ANZEIGE:
Liga: ELEAGUE ähnelt Valve-Major16.08.2017, 18:00

ELEAGUE mit 1 Million USD Preisgeld

Wie soeben bekanntgegeben wurde, wird bei der Neuauflauge der Counter-Strike: Global Offenisve-Liga um ein Preisgeld in Höhe von 1.000.000 US-Dollar gespielt. Die ELEAGUE CS:GO Premier 2017 startet bereits Anfang September.




Die Hälfte des Preisgeldes soll an den Gewinner der ELEAGUE CS:GO Premier 2017 gehen, wie es auch bei einem Valve-Major der Fall ist.

Statement Christina Alejandre (ELEAGUE GM and Turner Sports Vice President of esports)

We couldn’t be more excited for the return of Counter-Strike as the game’s elite teams and players prepare to compete in the upcoming ELEAGUE CS:GO Premier 2017.

We’re looking forward to showcasing a tournament field that will provide a compelling live event experience and must-see content for our audiences across all platforms.

Gruppe B
eu mousesports
se Fnatic
dk North
world Qualifier

Gruppe D
br SK Gaming
dk Astralis
us OpTic Gaming
world Qualifier

Bereits am kommenden Wochenende finden die Qualifier für Europa, CIS und Amerika statt, die über CEVO veranstaltet werden. Zuletzt gab das Team von BIG bekannt, dass man nicht an der ESL Meisterschaft teilnehmen werde, sondern die Qualifikation zur ELEAGUE CS:GO Premier 2017 schaffen möchte.

Was denkt ihr über die Preisgelderhöhung der ELEAGUE? Muss Valve nach eurer Meinung nachziehen?


Verfolgt ihr ELEAGUE CS:GO Premier 2017?



Geschrieben von MiPu

Quelle: hltv.org

Kommentare


#1
FRKYPNT schrieb am 16.08.2017, 18:04 CEST:
Wer brauch schon Majors...
#2
wredn schrieb am 16.08.2017, 18:06 CEST:
Das Big nicht dabei ist ..
#3
FRKYPNT schrieb am 16.08.2017, 18:07 CEST:
wredn schrieb:
Das Big nicht dabei ist ..


noch nicht
#4
Chrom1234 schrieb am 16.08.2017, 18:09 CEST:
@wredn Ist ja nicht so, dass Sie durch Quali eine Chance haben, am Event teilzunehmen ¯\_(ツ)_/¯ und logisch, dass man Sie nicht gleich invited mMn
#5
Multi922 schrieb am 16.08.2017, 18:15 CEST:
wredn schrieb:
Das Big nicht dabei ist ..


wieso sollte big dabei sein?
#6
Xirif schrieb am 16.08.2017, 18:17 CEST:
vlt Qualifier
#7
1234ABCD schrieb am 16.08.2017, 18:22 CEST:
wredn schrieb:
Das Big nicht dabei ist ..


was haben sie letzte Eleague gerissen? richtig, gar nichts
#8
Raw N Uncut schrieb am 16.08.2017, 18:24 CEST:
Valve wird nicht nachziehen. Man hat im FPS Genre keinen wirklichen Konkurrenten deshalb wird auch Geld von CS:GO genommen und in Dota2 gesteckt, weil man dort LoL als absoluten Konkurrenten vor sich hat.
#9
Fl0Ki schrieb am 16.08.2017, 18:32 CEST:
FRKYPNT schrieb:
Wer brauch schon Majors...


Wenn ich ehrlich bin braucht man keine Major mehr werden mMn eh überbewertet. Das einzige was ich an Majors toll finde sind die Team sticker von Big und Faze
#10
kezcsgo schrieb am 16.08.2017, 18:34 CEST:
1234ABCD schrieb:
wredn schrieb:
Das Big nicht dabei ist ..

was haben sie letzte Eleague gerissen? richtig, gar nichts


Weil BIG da ja auch schon gegründet worden ist und auch dabei war...
#11
tobi thomsen schrieb am 16.08.2017, 18:57 CEST:
Raw N Uncut schrieb:
Valve wird nicht nachziehen. Man hat im FPS Genre keinen wirklichen Konkurrenten deshalb wird auch Geld von CS:GO genommen und in Dota2 gesteckt, weil man dort LoL als absoluten Konkurrenten vor sich hat.


Die brauchen das Geld von Go nicht, mit dota holen die ein vielfaches von dem rein was sie mit go verdienen
#12
Elliot123 schrieb am 16.08.2017, 19:35 CEST:
tobi thomsen schrieb:
Raw N Uncut schrieb:
Valve wird nicht nachziehen. Man hat im FPS Genre keinen wirklichen Konkurrenten deshalb wird auch Geld von CS:GO genommen und in Dota2 gesteckt, weil man dort LoL als absoluten Konkurrenten vor sich hat.

Die brauchen das Geld von Go nicht, mit dota holen die ein vielfaches von dem rein was sie mit go verdienen

Da raffen einige immer noch nicht, wie valve arbeitet. Das Preisgeld richtet sich weder nach Konkurrenz, noch nach Genre und schon garnicht, wo sie was verdienen. Das Preisgeld bestimmen alleine die Fans, die jeden möglichen Mist von Valve für die events kaufen. 2/3 steckt sich valve ein und 1/3 geben sie es als Preisgeld raus. So machen sie immer Gewinn.
#13
LordEigelb schrieb am 16.08.2017, 20:00 CEST:
Optic verteidigt den Titel 2v5 eZ
#14
Crazyyy schrieb am 16.08.2017, 20:46 CEST:
kezcsgo schrieb:
1234ABCD schrieb:
wredn schrieb:
Das Big nicht dabei ist ..

was haben sie letzte Eleague gerissen? richtig, gar nichts

Weil BIG da ja auch schon gegründet worden ist und auch dabei war...


genau deshalb sind sie ja nicht dabei
Hauptsache mal reinflamen
#15
Tobi1953 schrieb am 16.08.2017, 20:57 CEST:
1 Million Preisgeld ist halt gar nichts im Vergleich zu Preisgeldern von anderen Games..
#16
Jackp0tta schrieb am 16.08.2017, 23:17 CEST:
Toll, dass hier alle nach BIG fragen aber sich niemand wundert warum Gambit oder Immortals keinen Invite bekommt? ^^
#17
Astinox schrieb am 17.08.2017, 01:44 CEST:
Tobi1953 schrieb:
1 Million Preisgeld ist halt gar nichts im Vergleich zu Preisgeldern von anderen Games..


Und was für welche? Ich kann mich an kein Spiel erinnern in dem (außerhalb der World Championship, dies hier ist ja ein privat veranstaltetes Event) in dem ein höheres Preisgeld ausgeschüttet wurde, bis auf die WESG mit 1,5Mio letztes Jahr?
#18
Flobbel Muece Lee schrieb am 17.08.2017, 08:53 CEST:
Astinox schrieb:
Tobi1953 schrieb:
1 Million Preisgeld ist halt gar nichts im Vergleich zu Preisgeldern von anderen Games..

Und was für welche? Ich kann mich an kein Spiel erinnern in dem (außerhalb der World Championship, dies hier ist ja ein privat veranstaltetes Event) in dem ein höheres Preisgeld ausgeschüttet wurde, bis auf die WESG mit 1,5Mio letztes Jahr?


Games, nicht Turnier. DOTA 2 ist ein gutes, aktuelles Beispiel mit 10 Millionen Dollar für den ersten (meine das war die Summe).
#19
CrunKThaBoss schrieb am 17.08.2017, 10:25 CEST:
Raw N Uncut schrieb:
Valve wird nicht nachziehen. Man hat im FPS Genre keinen wirklichen Konkurrenten deshalb wird auch Geld von CS:GO genommen und in Dota2 gesteckt, weil man dort LoL als absoluten Konkurrenten vor sich hat.


Vergleich mit Äpfel und Birnen. Valve hat mit den Preisgeldern so wenig zu tun wie Ubisoft mit CS:GO.

Das einzige wo Valve kassiert, ist bei der Lizenzvergabe der Events, not more. Die Spiele und Stages sind meist Privatveranstalter, die Privatinvestoren an Land ziehen um diese auf dem Event zu vermarkten. Valve hat da nicht einmal Mitspracherecht, sobald Sie die Lizenz zur Veranstaltung eines Großevents abgegeben haben.

Dota 2 ist nur interessanter, weil diese MOBA's in China mehr Präsenz haben als CS. Ergo, sind die Chinesischen Investoren mutiger in der Investition vom eSport als im europäischen Markt, da die Vermarktung in China populärer ist, als in EU oder NA was wieder rum dazu führt, dass das Marketing besser anschlägt Ergo mehr Rendite.

eSport kaufmännisch für Laien.
#20
kajob89 schrieb am 17.08.2017, 12:30 CEST:
CrunKThaBoss schrieb:
Raw N Uncut schrieb:
Valve wird nicht nachziehen. Man hat im FPS Genre keinen wirklichen Konkurrenten deshalb wird auch Geld von CS:GO genommen und in Dota2 gesteckt, weil man dort LoL als absoluten Konkurrenten vor sich hat.

Vergleich mit Äpfel und Birnen. Valve hat mit den Preisgeldern so wenig zu tun wie Ubisoft mit CS:GO.
Das einzige wo Valve kassiert, ist bei der Lizenzvergabe der Events, not more. Die Spiele und Stages sind meist Privatveranstalter, die Privatinvestoren an Land ziehen um diese auf dem Event zu vermarkten. Valve hat da nicht einmal Mitspracherecht, sobald Sie die Lizenz zur Veranstaltung eines Großevents abgegeben haben.
Dota 2 ist nur interessanter, weil diese MOBA's in China mehr Präsenz haben als CS. Ergo, sind die Chinesischen Investoren mutiger in der Investition vom eSport als im europäischen Markt, da die Vermarktung in China populärer ist, als in EU oder NA was wieder rum dazu führt, dass das Marketing besser anschlägt Ergo mehr Rendite.
eSport kaufmännisch für Laien.


Viel Geld kommt auch vom ingame shop. battle pass z.b.
25% der Verkäufe fließen mit in den Preispool auch wenn das Turnier schon gestartet hat.
Dieses Jahr waren es nach dem ersten Turniertag 24.022.321$ und am ende des Turniers 24.787.916$ und das nur durch Verkäufe während des Turniers... Achja.. der EU und der NA-Markt sind eben nicht soviel uninteressanter als der "Chinesische". :-)
#21
CrunKThaBoss schrieb am 17.08.2017, 12:33 CEST:
kajob89 schrieb:
CrunKThaBoss schrieb:
Raw N Uncut schrieb:
Valve wird nicht nachziehen. Man hat im FPS Genre keinen wirklichen Konkurrenten deshalb wird auch Geld von CS:GO genommen und in Dota2 gesteckt, weil man dort LoL als absoluten Konkurrenten vor sich hat.

Vergleich mit Äpfel und Birnen. Valve hat mit den Preisgeldern so wenig zu tun wie Ubisoft mit CS:GO.
Das einzige wo Valve kassiert, ist bei der Lizenzvergabe der Events, not more. Die Spiele und Stages sind meist Privatveranstalter, die Privatinvestoren an Land ziehen um diese auf dem Event zu vermarkten. Valve hat da nicht einmal Mitspracherecht, sobald Sie die Lizenz zur Veranstaltung eines Großevents abgegeben haben.
Dota 2 ist nur interessanter, weil diese MOBA's in China mehr Präsenz haben als CS. Ergo, sind die Chinesischen Investoren mutiger in der Investition vom eSport als im europäischen Markt, da die Vermarktung in China populärer ist, als in EU oder NA was wieder rum dazu führt, dass das Marketing besser anschlägt Ergo mehr Rendite.
eSport kaufmännisch für Laien.

Viel Geld kommt auch vom ingame shop. battle pass z.b.
25% der Verkäufe fließen mit in den Preispool auch wenn das Turnier schon gestartet hat.
Dieses Jahr waren es nach dem ersten Turniertag 24.022.321$ und am ende des Turniers 24.787.916$ und das nur durch Verkäufe während des Turniers... Achja.. der EU und der NA-Markt sind eben nicht soviel uninteressanter als der "Chinesische". :-)


Für Mobas wie Dota 2 oder LoL definitiv. Da hinken wir Europäer hinterher. Für CS:GO defintiv.
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz