ANZEIGE:
Szene: VAC-Bans nur noch für zwei Jahre unter Berücksichtigung23.03.2017, 22:47

ESL ändert VAC-Regelung für ESL-Turniere

Während der laufenden ESL Pro League Season #5 kam heute ans Licht, dass die ESL ihr Regelwerk für ihre hauseigenen Turniere angepasst hat. Dies betrifft CS:GO-VAC-Bans, die ab sofort nur noch zwei Jahre berückstichtigt werden.



Die Regeländerung besagt, dass Spieler weiterhin von Turnieren gesperrt sind, wenn der CS:GO VAC-Ban innerhalb der letzten zwei Jahre ausgesprochen wurde. Spieler, die einen VAC-Ban erhalten haben, der bereits über zwei Jahre in der Vergangenheit liegt, können künftig wieder an den Turnieren der ESL teilnehmen.

Die Regelung wird für die ESL Pro League (ab Season 6), die Intel Extreme Masters sowie die ESL One-Events übernommen. Das erste Event, bei dem die Regelung angewandt wird, werden die Intel Extreme Masters in Sydney sein, welche vom 05. - 07. Mai 2017 stattfinden werden.

Auszug aus dem Regelwerk der Intel Extreme Masters

2.5 Publisher or ESIC Bans
The league administration reserves the right to refuse players who have standing bans from the game publisher to take part in Intel Extreme Masters tournaments. Also, ESIC bans will be honored and translated into ESL bans.
CSGO VAC bans are specifically honored, but only until 2 years after they have been issued.

Festgehalten werden muss noch, dass dies nur VAC-Bans betrifft: Spieler, die aufgrund von Matchfixing gebannt wurden, erhalten keine Spielerlaubnis. Ebenso setzt diese Regel nur bei den eigenen Turnieren der ESL in Kraft, nicht bei Valve-Turnieren.

Auf den Social-Media Kanälen sämtlicher internationaler Profispieler gingen die Meinungen hin und her, jedoch finden die meisten Spieler, dass diese Änderung nicht förderlich für den wachsenden Esport ist und man möglichen Cheatern mit dieser Anpassung eher entgegenkommt.


In einem Statement von Hovik 'KQLY' Tovmassian, welches er kurz nach der Veröffentlichung den Kollegen von HLTV.org gegeben hat, spricht der Franzose von einer "0.1 prozentigen Chance" über eines möglichen Comeback. Er sei froh darüber, dass manche Organisationen Spielern wie ihm eine weitere Chance geben möchten.

Er räumt jedoch auch ein, dass es für ihn zumindest schwer werden würde, ein Team und eine Organisation zu finden, die ihm das benötigte Vertrauen schenken kann, nachdem der ehemalige Profispieler Ende 2014, kurz vor dem Major-Auftritt seines Teams (Titan eSports) beim DreamHack Winter 2014, einen VAC-Ban erhalten hatte.

Ganz ausgeschlossen ist es für KQLY jedoch nicht, sollte sich ein Team oder eine Organisation bei ihm melden, würde er ohne großes Zögern zusagen.

Was haltet ihr von der Regeländerung bezüglich der VAC-Bans? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare, bleibt jedoch bitte sachlich!


Geschrieben von MiPu

Quellen: reddit.com, Regelwerk IEM, hltv.org

Kommentare

 
1

#1
-Machete- schrieb am 23.03.2017, 22:50 CET:
but.. why?
#2
No1se schrieb am 23.03.2017, 22:51 CET:
Sind wir mal gespannt was das für die Zukunft bedeutet, richtig nachvollziehbar finde ich ganz persönlich die Entscheidung nicht :(
#3
TerrorBanane schrieb am 23.03.2017, 22:52 CET:
Dreck bleibt Dreck
Sollten Lebenslang kein Pc mehr anfassen dürfen
#4
uNeek_ schrieb am 23.03.2017, 22:59 CET:
ich verstehe absolut nicht, WIESO jetzt diese Regelung für die ESL gilt ! null sinn ! -
#5
k0k0 schrieb am 23.03.2017, 23:06 CET:
Emilio darf auch wieder ran gg. Einfach dieser Rotz
#6
Nordic89 schrieb am 23.03.2017, 23:09 CET:
facepalm - völlig falsches Signal

gg ESL, (mal wieder) eine völlige Fehlentscheidung.

Wahrscheinlich wollen sie damit nur wieder die Spielerzahlen auf ihrer Plattform ankurbeln und an Premium kassieren. #armselig
#7
JokelGokel schrieb am 23.03.2017, 23:11 CET:
Ich finds gut, ich finde auch VAC-Bans an sich übertrieben. Ja Cheater sind blöd, blablabla, aber lebenslang ist zu lang. Mit den 2 Jahren hat man mMn auch eine gut Dauer gefunden.
#8
luigigi schrieb am 23.03.2017, 23:15 CET:
JokelGokel schrieb:
Ich finds gut, ich finde auch VAC-Bans an sich übertrieben. Ja Cheater sind blöd, blablabla, aber lebenslang ist zu lang. Mit den 2 Jahren hat man mMn auch eine gut Dauer gefunden.


so sprechen nur cheater. warum ist lebenslang zu lang? einfach nicht cheaten und fertig...
#9
Jobbo schrieb am 23.03.2017, 23:18 CET:
Nordic89 schrieb:
facepalm - völlig falsches Signal
gg ESL, (mal wieder) eine völlige Fehlentscheidung.
Wahrscheinlich wollen sie damit nur wieder die Spielerzahlen auf ihrer Plattform ankurbeln und an Premium kassieren. #armselig


bestimmt dachten die sich genau das dabei...
#10
tom48 schrieb am 23.03.2017, 23:18 CET:
n1 michael... Kappa
#11
Jobbo schrieb am 23.03.2017, 23:21 CET:
ESL dachte sich jtz nachdem sie nicht die Major Priorität bekommen haben das sie zurückschlagen ^^
falls dem so wäre ist das echt peinlich und ich werde nie wieder ESL spielen ehy!
#12
KaRmAA schrieb am 23.03.2017, 23:24 CET:
cheater dürfen wieder ran, aber thrower sind gebusted xDDD only in csgo
#13
freddy.krueger schrieb am 23.03.2017, 23:24 CET:
Meiner Meinung nach eine absolute Fehlentscheidung der ESL! Nicht nachzuvollziehen warum jetzt wieder zurück gerudert wird. #BadNewsESL oder hoffen wir auf Trump der um die Ecke kommt und ruft FakeNews!
#14
HaZerino schrieb am 23.03.2017, 23:25 CET:
Karrigans meinung.
#15
JokelGokel schrieb am 23.03.2017, 23:34 CET:
luigigi schrieb:
JokelGokel schrieb:
Ich finds gut, ich finde auch VAC-Bans an sich übertrieben. Ja Cheater sind blöd, blablabla, aber lebenslang ist zu lang. Mit den 2 Jahren hat man mMn auch eine gut Dauer gefunden.

so sprechen nur cheater. warum ist lebenslang zu lang? einfach nicht cheaten und fertig...


Ja, nur in MW2 und gaaaanz früher in War Rock xD, aber in letzterem hats ja auch fast jeder gemacht und man wurde eigentlich gar nicht gebannt xD. Der Ban ist aber mittlerweile schon 1700 Tage her, also tut das hier eher wenig zur Sache.

Ich finde lebenslang halt einfach krass. Eine Strafe muss sein, aber in Deutschland bekommst du selbst für Mord nur 25 Jahre :D und ein VAC Ban ist ja nur durch ein SPIEL entstanden. Okay, wollen wir lieber mal wieder zurück zum Thema kommen.

Man kann doch auch mal in das Gute im Menschen glauben und nach 2 Jahren sollten die Leute es vielleicht gelernt haben. Gut es gibt immer noch schwarze Schafe, aber es gibt sicher auch einen Haufen Leute, die daraus gelernt haben.

Man kennt es doch auch aus dem MM, dass eigene Mates oder randy Mates ziemlich oft in die Gegner flamen, weil die angeblich hacken, obwohl die einfach besser sind. Ich denke viele reagieren einfach allergisch auf dieses Thema und können es nicht relativ neutral behandeln. --> siehe solche Thread wie "Mehr Hacker xxxxx" in denen sowas steht wie " in jedem 2. Match habe ich einen Hacker gehabt usw."
Das sind zum größten Teil Leute die einfach Mad wegen einem Lose sind, oder weil sie selber einfach schlechter waren und es nicht wahr haben wollen. Darum ist das Thema auch viel größer als es sein muss.
#16
BAERUS schrieb am 23.03.2017, 23:40 CET:
Ich stell mir grad vor, wie solch ein Beschluss überhaupt getroffen wird... sitzt man da betrunken am Pokertisch und kommt auf diese Ideen? Oman.......
Gibts kein Statement seitens Bister oder ESL? Kann man doch nicht unkommentiert so raushauen ob. Bin auf jeden Fall gespannt was hier bitte die Idee dahinter sein soll.
#17
Dagobert13 schrieb am 23.03.2017, 23:51 CET:
kein major bekommen viele komische entscheidungen nun dies ESL = LOW
und wenn das konto mal 10 cent zuwenig hat und man premium kauft direkt 12 jahre bann.

lieber spiele ich mit leuten die gethrowt haben anstatt mit cheatern
#18
daftrobot schrieb am 23.03.2017, 23:58 CET:
Erbärmlich.
#19
oeete schrieb am 24.03.2017, 00:02 CET:
wenn die änderung schon dumm ist, wieso ist sie dann nicht wenigstens konsequent und schließt matchfixing mit ein??? ???? ??ß ??ß hä??? hä???? WTF....
#20
Sonderchild schrieb am 24.03.2017, 00:06 CET:
kappa... einfach nur wtf.
#21
Pinselaeffchen schrieb am 24.03.2017, 00:08 CET:
OK
#22
mdd schrieb am 24.03.2017, 00:11 CET:
Schlechte Entscheid von der ESL....
Die ESL sollte für alle Ladder eine Geldstrafe 250 - 1000€ einführen fürs Cheaten.
Wenn die ESL die Cheater schon eine zweite Chance gibt in der ladder wieder zu Zocken, muss die Strafe hart sein fürs Spiel Manipulation!
Das Spiel ist leider zu billig, ist ja auch kein Wunder, warum es soviele Cheater gibt... Valve verdient dadurch ein Vermögen!
Aber damit es in der ladder Sauber/Sauberer wird muss eine fette Geld Straffe in der ESL geben!
Es gibt soviel gute Spieler die nie eine Chance bekommen mal hoch Zuspielen, weil es idioten gibt die alles kaputt machen.
#23
ANSHOXX schrieb am 24.03.2017, 00:17 CET:
Einfach nur lächerlich. Wie kommt man auf so eine bescheuerte Idee? Alleine die Negativ-Kommentare der Pros geben einem doch schon zu denken. Und IBP's Ex-Lineup tut mir umso mehr leid. Klar, die haben haaaart beschissen um ne Menge Geld, aber ich find das nicht annährend so schlimm, wie cheaten für potenzielles Geld. Cheater entbannen, den so ziemlich miesesten Abschaum in Video-Spielen. Sollen sie alle für ewig in der Hacker-Hölle schmoren, wen juckts. Ich wette mit Euch, die Hemmschwelle jetzt reinzucheaten, wird bei vielen sinken. Ein 2-Jahres Bann klingt einfach viel zu harmlos für das, was man mit cheaten eventuell erreichen könnte.
Einfach nur der totale Witz, wüde gern ma wissen, was die Verantwortlichen für bescheurte Totalversager sind und mit welcher Begründung die das machen. Muss ja ein meisterhafter Geistesblitz gewesen sein!
#24
JokelGokel schrieb am 24.03.2017, 00:20 CET:
mdd schrieb:

Die ESL sollte für alle Ladder eine Geldstrafe 250 - 1000€ einführen fürs Cheaten.
Wenn die ESL die Cheater schon eine zweite Chance gibt in der ladder wieder zu Zocken, muss die Strafe hart sein fürs Spiel Manipulation!
Das Spiel ist leider zu billig, ist ja auch kein Wunder, warum es soviele Cheater gibt... Valve verdient dadurch ein Vermögen!
Aber damit es in der ladder Sauber/Sauberer wird muss eine fette Geld Straffe in der ESL geben!


Auch keine schlechte Idee und endlich mal einer der nicht direkt eine "allergische" Reaktion auf das Thema hat.
#25
JackHates schrieb am 24.03.2017, 00:49 CET:
finds ne gute entscheidung
 
1
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz