ANZEIGE:
Szene: IeSF reicht offizielles Antragsschreiben ein16.04.2016, 13:00

Erster Schritt Richtung Olympia?

Für viele sind die Olympischen Spiele das Sport-Event überhaupt. Leider gibt es unglaublich viele Randsportarten, die vom Internationalen Olympischen Kommitee (IOC) nicht als olympisch erachtet werden und somit auch nicht bei den olympischen Spielen vertreten sind. Bevor eine Sportart diesen Status erlangt, bedarf es einer Reihe von Dokumenten und Anträgen die eingereicht werden müssen. Die International e-Sports Federation (IeSF) hat nun den ersten Schritt getan und ein offizielles Antragsschreiben vorgelegt.



Ob Karate oder Bowling, es gibt einige bekannte Sportarten, die es nicht zu den olympischen Spielen geschafft haben. Bei vielen Wettkämpfen besteht eine Grundsatzdiskussion, ob es sich dabei überhaupt um Sport handelt. So ist es ebenfalls beim eSport. Kritiker würden die Hände über dem Kopf zusammschlagen, sollte auch nur irgendein Computerspiel olympisch werden. Für die Verteidiger wiederum, würde damit ein Traum in Erfüllung gehen, wenn eSport die selbe Anerkennung bekommt wie andere große Sportarten. Am 19. Februar hat die IeSF ein offizielles Antragsschreiben beim IOC vorgelegt und damit den ersten Schritt Richtung Olympia geebnet. Weniger als zwei Monate später, am 8. April, kam die Antwort des Kommitees, in der die nächsten Schritte erkärt und vorzulegende Formulare aufgelistet wurden.

Bereits in den letzten Jahren hat die IeSF seine Zusammenarbeit mit internationalen Sportgesellschaften immer weiter ausgebaut und damit den eSport im Sportsektor etabliert. 2013 wurde der IeSF Mitglied im WADA (World Anti Doping Agency) und es wurden außerdem mithilfe der OCA (Olympic Council of Asia) Turniere parallel zu den olypmischen Spielen organisiert. Während der World Games 2016 - eine Veranstalung für Sportarten, die nicht den Weg zu Olympia geschafft haben - werden die 8. eSports World Championships stattfinden. Darüber hinaus hat der IeSF 2015 eine Partnerschaft mit dem IAAF (International Association of Athletics Federations), eine der ältesten und wichtigsten Sportorganisationen, unterschrieben.

Auch in Zukunft wird die International e-Sports Federation weitere Schritte unternehmen, um den eSport tiefer in den Sportsektor zu integrieren. Nächste Woche nimmt der IeSF an der SportAccord Convention teil. Dazu gehören unter anderem Podiumsdiskussionen, um weitere Aufmerksamkeit für den eSport zu erlangen.

Statement Byung Hun Jun (Präsident des IeSF)

IeSF is currently working hard to receive SportAccord membership, and simultaneously taking an additional challenge this year to take its steps for IOC recognition. We still have many tasks to cover and this will be indeed a difficult challenge. Nevertheless, we will keep on driving our forces for e-sports to become an official sport and also care for the welfare of e-sport athletes. This challenge can be successfully completed with the continuous support from our e-sport fans, Athletes, game companies, and partners working together in the e-sports industry.


Geschrieben von DasiN

Quelle: International e-Sports Federation

Kommentare

 
1

#1
criticaLw0w schrieb am 16.04.2016, 13:04 CEST:
CS:GO bei den Olympischen Spielen.. Das wär doch mal was :)
#2
monkii1337 schrieb am 16.04.2016, 13:05 CEST:
haha, wird eh nicht angenommen, wäre aber nice! :D
#3
CanTWaiT schrieb am 16.04.2016, 13:06 CEST:
Erstmal zu den World Games bevor man überhaupt an Olympia denken kann.

Außerdem reichen die Strukturen derzeit gar nicht, um als eine solche Sportart anerkannt zu werden.
#4
Treyyharder schrieb am 16.04.2016, 13:21 CEST:
Ich persönlich finde das lächerlich, mMn passt e-sports einfach nicht zu den Olympischen Spielen.
#5
Generaloberst schrieb am 16.04.2016, 13:23 CEST:
Treyyharder schrieb:
Ich persönlich finde das lächerlich, mMn passt e-sports einfach nicht zu den Olympischen Spielen.


Ist so, irgendwann muss man auch mal Grenzen setzen.
Stellt euch mal die durchtrainierten Athleten neben manchen E-Sportlern vor :D
#6
Snapst3r schrieb am 16.04.2016, 13:27 CEST:
Die werden es sowieso ablehnen weil sie denken das bringt kein Geld oder hat dort nix zu suchen -.- Naja in paar Jahren wird sich der E-Sports Bereich (Vorallem CS:GO Bereich) so weit entwickelt haben das E-Sport ein normaler "Alltagssport" sein wird und dann werden sie sich ärgern.
#7
medikamentenmanfred schrieb am 16.04.2016, 13:38 CEST:
hoffe es wird abgelehnt.
das eine ist Sport und das andere sind Computerspiele.
#8
sqidyyy schrieb am 16.04.2016, 13:38 CEST:
Genau, damit auch unsportliche Fettsäcke sich Olympiasieger nennen können.

Hashtag #BesteIdeeDesMonatsWeiterSo
#9
Mr Crawfish schrieb am 16.04.2016, 13:49 CEST:
sqidyyy schrieb:
Genau, damit auch unsportliche Fettsäcke sich Olympiasieger nennen können.
Hashtag #BesteIdeeDesMonatsWeiterSo


willst du damit sagen, dass du ein unsportlicher Fettsack bist?
#10
Styles Clash schrieb am 16.04.2016, 13:52 CEST:
Wow. Also das klingt irgendwie Utopisch
#11
Kobold833 schrieb am 16.04.2016, 13:54 CEST:
sqidyyy schrieb:
Genau, damit auch unsportliche Fettsäcke sich Olympiasieger nennen können.
Hashtag #BesteIdeeDesMonatsWeiterSo


Hammerwerfen und Kugelstoßen sind doch auch olympisch oder etwa nicht? :D
#12
.kaMos. schrieb am 16.04.2016, 13:58 CEST:
Kobold833 schrieb:
sqidyyy schrieb:
Genau, damit auch unsportliche Fettsäcke sich Olympiasieger nennen können.
Hashtag #BesteIdeeDesMonatsWeiterSo

Hammerwerfen und Kugelstoßen sind doch auch olympisch oder etwa nicht? :D


Die sind zwar fett, aber wenigstens sportlich. Aber habt ihr schonmal die Bogenschützen gesehen? Die sind teilweise wirklich ultra fett, und dann bewegen die sich auch kaum noch bei ihrem Sport.
#13
SkillCommander schrieb am 16.04.2016, 14:46 CEST:
Dachte irgendwie das die Community positiv darauf reagieren würde. Ihr überrascht micht echt immer wieder xD
#14
the.rock schrieb am 16.04.2016, 15:00 CEST:
SkillCommander schrieb:
Dachte irgendwie das die Community positiv darauf reagieren würde. Ihr überrascht micht echt immer wieder xD


Naja Deutschland halt. Hauptsache meckern. Würde mich sehr freuen. Schießen ist doch auch olympisch und da bewegt sich auch keine Sau. So zu argumentieren ist halt hart ein Witz. eSport hat auf jeden Fall mit die besten Chancen auf die olympische Teilnahme.
#15
Skyline_FW schrieb am 16.04.2016, 15:23 CEST:
.kaMos. schrieb:

Die sind zwar fett, aber wenigstens sportlich. Aber habt ihr schonmal die Bogenschützen gesehen? Die sind teilweise wirklich ultra fett, und dann bewegen die sich auch kaum noch bei ihrem Sport.


Wenn man keine Ahnung hat sollte man bekanntlich die Fresse halten!
Zum einen sind die meisten Bogenschützen durchaus durchtrainiert (einfach mal nach Julian Scriba - Nationalkaderschütze - googlen) ; zum zweiten bewegt man sich bei den meisten Wettkämpfen bei weitem mehr als so mancher eSportler im ganzen Jahr! -_-
Das nächste mal einfach vorher informieren bevor man irgend einen Schwachsinn in den Raum stellt! .......
#16
Bot Putin schrieb am 16.04.2016, 15:30 CEST:
SkillCommander schrieb:
Dachte irgendwie das die Community positiv darauf reagieren würde. Ihr überrascht micht echt immer wieder xD


Die welche es schlecht finden schreiben hier Kommentare aber der größte Teil findet es gut das wette ich!
#17
PressSaft schrieb am 16.04.2016, 15:38 CEST:
bei nv und g2 und faze, sind ja alles richtig fette säcke!

btt: bin mir nich sicher was ich davon halten soll, is auf jeden fall interessant, was dabei rumkommt
#18
Fluks schrieb am 16.04.2016, 15:53 CEST:
was hat durchtrainert damit zu tun? Schießen auf Zielscheibe ist auch olympisch und der brauch "auch nur"ruhigen Atem und ein gutes Auge. Von den körperlichen Anforderungen passt das schon.

Klar wäre es etwas seltsam sowas bei olympia zu sehen, aber da auf die Programmierung eines Spiels zu setzen ist es für mich nicht berechtigt.
#19
Jonesy86 schrieb am 16.04.2016, 15:59 CEST:
Generaloberst schrieb:

Stellt euch mal die durchtrainierten Athleten neben manchen E-Sportlern vor :D


Weil ja alle Athleten durchtrainiert sind - Kappa.
#20
Der_Gerad schrieb am 16.04.2016, 16:00 CEST:
Wenn es Curling zu Olympia schafft dann auch CSGO!!!!
#21
ToDerP schrieb am 16.04.2016, 16:03 CEST:
Stellt euch mal Spidii neben Robert Harting vor, bei der Runde durchs Stadion :D Nein, ESport gehört meiner Meinung nach nicht zu Olympia. Da gibts andere Sportarten, die es lange verdient hätten.
#22
Bone1992 schrieb am 16.04.2016, 16:27 CEST:
Mir ist es relativ egal ob E-Sport nun olympisch wird oder nicht aber muss es das denn?

CSGO und die ganzen anderen Titel können doch auch so existieren und die Spieler verdienen ihr Geld und Millionen Leute schauen zu, Sponsoren steigen ein, die Szene entwickelt sich ....da braucht man doch die "Anerkennung" nicht unbedingt. Verstehe halt nicht warum man das immer auf Krampf mit allen anderen Sportarten gleichstellen will.
Außerdem fehlen dem E-Sport mMn momentan noch die ganzen Strukturen um so einen Antrag durchzuboxen.
#23
cRush0r schrieb am 16.04.2016, 16:40 CEST:
Bone1992 schrieb:
Mir ist es relativ egal ob E-Sport nun olympisch wird oder nicht aber muss es das denn?
CSGO und die ganzen anderen Titel können doch auch so existieren und die Spieler verdienen ihr Geld und Millionen Leute schauen zu, Sponsoren steigen ein, die Szene entwickelt sich ....da braucht man doch die "Anerkennung" nicht unbedingt. Verstehe halt nicht warum man das immer auf Krampf mit allen anderen Sportarten gleichstellen will.
Außerdem fehlen dem E-Sport mMn momentan noch die ganzen Strukturen um so einen Antrag durchzuboxen.


+1
#24
sqidyyy schrieb am 16.04.2016, 16:53 CEST:
Jonesy86 schrieb:
Generaloberst schrieb:

Stellt euch mal die durchtrainierten Athleten neben manchen E-Sportlern vor :D

Weil ja alle Athleten durchtrainiert sind - Kappa.

Nenn mir einen unsportlichen Olympiateilnehmer.

Bone1992 schrieb:
Mir ist es relativ egal ob E-Sport nun olympisch wird oder nicht aber muss es das denn?
CSGO und die ganzen anderen Titel können doch auch so existieren und die Spieler verdienen ihr Geld und Millionen Leute schauen zu, Sponsoren steigen ein, die Szene entwickelt sich ....da braucht man doch die "Anerkennung" nicht unbedingt. Verstehe halt nicht warum man das immer auf Krampf mit allen anderen Sportarten gleichstellen will.
Außerdem fehlen dem E-Sport mMn momentan noch die ganzen Strukturen um so einen Antrag durchzuboxen.

Ist doch überall so, man erzwingt sich überall gleichberechtigung obwohl es keine Auswirkung auf irgendwas hat und außer 3 Personen niemanden wirklich interessiert.
#25
mAyo98 schrieb am 16.04.2016, 19:01 CEST:
Wenn die IOC-Funktionäre dafür genug Geld bekommen, ist E-Sport auch bald olympisch...
 
1
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz