ANZEIGE:
Event: mousesports unterliegt knapp im ersten Match30.03.2016, 03:10

MLG Columbus 2016: WB-Halbfinale absolviert

Der erste Spieltag der MLG Columbus 2016 mit 1 Million USD Preisgeld ging soeben zu Ende, wenn auch etwas später als geplant. Acht sehenswerte Best-of-Ones wurden intensiv auf unserem Stream verfolgt und versprechen auch am kommenden Tag absolute Top-Partien. Wir haben alle Spiele für euch in einer News zusammengefasst, falls ihr diese nicht live sehen konntet.




Gruppe A
se Ninjas in Pyjamas 19:17 ua Flipsid3 Tactics (Cache)
Das Match zwischen den Schweden von NiP und Flipsid3 Tactics eröffnete das erste 1.000.000 USD-Major. Den besseren Start konnten die Jungs aus der CIS-Region verbuchen und sich die ersten vier Runden sichern. Doch nach der taktischen Umstellung der Schweden auf eine Doppel-AWP wendete sich das Blatt und acht Runden in Folge gingen an die Ninjas in Pyjamas. Danach entwickelte sich ein kleiner Schlagabtausch, bevor es mit 09:06 in die Halbzeit ging. Die zweite Pistol ging an NiP, doch nach der Eco konnte Flipsid3 kaufen und machte die Runde gegen die SMGs der Gegner knapp klar. Und Flipsid3 entwickelte sich zum ebenbürtigen Gegner, der sich die Overtime sicherte. Die Ninjas konnten die erste Overtimehälfte mit 02:01 gewinnen und auch nach dem Seitenwechsel zwei Runden auf das eigene Konto gutschreiben. Damit gewinnen die Schweden ihr erstes Spiel knapp und kommen weiter ins Winner-Bracket Finale.

br Luminosity Gaming 16:13 de mousesports (Mirage)
Es wurde ernst für die Mäuse und mit Luminosity stand ihnen gleich eines der momentan besten Teams gegenüber. Auf der T-Seite startend konnte mousesports auch direkt die Pistol-Round holen, aber die Anschlussrunde ging an die Brasilianer, welchen ihren Forced-Buy relativ souverän gewannen. Mouz gelang es daraufhin nicht, wieder nah an Luminosity ranzukommen, was auch an immer wiederkehrenden Geldproblemen lag. Trotz ein paar technischer Probleme ging das Spiel relativ zügig ungestört weiter und mouz kam immerhin noch zur 05:10-Hälfte ran, nachdem man in der 15. Runde den B-Spot erfolgreich verteidigte.

Die CT-Pistol war nun dringend notwendig und Nikola 'NiKo' Kovač eskalierte wiedermal mit einem absolut irren USP-3k, sodass man auf 06:10 verkürzte. Auch die zwei Anti-Ecos gelangen problemlos und das Spiel wurde wieder richtig eng. In Runde 19 kam es zur zwei-gegen-zwei Afterplant-Situation, die Lincoln 'fnx' Lau für die Brasilianer holen konnte. Die nächste Runde entschied über die Economy und obwohl mousesports auf den A-Spot spekulierte, verloren sie etwas unglücklich. Die Mäuse mussten eine Eco machen, aber das sehr langsame Spiel von Luminosity entwickelt sich auf dem A-Spot zum Erfolg für mouz. Leider ging die Folgerunde wieder verloren und es stand 13:09 für Luminosity. In der nächsten Runde wurde mouz ein fehlendes Kit zum Verhängnis, nachdem man alle Spieler im Retake auf B ausschalten konnte - erneut ärgerlich. Das Spiel ging knapp weiter und die Mäuse kamen auf 12:14 ran, aber dann kam es zum Matchpoint für Luminosity. Eine Runde ging noch an mouz, letztendlich reichte es dennoch nicht mehr für die Overtime. Hätte man einige Runden in dem Match nicht so unglücklich abgegeben, wäre ein Sieg gegen das Top-3-Team durchaus möglich gewesen. Besonders stark spielte wiedermal NiKo, aber auch Chris 'chrisJ' de Jong. Johannes 'nex' Maget kam leider nicht richtig ins Spiel.



Gruppe B
eu FaZe Clan 11:16 us Team Liquid (Cache)
Einzelspielertechnisch gesehen konnte man FaZe favorisieren, aber dass es nicht leicht für sie wird, war klar. Den Traumstart erwischten zumindest die Amerikaner auf der T-Seite, denn sie holten fünf Runden in Folge. Als es nach zwei Runden für FaZe so aussah, als kämen die Europäer zurück, entschied ausgerechnet Eric 'adreN' Hoag zwei Runden mit acht Kills fast im Alleingang für sich - es kam zum 9:3 für Liquid. Daraufhin nam FaZe Clan einen Timeout, was nicht viel ändern konnte. Nach wie vor holte Liquid wie schon zuvor fast alle Opening-Kills und bei dem europäischen Mixteam ging fast alles schief, was nur schiefgehen konnte. Es stand 12:03 für Liquid auf einer normal ausgeglichenen Map. Aber wie so oft, dreht sich das Spiel in Halbzeit zwei beginnend mit der Pistol-Round für FaZe. Erst nach sieben Runden in Folge für den europäischen Mix gelang es Liquid wieder, eine Runde zu holen - 13:10 für das US-Team. Beim 14:10-Spielstand kam es fast zu einem kuriosen Ninja-Defuse von adreN, der nur an wenigen Millisekunden scheiterte. Jetzt war die kurzzeitige Dominanz von FaZe auch wieder vorbei und Liquid machte den Deckel zügig drauf. Die Amerikaner sind somit im Winner-Bracket, während es für den FaZe Clan schon ums Überleben geht.

se fnatic 16:05 us SPLYCE (Train)
Es war wahrscheinlich das gegensätzlichste Spiel des ganzen Events, denn der Favorit trat gegen den Überraschungsqualifikanten an. Fnatic begann erwartet stark und SPLYCE konnte lediglich zwei Runden auf ihrer CT-Seite holen. Besonders deutlich wurde der Klassenunterschied zusätzlich durch den lässigen Spielstil, mit dem die Schweden drüberfuhren. Einzig und allein David 'Davey' Stafford konnte etwas dagegen halten, als er die CT-Pistol für die Nordamerikaner mit vier starken Kills holte. Fnatic also lässig und ohne Anstrengung weiter, während es für SPLYCE wohl fast ein Wunder gegen FaZe im LB-Finale braucht.

Gruppe C
fr Team EnVyUs 08:16 us Counter Logic Gaming (Cobblestone)
In den letzten Wochen und Monaten schwächelte der amtierende Major-Champion Team EnVyUs stark und somit wurde das Match mit Spannung erwartet. Der Herausforderer, Counter Logic Gaming aus den Vereinigten Staaten von Amerika, durfte sich durchaus etwas gegen die Franzosen ausrechnen. Es sollte sich auf Cobblestone entscheiden, wer sich ins Lower-Bracket verabschiedet. Team EnVyUs konnte die Pistol auf der T-Seite für sich entscheiden und legte direkt die beiden Anti-Ecos nach. Doch die Amerikaner fingen sich in der ersten Waffenrunde gleich und erarbeiteten sich ihre ersten beiden Rundensiege. Nach einem kurzen Intermezzo der Franzosen konnten noch einmal drei Punkte auf das eigene Konto geschrieben werden. Kurz drängte das Gefühl auf, dass EnVyUs zum Ende der ersten Halbzeit zu alter Stärke zurück finden, denn sie konnten sich noch ein paar Runden sichern und die Halbzeit mit 08:07 abschließen. Doch nach den ersten fünfzehn Runden kamen die Jungs aus Frankreich richtig unter die Räder. Keine einzige Runde ging zugunsten von EnVyUs aus und CLG legte mit neun Runden in Folge den Grundstein für eine erfolgreiche Qualifikation für die Playoffs. Doch davor steht noch der Sieger aus dem Match zwischen Astralis und Gambit Gaming.

dk Astralis 16:10 cis Gambit Gaming (Train)
Als nächstes stand das Spiel zwischen Gambit Gaming und dem dänischen Lineup Astralis auf dem Programm. Es sollte auf erneut Train um den Verbleib im Winner-Bracket gehen. Die Pistol ging direkt an die Favoriten aus Dänemark auf der T-Seite, doch gleich der Force-Buy in der anschließenden Runde ging an den Herausforderer. Und die legten los wie die Feuerwehr - fünf Runden in Folge gingen Stück für Stück an die Jungs von Gambit und zwang so Astralis, das Timeout zu ziehen. Und der zeigte Wirkung: Astralis ließ im weiteren Verlauf nur noch eine Runde für den Gegner zu und gewann die Halbzeit mit 09:06. Nach dem Seitenwechsel fing es ähnlich an, wie zuvor. Die T-Seite, dieses Mal Gambit, gewann die Pistolround, doch der Force-Buy ging an den Gegner. Doch dann überraschte der Underdog und gewann die Eco, in welche sie jetzt gezwungen wurden - wenn auch knapp. Und auch die nächste Runde war äußerst knapp ging jedoch an Astralis, denen der Defuse mit einem einzigen Lebenspunkt noch gelang. In der Folge setzten sich die Dänen immer weiter ab und man merkte an mehreren Stellen, dass Gambit Gaming langsam mit den Nerven am Ende war. Dmitry 'hooch' Bogdanov kaufte in der Eco eine Galil, nachdem der Timeout zu spät gecalled wurde und die Runde noch gespielt werden musste. Doch erneut zahlte sich der Timeout aus, denn die nächste Runde konnte wieder von Gambit gewonnen werden. Inzwischen stand es 14:09 und viele Fehler durften sich auf seiten des internationalen Teams nicht mehr erlaubt werden. Doch genau diese geschahen auch eine Runde später und so gewinnen die Favoriten von Astralis mit 16:10.

Gruppe D
cis Natus Vincere 16:09 us Cloud9 (Train)
Und wieder ging es auf Train und dort konnte man NaVi doch deutlich favorisiert ansehen. Entgegen aller Erwartungen begann Cloud9 sehr dominant auf ihrer CT-Seite und holte sechs Runden in Folge. Nach einem Timeout kamen die Osteuropäer endlich ins Spiel und ließen dem US-Team nur noch eine Runde zur 8:7-Halbzeitführung. Nachdem Natus Vincere dann auch noch die CT-Pistol holte, sah es für Cloud9 schon drastisch schlechter aus, als noch zu Beginn des Spiels. Immerhin zwei Runden konnten die Spieler rund um das Talent Jake 'Stewie2k' Yip noch holen, aber NaVi spielte ihre CT-Seite souverän runter, so wie man es von ihnen auch erwartete.

fr G2 Esports 01:16 pl Virtus.pro (Train)
Auch das letzte Match des ersten Tages wurde auf Train abgehalten. Die Franzosen um Richard 'shox' Papillon durften hier auf der CT-Seite starten, konnten jedoch zu Beginn nicht gleich ins Spiel kommen. Die Polen wiederum nutzen ihre Chance und konnten so zwischenzeitlich mit 09:00 in Führung gehen, bis G2 dann endlich die erste Runde auf ihr Konto addierte. Bei dieser einen Runde ist es dann jedoch am Ende auch geblieben, da es mit einer 14:01-Führung in die Halbzeit ging und auch Virtus.pro die letzten beiden Runden für sich entscheiden konnte.

Schaltet auch morgen wieder ein, wenn wir euch den zweiten Tag der MLG Columbus 2016 übertragen. Für alle, die noch nicht genug haben, können sich einige VOD's des ersten Tages hier anschauen oder alle Matches im Replay auf unserem Twitch-Kanal.

Weitere Informationen könnt ihr wie üblich unserer Coverage entnehmen:
MLG Columbus 2016
MLG Columbus 2016 Offline Qualifier
MLG Columbus 2016 Minors & Last-Chance


Verfolgt ihr MLG Columbus 2016?



Geschrieben von X-Ray

Ähnliche News

Kommentare


#1
cloiN schrieb am 30.03.2016, 03:29 CEST:
So ein geiles 3k von NiKo <3 bester Mann!
Und VP gegen G2 war ja wohl ein Witz :^)

gn8 bin jetzt auch mal pennen
LG fibu :)
#2
magixx1 schrieb am 30.03.2016, 03:38 CEST:
Genial von NiKo !
Geiler Stream!

Gn8 bis morgen
Lg Denis
#3
Jpreeh schrieb am 30.03.2016, 03:42 CEST:
#3 go mouz :D
#4
msi schrieb am 30.03.2016, 05:56 CEST:
heilige Baguetteverkäufer sind die Franzosen schlecht... Wow.

splyce gewinnt das Ding, 100pro. Gegen Navi im Finale.
#5
MarceleleCSGO schrieb am 30.03.2016, 07:18 CEST:
so jetzt aber.. Auf gehts FaZe!
#6
Dschanker schrieb am 30.03.2016, 07:42 CEST:
Was mich wundert, ist die Tatsache, dass es letztlich nur anderthalb knappe Spiele waren. Flipside vs Nip und LG vs mouz.

Ich bleib dabei. Mouz hat (bis auf Nex) seine Leistung abgerufen. Mit der Leistung hätte man von den acht spielen von gestern sechs gewonnen.

Desweiteren bin ich froh, dass mit Ausnahme von Nikos 3k die ganz bösen Movieshots ausgeblieben sind. Es macht halt mehr Spaß das Gefühl zu haben, dass alles clean abläuft.
#7
lordwigham schrieb am 30.03.2016, 08:40 CEST:
- Schön zu sehen dass VP wieder mal delivered.
- Die Franzosen haben entweder zu wenig oder zu viel Wein getrunken.
- NiP mit threat..gar nicht so schlecht wie es sein könnte, fragtechnisch ist er nicht auf Augenhöhe, aber dafür mental, haben die zwei Clutches gezeigt.
- fnatic sowieso die luckboys schlechthin, hatten den arguably einfachsten Gegner, und sowieso die einfachste Gruppe. EZ Durchmarsch.
-Astralis solide wie immer
Die 750k Zuschauer gleich am ersten Tag haben mich überrascht. Da werden vielleicht noch Rekorde geknackt...
[flame]Niko hat sowas von an. Immer diese üblen Flicks direkt auf den Kopf...Mousecam muss her.[/flame]
#8
dfB schrieb am 30.03.2016, 08:57 CEST:
ergänzung zu dir:

-wenn mouz ihre anti-eco nicht verliert, dann gewinnen die so ein spiel gg LG auch mal... nex bitte aufwachen.
#9
AemJaY schrieb am 30.03.2016, 09:36 CEST:
Nach dem Astralis Match hab ich ausgemacht. Muss sagen gab sehr viele Geile Matches! Hat Spass gemacht Tag1. Mal sehen was Heute so läuft! Wetten sind wieder platziert. Nur mein Fantasy Team musste ich etwas umbauen :S Da bin ich gerade mal bei 63% lol
#10
ShAd_1337 schrieb am 30.03.2016, 10:15 CEST:
Dschanker schrieb:

Ich bleib dabei. Mouz hat (bis auf Nex) seine Leistung abgerufen. Mit der Leistung hätte man von den acht spielen von gestern sechs gewonnen.


was für eine schwachsinns aussage. solche quervergleiche sind absoluter blödsinn
#11
Moritz31100 schrieb am 30.03.2016, 10:36 CEST:
ShAd_1337 schrieb:
Dschanker schrieb:

Ich bleib dabei. Mouz hat (bis auf Nex) seine Leistung abgerufen. Mit der Leistung hätte man von den acht spielen von gestern sechs gewonnen.

was für eine schwachsinns aussage. solche quervergleiche sind absoluter blödsinn


Sie hätten gegen fnatic VP navi astarlis mit ihrer Leistung auch verloren , lg war das klar stärkere team nur durch Niko haben sie 13runden geholt
#12
Schlabbesebbl schrieb am 30.03.2016, 10:44 CEST:
Dschanker schrieb:

Ich bleib dabei. Mouz hat (bis auf Nex) seine Leistung abgerufen. Mit der Leistung hätte man von den acht spielen von gestern sechs gewonnen.


Hätte Hätte Fahrradkette.

Ist aber nicht so. Mouz hat gegen LG verloren, was ja vorher schon klar war. Und ob sie gegen die anderen Teams gewonnen hätten ist auch fraglich. Sind halt wilde Spekulationen...
#13
alleskiller schrieb am 30.03.2016, 10:52 CEST:
Dschanker schrieb:
Was mich wundert, ist die Tatsache, dass es letztlich nur anderthalb knappe Spiele waren. Flipside vs Nip und LG vs mouz.
Ich bleib dabei. Mouz hat (bis auf Nex) seine Leistung abgerufen. Mit der Leistung hätte man von den acht spielen von gestern sechs gewonnen.
Desweiteren bin ich froh, dass mit Ausnahme von Nikos 3k die ganz bösen Movieshots ausgeblieben sind. Es macht halt mehr Spaß das Gefühl zu haben, dass alles clean abläuft.


Absolut. Mousesports hat gegen LG sehr gute Arbeit geleistet. Man hat klar den Stimmungswechsel erkannt nach den 10:05 gemerkt. Wenn Mousesports Heute so eine Leistung wie nach dem 10:05 abruft, ChrisJ mal langsam mit seiner AWP klar kommt und nex anfängt zu spielen dann würde ich sie sogar unter den Top 5 Teams sehen. Denn wenn man spielerich einige andere Clans betrachtet, dann wär Mouz einen großteil Aimtechnisch und taktisch überlegen gewesen.
#14
Konemu schrieb am 30.03.2016, 11:33 CEST:
Wieso sind mouz und f3 eigentlich immer in einer Gruppe?
Die letzten 2 Majors wenn ich mich recht erinnere auch schon.
#15
MAJORx schrieb am 30.03.2016, 12:19 CEST:
dfB schrieb:
ergänzung zu dir:
-wenn mouz ihre anti-eco nicht verliert, dann gewinnen die so ein spiel gg LG auch mal... nex bitte aufwachen.


Der nex schaut auch immer übelst gelangweilt. Ich hab kein Ahnung warum, aber so langsam muss nex mehr bringen um seinen Spot im Team zurechtfertigen.

Chris spielt besser und man sieht im an das er auch mehr Versucht. Vorher paar Monaten oder einem Monat war das eine Katastrophe.
#16
eck0o schrieb am 30.03.2016, 13:36 CEST:
Geniales Spiel von VP, hat sich echt gelohnt bis zum Ende. Aber man muss schon zugeben. G2 hat einfach mal garnix gerafft
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2021 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz