könne die Aufgabe übernehmen und somit die Geschäftsführung bei der Verfolgung der Streamingstunden und dem auflisten der getätigten Zahlungen entlasten, was jedoch abgelehnt wurde. Laut der Quelle innerhalb der Organisation, habe Lilliefelth darauf hingewiesen "die Spieler sollen sich um ihren Job kümmern und nicht über das Geschäftliche Gedanken machen".

Sollte alles, oder auch nur ein Teil dieser Gerüchte der Wahrheit entsprechen, könnte man daraus auch die schwankende Leistung des Lineups ableiten. Ein weiterer Hinweis darauf könnte natu bereits bei seinem Statement gegeben haben, das er einen Monat nach seinem Abschied bei NiP veröffentlicht hat. Darin ist die Rede, dass auch gewisse Umstände außerhalb des Spieles zur schlechten Leistung und dem mangelnden Selbstvertrauen beigetragen haben.

Auszug aus dem Statement des ehemaligen NiP-Coach Joona 'natu' Leppänen:

What took me by surprise was the fact that there were a lot of things outside the game that unfortunately had their toll on actual playing. Things I would have no control over and most of them things I don’t wish to elaborate more on. But what I can say is there were many psychologicly challenging issues.

Auch dem bereits im Ruhestand befindliche Spieler, Robin 'Fifflaren' Johansson , welcher sich seinen aktuellen CS:GO-Ruhestand als Caster und Analyst auf einigen großen Turnieren verdingt, stünden noch 45.000 US-Dollar zu. Ob sich all diese Anschuldigungen bewahrheiten ist fraglich, immerhin sind stets beide Seiten einer Medaille zu betrachten. Zum aktuellen Zeitpunkt hat sich die Organisation, respektive CEO Per Lilliefelth, nicht dazu geäußert.


Geschrieben von spawnYzn

Quelle: Breitbart.com



Nächste Seite »
(Ninjas in Pyjamas mit Statement zu den Vorwürfen)
« Vorherige Seite
(Ninjas in Pyjamas vom Regen in die Traufe *Update*)

Kommentare

 
1

#1
IHawaiiI schrieb am 04.11.2015, 18:05 CET:
Dickes Ding. Selbst die gehypten Orgas scheinen da ja sogar Dreck am stecken zu haben.
#2
Crackdock schrieb am 04.11.2015, 18:12 CET:
Es ist egal um welchen sport es geht sowas schein es echt überall zu geben... Leider :(
#3
-Machete- schrieb am 04.11.2015, 18:23 CET:
"Neben einer Bewährungsstrafe ist ein vierzigtägiges Bußgeld fällig." hä?
#4
Pollsbruder schrieb am 04.11.2015, 18:27 CET:
-Machete- schrieb:
"Neben einer Bewährungsstrafe ist ein vierzigtägiges Bußgeld fällig." hä?


Er muss über 4 Tage Bußgeld zahlen

Kappa
#5
kipp1 schrieb am 04.11.2015, 18:31 CET:
-Machete- schrieb:
"Neben einer Bewährungsstrafe ist ein vierzigtägiges Bußgeld fällig." hä?


Sollte wahrscheinlich "Bußgeld in Höhe von 40 Tagessätzen" heißen.
#6
Bone1992 schrieb am 04.11.2015, 18:33 CET:
heftig
#7
DerBusch schrieb am 04.11.2015, 18:45 CET:
Ach ja, wenn die Verträge von Get_right und Co. auslaufen sollten, sollten die sich ne andere Orga suchen.
#8
Ribaary7 schrieb am 04.11.2015, 19:08 CET:
DerBusch schrieb:
Ach ja, wenn die Verträge von Get_right und Co. auslaufen sollten, sollten die sich ne andere Orga suchen.


Naja nip soll ja im Prinzip relativ gut zahlen.
Ich weiß nicht ob die bei einer anderen orga so gut verdienen würden, auch aufgrund der schwankenden Ergebnissen
#9
spawnYzn schrieb am 04.11.2015, 19:09 CET:
kipp1 schrieb:
-Machete- schrieb:
"Neben einer Bewährungsstrafe ist ein vierzigtägiges Bußgeld fällig." hä?

Sollte wahrscheinlich "Bußgeld in Höhe von 40 Tagessätzen" heißen.


Danke, genau das soll es! Es lag mir die ganze Zeit auf der Zunge aber ich kam nicht drauf.. werde es eben fixen :)
#10
darnocism_re schrieb am 04.11.2015, 19:18 CET:
sollte das alles so stimmen finde ich es super genial das die spieler dazu noch nichts gesagt haben!!!

in deutschland wird ja schon rum geheult wenn ein nn-team den "versprochenen" lan-support nicht erhält
#11
DerBusch schrieb am 04.11.2015, 19:28 CET:
Ribaary7 schrieb:
DerBusch schrieb:
Ach ja, wenn die Verträge von Get_right und Co. auslaufen sollten, sollten die sich ne andere Orga suchen.

Naja nip soll ja im Prinzip relativ gut zahlen.
Ich weiß nicht ob die bei einer anderen orga so gut verdienen würden, auch aufgrund der schwankenden Ergebnissen


NiP soll gut zahlen ? x) Hast du den Text gelesen ? Da fehlt eher Geld x)
#12
endorframe schrieb am 04.11.2015, 19:32 CET:
-Machete- schrieb:
"Neben einer Bewährungsstrafe ist ein vierzigtägiges Bußgeld fällig." hä?


das heißt dass er so viel geld zahlen muss, wie er an 40 arbeitstagen verdienen würde. (würde ich jetz logisch sagen :D)
#13
fxrr schrieb am 04.11.2015, 19:40 CET:
endorframe schrieb:
-Machete- schrieb:
"Neben einer Bewährungsstrafe ist ein vierzigtägiges Bußgeld fällig." hä?

das heißt dass er so viel geld zahlen muss, wie er an 40 arbeitstagen verdienen würde. (würde ich jetz logisch sagen :D)


nein. zumindest hierzulande richtet sich bußgeld lediglich nach dem monatlichen gehalt und ist somit ein gewisser prozentsatz davon, sicherlich aber nicht genau dasselbe, wie er an 40 arbeitstagen verdient.
#14
attenzionee schrieb am 04.11.2015, 19:42 CET:
"Ob sich all diese Anschuldigungen bewahrheiten, oder es noch eine andere Seite der Medaille gibt, ist fragwürdig."

versteh ich nicht so wirklich, was genau ist nun fragwürdig? Die gesamte These? Dann versteh ich den Artikel nicht. Die andere Seite der Medaille ?
#15
imburr schrieb am 04.11.2015, 19:42 CET:
darnocism_re schrieb:
sollte das alles so stimmen finde ich es super genial das die spieler dazu noch nichts gesagt haben!!!
in deutschland wird ja schon rum geheult wenn ein nn-team den "versprochenen" lan-support nicht erhält


Jo du hast aber auch noch nie gearbeitet oder?
Wenn dein Chef dir dein zustehendes Geld nicht zahlen will beschwerst du dich bestimmt auch...
#16
X-Ray schrieb am 04.11.2015, 19:48 CET:
Das sind so die kleinen Anzeichen, dass der eSport doch noch nicht professionell ist, wie ihn die meisten am liebsten sehen würden :(
#17
fazer schrieb am 04.11.2015, 19:50 CET:
irgendwie verwirrt mich der artikel.

nip schuldet den spielern 80k$ + stickereinnahmen von katowice, richtig? also 180-230k$ insgesamt. schon ordentlich

wenn die spieler ihre pflichten (streamen) aber nur teilweise einhalten, dann ist das einbehalten eines teils imo auch ok, natürlich sind die summen hier ziemlich sick.
#18
D4rk- schrieb am 04.11.2015, 19:52 CET:
scheint ja ein ziemlicher Sauhaufen zu sein was da an """"Orga"""" hinten dran sitzt. Für mich sieht es so aus als würden sich da viele die Taschen vollstopfen und damit mein ich nicht das Lineup.
#19
simons700 schrieb am 04.11.2015, 20:00 CET:
Ribaary7 schrieb:
DerBusch schrieb:
Ach ja, wenn die Verträge von Get_right und Co. auslaufen sollten, sollten die sich ne andere Orga suchen.

Naja nip soll ja im Prinzip relativ gut zahlen.
Ich weiß nicht ob die bei einer anderen orga so gut verdienen würden, auch aufgrund der schwankenden Ergebnissen


Majors:

Top4
Top8
Top2
Top2
Top1
Top2
Top2

Gibt auch noch 2 bis 3 Teams die stärker schwanken...
#20
MiPu schrieb am 04.11.2015, 20:17 CET:
darnocism_re schrieb:
sollte das alles so stimmen finde ich es super genial das die spieler dazu noch nichts gesagt haben!!!
in deutschland wird ja schon rum geheult wenn ein nn-team den "versprochenen" lan-support nicht erhält


Ist halt auch schwer, wenn jedes NN-Team direkt Lansupport fordert, ohne Erfolge vorlegen zu können ;)
#21
fazer schrieb am 04.11.2015, 20:53 CET:
MiPu schrieb:
darnocism_re schrieb:
sollte das alles so stimmen finde ich es super genial das die spieler dazu noch nichts gesagt haben!!!
in deutschland wird ja schon rum geheult wenn ein nn-team den "versprochenen" lan-support nicht erhält

Ist halt auch schwer, wenn jedes NN-Team direkt Lansupport fordert, ohne Erfolge vorlegen zu können ;)

nene, das funktioniert schon andersrum, jeder clan "schmeißt" mit lan-support um sich, die teams haben damit nicht angefangen.

ist allerdings auch völlig laterne
#22
DerpDat schrieb am 04.11.2015, 21:27 CET:
MiPu schrieb:
darnocism_re schrieb:
sollte das alles so stimmen finde ich es super genial das die spieler dazu noch nichts gesagt haben!!!
in deutschland wird ja schon rum geheult wenn ein nn-team den "versprochenen" lan-support nicht erhält

Ist halt auch schwer, wenn jedes NN-Team direkt Lansupport fordert, ohne Erfolge vorlegen zu können ;)


damit meinst du also alle deutschen teams außer mouz, penta, kf und pkd quasi ?
#23
klowN schrieb am 04.11.2015, 21:45 CET:
-friberg-allu +maikelele +pauf/Schneider und ab zu Kinguin. 100%
DerBusch schrieb:
Ach ja, wenn die Verträge von Get_right und Co. auslaufen sollten, sollten die sich ne andere Orga suchen.
#24
spawnYzn schrieb am 04.11.2015, 21:56 CET:
attenzionee schrieb:
"Ob sich all diese Anschuldigungen bewahrheiten, oder es noch eine andere Seite der Medaille gibt, ist fragwürdig."
versteh ich nicht so wirklich, was genau ist nun fragwürdig? Die gesamte These? Dann versteh ich den Artikel nicht. Die andere Seite der Medaille ?


Ist unglücklich ausgedrückt.. natürlich meinte ich, dass es fraglich ist, ob die Anschuldigungen Stimmen und es möglicherweise noch eine andere Seite der Medaille gibt. Ich pass das eben an. Danke für den Hinweis! :)
#25
IGladiatorX schrieb am 04.11.2015, 22:23 CET:
Sry aber auch wenn es "ganz" interessant ist zu lesen am Ende sind das ja alles nur Spekulationen und sollten die Spieler tatsächlich nicht Klauseln einhalten so kann die Geschäftsleitung eben auch beschließen auszahlungen zu verzögern.
 
1
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz