ANZEIGE:
Event: Kontroverse um BIG erzwingt Entscheidung der PGL17.07.2017, 13:45

"Crouch Bug" bleibt ungestraft

Bereits nach dem Spiel zwischen BIG und Immortals auf dem PGL Major Krakow 2017 Offline Qualifier kam es zu Diskussionen. Nikola 'LEGIJA' Ninic nutzte dort einen langlebigen und mehr oder minder bekannten Bug aus, der ihnen einen Vorteil einbrachte. Im gestrigen Match gegen FaZe Clan kam der Vorteil wieder zum Einsatz. Nun reagierte die PGL offiziell darauf.



Coverage powered by

Der "Crouch Bug", der nicht nur das lautlose springen erlaubt, sondern den Spieler auch über niedrige Hindernisse schauen lässt während der Gegner entweder gar nichts oder wenige Pixel zu sehen bekommt, ist nicht unbekannt. Bereits seit Monaten, gerüchteweise sogar seit Counter-Strike: Source, ist er Teil der Engine, wie bereits Strafejumping oder der "Russenduck" zuvor in Counter-Strike 1.6. Größere Bekanntheit erlangte der "Crouch Bug" im Offline Qualifier zum gerade stattfindenden Major Turnier.



Bereits zu diesem Zeitpunkt äußerte sich Nikola 'LEGIJA' Ninic zu den Vorwürfen, er würde Bugusing betreiben und sich einen Vorteil verschaffen. So lautete seine Antwort auf Twitter, er würde den Bug bereits seit Monaten einsetzen, es hätte bereits eine einzige Demoanalyse gebraucht, um zu wissen, dass er diese Position auf Cache in dieser Weise spielt. Ob man das Ausnutzen dieses Bugs der Source Engine nun gutheißt, ist jedem selbst überlassen, Fakt ist jedoch, dass er damit wohl nicht alleine ist.



Das oben stehende Video fachte dann die Diskussion erneut an. Diesmal nutzte nicht nur Legija, sondern quasi das komplette Team von Berlin International Gaming den Bug, sehr zum Unmut einiger Communitymitglieder und Profispielern. Im dazugehörigen Reddit-Thread verteidigen einige Nutzer jedoch die Nutzung, so sollen bereits andere Spieler von Cloud9, Christopher 'GeT_RiGhT' Alesund und sogar Nikola 'NiKo' Kovač selbst von diesem Bug Gebrauch gemacht haben.

Natürlich blieb auch der PGL, Veranstalter des Krakauer Major Events, die Diskussion nicht verborgen. Die Spieler selbst fragten bei der PGL an, ob der Bug erlaubt sei, ohne jedoch Einspruch gegen die Nutzung einzulegen, laut Informationen von HLTV.org. Schlussendlich erlaubte die PGL offiziell die Nutzung des Bugs, wie Turnier Headadmin Yehor Kolomiets auf Twitter und im Gespräch mit HLTV bekannt gab.



Nun kommt es wohl zu Gentleman Agreements zwischen den Teams. So twitterte Finn 'Karrigan' Andersen, dass der "Crouch Bug" zwischen mousesports und FaZe Clan nicht auf missbräuchliche Art verwendet werden soll - darauf einigten sich beide Teams. Wie genau missbräuchliche Art (engl. Original: "in an abusive way") ausgelegt wird, ist indes nicht eindeutig geklärt. Bleibt abzuwarten, wann und auf welchem Weg dieser Bug letztendlich von Valve gepatcht wird, eine kurzfristige Änderung während des Majors ist wahrscheinlich nicht zu erwarten.


Wenn ihr mit uns über die Spiele und das Major diskutieren wollt, könnt ihr dies auf Twitter unter dem Hashtag #99Major tun. Zusätzlich könnt ihr auch unserem Discord-Server beitreten (discord.gg/99damage) und euch dort austauschen.

Weitere Informationen findet ihr wie üblich in unserer Coverage:
PGL Major Krakow 2017
PGL Major Krakow 2017 Offline Qualifier
PGL Major Krakow 2017 Regional Minor Championships


Verfolgt ihr PGL Major Krakow 2017?



Geschrieben von spawnYzn

Quelle: HLTV.org

Kommentare

 
1

#1
sampleME schrieb am 17.07.2017, 13:47 CEST:
dieser sogenannte "crouch-bug" ist schon bekannt seit einem jahr
#2
stubbo schrieb am 17.07.2017, 13:53 CEST:
Umso trauriger, das dank der Update-Politik bei Valve, dieser Bug noch immer funktioniert.

Dice ist ja schon langsam in ihrer Patch-Politik - wobei sich das um einiges verbessert hat seid einem Jahr.
Von Blizzard/WoW will ich nicht reden, innerhalb einer Nacht werden schwerwiegende Bugs aus dem Spiel geworfen.

Hier bei Valve allerdings...Fehlanzeige.
#3
jLN123 schrieb am 17.07.2017, 13:53 CEST:
finde es sollte weiterhin die möglichkeit geben silent zu jumpen.
ist auch total wichtig um silent von diversen objekten runter zu kommen.
aber der "bug" an sich sollte gefixt werden, sodass der gegner einen dabei auch sehen kann
#4
el_mao schrieb am 17.07.2017, 13:57 CEST:
Der "Bug" war bekannt und wurde im Gegensatz zu Pixelwalks, Clipping und Scripts nicht im Regelwerkt verboten oder von Valve gepatcht. Bedeutet es handelt sich hierbei um einen Teil des Metagames vergleichbar mit Wavedashing in SSBM.
Dass das ganze bekannt war stellt also eher die Integrität der Leute in frage, die jetzt erst aufschreien / ihre Meinung ändern.
One-Way-Smokes werden auch standardmäßig weiterverwendet und da beschwert sich keiner.
#5
Fetter Knilch schrieb am 17.07.2017, 14:13 CEST:
Die Diskussion ist so lächerlich, gehört zum Game, genau wie strafen b hoppen one way smokes etc pp.
Von mir aus kann das alles entfernt werden, aber wenn es drin ist, gibt es keinen Grund rumzuheulen, dass es benutzt wird.
#6
Schurknix schrieb am 17.07.2017, 14:21 CEST:
es zählt das was hier im regelwerk steht. wenns da nicht verboten ist, kann man es nutzen.
ob man das persönlich gut findet oder net ist jedem selbst überlassen.
#7
DonkeyK schrieb am 17.07.2017, 14:21 CEST:
Fetter Knilch schrieb:
Die Diskussion ist so lächerlich, gehört zum Game, genau wie strafen b hoppen one way smokes etc pp.
Von mir aus kann das alles entfernt werden, aber wenn es drin ist, gibt es keinen Grund rumzuheulen, dass es benutzt wird.


strafen und bhop haben was mit skill zu tun und man kann es oder auch nicht.
der jump bugt, gibt einem Spieler einen massiven vorteil.
#8
JimPzbL schrieb am 17.07.2017, 14:26 CEST:
Was mit Oneway-Smokes?
Darüber beschwert sich niemand (mehr) :D

Und ja, auf Fixes bei Valve darf man echt lange warten.

Und wenn mal ein Update kommt, sind neue schöne Bugs vorhanden, oder tolle neue Features, Negev-Update etc. die sicher hätten warten können. Aber mittlerweile hat man sich daran schon irgendwie gewöhnt, ich zumindestens.
#9
Tatsuu schrieb am 17.07.2017, 14:28 CEST:
Der Bug wird sowieso noch entfernt, bleibt nur zu hoffen das der silent jump bleibt. Es muss halt alles erst public gezeigt werden um den Entwicklern zu zeigen das sie endlich mal wieder Arbeiten sollen :D
#10
TheZycno schrieb am 17.07.2017, 14:33 CEST:
Faze und mouse haben den Bug btw auch genutzt xDD
#11
karamb1t schrieb am 17.07.2017, 14:33 CEST:
Wie funktioniert der nun genau? Ducken, Springen und kurz nach dem Absprung "Ducken" loslassen?
#12
trtd schrieb am 17.07.2017, 14:40 CEST:
Ich verstehe wieso man diesen BUG entfernen sollte - ich persönlich finde das es einfach ein exploit ist den man fixen sollte weil man eben eigentlich die gleichen Infos kriegt wie beim normalen Jump, der Gegner dafür aber keine.

Ich muss aber auch sagen - dieses Geheule von FaZe und anderen ist echt ********. Was soll denn das? Der Bug ist bekannt und jeder kennt diesen Bug mittlerweile. Einige schon vor dem Offline Qualifier aber seit dem spätestens ALLE (zumindest in der Pro Szene). Also konnte sich jedes Team zum einen darauf einstellen das dieser Bug vom Gegner benutzt werden kann (gerade FaZe wenn es gegen BIG geht) und sich darauf einstellen oder diesen eben auch benutzen! Es ist offiziell erlaubt da Valve scheinbar den fix nicht hinbekommt (man hatte ja 2 Wochen Zeit seit dem es der breiten Öffentlichkeit bekannt wurde) und gehört bis zum fix als Spielvariable die einzubeziehen gilt.

Also aufhören zu heulen oder halt wie Mouz & FaZe sich per Gentlemens Agreement darauf verständigen das man ihn halt nicht abused
#13
0n3sh0t_ schrieb am 17.07.2017, 14:42 CEST:
Wurde denn von Valve irgendwas bestätigt dass es sich wirklich um einen bug handelt und nicht gewollt ist?

Valve entscheidet doch sicher einiges mit was die Regeln eines Majors betrifft, wenn hier der Headadmin (von PGL, aber hat er es wirklich alleine entschieden?) entscheidet es ist kein bug-abuse dann könnte es doch tatsächlich ein gewolltes feature sein - klingt unvorstellbar aber Valve trau ich sowas definitiv zu
#14
B3RGZI3GE schrieb am 17.07.2017, 14:50 CEST:
Ok Russenduck war ein Bug und zu recht verhasst und verachtet aber das hier ?
#15
Pckmorfuse schrieb am 17.07.2017, 14:51 CEST:
gewollt ist das sicher nicht :) russenduck war damals auch kein feature
valve weiß einfach nicht wie dieser bug zustande kommt deswegen machen die erstmal nichts :D ist doch immer so bei denen
#16
preusyloxx schrieb am 17.07.2017, 14:54 CEST:
Denis von mouz benutzt ihn aivh schon ewig. Big sind nicht die einzigen!
#17
flowxy schrieb am 17.07.2017, 15:04 CEST:
Anzeige ist raus.
#18
JimPzbL schrieb am 17.07.2017, 15:08 CEST:
trtd schrieb:
oder halt wie Mouz & FaZe sich per Gentlemens Agreement darauf verständigen das man ihn halt nicht abused


Und dann trotzdem benutzen :D
#19
zooca schrieb am 17.07.2017, 15:10 CEST:
JimPzbL schrieb:
trtd schrieb:
oder halt wie Mouz & FaZe sich per Gentlemens Agreement darauf verständigen das man ihn halt nicht abused

Und dann trotzdem benutzen :D


aber nicht das gesamte team in jeder runde :p
#20
trtd schrieb am 17.07.2017, 15:11 CEST:
zooca schrieb:
JimPzbL schrieb:
trtd schrieb:
oder halt wie Mouz & FaZe sich per Gentlemens Agreement darauf verständigen das man ihn halt nicht abused

Und dann trotzdem benutzen :D

aber nicht das gesamte team in jeder runde :p


Auch ist die Frage wann wird es als "lautloser Sprung" benutzt wie bislang und wann ist es wirklich abusen
#21
-Killuminati- schrieb am 17.07.2017, 15:12 CEST:
das ist Valves Problem , und nicht der einzelnen Spieler !
#22
D3nn15 schrieb am 17.07.2017, 15:13 CEST:
Versteh gerade nicht warum gerade jetzt so ein Wind um die Sache gemacht wird wenn es schon ewig bekannt ist.
#23
Jitko schrieb am 17.07.2017, 15:14 CEST:
Das ist doch eher ein engine Problem.
Dann ist ja auch weiter wegstehen von der Kante nen Bug
#24
gnaaaa. schrieb am 17.07.2017, 15:17 CEST:
das ganze game ist nen bug
#25
trtd schrieb am 17.07.2017, 15:21 CEST:
gnaaaa. schrieb:
das ganze game ist nen bug


Leider gibt es wirklich verdammt viele Bugs. Wenn man bedenkt welche Reichweite die großén Turniere (nicht nur Majors) mittlerweile haben und um wie viel Geld es mittlerweile geht, muss mann schon sagen, das es außergewöhnlich ist, wie viele Glitches, Bugs und Exploits es gibt. Mittlerweile wurde doch jeder schon dutzende Male CSGO'ed was am Ende ganze Runden kosten kann - und das sollte bei einem Spiel dieses Alters, dieser Bekanntheit und der Größe nicht mehr geben.
 
1
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz