ANZEIGE:
Szene: Über 4.000 Spieler des Cheatens überführt07.06.2017, 20:00

Nächste Ban-Welle trifft vor allem Linux-Cheater

Endlich sind auch die Linux-Cheats im VAC-System vermerkt! Kaum hat Valve eine Möglichkeit gefunden, um auch Cheats auf dem beliebten Betriebssystem zu erkennen, erreichen die VAC-Bans den Peak des Jahres.





Bis auf Overwatch-Bans war es bis dato nahezu unmöglich, auf Linux erwischt zu werden - bis zum 06.06.2017:

Am Dienstag kam es zu über 4000 Bans, dabei wurden vor allem Linux-Cheater getroffen. Bisher war es anscheinend relativ einfach, auf dem Betriebssystem zu cheaten, da aufgrund der Arbeitsweise von Linux ein Umgehen von VAC ziemlich leicht war.

Das ganze Prozedere hat etwa drei Jahre gedauert. Demnach ist es auch nicht verwunderlich, dass dabei auch immens viele Accounts erwischt wurden, die mit hochwertigen Inventorys versehen waren.

Aber nicht nur Linux-Cheats wurden detected: Dazu gesellen sich noch weitere Cheats, die über Jahre hinweg auf Windows-Rechnern liefen. Mindestens sechs Cheating-Provider wurden dabei aufgedeckt.

Obwohl die Ban-Welle ziemlich groß ausfiel, gibt es keine Anzeichen dafür, dass sich auch auf professioneller Ebene diverse Spieler nach einer neuen Beschäftigung umschauen müssen - bisher ist kein Profi überführt worden.


Geschrieben von Brasozial

Quellen: VAC-Ban, Reddit-Thread

Kommentare

 
2

#26
Randalmaker schrieb am 08.06.2017, 09:09 CEST:
Amokgurke schrieb:
Man sollte in Bezug auf Summersale auch die Höhe der Inventorys mit einbeziehen. Schließlich verdient Valve ja auch was dran, wenn man diese im Market verkauft. Bei manchen Inventorys, die gebannt wurde, kann ich mir vorstellen, dass das Argument Summersale nicht zieht. Die machen dadurch nichtmal 16k Dollar, was für ein Unternehmen wie Valve eh nur ein Tropfen auf dem heißen Stein ist.


So siehts aus, die Typen dürften im Geld schwimmen. Das juckt die nicht die Bohne, ob das vor, nach oder mitten IM Summer Sale passiert.
#27
Hexxer schrieb am 08.06.2017, 10:47 CEST:
Naja das kein Profi gebannt wurde ist schon klar, die zocken ja auch nicht mit billig Cheats. Wenn man bei einen Turnier nur neutrale Steamacc. verwenden würde (also nicht die eigenen) und nur ein paar Standard Einstellungen verändern dürfte, plus den Internetzugang am PC sperren (also ein LAN) dazu auch die USB Ports sperren, dann erst darf man von einen sauberen Match ausgehen, nur sieht dann deren CS schon gleich ganz anders aus =).
#28
Vogelfutter schrieb am 08.06.2017, 11:37 CEST:
hypnokay schrieb:
für 3€ halt ich n gerücht. ab 5€ schon eher. 6€ aufjedenfall


Das sind dann ungefähr zweidrittel einer Kinokarte. Jedenfalls, wenn man am Kinotag geht und der Film weder Überlänge hat, noch 3D ist. Beim Kino hat man dann zwei Stunden Unterhaltung.
#29
hightime schrieb am 08.06.2017, 14:03 CEST:
SlaxXx schrieb:
hypnokay schrieb:
für 3€ halt ich n gerücht. ab 5€ schon eher. 6€ aufjedenfall

dann leg dir mal n schönen vpn zu und nen guten umrechner und guck dich einfach mal durch die preise anderer länder ;) denn der "region lock" hält nur vollpfosten ab :D


Ist gegen die Steam Richtlinien und es sind schon genug Leute deswegen gesperrt worden.
#30
SiKK1337 schrieb am 08.06.2017, 14:20 CEST:
hightime schrieb:
SlaxXx schrieb:
hypnokay schrieb:
für 3€ halt ich n gerücht. ab 5€ schon eher. 6€ aufjedenfall

dann leg dir mal n schönen vpn zu und nen guten umrechner und guck dich einfach mal durch die preise anderer länder ;) denn der "region lock" hält nur vollpfosten ab :D

Ist gegen die Steam Richtlinien und es sind schon genug Leute deswegen gesperrt worden.


Krass ist gegen die Richtlinien, Cheaten auch. Juckt mich halt trotzdem nicht, wenn von 50 accs für 3 euro vielleicht 5 gesperrt werden, wenn überhaupt.
#31
traviS xp schrieb am 08.06.2017, 15:51 CEST:
-_madLOCKK schrieb:
mgaNick schrieb:
als ob es valve irgendwie nötig hätte 5000 kopien von csgo zu verkaufen für nen par euro. Manche leute sind auch einfach nur dumm. Wenn dann machen sie doch eh mehr kohle wenn sie es nich zum summersale machen würden.

das gleiche dachte ich mir auch...wenn da kein Millionen Betrag im Spiel ist, juckt denen das doch nicht!


Is mir relativ latte wann sie wie viele bannen, solange sie es machen. Aber woher soll Valve bitte wissen wie viele es werden. Eure Aussage macht doch nur Sinn, wenn Valve im Vorfeld wusste das es 5000 wären, es hätten ggf. ja auch 50000 sein können...

Hätte ja auch sein können, dass die Ban Zahl komplett in die Höhe schießt, wenn sie saftige 3 Jahre gebraucht haben und dann würde die Aussage schön vorm summer sale eher Sinn ergeben.
#32
-Machete- schrieb am 08.06.2017, 16:16 CEST:
ShadeShifter schrieb:
-Machete- schrieb:
4k spieler... das sind dann 4k neue accs also beim summer sale ca. 16k$ die valve da macht... zieht mal den aluhut vom kopf
trotzdem immer weg mit dem abfall :)

besser als wenn sie gar nicht bannen, oder nicht? klar, unglücklicher Zeitpunkt, aber mir ist es egal obs vorm Summersale ist oder nicht, Bann ist Bann. Deine kalkulierten 16k sind übrigens nichts im Gegensatz zu Verdiensten mit Skins, Operations etc. Dann kauft alle sowas auch nicht mehr :D


genau das war der punkt, dass es lächerlich ist anzunehmen valve macht das wegen dem summer sale :D
#33
Hyped1337 schrieb am 08.06.2017, 18:27 CEST:
ShadeShifter schrieb:
GEXOOOOO schrieb:
noch schnell vorm summer sale :)

man kann es den leuten auch nie recht machen


+1
#34
masel. schrieb am 10.06.2017, 20:48 CEST:
iNiKolaus schrieb:
ShadeShifter schrieb:
GEXOOOOO schrieb:
noch schnell vorm summer sale :)

man kann es den leuten auch nie recht machen

er hat recht, geldmacherei wie immer
 
2
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz