ANZEIGE:
Cup: Die Nordamerikaner gewinnen 10.000 USD21.03.2016, 18:00

Cloud9 gewinnt iBUYPOWER Spring Invitational 2016

Gestern fand das Finale des iBUYPOWER Spring Invitational 2016 statt, das die Jungs von Cloud9 für sich entscheiden konnten. Damit gewinnen sie auch das nächste iBUYPOWER-Event nach dem iBUYPOWER 2015 Cup, wo es sogar um 100.000 USD ging. Neben einem durchaus interessanten Finale konnte man auch die eine oder andere Überraschung beobachten. Wir haben euch die wichtigsten Ereignisse des Online-Turniers zusammengefasst.




Im Achtelfinale gab es lediglich zwei Spiele zu sehen: Selfless Gaming schlug Winterfox mit 2:0 und Team SoloMid gewann knapp mit 2:1 gegen die Renegades, die momentan in den USA hausieren.

In der nächsten Runde wurde es nun interessanter, denn dort kam es direkt zu einem ordentlichen Upset. Selfless Gaming gelang tatsächlich, wenn auch sehr knapp, der 2:1-Triumph gegen Luminosity Gaming, die laut Tacio 'TACO' Filho erst das dritte Best-of-Three mit diesem Lineup verloren. Wie ernst die Brasilianer das Turnier nach den kürzlichen Leistungen genommen haben, ist nicht ganz klar. Im Hinblick auf das kommende Major wäre es aber nicht überraschend, wenn es für sie von keiner großen Bedeutung war.

Neben Cloud9 und Team Liquid, welche das Viertelfinale relativ problemlos überstanden, unterlag auch das immer stärker werdende Tempo Storm den Spielern von Counter Logic Gaming. Somit waren entgegen der Erwartungen die zwei brasilianischen Teams schon vor dem Halbfinale ausgeschieden.

Loading...

Dort war nun Endstation für Selfless Gaming, die von Cloud9 regelrecht überfahren wurden. Gerade mal acht Runden konnten Michael 'Uber' Stapells und Co. auf zwei Maps holen, womit Cloud9 als erster Finalteilnehmer feststand. Liquid hatte es da gegen CLG schon schwerer, denn sie gaben Overpass in der Overtime ab, gingen aber auf Dust2 und Train souverän als Sieger hervor.

Im Finale, welches heute 3 Uhr Nachts unserer Zeit startete, hatte Cloud9 auf Dust2 massive Startschwierigkeiten und holte nur drei CT-Runden. Nichtsdestotrotz gelang es ihnen tatsächlich noch, die Overtime zu erzwingen, auch wenn sie dort mit 2:4 verloren. Auf Train und Cache wurde es dann leider nicht so spannend, da sich das Team rund um Jordan 'n0thing' Gilbert je 10 T-Runden sichern konnte und mit 16:07 bzw. 16:06 gewann.

Für Cloud9, die seit Juli vergangenen Jahres versuchen, wieder ansatzweise an ihre überragende Form der damaligen Zeit anzuknüpfen, ist es ein wichtiger Schritt, bevor es beim Heim-Major MLG Columbus 2016 ernst wird. Ob man dort seit Langem erneut die Playoffs erreichen kann, wird sich zeigen müssen.

PlatzTeamPreisgeld
1.us Cloud98.875 EUR
2.us Team Liquid3.550 EUR
3. - 4.us Selfless Gaming885 EUR
3. - 4.us Counter Logic Gaming885 EUR


Weitere Informationen könnt ihr wie üblich unserer Coverage entnehmen.


Geschrieben von SilentThunder

Ähnliche News

Kommentare


#1
cera_one schrieb am 21.03.2016, 19:05 CET:
wird zeit das die mädels mal in die spur kommen
#2
Styles Clash schrieb am 21.03.2016, 19:53 CET:
Pünktlich wie die Maurer mit den News Kappa
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz