ANZEIGE:
Event: mantuu & Co fahren erneut nach Dänemark08.04.2017, 19:30

n0_0rg für Copenhagen Games qualifiziert

n0_0rg war bereits letztes Jahr bei den Copenhagen Games in Dänemark. Damals spielten sie noch im BYOC-Turnier. Diesmal haben sie es über eine Serie von Qualifikations-Cups geschafft, sich für das Hauptevent zu qualifizieren. Mit BIG sind damit zwei deutsche Teams mit von der Partie.




Vom 13.-15. April finden in Dänemark die Copenhagen Games 2017 statt. Sieben Slots des 54.000 USD schweren Turniers wurden über Invites gefüllt. Mit dabei sind unter anderem Teams wie Tricked Esport, Epsilon eSports und LDLC.com. Mit NRG eSports macht sich sogar ein amerikanisches Team auf den Weg nach Dänemark.

Im Vorfeld wurden aber bereits kritische Stimmen laut, da mit dreamchasers ein Mix-Team mit dem für Cheating gesperrten Schweden Joel 'emilio' Mako eingeladen wurde. Was insbesondere im Kontext der kürzlichen Lockerung von ESLs Cheating-Regelung Öl ins Feuer goss.

Nun hat sich mit n0_0rg das achte Team qualifiziert und Team-Captain DuDe verlor ein paar Worte über ihre Qualifikation sowie die Bedeutung des Events für das Lineup.

Statement Dustin 'DuDe' Großmann

Wir haben am Qualifier sehr spontan teilgenommen, da wir nicht wussten, ob wir überhaupt Zeit haben würden aufgrund der Zeitüberschneidung der ESLM-Playoffs.

Als dann klar wurde, dass wir es gewinnen können, haben wir unseren Fokus auf den letzten Qualifier Cup gelegt und konnten uns relativ einfach durchsetzen.

Die Teilnahme bedeutet uns viel, da wir letztes Jahr bereits an den CPH Games teilnehmen konnten und es immer eine sehr lehrreiche Erfahrung und Möglichkeit für uns ist. Vor allem ist es eine Möglichkeit zu zeigen, dass wir auch auf LAN performen können.

Wäre natürlich ganz lustig BIG in einer Gruppe zu haben auf dem Event ;)


Teilnehmerfeld Copenhagen Games 2017

world BYOC-Qualifier
world BYOC-Qualifier
world BYOC-Qualifier
world BYOC-Qualifier
world BYOC-Qualifier
world BYOC-Qualifier
world BYOC-Qualifier
world BYOC-Qualifier


Geschrieben von cLaun

Ähnliche News

Kommentare


#1
keltN schrieb am 08.04.2017, 19:53 CEST:
Auf geht´s royk!
#2
Bliev Jeck schrieb am 08.04.2017, 20:06 CEST:
gz
#3
ak4yy schrieb am 08.04.2017, 20:24 CEST:
amateurs
#4
snake-41 schrieb am 08.04.2017, 20:40 CEST:
gz
#5
Coorbay schrieb am 08.04.2017, 20:57 CEST:
gz
#6
99FailBan schrieb am 08.04.2017, 21:22 CEST:
Beste team ist LDLC. Hoffentlich gewinnen sie das.
#7
SenSSeNN schrieb am 08.04.2017, 21:41 CEST:
wer ???
#8
brokkoleet schrieb am 08.04.2017, 22:57 CEST:
99FailBan schrieb:
Beste team ist LDLC. Hoffentlich gewinnen sie das.


jo cheeren wir für ldlc
#9
TimL schrieb am 09.04.2017, 00:11 CEST:
Hoffentlich verschlafen sie nicht die LAN!
#10
traviS xp schrieb am 09.04.2017, 01:03 CEST:
Sympathische jungs
#11
SkcuB schrieb am 09.04.2017, 08:46 CEST:
Die CS:GO Szene brauch/akzeptiert also cheater TRAURIG TRAURIG solche Sachen,
und zeigen nur immer wieder, wie lächerlich der "E-Sports" ist!!

da mit dreamchasers ein Mix-Team mit dem für Cheating gesperrten Schweden Joel 'emilio' Mako eingeladen wurde. Was insbesondere im Kontext der kürzlichen Lockerung von ESLs Cheating-Regelung

Lächerliche ESL Lächerliche Veranstaltungen :)

Ich werde nie verstehen wozu Veranstalter/Ligen solche Leute überhaupt nochmal teilnehmen lassen, was bringt sowas? Das zeigt nur den jungen CS Spielern, hey ihr cheatet das ist okay, kein Problem wir akzeptieren euch!! WOZU??
#12
pineapplepaul schrieb am 09.04.2017, 12:23 CEST:
Der Emilio Vorfall ist bald 3 Jahre her und er hat sich seitdem nichts mehr zu schulden kommen lassen. Im nicht virtuellen Sport gibt es ja auch wenn man einmal gedopt erwischt wurde keine lebenslange Sperre, das ist okay so. Trotzdem braucht es klare und standartisierte Regelungen die a) die Dauer eines Banns festlegt und klarmacht das solche Menschen für längere Zeit nicht um Preisgeld oder Hardwarepreise spielen dürfen und b) eine lebenslange und übergreifende Sperre für diese schamlosen Wiederholungstäter.
#13
OfficialNeox schrieb am 09.04.2017, 15:56 CEST:
SkcuB schrieb:
Die CS:GO Szene brauch/akzeptiert also cheater TRAURIG TRAURIG solche Sachen,
und zeigen nur immer wieder, wie lächerlich der "E-Sports" ist!!
da mit dreamchasers ein Mix-Team mit dem für Cheating gesperrten Schweden Joel 'emilio' Mako eingeladen wurde. Was insbesondere im Kontext der kürzlichen Lockerung von ESLs Cheating-Regelung
Lächerliche ESL Lächerliche Veranstaltungen :)
Ich werde nie verstehen wozu Veranstalter/Ligen solche Leute überhaupt nochmal teilnehmen lassen, was bringt sowas? Das zeigt nur den jungen CS Spielern, hey ihr cheatet das ist okay, kein Problem wir akzeptieren euch!! WOZU??


Das ist deine Meinung schön und gut, dennoch vergleiche ich cheaten mit dopen. Daher finde ich es okay, dass man nach einiger Zeit (in dem Fall 2J) wieder spielen darf. Daher ist nicht der E-Sport lächerlich, was du oben geschrieben hast, dann müsste die gesamte Sportszene lächerlich sein, was ich so nicht zustimmen kann^^
#14
SkcuB schrieb am 10.04.2017, 07:12 CEST:
Es gibt keinen Grund Cheatern eine 2 chance zu geben. Betrug ist strafbar und ist kein kleiner Jungenstreich, vor allem nicht wenn man das macht um Geld zu verdienen. Ich finde das bedenklich das ihr 2 das so verharmlost, da brauch man sich nicht wundern, dass es jede menge cheater in der EPS gibt und nichts passiert!
Ich rede nicht davon das jemand VaC bans sammelt, sondern von jemanden der versucht hat Geld zu verdienen und sich einen sehr unfairen vorteil "erkauft hat"
P.S. einen Sport mit E-Sport zu vergleichen ist absolut nicht angebracht, ein Fußballer der doped macht nicht in jedem Spiel 6 Tor, ein CS Cheater kan ganz alleine das Spiel drehen und beeinflussen wie er will, also bitte......
#15
KaRmAA schrieb am 10.04.2017, 10:53 CEST:
HAHA
#16
PrIsOn_FlaMez schrieb am 11.04.2017, 15:13 CEST:
SkcuB schrieb:
Es gibt keinen Grund Cheatern eine 2 chance zu geben. Betrug ist strafbar und ist kein kleiner Jungenstreich, vor allem nicht wenn man das macht um Geld zu verdienen. Ich finde das bedenklich das ihr 2 das so verharmlost, da brauch man sich nicht wundern, dass es jede menge cheater in der EPS gibt und nichts passiert!
Ich rede nicht davon das jemand VaC bans sammelt, sondern von jemanden der versucht hat Geld zu verdienen und sich einen sehr unfairen vorteil "erkauft hat"
P.S. einen Sport mit E-Sport zu vergleichen ist absolut nicht angebracht, ein Fußballer der doped macht nicht in jedem Spiel 6 Tor, ein CS Cheater kan ganz alleine das Spiel drehen und beeinflussen wie er will, also bitte......


und was is mit einem gedopten radfahrer/läufer/schwimmer? der gewinnt auch preisgelder obwohl er betrogen hat und manche nichtmal schlecht ...
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz