ANZEIGE:
Event: Deutsches Team verliert im Viertelfinale des PGL Majors in Krakau22.07.2017, 00:55

Skandalnacht: BIG verpasst Major-Halbfinale, PGL in der Kritik

Das Esport-Sommermärchen ist am Ende: Nach der Sensation in der SWISS-Phase unterliegt das Berliner Team BIG im Viertelfinale des PGL Major Krakow 2017 den Brasilianern von Immortals. Die Umstände dieser Partie waren jedoch nichts anderes als kurios: Die bislang wohl wichtigste Partie ihres Lebens bestritten die Spieler von BIG in einer leeren Arena.



Loading...


Das Best-of-Three zwischen BIG und Immortals sollte auf Cobblestone, Inferno und Train ausgetragen werden. Bevor man jedoch auf Map eins in Fahrt kam, war zunächst eine Reihe an technischen Problemen zu bewältigen, denen hauptsächlich Johannes 'tabseN' Wodarz zum Opfer fiel - vielleicht der Faktor, welcher BIG die erste Runde auf Cobblestone kostete.


Trotz der verlorenen ersten Pistol ohne Plant, konnte BIG auf der T-Seite in Runde zwei direkt wieder mit einem Force-Buy Momentum gewinnen. Lange sollte man das Tempo jedoch nicht halten können: Nach der anfänglichen Euphorie kamen gob b und Co. ins Stocken und Immortals war fähig, das Ruder an sich zu reißen. Es resultierte ein aus deutscher Sicht ernüchterndes 3:12 in der ersten Halbzeit.

gob b ist jedoch bekannt dafür, dass er einen kühlen Kopf für seine Jungs bewahrt und genau das verhalf BIG in dieser Situation vielleicht dazu, wieder Fuß fassen zu können. Auf der CT-Seite konnte der Ingame-Leader souverän den Dropper halten, während insbesondere Nikola 'LEGIJA' Ninic zu einer atemberaubenden Form aufblühte, um A-Lang zu dominieren. BIG arbeitete sich den Weg zurück bis in die Over-Time, in der man schließlich mit 19:17 gewann.


Map eins mündete also in einem mentalen Sieg für die Berliner - nicht zuletzt auch, weil Kevin 'keev' Bartholomäus mit seinen zwei Knife-Kills vielleicht die Moral der Brasilianer schwächte.

Die zweite Map, Inferno, war ebenfalls zu Beginn von technischen Problemen geprägt - diesmal, weil Henrique 'hen1' Teles durch einen Wutausbruch seine Maus beschädigte und das Admin-Team daraufhin Ersatz organisieren musste. Im Anschluss an diese Aktion waren auch die Teamkollegen des Brasilianers sichtlich genervt.

Wahrlich berechtigt war die Frustration von hen1 dabei nicht wirklich, denn sein Team startete auf der CT-Hälfte sehr solide in das Spiel. Erst nach dem Stand von 7:0 konnte BIG die erste Runde holen.

Nichts schien für die Deutschen zu funktionieren: Immortals konnte sich mit einem eigenen Knife-Kill für keevs Aktionen auf Cobblestone revanchieren und Johannes 'tabseN' Wodarz, der eigentlich als wichtigster Performer von BIG gilt, konnte auf Inferno erst in der 15. Runde seinen ersten Kill verbuchen - zum tosenden Jubel der Arena. Die erste Halbzeit endete schließlich mit einem 13:2 für Immortals.

Diesmal konnte man das grandiose Comeback wie auf Map eins jedoch nicht verwandeln und Immortals sicherte sich Inferno mit 16:7.


Insbesondere ab der zweiten Map kochten mit der zunehmenden Anzahl an Knife-Kills auch die Emotionen auf. Die zwei Teams zeigten sich sichtlich investiert und konnten dank der gegenüberliegenden Booths Gesten austauschen. Vito 'kNg' Giuseppe geriet zwischenzeitlich aufgrund dessen auch in die Diskussion. Sein Ausruf, der übersetzt "Ihr seid schwach, schwach" bedeutet, wurde von Zuschauern als "Fuck you" gedeutet.

Vor der dritten Map gab es dann das nächste organisatorische Problem: Nachdem um 22 Uhr bereits alle Journalisten aus dem Pressebereich vertrieben wurden, hatten vor Mitternacht auch alle Zuschauer die Arena zu verlassen. Grund für diese Panne sei laut PGL die Gesetzeslage in Polen.




Die dritte Map des Viertelfinals sollte jedoch trotzdem ausgespielt werden. Auf Train startete Immortals erneut auf der CT-Seite und wieder erspielten sich die Brasilianer anfangs einen Vorsprung. Diesmal zeigte BIG eine souveränere T-Seite als in den zwei Spielen zuvor, sodass man mit 7:8 die Seiten wechselte.

Die CT-Seite von BIG war daraufhin solide - auch wenn sich wieder einmal auf beiden Seiten Knife-Kills zwischen die individuellen Glanzaktionen schlichen. Schließlich verlor BIG die dritte und letzte Map der Serie allerdings mit 14:16 und verpasst somit das Halbfinale.


Trotz all der Steine, welche dem deutschen Team bis hierhin im Weg lagen, von Kontroversen zum Crouch-Bug über technische Probleme bis hin zu der Räumung der Arena, darf das Quintett frohen Mutes die Heimreise antreten. Nicht nur auf Twitter steht die Community hinter den Akteuren rund um gob b, auch auf den Szeneseiten ist die Resonanz phänomenal: In den Kommentarsektionen zählt man zu Matchende auf readmore.de und 99Damage über 3000 Einträge.







Coverage powered by



Wenn ihr mit uns über die Spiele und das Major diskutieren wollt, könnt ihr dies auf Twitter unter dem Hashtag #99Major tun. Zusätzlich könnt ihr auch unserem Discord-Server beitreten (discord.gg/99damage) und euch dort austauschen.

Weitere Informationen findet ihr wie üblich in unserer Coverage:
PGL Major Krakow 2017
PGL Major Krakow 2017 Offline Qualifier
PGL Major Krakow 2017 Regional Minor Championships


Verfolgt ihr PGL Major Krakow 2017?



Geschrieben von Newbton

Kommentare

 
1

#1
rK. schrieb am 22.07.2017, 01:02 CEST:
Schöne Leistung über das gesamte Turnier hinweg. Am Ende hat man das Spiel dann leider selbst verloren aber daraus kann man lernen. Weiter so!
#2
FCCrobi schrieb am 22.07.2017, 01:02 CEST:
Also Probleme gab es ja aber es gleich als Skandal zu bezeichnen....
#3
DonkeyK schrieb am 22.07.2017, 01:02 CEST:
gg
dieses Major ist voller überraschungen.
Hoffentlich gewinnt es VP
#4
Sk1x_x schrieb am 22.07.2017, 01:03 CEST:
BIG > PGL
#5
Triviaweise schrieb am 22.07.2017, 01:03 CEST:
"Grund für diese Panne sei laut PGL die Gesetzeslage in Polen." << Wenn es ein Gesetz ist, dann ist es doch keine Panne?
#6
marian123 schrieb am 22.07.2017, 01:04 CEST:
Wahnsinnig gute Leistung von BIG.
#7
T4nD1L schrieb am 22.07.2017, 01:04 CEST:
Triviaweise schrieb:
"Grund für diese Panne sei laut PGL die Gesetzeslage in Polen." &lt;&lt; Wenn es ein Gesetz ist, dann ist es doch keine Panne?

Für den Veranstalter schon. Entweder du weißt es und hast deinen Zeitplan doof angesetzt, oder du weißt es nicht, was an sich schon ein Fail ist.
#8
Danny Banana schrieb am 22.07.2017, 01:06 CEST:
Verdammt schade, das Halbfinale war zum Greifen nah. :( Trotzdem fetten Respekt an BIG! Das hat echt Spaß gemacht, mal wieder ein deutsches Team auf einem Major sehen zu können. Weiter so!
#9
Venter500 schrieb am 22.07.2017, 01:08 CEST:
Das ganze Ding ist ein Disaster, bei so viele Problemen mit der Technik hätten sie das ganze ein paar Stunden früher ansetzen sollen pro Tag, das verschiebt sich alles so extrem nach hinten
#10
Sublinegirl schrieb am 22.07.2017, 01:09 CEST:
Super Leistung! GG BIG Legends :)
#11
Nick S schrieb am 22.07.2017, 01:10 CEST:
Big soll stolz sein auf das was sie erreicht haben! Jetzt erstmal ein paar Tage entspannen und dann geht's an die Demoanalysen und daraus sollte man dann lernen! Noch einmal wird man es als AWP auf Train gegen Big nicht so leicht haben. Ich freue mich aber auch jetzt schon auf das nächste Turnier mit Big und auf die Pro League, dass Major verspricht da durchaus einiges!
#12
Triviaweise schrieb am 22.07.2017, 01:12 CEST:
Großes Respekt an BIG, die sind schon weiter gekommen als die meisten glaub ich realistisch gedacht haben. Sie sind legend und ich denke dadurch auch gute Möglichkeiten auf direkte invites bei weitren großen events.
IMT hat gut gespielt, ich bin auch kein Fan von denen, aber das muss man denen lassen. Nicht super, aber knapp besser als BIG. Den hate gegen das Team kann ich nicht verstehen. Südamerikaner haben halt ein anderes Temperament und sind anders in der Materie. Lass das denen doch. Btw. die PGL wird sich schon was dabei gedacht haben, das die Spieler sich gegenüber sitzen.. die wollen doch sowas sehen! Und wirklich unsportlich Find ich das auch nicht, wenn man im eifer des Gefechts mal etwas lauter oder obzöner wird. Damit will man ja auch nur bisschen das eigene Team pushen bzw den Gegner moralisch stupsen :)
#13
Thrann schrieb am 22.07.2017, 01:13 CEST:
BiG hat hammer gespielt. eine runde mehr und sie wären im halbfinale.
#14
kRYT3X schrieb am 22.07.2017, 01:13 CEST:
i love BIG richtig gute Leistung bin ein Stolzer BIG Fan <3
#15
PCLg schrieb am 22.07.2017, 01:13 CEST:
T4nD1L schrieb:
Triviaweise schrieb:
"Grund für diese Panne sei laut PGL die Gesetzeslage in Polen." &amp;lt;&amp;lt; Wenn es ein Gesetz ist, dann ist es doch keine Panne?

Für den Veranstalter schon. Entweder du weißt es und hast deinen Zeitplan doof angesetzt, oder du weißt es nicht, was an sich schon ein Fail ist.


Problem war hier wohl eine fehlende Lizenz die man für Events die bis nach Mitternacht gehen gebraucht hätte, ganz klar Fehler der Veranstalter, über sowas hat man sich zu informieren, von den Delays ganz abgesehen.
Hut ab vor BIG natürlich, außerdem eines der unterhaltsamsten und spannensten BO3s die ich seit langem gesehen habe aus relativ neutraler Sicht, gz zum Legendspot.
#16
nasterun schrieb am 22.07.2017, 01:14 CEST:
PGL sollte meiner Meinung nach nicht mehr träger eines Majors sein. Es gab gefühlt mehr technische pausen als gespielt wurde.

Außerdem hätte man im Vorhinein die Gesetzeslage klären müssen. Entweder durch eine Sondergenehmigung oder durch einen früheren Start.
#17
GummiBaer89 schrieb am 22.07.2017, 01:16 CEST:
Es ist einfach traurig das alle major abgesehen von Köln und kato es mit dem Zeitplan und der Technik nicht geschissen bekommen. Eleague war der flop des Jahrhunderts das mlg ging noch aber warum verkrault man sich so die Zuschauer immer.
#18
mAyo98 schrieb am 22.07.2017, 01:17 CEST:
GG BIG!! Als Legend-Team habt ihr mehr Zeit euch fürs nächste Major vorzubereiten. Dann lassen sich auch die Fehler abstellen. Weiter so!!!
#19
Triviaweise schrieb am 22.07.2017, 01:18 CEST:
PCLg schrieb:

Problem war hier wohl eine fehlende Lizenz die man für Events die bis nach Mitternacht gehen gebraucht hätte, ganz klar Fehler der Veranstalter, über sowas hat man sich zu informieren, von den Delays ganz abgesehen.
Hut ab vor BIG natürlich, außerdem eines der unterhaltsamsten und spannensten BO3s die ich seit langem gesehen habe aus relativ neutraler Sicht, gz zum Legendspot.


Dazu noch was..
1. Gibt es dazu schon was offizielles? Ich habe soviel verschiedenes gelesen, das ich keinen pups mehr drauf geben was es "wohl gewesen sein soll".
2. Früher anzufangen wäre vielleicht eine Option gewesen, aber.. die können nicht einfach die spiele nach vorne schieben, viele leute planen die anreise und hätten dann vielleicht das 1. match verpasst, nur weil PGL plötzlich ein Match nach vorne schiebt, auch wenn man es 1-2 tage vorher ankündigt. Zudem kommt noch dazu das es ein Freitag war. Viele leute mussten heute anreisen bzw vielleicht noch arbeiten, die hätten dann auch den anfang verpasst. Also wie man sieht kann es nicht "einfach so" ändern.
#20
ch1ney schrieb am 22.07.2017, 01:19 CEST:
Big ist und bleibt das deutsche Top-Team! Jungs, ihr habt auf dem Major richtig stark aufgespielt! Egal, wie is in nächster Zeit laufen wird, ich stehe hinter euch, und zwar bei allen Höhen und Tiefen! GO BIG OR GO HOME
#21
Triviaweise schrieb am 22.07.2017, 01:20 CEST:
GummiBaer89 schrieb:
Es ist einfach traurig das alle major abgesehen von Köln und kato es mit dem Zeitplan und der Technik nicht geschissen bekommen. Eleague war der flop des Jahrhunderts das mlg ging noch aber warum verkrault man sich so die Zuschauer immer.


Ich bitte dich.. ESL ist doch erst recht bekannt für delays und technische Probleme.. :)
#22
ValkyrieGentlemarc schrieb am 22.07.2017, 01:23 CEST:
Triviaweise schrieb:
GummiBaer89 schrieb:
Es ist einfach traurig das alle major abgesehen von Köln und kato es mit dem Zeitplan und der Technik nicht geschissen bekommen. Eleague war der flop des Jahrhunderts das mlg ging noch aber warum verkrault man sich so die Zuschauer immer.

Ich bitte dich.. ESL ist doch erst recht bekannt für delays und technische Probleme.. :)


+10
#23
Pumi schrieb am 22.07.2017, 01:25 CEST:
Bin gespannt ob PGL nochmal ein Major bekommt nach den ganzen Pannen und der Kritik
#24
PidermaN schrieb am 22.07.2017, 01:35 CEST:
ch1ney schrieb:
Big ist und bleibt das deutsche Top-Team! Jungs, ihr habt auf dem Major richtig stark aufgespielt! Egal, wie is in nächster Zeit laufen wird, ich stehe hinter euch, und zwar bei allen Höhen und Tiefen! GO BIG OR GO HOME


Welches deutsche Team soll den sonst überhaupt irgendwas können?
#25
Dadgene schrieb am 22.07.2017, 01:40 CEST:
Mich würde bei dem ganzen Hin und Her ja mal interessieren , ob a) Die Zuschauer über solche Regeln informiert wurden (es herrscht ja normalerweise eine Informationspflicht bei Veranstaltungen) und b) ob sie (falls es wirklich nicht bedacht war von PGL , Ticketpreise teils oder ganz ersetzt bekommen .
Wenn ich ein Ticket für den 21. Juni kaufe möchte ich auch den ganzen Tag da sein wenn mich keiner informiert , nicht nur bis 22 Uhr .
 
1
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz