ANZEIGE:
Szene: Neuer Schritt in Richtung Akzeptanz als vollwertige Sportart21.04.2017, 19:00

Esport wird Disziplin bei Asienspielen 2022

Der Olympische Rat Asiens (OCA) führt ab 2022 Esport als offizielle Disziplin der Asienspiele ein. Damit wird ab dann erstmals virtuell um Medaillen gekämpft. In welchen Spielen sich die Athleten dann messen werden, ist noch unklar.



Ähnlich wie bei den Olympischen Spielen handelt es sich bei den Asienspielen um sportliche Nationen-Wettkämpfe, mit dem kleinen offensichtlichen Unterschied, dass an diesen nur asiatische Staaten teilnehmen können.

Die übernächste Ausgabe der Asienspiele findet 2022 im chinesischen Hangzhou statt und wird erstmals Esport als Disziplin aufnehmen. Dies geschieht im Zusammenarbeit mit dem chinesischen Unternehmen Alisports, dem Tochterunternehmen der größten asiatischen IT-Gruppe "Alibaba Group".

Einen ersten Vorgeschmack gibt es im kommenden Jahr bei den Asianspielen Jakarta. Dort wird Esport als Demonstrationssportart vorhanden sein. Des Weiteren wird man Esport bereits im September diesen Jahres auf der Multisportveranstaltung Asian Indoor & Martial Arts Games (AIMAG) betrachten dürfen.

Für dieses Event wurde bisher aber nur FIFA 17 offiziell bestätigt, zusätzlich soll aber noch ein MOBA-Spiel und ein Echtzeitstrategiespiel vertreten sein. Für die Asienspiele wurde jedoch noch kein Spiel bekanntgegeben.



Was meint ihr? Schafft es CS:GO als Disziplin auf die Asienspiele 2022?


Geschrieben von Olimee

Kommentare


#1
JackHates schrieb am 21.04.2017, 19:03 CEST:
warum immer FIFA? sowas von uninteressant, nur für PR Zwecke
#2
Deivil schrieb am 21.04.2017, 19:05 CEST:
JackHates schrieb:
warum immer FIFA? sowas von uninteressant, nur für PR Zwecke


Für dich uninteressant, für vioele andere aber nicht.

b2t: moba: lol oder dota; rts: sc2
#3
EinsDreiEinsZwei schrieb am 21.04.2017, 19:18 CEST:
Die News habe ich sogar schon vorgestern auf ner Seite gelesen, die mit E-Sports nix am Hut hat.
Kommt mal wieder auf Zack, das Engagement lässt momentan zu wünschen übrig. Nicht nur weil man es nicht schafft, einen Caster für das BIG Relegationsmatch zu stellen...
#4
Tiefrotz schrieb am 21.04.2017, 19:28 CEST:
EinsDreiEinsZwei schrieb:
Die News habe ich sogar schon vorgestern auf ner Seite gelesen, die mit E-Sports nix am Hut hat.
Kommt mal wieder auf Zack, das Engagement lässt momentan zu wünschen übrig. Nicht nur weil man es nicht schafft, einen Caster für das BIG Relegationsmatch zu stellen...
#5
rK. schrieb am 21.04.2017, 19:35 CEST:
EinsDreiEinsZwei schrieb:
Die News habe ich sogar schon vorgestern auf ner Seite gelesen, die mit E-Sports nix am Hut hat.
Kommt mal wieder auf Zack, das Engagement lässt momentan zu wünschen übrig. Nicht nur weil man es nicht schafft, einen Caster für das BIG Relegationsmatch zu stellen...


Aber die hauseigene Liga ist doch viel wichtiger!!1!11!
#6
OfficialPalaimon schrieb am 21.04.2017, 19:54 CEST:
Deivil schrieb:
JackHates schrieb:
warum immer FIFA? sowas von uninteressant, nur für PR Zwecke

Für dich uninteressant, für vioele andere aber nicht.
b2t: moba: lol oder dota; rts: sc2


Dota würde mich sehr überraschen ist im asiatischen Raum um vieles unbekannter als LOL !
#7
DaCicci schrieb am 21.04.2017, 19:57 CEST:
bitte nicht wieder das thema BIG und kein cast. Es scheint schon so zu sein, daß die Community bei 99dmg NICHT unbedingt in der ersten reihe sitzt.

Es ist wohl wie immer nur der Kommerz und das schnöde mammon ;(

und was die Headline anbelangt - in Asien können sie es ja machen, wie sie es wollen - doch weltübergreifend hoffe ich, daß E-Sport NIE mit in das olympische programm aufgenommen wird
#8
masel. schrieb am 21.04.2017, 20:22 CEST:
DaCicci schrieb:
und was die Headline anbelangt - in Asien können sie es ja machen, wie sie es wollen - doch weltübergreifend hoffe ich, daß E-Sport NIE mit in das olympische programm aufgenommen wird


jo hoffe ich auch .. auch wenn es "esport" heisst ist es im eigentlichen sinne kein sport.
#9
Drydes schrieb am 21.04.2017, 20:27 CEST:
EinsDreiEinsZwei schrieb:
Die News habe ich sogar schon vorgestern auf ner Seite gelesen, die mit E-Sports nix am Hut hat.
Kommt mal wieder auf Zack, das Engagement lässt momentan zu wünschen übrig. Nicht nur weil man es nicht schafft, einen Caster für das BIG Relegationsmatch zu stellen...
#10
CC-Wolffe schrieb am 21.04.2017, 23:41 CEST:
Nur so als blöde Frage Fifa 17 wird zugelassen aber die Veranstaltung ist 2022 macht doch viel Sinn.

Und warum überhaupt Fifa? Das Game hat nichts mit E-sport zutun.
#11
luxn schrieb am 22.04.2017, 00:01 CEST:
Cheater Go warum den nicht. Ne mal ganz im Ernst, bevor das Spiel aufgenommen wird sollte diese Cheater Problem in den Griff gebracht werden!!!!
#12
Kryben schrieb am 22.04.2017, 00:06 CEST:
CC-Wolffe schrieb:
Nur so als blöde Frage Fifa 17 wird zugelassen aber die Veranstaltung ist 2022 macht doch viel Sinn.
Und warum überhaupt Fifa? Das Game hat nichts mit E-sport zutun.


Du darfst rein rechtlich gesehen noch kein Fifa 22/23 angeben.
#13
Stylepard schrieb am 22.04.2017, 00:56 CEST:
OfficialPalaimon schrieb:
Deivil schrieb:
JackHates schrieb:
warum immer FIFA? sowas von uninteressant, nur für PR Zwecke

Für dich uninteressant, für vioele andere aber nicht.
b2t: moba: lol oder dota; rts: sc2

Dota würde mich sehr überraschen ist im asiatischen Raum um vieles unbekannter als LOL !


Dota ist besonders in China und im SEA-Raum sehr beliebt.
#14
7ieben schrieb am 22.04.2017, 01:20 CEST:
masel. schrieb:
DaCicci schrieb:
und was die Headline anbelangt - in Asien können sie es ja machen, wie sie es wollen - doch weltübergreifend hoffe ich, daß E-Sport NIE mit in das olympische programm aufgenommen wird

jo hoffe ich auch .. auch wenn es "esport" heisst ist es im eigentlichen sinne kein sport.


Möp, nach moderner Sport-Definition ist eSport ebenso Sport wie Schach.
Nach olympischer Definition ist eSport aber auch ebenso wenig olympisch/ Sport wie Schach. ;)

CC-Wolffe schrieb:
Nur so als blöde Frage Fifa 17 wird zugelassen aber die Veranstaltung ist 2022 macht doch viel Sinn.
Und warum überhaupt Fifa? Das Game hat nichts mit E-sport zutun.


Warum denn nicht? Bzw. was unterscheidet Fifa von zb LOL?
#15
DaCicci schrieb am 22.04.2017, 08:39 CEST:
luxn schrieb:
Cheater Go warum den nicht. Ne mal ganz im Ernst, bevor das Spiel aufgenommen wird sollte diese Cheater Problem in den Griff gebracht werden!!!!


als wenn im "echten" Sport NICHT gedopt würde - da tut sich dann wohl nix :)
#16
Fynmar schrieb am 22.04.2017, 09:54 CEST:
masel. schrieb:
DaCicci schrieb:
und was die Headline anbelangt - in Asien können sie es ja machen, wie sie es wollen - doch weltübergreifend hoffe ich, daß E-Sport NIE mit in das olympische programm aufgenommen wird

jo hoffe ich auch .. auch wenn es "esport" heisst ist es im eigentlichen sinne kein sport.


Das ist nicht der Grund. Schießen, Billiard, Dart, Auto fahren etc. sind auch Sport.
Viel schlimmer wären die ganzen Leute die keine Ahnung haben von esport die dann auf einmal ihren Blick auf uns richten und versuchen esport zu kommerzialisieren und standardisieren wie die etablierten Sportarten.
Der Staat wird sich dann auch stärker einmischen genau wie die ganzen Killerspielidioten.
#17
gdspd schrieb am 22.04.2017, 11:03 CEST:
EinsDreiEinsZwei schrieb:
Die News habe ich sogar schon vorgestern auf ner Seite gelesen, die mit E-Sports nix am Hut hat.
Kommt mal wieder auf Zack, das Engagement lässt momentan zu wünschen übrig. Nicht nur weil man es nicht schafft, einen Caster für das BIG Relegationsmatch zu stellen...


hab den link zum heise.de artikel vor 2 Tagen als Headline eingereicht...
#18
hamris2 schrieb am 22.04.2017, 11:14 CEST:
"virtuell um Medallien gekämpft" - "virtuell um Medaillen gekämpft"
"offensichtlichen Unterschiede" - "offensichtlichen Unterschied"
"wird erstmal Esport" - "wird erstmals Esport"

Jetzt könnte ich noch ganz kleinlich werden und alle minimalen Fehler anprangern.
Werden die Artikel vor der Veröffentlichung nicht durchgelesen, oder warum schleichen sich da so viele Fehler ein?
#19
Cyberwoto schrieb am 22.04.2017, 15:41 CEST:
hm frag mich warum sie CSGO nehm sollten wenn Crossfire im Asiatischen raum am erfolgreichsten ist?

csgo=8mio spieler die meisten EU und Nord Amerika

Crossfire=400mio Spieler Asien und Süd Amerika
#20
xChRiSx schrieb am 22.04.2017, 18:50 CEST:
Wir sehen uns dann in 5 Jahren hier wieder! :)
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz