ANZEIGE:
Szene: Das Team bleibt weiterhin zusammen07.02.2016, 17:30

TyLoo und qz melden sich zu Wort

Ende Januar wurde das chinesische Team von TyLoo kurz vor dem Turnierstart der IEM Taipei aufgrund eines VAC-Banns bei ihrem Starspieler Quanqing 'QZ' Wu disqualifiziert. Der VAC-Bann wurde auf Reddit diskutiert und betraf einen Account des Spielers, der über 3 Jahre her ist. VALVe und die ESL blieben ihrer Linie aber konsequent und schlossen den Spieler aus und das Team konnte das Turnier nicht spielen.



Eine Woche nach dem Aufruhr melden sich nun die Organisation und der Spieler zu Wort. Beide äußern sich zur Disqualifikation, sowie auch dem VAC-Bann selbst. Neben einer Entschuldigung an die Fans, machte man allerdings deutlich, dass sowohl das Management, als auch die Mitspieler von dem Bann wussten. Diese haben aber nicht damit gerechnet, dass ein 3 Jahre alter VAC-Bann zu einer Disqualifikation hätte führen können.

TyLoo hat dabei ausdrücklich erwähnt, dass man weiterhin mit dem Spieler plane, bis der Fall genaustens untersucht ist. Dabei ist unklar, ob damit VALVe gemeint ist, die nochmal genauer prüfen sollen, wie der Bann zustande gekommen ist oder dass man intern nochmal genauer prüfen wird, wie es zu dem Bann gekommen ist und wie die Zukunft für weitere Turniere in der Konstellation aussehen.

Das Statement wurde in chinesischer Sprache auf der Webseite von TyLoo gepostet, worin Quanqing 'QZ' Wu unter anderem beschreibt, wie es zu dem VAC-Bann gekommen sei. Darin legt er offen, dass es zu Anfangszeiten von CS:GO normal gewesen sei Account-Sharing zu betreiben, da bekannte chinesische Zahlungsmethoden wie CNY oder Alipay nicht akzeptiert wurden. Daher wurden die bestehenden Accounts rumgereicht und ein Freund von qz habe mit dem Account einen VAC-Bann erhalten.

Sollte diese Geschichte wahr sein, könnte VALVe sicherlich nachvollziehen, ob besagter Account mit unterschiedlichen IPs gespielt wurde. Allerdings dürfte gerade das aufgrund der chinesischen Internetgesetze und Richtlinien äußerst schwierig werden herauszufinden. Daher wird es für qz schwierig seine Unschuld zu beweisen, auch wenn sein Statement glauben lässt, dass er nichts für den VAC-Bann kann.

Statement Quanqing 'QZ' Wu:

Hello guys, I'm qz from TyLoo. Because my account which I used in MSI got VAC banned 3 years ago, our team couldn't play in IEM Taipei. I want to say sorry to my teammates and to our club, I did burden you all. But I want to say something about my VAC ban and explain it in detail.

Although, since the account got VAC banned almost 3 years ago, I can't remember the exact details. I will say something about it from memory. In 2013, CS:GO was not popular in China like now, we can't use CNY and alipay to buy it. At that time, some accounts were shared; I played on another guy's account.

Unfortunately,I used that account to play the MSI matches. That day, I suddenly found out that others logged onto that account at the qualifier, and the password had been changed. So I used another account to continue playing the match. When I finished my match, I tried to contact my friend to find the password, but he ignored me. I thought that maybe some other guys were using the account to play on it, so I kept using the second one.

After the Grand final I found out the first account got VAC banned. I was really woried about it, wondering how I got VAC'd and how could I save my skins! I tried to trade, but the VAC ban locked the items so I asked my friend to help me, but he never answered. A few days later, when I opened the VAC'd account's inventory, I found all the skins gone, unless Valve somehow got those skins. How could the other guys get these skins?

I can promise that I haven't cheated in matches, but I don't konw whether that account used cheats from others. From my heart, I have a clear conscience. I am delighted that my teammates and the club believe me, and that's enough for me!


Geschrieben von Knochen

Quellen: hltv.org, tyloogaming.com

Ähnliche News

Kommentare


#1
Caribur schrieb am 07.02.2016, 17:36 CET:
"Das Team bleibt weiterhin zusammens"
Glaube das s ist falsch. :)
#2
LucasxGER schrieb am 07.02.2016, 17:42 CET:
"Biede" äußern sich zur Disqualifikation

Daher wird es für qz eine schwierig seine Unschuld zu beweisen

#3
General88 schrieb am 07.02.2016, 17:46 CET:
Der Satz ist auch irgendwie komisch geschrieben :)

"Daher wird es für qz eine schwierig seine Unschuld zu beweisen, auch wenn sein Statement glauben lässt, dass er nichts für den VAC-Bann kann."
#4
x0RRY schrieb am 07.02.2016, 17:47 CET:
Klingt nachvollziehbar :) Mal schauen, ob sich VALVe dazu äußert. Auf jeden Fall blöd gelaufen für die Jungs.
#5
Knochen schrieb am 07.02.2016, 17:51 CET:
Danke euch! Klappt doch wenn die Community vereint gegenliest. Alle Fehler korrigiert! :)
#6
Chewyy schrieb am 07.02.2016, 17:54 CET:
Knochen du geile sau wir brauchen mal nen 24 std Stream mit dir um die Entzugserscheinungen zu kompensieren ;)
#7
Knochen schrieb am 07.02.2016, 17:56 CET:
Das ist in meinem Alter doch schon eine Mammutaufgabe so ein 24-Stunden-Stream :)
#8
Chewyy schrieb am 07.02.2016, 17:58 CET:
Dann machste 5 mit Bierchen das geht doch easy durch :D
#9
Knochen schrieb am 07.02.2016, 18:00 CET:
:D #noalkohol
#10
Chewyy schrieb am 07.02.2016, 18:01 CET:
hahahah was ist eig aus dem Community Grillen geworden hab ich das verpasst ? :P
#11
7ieben schrieb am 07.02.2016, 18:04 CET:
Knochen schrieb:
:D #noalkohol


Alkoholfreies Bier... dafür dann nen Kaffee mehr. ;)
#12
elemeNt1 schrieb am 07.02.2016, 18:10 CET:
Kann das irgendwie nicht glauben und denke auch nicht, dass Valve da was ändern wird.
Finde es trotzdem schade, dass die Karriere wegen eines 3 Jahre alten VAC Bans beendet ist.

editiert von elemeNt1 am 07.02.2016, 18:31 CET
#13
ScaTmaN_ schrieb am 07.02.2016, 18:19 CET:
@Knochen , komm doch mitm Timo mal zur Berlin Lan :) ditt isn heimspiel für dich meen juta ;)
#14
Bone1992 schrieb am 07.02.2016, 18:45 CET:
Also wenn es wirklich so war richtig scheiße gelaufen aber wer kanns schon beweisen ....is halt leider nun mal so deswegen sollte man seinen Account auch nicht teilen etc auch wenn ers plausibel erklärt ...schade
#15
Dannix schrieb am 07.02.2016, 19:28 CET:
Eigentlich ist ein 3 Jahre verstrichener VAC-Bann doch kein Problem oder? Spieler, wie Victor oder s1mple haben doch auch einen und es juckt keinen. Oder hatten die nur n esl bann? Ich bin mir da grad nicht so sicher.
#16
Spiiwi schrieb am 07.02.2016, 20:07 CET:
weg mit denen
#17
JackHates schrieb am 07.02.2016, 20:18 CET:
Dannix schrieb:
Eigentlich ist ein 3 Jahre verstrichener VAC-Bann doch kein Problem oder? Spieler, wie Victor oder s1mple haben doch auch einen und es juckt keinen. Oder hatten die nur n esl bann? Ich bin mir da grad nicht so sicher.

Die Regel besagt mittleweile wer in CSGO nen VAC hat wird von Valve nicht mehr zugelassen.
Finde die Regel ziemlich sinnlos wenn man bedenkt wie viele Pros gebannte 1.6 und Source Accounts haben und nur weil ein neues Game aufn Markt kommt die wieder ne weiße Weste haben.
Ist doch bekloppt.
Ich glaubs ihm nicht, aber ich finde er sollte für nen 3 Jahre alten VAC Ban auf irgendeinem Public Server auch nicht solche Konsequenzen ziehen müssen. Im Endeffekt sollte Valve einen VAC bieten der genug Gefahr ausstrahlt und nicht so eine AC Gurke die im Endeffekt wirklich nur ganz selten mal ne gute Bustwelle bietet.

Eine Sperre für einen VAC halte ich für angebracht, aber wie lang soll die gehen? 5 Jahre? 10? Lebenslang? Das empfinde ich etwas heftig wenn man bedenkt wo das Spiel vor 3 Jahren stand.
#18
SlaxXx schrieb am 07.02.2016, 21:09 CET:
dann könnte also ein kqly oder smn nach 3 jahren auch fordern wieder auf majors bzw generrell grroßen events zu spielen? ist doch affig! auchh die aussage account shharing und ich wars nicht..... wieso hört man das nur komischerweise bei jedem gebannten spieler das es immer andere waren! dachte die chinesen sind schlauer und würden sich eine bessere ausrede einfallen lassen! vac ban ist vac ban
wie oben schon gesagt sonst werden so einige ex cheater ankommen und sagen gut er darf wieder spielen dann lasst mich auch.... is hart lächerlich das ganze von seitens tylo zumal sie von dem ban wussten
#19
crovvley schrieb am 07.02.2016, 22:36 CET:
Das Problem daran ist eben auch, dass das eine der Standardausreden ist, wenn es um VAC Bans geht. Blabla, war nicht meiner, jemand anderes hat damit gespielt. Das sagt wahrscheinlich jeder 5te, der gebannt wird. Obs jetzt glaubwürdiger ist, wenn es von einem Pro kommt, sei mal dahingestellt. Ich denke, dass Valve diese 0 Toleranz Politik durchzieht...
#20
msi schrieb am 07.02.2016, 23:31 CET:
hahaha immer die anderen, klaro :D
#21
Drak3 schrieb am 08.02.2016, 07:24 CET:
JackHates schrieb:

Ich glaubs ihm nicht, aber ich finde er sollte für nen 3 Jahre alten VAC Ban auf irgendeinem Public Server auch nicht solche Konsequenzen ziehen müssen.


Das ist ja das Spannende an der ganzen Sache, der VAC trudelte wenige Tage nach einem größeren LAN-Turnier an dem er teilnahm ein.
#22
cLaun schrieb am 08.02.2016, 11:41 CET:
Bone1992 schrieb:
Also wenn es wirklich so war richtig scheiße gelaufen aber wer kanns schon beweisen ....is halt leider nun mal so deswegen sollte man seinen Account auch nicht teilen etc auch wenn ers plausibel erklärt ...schade


Ist einfacher gesagt als getan in Asien, CS:GO kostet für die nicht gerade wenig. Die Leute dort spielen viel mehr free2play Spiele wie LoL, DOTA, Crossfire etc. und das in Internetkaffees weil sie kein Geld für eigene PCs oder eine Internetanbindung haben. Zudem ist es dort wohl nicht so einfach über Steam etwas zu kaufen, irgend ein Problem mit den Zahlungsmitteln. Das man da einen vorhandenen CS:GO Account eben shared ist wohl verständlich. Ich vermute mal dumm gelaufen, ob er tatsächlich gegecheatet hat wird man wohl nicht herausfinden wegen der proxysituation in china. Nahezu jeder Login ist von einer anderen IP und auf welcher der VAC-Ban dann geschehen ist, tut da einfach nichts mehr zur Sache da diese eben auch wegen proxys und Internetkaffees niemals einer Person zugeordnet werden können.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz