ANZEIGE:
Szene: Washington D.C. will eSports-Hauptstadt werden11.03.2017, 10:45

US-Hauptstadt sponsert eSport-Team

Die Hauptstadt der Vereinigten Staaten geht einen ungewöhnlichen Schritt und wird Sponsor des eSport-Clubs von Shaquille O'Neill und Co. - NRG eSports ist das auserwählte Team. Eine neue Arena soll auch gebaut werden.



Die offizielle Konvention und Sport-Authorität des Bezirks hat sich dazu entschieden einen neuen Schritt zu gehen und in den eSports zu investieren. Damit geht der Bezirk einen Weg, der bis dato von keiner anderen Stadt oder einem Bezirk angestrebt wurde. Washington D.C. will für den eSport Stellung beziehen.

Der Event-Vorsitzende Max Brown von D.C. rechtfertigt diesen Schritt, um die Stadt für Einwohner und Touristen interessanter zu gestalten. Gleichzeitig wird aber auch betont, dass das Team zwar durch D.C. unterstützt wird, der Sponsor auf der Team-Website vertreten sein wird und auch auf dem Trikot einen Platz bekommt, aber das Team nicht zu "D.C. NRG" umbenannt wird:

We’re really excited about it. I think it’s definitely a first for esports and a great validation of NRG but also the esports space and how big and interesting it’s becoming to the point that now you have really forward-thinking folks like Events D.C. taking a look and actually wading into the waters here and putting time and money behind it.

We’re not the D.C. NRG, but we will be spending a bunch of time down there, we will definitely be bootcamping down there... and then hopefully we can bring real big events across all the different leagues and games that we play in to D.C. so that people can actually go and watch them.


Wenig verwunderlich ist auch, dass das Team nun ihre Bootcamps fortwährend in der Hauptstadt der Vereinigten Staaten abhalten wird.

eSports-Arena kommt nach Washington

Die Unterstützung für NRG Esport reicht der Stadt jedoch nicht, um die eigene Attraktivität für junge Menschen zu verbessern. Aus diesem Grund wird auch eine Arena gebaut, die "perfekt für passende eSport-Events sein wird", wie Max Brown bestätigt.

A $65 million 4,200-seat, state-of-the-art arena. (It will) come online in late-2018, early-2019. Fully tailored and wired for esports.


Natürlich wird die Halle nicht nur für eSport-Events genutzt, sondern als Multifunktionshalle eingesetzt, in der auch die Washington Mystiks antreten werden. Dennoch wird bei der Gestaltung der Halle auch an den eSport gedacht, um eine bestmögliche Umgebung zu schaffen.


Geschrieben von Brasozial

Ähnliche News

Kommentare

 
1

#1
Steinkauz schrieb am 11.03.2017, 11:02 CET:
Das klingt wirklich genial!
Ich hoffe andere Nationen orientieren sich daran.
#2
GEXOOOOO schrieb am 11.03.2017, 11:02 CET:
was plötzlich alles möglich ist, wenn promis mit an board sind...
#3
LetsCast_knuF schrieb am 11.03.2017, 11:04 CET:
GEXOOOOO schrieb:
was plötzlich alles möglich ist, wenn promis mit an board sind...


ist das nicht bei allen dingen so? :-)
#4
TuWaK schrieb am 11.03.2017, 11:20 CET:
LetsCast_knuF schrieb:
GEXOOOOO schrieb:
was plötzlich alles möglich ist, wenn promis mit an board sind...

ist das nicht bei allen dingen so? :-)


tja nur deutschland hinkt hinterher wie bei allen dingen, die mit dem internet in beziehung stehen :D
#5
numineS schrieb am 11.03.2017, 11:23 CET:
TuWaK schrieb:
LetsCast_knuF schrieb:
GEXOOOOO schrieb:
was plötzlich alles möglich ist, wenn promis mit an board sind...

ist das nicht bei allen dingen so? :-)

tja nur deutschland hinkt hinterher wie bei allen dingen, die mit dem internet in beziehung stehen :D


das internet ist sowieso nur eine Spielerei und wird sich nicht durchsetzen
#6
Iamw0w schrieb am 11.03.2017, 11:29 CET:
TuWaK schrieb:
LetsCast_knuF schrieb:
GEXOOOOO schrieb:
was plötzlich alles möglich ist, wenn promis mit an board sind...

ist das nicht bei allen dingen so? :-)

tja nur deutschland hinkt hinterher wie bei allen dingen, die mit dem internet in beziehung stehen :D


Deutschland, das Internet tötet Menschen ! Das darfst du nicht machen deuuuutschlaaaaaand.
#7
Pat_einfachso schrieb am 11.03.2017, 11:29 CET:
Das Internet ist für uns alle Neuland!
#8
Lpster schrieb am 11.03.2017, 11:44 CET:
Pat_einfachso schrieb:
Das Internet ist für uns alle Neuland!

was ist dieses Internet ? Oma Luise geboren 1966
#9
Akumaeagle schrieb am 11.03.2017, 11:50 CET:
TuWaK schrieb:
LetsCast_knuF schrieb:
GEXOOOOO schrieb:
was plötzlich alles möglich ist, wenn promis mit an board sind...

ist das nicht bei allen dingen so? :-)

tja nur deutschland hinkt hinterher wie bei allen dingen, die mit dem internet in beziehung stehen :D


Das stimmt nicht Deutschland hst einfach nicht die besten Esport Teams doch Deutsche Unternehmen wie die ESL sind Pioniere in diesem Bereich m8.
Du musst überlegen das einer immer anfangen muss.
In Deutschland giebt es Esport Teams von Fußball vereinen welche von der Stadt finanziell unterstützt werden.
Z.B Schalke 04 mit LOL .
#10
NeonHOF schrieb am 11.03.2017, 11:57 CET:
Iamw0w schrieb:
TuWaK schrieb:
LetsCast_knuF schrieb:
GEXOOOOO schrieb:
was plötzlich alles möglich ist, wenn promis mit an board sind...

ist das nicht bei allen dingen so? :-)

tja nur deutschland hinkt hinterher wie bei allen dingen, die mit dem internet in beziehung stehen :D

Deutschland, das Internet tötet Menschen ! Das darfst du nicht machen deuuuutschlaaaaaand.


Das Internet ist für uns alle Neuland !:D
#11
alexRr schrieb am 11.03.2017, 12:03 CET:
ist das geil
#12
rapid eYe schrieb am 11.03.2017, 12:08 CET:
Und was macht ne Halle jetzt E-Sport tauglich, ein paar Lankabel im Boden?

Ka hört sich im ersten Augenblick interesant an, aber Mehrzweckhallen die für grösere Sportereignisse gebaut werden (live übertragungen), haben schon fast alles was man für den E-Sport braucht zumindest fällt mir nichts ein was so ne Halle E-Sport tauglicher machen sollte.

Denke eher, das ist gut platzierte Marketing und einen größeren Pool von Leuten anzusprechen, um den Bau rechtfertigen zu können und vieleicht ein paar Leute anzulocken die sich das Hallenwunder anschauen wollen :-P
#13
MajorRabbit schrieb am 11.03.2017, 12:09 CET:
"eSports-Arena kommt nach Washington

Die Unterstützung für NRG Esport reicht der Stadt jedoch nicht, um die eigene Attraktivität für junge Menschen zu verbessern. Aus diesem Grund wird auch eine Arena gebaut, die "perfekt für passende eSport-Events sein wird", wie Max Brown bestätigt.

A $65 million 4,200-seat, state-of-the-art arena. (It will) come online in late-2018, early-2019. Fully tailored and wired for esports."

Das Städte den eSport unterstützen, gab es bereits in Deutschland - siehe nFaculty und Köln. Das aber direkt mal ne 4.200 Sitze Arena gebaut wird - das ist heftig....

Mal sehen wie es weitergeht...
#14
rapid eYe schrieb am 11.03.2017, 12:12 CET:
Übrigens sind die Washington Mystiks ein Frauen Basketball Team :-)
#15
DerBroetchen schrieb am 11.03.2017, 12:22 CET:
Akumaeagle schrieb:
TuWaK schrieb:
LetsCast_knuF schrieb:
GEXOOOOO schrieb:
was plötzlich alles möglich ist, wenn promis mit an board sind...

ist das nicht bei allen dingen so? :-)

tja nur deutschland hinkt hinterher wie bei allen dingen, die mit dem internet in beziehung stehen :D

Das stimmt nicht Deutschland hst einfach nicht die besten Esport Teams doch Deutsche Unternehmen wie die ESL sind Pioniere in diesem Bereich m8.
Du musst überlegen das einer immer anfangen muss.
In Deutschland giebt es Esport Teams von Fußball vereinen welche von der Stadt finanziell unterstützt werden.
Z.B Schalke 04 mit LOL .


Gibt leider auch einen Unterschied zwischen der Landes und Bundesebene ;)
Die ESL ist einfach eine schlaue Erfindung von ihren Machern. Sie existierte ja schon, wo es noch Beiträge von RTL gab über stinkende Gamer auf der Gamescom. Wenn die sich der Bund wirklich für das Internet bzw. für E-Sport interessieren würde, dann würde er mal in einen gescheiten Ausbau des Internets investieren, denn vielen ist es heute nicht möglich gescheit Online-Games zu spielen...
#16
Zertruemmerdog schrieb am 11.03.2017, 12:32 CET:
das war damals mit dem profisport nicht anders. Schaut euch doch mal nur die Anfänge der Bundesliga an.
1963 hatte ein Lizensspieler vllt 1200 mark verdient - knapp das doppelte eines einfachen arbeiters während man in den usa den profisportlern schon das 10 fache gab.
Das hat nichts mit dem Phänomen Internet zu tun, sondern einfach das wir Deutschen dem ganzen ein wenig skeptischer gegenüberstehen. Man kann schon fast sagen, dass unser deutscher Pessimismus uns in der hinsicht bremst. Nicht umsonst wird über uns gesagt, dass wir zuerst das negative sehen und dann erst das positive beurteilen.
#17
combatwombat schrieb am 11.03.2017, 12:39 CET:
What about weight loss, we do that?
#18
sl1ce schrieb am 11.03.2017, 12:57 CET:
alexRr schrieb:
ist das geil
#19
MAJORx schrieb am 11.03.2017, 12:58 CET:
Esport wird zumindest in unserer Lebenspanne eh nie so sein wie körperliche Sportarten oder anerkannt werden, es ist aber schön zu sehen das es mehr Anerkennung kriegt.
Ein weiter Grund ist, man wird älter und andere Dinge nehmen dann bei den meisten Menschen immer mehr Platz im Leben ein und die meisten Erwachsenen Frauen wollen keinen Zocker als Freund, der Abends oft vor dem PC oder Konsole sitzt, also hat man dann meist die Wahl!!!

Was Esport in Deutschland angeht, wir haben zum meist besseren Ping usw. als NA in Esport Spielen, klar ist nicht so gut wie in Korea, aber sind wie gesagt in einigen Dingen sogar Vorreiter gewesen.
#20
Nik1904 schrieb am 11.03.2017, 13:27 CET:
TuWaK schrieb:
LetsCast_knuF schrieb:
GEXOOOOO schrieb:
was plötzlich alles möglich ist, wenn promis mit an board sind...

ist das nicht bei allen dingen so? :-)

tja nur deutschland hinkt hinterher wie bei allen dingen, die mit dem internet in beziehung stehen :D


Ist halt noch alles Neuland
#21
Misuke schrieb am 11.03.2017, 13:50 CET:
Man muss dazu auch sagen das Washington eine ziemlich langweilige und freundlich ausgedrückt unschöne Stadt ist. Ist halt kein Tourimagnet wie New York
Ich bin gespannt, ob sich dort ähnlich NFL NBA usw eine Liga aufbaut, wäre mal geil. Hier in Deutschland sind wir ziemlich hintendran und daran ist meines Erachtens zu 80-90% unsere Politik Schuld. Ich sag nur Amoklauf Winnenden --> Karlsruhe sagt 1000 Mann Lanparty ab ( Er hatte ja CS auf seinem Rechner ) aus Pietätsgründen und im Gegenzug parallel wird in Nürnberg die grösste Waffenmesse Europas gefeiert mit den Herren der CSU und anderen Politikern die sich haben feiern lassen.
Es herrscht hier halt keine Lobby dafür
So sehr ich auch Schalke nicht mag, aber in Sachen Esports find ich die Aktion geil oder auch Audi mit Astralis.
Man kann nur hoffen, das es langsam Geschwindigkeit aufnimmt ( Olympische Spiele wurde ja schon diskutiert) und nicht durch jemand der behauptet als Führerin einer Republik sowas is Neuland, nur weil sie zu doof ist ne Konsole an den Bildschirm anzuschließen.
#22
Lpster schrieb am 11.03.2017, 13:51 CET:
MAJORx schrieb:
Esport wird zumindest in unserer Lebenspanne eh nie so sein wie körperliche Sportarten oder anerkannt werden, es ist aber schön zu sehen das es mehr Anerkennung kriegt.
Ein weiter Grund ist, man wird älter und andere Dinge nehmen dann bei den meisten Menschen immer mehr Platz im Leben ein und die meisten Erwachsenen Frauen wollen keinen Zocker als Freund, der Abends oft vor dem PC oder Konsole sitzt, also hat man dann meist die Wahl!!!
Was Esport in Deutschland angeht, wir haben zum meist besseren Ping usw. als NA in Esport Spielen, klar ist nicht so gut wie in Korea, aber sind wie gesagt in einigen Dingen sogar Vorreiter gewesen.

haha alsoob wir guten ping geschweige den gutes Internet in deutschland haben wohnst du an der Hauptstraße in einer Großstadt in einem neubau ? dann ist das vielleicht der fall für 80% der deutschen aber nicht unser Internet ist schei... aber sowas von schau mal nach norden Schweden Dänemark Finnland alle top internet
#23
XSpiKeRX schrieb am 11.03.2017, 14:05 CET:
Sau geile Sache mal sehen wie sich der E-Sport in den nächsten Jahren weiter entwickelt
#24
DivaD schrieb am 11.03.2017, 15:22 CET:
TuWaK schrieb:
LetsCast_knuF schrieb:
GEXOOOOO schrieb:
was plötzlich alles möglich ist, wenn promis mit an board sind...

ist das nicht bei allen dingen so? :-)

tja nur deutschland hinkt hinterher wie bei allen dingen, die mit dem internet in beziehung stehen :D


internet ist auch neuland für uns *-*
#25
MrDoodlez schrieb am 11.03.2017, 16:48 CET:
Lpster schrieb:
MAJORx schrieb:
Esport wird zumindest in unserer Lebenspanne eh nie so sein wie körperliche Sportarten oder anerkannt werden, es ist aber schön zu sehen das es mehr Anerkennung kriegt.
Ein weiter Grund ist, man wird älter und andere Dinge nehmen dann bei den meisten Menschen immer mehr Platz im Leben ein und die meisten Erwachsenen Frauen wollen keinen Zocker als Freund, der Abends oft vor dem PC oder Konsole sitzt, also hat man dann meist die Wahl!!!
Was Esport in Deutschland angeht, wir haben zum meist besseren Ping usw. als NA in Esport Spielen, klar ist nicht so gut wie in Korea, aber sind wie gesagt in einigen Dingen sogar Vorreiter gewesen.

haha alsoob wir guten ping geschweige den gutes Internet in deutschland haben wohnst du an der Hauptstraße in einer Großstadt in einem neubau ? dann ist das vielleicht der fall für 80% der deutschen aber nicht unser Internet ist schei... aber sowas von schau mal nach norden Schweden Dänemark Finnland alle top internet


hab 15er ping auf deutschen servern GG Kleinstadt aber VDSL2 :P
 
1
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz