ANZEIGE:
Event: ECS: Die Gruppenphase ist ausgespielt11.12.2016, 11:15

Bekommen wir das ELEAGUE-Finale wieder und wieder?

Von acht Teams bei den Esports Championship Series Season #2 in Anaheim sind nur noch vier übrig. Vier Teams, die in der 750.000 US-Dollar-Liga ihr Bestes geben werden, um den letzten Titel vor dem Major auszuspielen und auch hier überrascht OpTic Gaming ein weiteres Mal.



Der Sieg bei der ELEAGUE Season #2 gehört zu den größten Upsets der jüngeren CS:GO-Geschichte. Die US-Liga, die übersäht war mit Top-Teams, wurde nicht von einem dieser Favoriten gewonnen, sondern vom Lokalmatadoren, dem wahrscheinlich größten Underdog der Playoffs. Nun macht OpTic in der ECS genau dort weiter.

Von der Revanche in die Playoffs

Die beiden Protagonisten in Gruppe A waren zwei altbekannte Teams: Neben OpTic zeigte sich in Gruppe A auch der Finalgegner aus der ELEAGUE stark. Gleich im ersten Match der Gruppe bekam Astralis seine Revanche gegen das nordamerikanische Team und konnte diese auf Dust 2 auch ausnutzen: Mit dem 16:07-Sieg stand Astralis im UB-Finale.

Loading...


Dort trafen sie auf FaZe Clan rund um Finn 'Karrigan' Andersen, die in ihrem ersten Spiel ebenfalls problemlos ihren nordamerikanischen Gegner besiegten.

Während das Lower-Bracket also zum nordamerikanischen Duell avancierte, war es im Upper-Bracket Karrigan gegen seine Ex-Mates. Wieder auf Dust 2 zeigten die Dänen eine unglaublich starke Leistung und ließen FaZe keine Chance - der europäische Mix kam nur auf drei Runden. Damit war Astralis als erstes Team für die Playoffs qualifiziert.

Gleichzeitig gewann OpTic gegen C9 auf drei Maps, auch wenn Cache als dritte Map erst in der Overtime geklärt werden konnte. Cloud9 schied in der Gruppenphase aus und OpTic durfte sich gegen FaZe beweisen - schon in der ELEAGUE ist das geglückt.

Der 2:1-Sieg mit den Maps Dust 2 und Cache für Oscar 'mixwell' Cañellas und Co. befördert das Team abermals in die Playoffs einer nordamerikanischen Top-Liga, wo sie nun auf Team EnVyUs
treffen werden.

nV überrollt Gruppe B und SK rettet sich

Auch wenn die Franzosen im ersten Match gegen die Brasilianer bei Immortals noch ihre Anlaufschwierigkeiten hatten, war es eine starke Performance von Kenny 'kennyS' Schrub, die das Team vor der Niederlage rettete - wobei kein Spieler im Match auf beiden Seiten eine schlechte Leistung ablieferte. Kein Wunder also, dass der Sieg erst in der Overtime entschieden wurde.

Auch das zweite brasilianische Team, SK Gaming, musste eine Niederlage im ersten Spiel hinnehmen: Gegen Team Dignitas reichte es auf Overpass nur zu sieben Runden - damit stand Gabriel 'FalleN' Toledo mit dem Rücken zur Wand.

Angespornt dadurch, zeigten sie sich im brasilianischen Duell eiskalt und gaben keine Map ab: Der 2:0-Sieg ließ SK Gaming, die mit Ricardo 'fox' Pacheco als Stand-In angereist waren, weiter hoffen.

Loading...


Im UB-Finale war es Christophe 'SIXER' Xia, der mit einer Weltklasse-Vorstellung Dignitas in Grund und Boden spielte. In 19 gespielten Runden holte der Franzose 21 Kills und starb nur vier mal. Der deutliche 16:03-Sieg brachte nV in die verdienten Playoffs.

Dazu gesellte sich SK Gaming, die im Rematch gegen Dignitas die Nase vorn behielten und zwei von drei Maps gewannen. Einzig auf Mirage konnte das dänische Team 16 Runden erlangen.

Das zweite ELEAGUE-Finale?

Die letzten vier Teams kämpfen nun um den Titel. Spannend hierbei ist, dass im Finale wieder Astralis und OpTic aufeinander treffen können - das ultimative Finalrematch. nV und SK Gaming haben aber noch ein Wörtchen mitzureden, besonders nV hat sich bisher sehr stark gezeigt.

Loading...




Die Finals der ECS Season #2 werden vom 09. - 11. Dezember 2016 in der Anaheim Arena in Kalifornien ausgetragen.

99Damage hat für die ECS Season #2 keine Übertragungsrechte erhalten, weshalb weder die Ligaphase, noch die Playoffs auf Deutsch übertragen werden.

Gesamtpreisgeld Esports Championship Series Season #2
750.000 USD (Verteilung noch nicht bekannt)

Weitere Informationen findet ihr wie üblich in unserer Coverage.


Geschrieben von Brasozial

Ähnliche News

Kommentare


#1
ShAd_1337 schrieb am 11.12.2016, 11:18 CET:
dieses event geht mir irgendwie richtig am arsch vorbei xD
merkt man wieder die klare überstättigung von turnieren
#2
sqidyyy schrieb am 11.12.2016, 12:11 CET:
ShAd_1337 schrieb:
dieses event geht mir irgendwie richtig am arsch vorbei xD
merkt man wieder die klare überstättigung von turnieren


Joa, sind einfach zu viele.

Und weil immer die selben 8 Teams untereinander verkehren, weiß man auch nie wirklich welches Match jetzt zu welchem Event gehört.
#3
S4V4G3 schrieb am 11.12.2016, 12:15 CET:
ShAd_1337 schrieb:
dieses event geht mir irgendwie richtig am arsch vorbei xD
merkt man wieder die klare überstättigung von turnieren


+1
#4
Bliev Jeck schrieb am 11.12.2016, 12:19 CET:
ShAd_1337 schrieb:
dieses event geht mir irgendwie richtig am arsch vorbei xD
merkt man wieder die klare überstättigung von turnieren


+1
#5
Citizenpete schrieb am 11.12.2016, 12:48 CET:
sqidyyy schrieb:
ShAd_1337 schrieb:
dieses event geht mir irgendwie richtig am arsch vorbei xD
merkt man wieder die klare überstättigung von turnieren

Joa, sind einfach zu viele.
Und weil immer die selben 8 Teams untereinander verkehren, weiß man auch nie wirklich welches Match jetzt zu welchem Event gehört.


Kann Beidem nur zustimmen. Ich hoffe den Veranstaltern geht auch bald ein Licht auf.
#6
Impuls7 schrieb am 11.12.2016, 13:28 CET:
Dazu passt der Kommentar aus einem interview von Anders Blume:

People have to feel like there’s some tournament they must watch, that they can’t skip this tournament because it’s so important and there are so many big games coming up. If we end up in a situation where you will say “I’ll just watch the tournament next week if I missed this one because it’ll be the same teams anyways,” that’s a bad thing.
#7
jLN123 schrieb am 11.12.2016, 13:49 CET:
Sollte am besten eine große Liga geben mit 1 oder 2 Seasons pro Jahr wo dann die Top 30 Teams mit machen.
Da sollte jedes Team so viel Geld bekommen das es davon leben kann, z.B. Letztplatzierte 200.000$ dann würde jeder im Team 40k bekommen und das sollte pro Jahr halbwegs zum Leben reichen.
Dann hat man eine Liga mit z.B. 20 Mio Preisgeld und dann ist gut.
Dann sollte es am besten noch eine 2 Div geben wo dann Top 60 Teams oder so sind und für die sollte es dann halt jenachdem ob 1 oder 2 Seasons pro Jahr auch 1-2 open Qualifier geben.
Dann hätte man das Ligaproblem schonmal abgeschafft.
Und bei den Cups ist es halt schon schwerer.
Man hat ~3 Majors pro Jahr also alle 4 Monate ein riesen Turnier.
Dazu könnte man vllt noch alle 2 Monate ein großes Turnier machen also sowas wie Dreamhack, IEM etc.
Bei den Cups gibts halt nochmal deutlich mehr Veranstalter als bei den Ligen, das wird halt noch schwerer zu regulieren sein.
Am besten wäre es einfach, wenn Valve das Problem selbst in die Hand nimmt oder es nur noch 2-3 große Ligen- oder Cupveranstalter gibt und sich die Veranstalter untereinander aufkaufen, was ja zum Teil schon passiert.
#8
Impuls7 schrieb am 11.12.2016, 15:06 CET:
Im Endeffekt hatten wir in diesem Jahr an wirklich wichtigen (guten) Turnieren:

IEM Kattowice (März)
Major Cologne (August)
EPICENTER
E-League
(+Major Qualifier)

Vor allem die ELEAGUE und das Turnier in Russland waren wirklich sehr gut. Mit zwei Majors im Jahr und dazwischen ein Turnier wie das EPICENTER Tourn. würden für mich absolut reichen...
#9
dHelix schrieb am 11.12.2016, 15:47 CET:
Im Tennis gibt es pro Jahr 4 Grand Slam Titel. Da gibt es auch keine Übersättigung. Jeder brüht seine eigene Suppe. Das ist das Hauptproblem. Kein Mensch hat mehr den Überblick was eigentlich "wichtig" ist.
#10
JayBlastOne schrieb am 11.12.2016, 17:13 CET:
im tennis gibts aber auch noch zig Master Turniere, nur kommen die meist ned im TV ;) Die Grand Slams sind lediglich die prestige Trächtigsten Turniere die auch im TV kommen.. Und natürlich noch das Saison Finale..
#11
sheldor schrieb am 11.12.2016, 19:57 CET:
JayBlastOne schrieb:
im tennis gibts aber auch noch zig Master Turniere, nur kommen die meist ned im TV ;) Die Grand Slams sind lediglich die prestige Trächtigsten Turniere die auch im TV kommen.. Und natürlich noch das Saison Finale..


Es gibt halt deutlich mehr Tennis-Profis als CS-Teams, sodass es, obwohl jede Woche mehrere Tuniere stattfinden, selten die gleichen Matchups gibt.
#12
Elliot123 schrieb am 12.12.2016, 06:39 CET:
Valve steuert ja schon gegen mit den Majors. Es gab ein halbes Jahr? keins und das nächste sollte wieder interessanter werden.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2021 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz