ANZEIGE:
Event: Die Gruppenphase der DreamHack Winter 2016 ist vorbei26.11.2016, 09:00

DreamHack: Dignitas scheitert - die ESL mit Seitenhieb

Das Scheitern der Favoriten von Tag eins setzte sich auch im Lower-Bracket fort. Sowohl Cloud9, als auch Dignitas mussten bereits in der Gruppenphase die Segel streichen. Am heutigen Tag spielen nun die letzten vier Teams um den Titel der DreamHack Winter 2016.



Das frühe Aus der Dänen
Im ersten Match des Lower-Brackets der Gruppe A musste Team Dignitas gegen die Osteuropäer von Flipsid3 Tactics ran, nachdem die Dänen an Tag eins gegen die Polen von Kinguin verloren. Auch in diesem Match folgte eine bittere Niederlage, die für Mathias 'MSL' Lauridsen und Co. das Aus bedeutete.

Bereits auf der ersten Map zeigte sich, dass die Dänen nicht ganz auf der Höhe waren. Sie unterlagen den eigentlich schwächer eingeschätzten Spielern von F3 mit 14:16. Die zweite Map Overpass konnte Dignitas ebenfalls knapp mit 16:13 für sich entscheiden, ehe es auf die dritte Map Nuke ging. Dort hatte Flipsid3 erneut mit 16:14 die Nase vorn und warf die Dänen somit aus dem Turnier.

Die ESL nutzte die Gunst der Stunde, um sich einen Spaß zu erlauben. Via Twitter meldete sich die Organisation mit einem Meme zu Wort.

MSL schien auf den Spaß eine passende Antwort zu finden und konterte prompt mit einem Tweet, in dem er auf die schlechten Bedingungen vergangener ESL-Events hinwies.

Die Gruppe war jedoch noch nicht zu Ende. Im Consolation-Finale war für Flipsid3 nämlich Schluss. Im osteuropäischen Duell unterlagen Andrew 'B1ad3' Gorodenskiy und Co. den Polen von Team Kinguin mit 1:2 nach Maps. Während sich FlipSid3 auf Overpass gegen Dignitas noch geschlagen geben musste, schafften sie es gegen die Polen, die erste Map in der Overtime für sich zu entscheiden.

Danach wurde Kinguin aber stärker. Erst entschieden die Jungs von Coach Mariusz 'Loord' Cybulski Cache mit 16:13 für sich, um auf der dritten Map Mirage deutlich den Ton anzugeben. Starke neun T-Runden und nicht eine abgegebene auf der CT-Seite brachten den Polen das 16:6 und damit die Playoffs ein.

Das bittere Scheitern von Cloud9
Die US-Amerikaner erlebten einen kleinen Schock am ersten Tag, als sie sich von den Renegades ins Lower-Bracket schicken ließen. Davon erholten sich Jordan 'n0thing' Gilbert und Co. jedoch schnell. Im Duell mit OpTic Gaming überzeugte Cloud9 klar und deutlich auf zwei Maps. Mit 16:8 auf Overpass und 16:6 auf Dust2 gewannen die ESL Pro League Season #4-Champions und sorgten so für einen Befreiungsschlag.

Im anschließenden Match wurde es dann ein Auf und Ab. Cloud9 traf auf Gambit Gaming. Auf der ersten Map sah es aus, als hätte C9 alles im Griff. Auf Mirage gewannen die Amerikaner mit 16:6. Doch anschließend kam die Kehrtwende. Auf Cobblestone dominierten die Osteuropäer rund um Mihai 'Dosia' Stolyarov die US-Amerikaner und gewannen die Map mit 16:2. Auf der letzten und entscheidenden Map Dust2 konnte Gambit erneut überraschen. Nach einer starken T-Hälfte sicherten sich Mihai 'Dosia' Stolyarov und Co. den letzten Playoff-Platz und schickten damit den Mitfavoriten nach Hause.

Heute geht es weiter mit den Playoffs. Dabei trifft Team Kinguin auf die Renegades und GODSENT auf Gambit. Auch das Finale wird am heutigen Tag ausgetragen. Das erste Spiel startet dabei schon um 11:00 Uhr. Schaltet also ein!

Loading...


Die 99Damage-Übertragung der Spiele übernehmen dabei Marvin 'headshinsky' Wild und Nils 'no1se' Heidkamp.

Zeitplan DreamHack Winter 2016

Samstag, 26 November 2016
11:00 Uhr pl Team Kinguin vs. au Renegades
14:00 Uhr se GODSENT vs. kz Gambit Gaming
18:00 Uhr Finale

Alle weiteren Informationen findet ihr wie immer in unserer Coverage. Wenn ihr uns eure Gedanken zum Turnier mitteilen wollt, könnt ihr dies auf Twitter mit dem Hashtag #99DHW tun.


Geschrieben von DasiN

Kommentare


#1
hyyreN schrieb am 26.11.2016, 10:21 CET:
Wo MSL recht hat.....die EPL finals im Favelaland waren echt unter aller Sau.
#2
Dannix schrieb am 26.11.2016, 10:57 CET:
hyyreN schrieb:
Wo MSL recht hat.....die EPL finals im Favelaland waren echt unter aller Sau.


Alle letzten ESL events hatten irgendwie einen faden beigeschmack
#3
sqidyyy schrieb am 26.11.2016, 12:56 CET:
Dannix schrieb:
hyyreN schrieb:
Wo MSL recht hat.....die EPL finals im Favelaland waren echt unter aller Sau.

Alle letzten ESL events hatten irgendwie einen faden beigeschmack


ESL ist ja auch nicht mehr wirklich ESL seitdem die Organisation verkauft wurde.

Jetzt geht es halt nur noch darum so viel Geld wie möglich aus allem zu quetschen.
#4
JulienL schrieb am 26.11.2016, 16:06 CET:
Msl so unsympathisch ... Richtiger vollidiot .... Wenn man ein pro ist darf man sich von so etwas nicht provozieren lassen ... Das war auch nicht mal schlimm ..
#5
TuWaK schrieb am 26.11.2016, 16:33 CET:
JulienL schrieb:
Msl so unsympathisch ... Richtiger vollidiot .... Wenn man ein pro ist darf man sich von so etwas nicht provozieren lassen ... Das war auch nicht mal schlimm ..

zumindest sollte man, wenn man schon zum gegenschlag ausholt, seine rechtschreibung und grammatik kontrollieren :D threat ist was ganz anderes und adverbien für ihn anscheinend auch etwas unbekanntes :D

editiert von TuWaK am 26.11.2016, 16:38 CET
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz