ANZEIGE:
Meinung: Im Wandel der Zeit: FaZe Clan auf der Suche nach dem Glück22.08.2017, 18:12

Die europäischen Expendables

Nachdem es bereits in den vorherigen Ablegern von Counter-Strike immer wieder Bestrebungen gab, außerhalb der nationalen Lineups ein Spitzenteam verschiedener Sprachen und Kulturen zu etablieren, reanimierte FaZe Clan die Idee in CS:GO erneut. Zwar spielt die Organisation ganz oben mit, zum ganz großen Wurf hat es bisher aber noch nicht gereicht. Markieren Ladislav 'GuardiaN' Kovács und Olof 'olofmeister' Kajbjer die Wende?





Selbstverständlich muss an dieser Stelle angemerkt werden, dass FaZe Clan nicht Pionierarbeit im Sinne von Mixteams - also Lineups mit Spielern aus aller Herren Länder - leistete. Aber die Organisation ist doch mehr oder weniger als das Aushängeschild in diesem Punkt anzusehen. Angefangen hat alles mit dem Kauf des damaligen Lineups von G2.Kinguin, das seine Spieler an die bekannte "Call of Duty"-Marke abgab. Aus dem damaligen Team ist genau ein Spieler übrig: Håvard 'rain' Nygaard.

Der erste Auftritt sollte kurz darauf bereits stattfinden, denn der bunte Haufen zeigte sich in Deutschland erstmals im neuen Dress. Blickt man auf die Ergebnisse, die vorher unter dem Banner des einstigen Arbeitgebers G2 Esports erzielt wurden, sollte dies kein gutes Omen sein. Außer Pflichtsiege gegen dritt- oder höchstens zweitrangige Gegner, ließ die Leistung in der Zeit vor dem Wechsel doch sehr zu wünschen übrig. Auch das Offline-Debüt verlief enttäuschend.


FaZe Clan Januar 2016:
no Håvard 'rain' Nygaard
no Joakim 'jkaem' Myrbostad
dk Philip 'aizy' Aistrup
se Mikail 'Maikelele' Bill
pt Ricardo 'fox' Pacheco

In der Gruppe A der DreamHack Leipzig 2016 gewannen die Europäer zwar im Auftaktmatch gegen das damals noch mäßig bekannte Luminosity Gaming, verloren aber im Nachgang zuerst gegen Natus Vincere und später im Best-of-Two erneut gegen die Brasilianer.


Alles andere als ein geglückter Einstand. Auch die kommenden Wochen und Events verliefen nicht gerade zur Zufriedenheit des Euromixes, sodass der vom Pech verfolgte - betrachtet man seine Teamhistorie seit Ninjas in Pyjamas - Mikail 'Maikelele' Bill im April die Reißleine zog und das Team verließ.

Doch auch die kommenden Monate sollten kaum Besserung bringen. Die vakante Stelle von Maikelele wurde durch Fabien 'kioShiMa' Fiey neubesetzt, den Jüngling Timothée 'DEVIL' Démolon einen Monat vorher aus dem Aufgebot von Team EnVyUs drängte. Doch ein richtiger Erfolg wollte sich nicht einstellen. Hin und wieder gab es Teilnahmen an größeren Events, einige gewonnene Qualifier, aber ein Halbfinale sah das Team nur von den Zuschauerrängen aus.

Mehr war zu diesem Zeitpunkt aber nicht drin. Erst als der schwächelnde Ricardo 'fox' Pacheco im August 2016 durch den ehemaligen NiP und ENCE eSports AWPer Aleksi 'allu' Jalli ersetzt wurde, gab es positives zu berichten, wie das Erreichen des Halbfinales auf der IEM Oakland 2016 sowie in der ELEAGUE Season #2.


FaZe Clan August 2016:
no Håvard 'rain' Nygaard
no Joakim 'jkaem' Myrbostad
dk Philip 'aizy' Aistrup
fr Fabien 'kioShiMa' Fiey
fi Aleksi 'allu' Jalli

Neben den Großevents lief es vor allem in der ESL Pro League sehr gut für FaZe, denn man schaffte es sogar fast auf die Finals. Ein vierter Rang in der EU-Tabelle vermittelte zumindest ein optimistisches Bild. Letztendlich scheiterte das Team jedoch an der Playoffqualifikation.


Zu diesem Zeitpunkt stand jedoch bereits ein weiterer Spieler im Kader des Teams. Finn 'Karrigan' Andersen musste nach Gründung von Astralis sein neues, mitaufgebautes Zuhause verlassen. Auch bei den Dänen blieben Differenzen nicht aus, die Probleme damit hatten, in Finalspielen endlich mal als Gewinner vom Server zu gehen. Der Unmut traf den Teamkapitän, der seine Spieler angeblich nicht mehr unter Kontrolle hatte und somit gehen musste.

Ein Spieler von dem Kaliber Karrigans bleibt natürlich nicht lange ohne Angebote, vor allem wenn er inzwischen als durchaus respektabler Taktiker bekannt ist. Eine Fähigkeit, die er unter anderem von einem weiteren, sehr respektierten, Spieler gelernt hat: Fatih 'gob b' Dayik. FaZe wäre dumm gewesen, sich nicht einen Leader wie Karrigan zu sichern.

Der Däne verdrängte mit seinem Wechsel im Oktober kioShiMa auf die Bank. Dort sollte der Franzose jedoch nicht lange bleiben. Als sich nämlich herausstellte, dass Joakim 'jkaem' Myrbostad auch unter neuer Leitung deutlich unterdurchschnittlich spielte, reaktivierte man den zuvor auf die Ersatzbank verbannten Franzosen wieder. Von hier an ging es langsam aber stetig bergauf.


FaZe Clan November 2016:
no Håvard 'rain' Nygaard
dk Finn 'Karrigan' Andersen
dk Philip 'aizy' Aistrup
fr Fabien 'kioShiMa' Fiey
fi Aleksi 'allu' Jalli

Erst das ELEAGUE Major im Januar 2017 sollte den Durchbruch bringen. Zum ersten Mal seit Bestehen schaffte es FaZe aus der Gruppenphase eines Majors ab auf die große Playoffbühne. Leider zeigten die Jungs von SK Gaming einmal mehr, warum sie mehr als nur einen Major-Titel in ihrem Regal stehen haben.


Die Auftaktmap ging auf das Konto der Europäer, doch auf den zwei folgenden Karten drehte SK richtig auf und schickte FaZe mit gerade einmal acht Runden (drei auf Train, fünf auf Overpass) nach Hause. So schnell wie sie Playoffluft geschnuppert hatten, waren sie auch schon wieder draußen. Aber immerhin eine deutliche Verbesserung.

Kurz darauf verließ jedoch eines der langfristigen Mitglieder das Team, um beim vom FC Kopenhagen gesponsorten Team North anzuheuern. Doch Philip 'aizy' Aistrup war ein durchaus verschmerzbarer Verlust, wenn man sich den Star der letzten Monate angeln konnte. Nikola 'NiKo' Kovač wechselte für eine unbekannte, jedoch gerüchteweise unvergleich große, Summe von mousesports zu FaZe.

Jetzt ging es scheinbar erst so richtig los. In der Esports Championship Series Season #3 belegte FaZe einen fantastischen ersten Rang, qualifizierte sich für die Playoffs und spielte sich dort bis ins Finale. NiKo, der im Februar erst zum Team stieß, stellte einmal mehr sein Können unter Beweis. Als drittbester Spieler des Turniers und einem 1.23 Rating, schoss er sich und sein Team ins Finale.


Dort stellte sich einmal mehr Rekordmeister SK Gaming in den Weg der Europäer und stilisierte sich zu so etwas wie einen Endgegner. Drei Maps, davon zwei mit Overtimes und wieder kein Sieg für Karrigan und seine Männer. Wann immer sich FaZe und SK Gaming auf einem LAN-Event in den Playoffs gegenüberstanden, zogen die Europäer den Kürzeren. So auch auf der ESL One Cologne 2017, als sich SK und FaZe erneut im Halbfinale begegneten und die Brasilianer mit 2-0 ins Finale einzogen.

Ein wahres Desaster sollte sich dann nur knapp eine Woche danach auf dem PGL Major Krakow 2017 einstellen. Diesmal schafften sie es nicht nur nicht in die Playoffs, nein, sie schieden sogar sang- und klanglos in der Swiss-Gruppenphase aus. In allen drei Spielen unterlagen sie ihrem Gegner, mit dabei das kontroverse Spiel gegen BIG, aber auch Mouz und Flipsid3 Tactics.

So tief fiel das Team seit seiner Gründung nicht. Selbst bei einem Aus in der Gruppenphase, gewann das Lineup wenigstens gegen einen Gruppengegner. Das Team war am Boden zerstört. Etwas musste sich ändern.


Nach Beendigung des Krakauer Major-Events war es mal wieder soweit: Das große Wechselkarussell begann sich zu drehen. Nach dem kläglichen Scheitern war klar, dass auch mindestens ein Spieler seinen Abschied bei FaZe feiern würde.

Vorhersehbar wie das jährliche Update von iOS und Android, gab es keinen Weg zurück, sondern nur nach vorne. Ein Downgrade kam gar nicht in Frage. Wenn schon, müsste das Team endlich seinen eigenen Ansprüchen gerecht werden. Um dies möglich zu machen, holte man sich nicht nur eine, sondern gleich zwei Legenden ins Boot.

Zwei der respektabelsten Spieler, die einen unvergleichlichen Erfahrungsschatz und sogar schon den einen oder anderen Major-Titel im Gepäck haben, sollten fortan im Kader des europäischen Wunderkindes stehen. Mit der Verpflichtung von Ladislav 'GuardiaN' Kovács und Olof 'olofmeister' Kajbjer wird nun alles besser - oder etwa nicht?

Beide Spieler kommen von Teams, die noch über Jahre hinweg als die großen Namen im Esport-Geschäft bekannt sein werden. Unabhängig davon, ob diese nun durch ihren Abgang Erfolge oder Misserfolge feiern. Natus Vincere und Fnatic sind so lange Bestandteil der Szene und haben sich ein Vermächtnis aufgebaut wie kaum eine andere Organisation.

Doch obwohl die beiden Spieler, die allu und kioShiMa ersetzen, von zwei Esport-Giganten kommen, ist ihr möglicher Beitrag zu ihrem neuen Zuhause mindestens fraglich. Keine Frage, Guardian und Olof gehören beide immer noch zu den besten Profispielern. Aber ob sie auch noch zur Spitze derer gehören?



Was beide Spieler eint, ist ihre Verletzungsgeschichte. Während Guardian nur vergleichsweise kurzfristig ausfiel und womöglich operiert werden musste, war Olof doch deutlich länger auf der Ersatzbank. Drei Monate lang musste sich der Schwede aufgrund einer Handgelenksverletzung zurückziehen. Seine Rückkehr wurde zwar groß gefeiert, doch an seine alten Erfolge konnte er nicht so recht anknüpfen.

Zuvor war er einer der Erfolgsgaranten des fnatic-Lineups - ein Starspieler mit einem Rating von 1.28. Doch bereits zur Zeit seiner Verletzung ging es mit der Performance langsam nach unten. Zwar konnte er nach seiner Rückkehr an sein Rating von ungefähr 1.15 anknüpfen, seither ging es jedoch stetig bergab in Richtung eines 1.0 Ratings. Ein Indikator dafür, wie schwer sich Olof inzwischen tut, an alte Erfolge und Leistungen anzuknüpfen.

Guardian hingegen bewegt sich auf einer Sinuskurve, die seine Leistungen versinnbildlicht. Ein stetiges Auf und Ab, ohne langfristige Konstanz. Da er mit seiner AWP aber einer der Eckpfeiler des NaVi-Spiels war, steht und fällt oftmals alles mit seiner Offensiv- wie auch Defensiv-Leistung. Laut eigener Aussage lag dies aber wohl auch maßgeblich an der Teamchemie, die seiner Motivation und damit Zuversicht in sein eigenes Können abträglich waren.


FaZe Clan August 2017:
no Håvard 'rain' Nygaard
dk Finn 'Karrigan' Andersen
ba Nikola 'NiKo' Kovač
sk Ladislav 'GuardiaN' Kovács
se Olof 'olofmeister' Kajbjer

Auf dem Papier ist das neueste Lineup von FaZe trotzdem einer der stärksten Konkurrenten für die aktuelle Spitze der Tier-1-Teams. Laut Gerüchten harmonieren die fünf Spieler äußerst gut. Motivation und Hunger sind also erstmal kein Problem.


Jetzt kommt es nur darauf an, ob Karrigan eine Einheit aus dem Team formen und Guardian sowie Olof an ihre alten Leistungen anknüpfen können. Wenn das gelingt, könnte FaZe auch endlich den SK-Fluch brechen und damit möglicherweise endlich in greifbare Nähe eines-Major Titels gelangen.


Geschrieben von spawnYzn

Ähnliche News

Kommentare


#1
Jitko schrieb am 22.08.2017, 18:13 CEST:
Geile Headline die feier ich :)
#2
Jackp0tta schrieb am 22.08.2017, 18:22 CEST:
FaZe ist einfach mehr als nur eine Org, FaZe ist Love meine Freunde :)

Klar wird man mit diesen Spielern wohl nur an Major-Titeln gemessen, aber ich fand jetzt nicht, dass das alte FaZe mit Kio und Allu so krass enttäuscht hat. Haben es ja auf vielen Events meistens unter die letzten 4 gebracht, was eigentlich auch nicht schlecht ist im Angesicht der starken Konkurrenz.
#3
and0 schrieb am 22.08.2017, 18:28 CEST:
:)
#4
n0ct1s schrieb am 22.08.2017, 18:28 CEST:
Jackp0tta schrieb:
FaZe ist einfach mehr als nur eine Org, FaZe ist Love meine Freunde :)


Hat mich sehr zum lachen gebracht, danke dafür.
#5
Fiat555 schrieb am 22.08.2017, 18:44 CEST:
die erste org war nicht g2 sondern kinguin
war damals das lineup mit scraem, denis, rain, maikelele und fox
#6
Fox1337 schrieb am 22.08.2017, 18:58 CEST:
Rein von den Namen her hört sich das nach dem besten Team an was ich je in CS:GO auf dem Papier gelesen habe. Was sie spielerisch daraus machen wird sich erst noch zeigen
#7
synergY2 schrieb am 22.08.2017, 19:46 CEST:
Jackp0tta schrieb:
FaZe ist einfach mehr als nur eine Org, FaZe ist Love meine Freunde :)


Das einzige, was Love ist, ist NiP <3
#8
cr1zzw0w schrieb am 22.08.2017, 20:21 CEST:
Fiat555 schrieb:
die erste org war nicht g2 sondern kinguin
war damals das lineup mit scraem, denis, rain, maikelele und fox


du meinst das erste team/line-up, orga ist ja faze :D aber recht hast du
#9
Outdraw schrieb am 22.08.2017, 21:52 CEST:
Danke für den tollen Artikel - gibt mir als Szene-Neuling einen schönen Überblick. Würde mich feuen, wenn es in Zukunft mehr solcher Artikel geben würde. :-)
#10
iamthewall schrieb am 22.08.2017, 23:28 CEST:
1. ist die Überschrift ein kongenialer Wortwitz oder einfach unglaublich dumm falsch geschrieben? :D
2. Was erlaube Faze mit kio.. finde ich nicht so cool.

Sorry fürs Grammarnazi sein.. es ist eine Sucht, eine Krankheit.
#11
Grizou schrieb am 22.08.2017, 23:40 CEST:
Fiat555 schrieb:
die erste org war nicht g2 sondern kinguin
war damals das lineup mit scraem, denis, rain, maikelele und fox


falsch ... das aller erste lineup war nicht mit dennis sondern mit skytten
#12
pr0nyboi schrieb am 23.08.2017, 01:24 CEST:
synergY2 schrieb:
Jackp0tta schrieb:
FaZe ist einfach mehr als nur eine Org, FaZe ist Love meine Freunde :)

Das einzige, was Love ist, ist NiP &lt;3


Häh ich dachte Big?
#13
PCLg schrieb am 23.08.2017, 01:33 CEST:
Fiat555 schrieb:
die erste org war nicht g2 sondern kinguin
war damals das lineup mit scraem, denis, rain, maikelele und fox


am anfang doch sogar noch mit skytten oder?
#14
Equiviolent schrieb am 23.08.2017, 01:58 CEST:
iamthewall schrieb:
1. ist die Überschrift ein kongenialer Wortwitz oder einfach unglaublich dumm falsch geschrieben? :D
2. Was erlaube Faze mit kio.. finde ich nicht so cool.
Sorry fürs Grammarnazi sein.. es ist eine Sucht, eine Krankheit.


DANKE dass du das auch gesehen hast.. Hat mich auch gewundert :D
#15
spawnYzn schrieb am 23.08.2017, 08:35 CEST:
Equiviolent schrieb:
iamthewall schrieb:
1. ist die Überschrift ein kongenialer Wortwitz oder einfach unglaublich dumm falsch geschrieben? :D
2. Was erlaube Faze mit kio.. finde ich nicht so cool.
Sorry fürs Grammarnazi sein.. es ist eine Sucht, eine Krankheit.

DANKE dass du das auch gesehen hast.. Hat mich auch gewundert :D


😅 danke für den Hinweis
#16
BengaloW schrieb am 23.08.2017, 08:56 CEST:
Das mit "Was erlaube Faze mit Kio" war glaub ich eine Anspielung auf Trappatonis "Was erlaube Strunz" ;) :D :D

Noch was, zwar echt pingelig....aber... "reanimiert" hatte die Idee doch eigentlich Team Kinguin 2015 mit Scream, Dennis, Rain, Fox und Maikelele? Ansonsten echt guter Artikel.
#17
Pinselaeffchen schrieb am 23.08.2017, 09:01 CEST:
Das Potenzial ist da ... erstmal online beweisen dann offline!
#18
tySK schrieb am 23.08.2017, 09:35 CEST:
Schön olof endlich abseits von hacknatic zu sehen, ich drücke dem lineup die Daumen !
#19
L1GHT_ schrieb am 23.08.2017, 09:41 CEST:
krasses Lineup, bin schon gespannt drauf!
#20
spawnYzn schrieb am 23.08.2017, 09:58 CEST:
Fiat555 schrieb:
die erste org war nicht g2 sondern kinguin
war damals das lineup mit scraem, denis, rain, maikelele und fox


Du hast recht, damals war auch noch LEGIJA der Coach des Lineups. In meinen Augen ist diese Idee eines (europäischen) Mixteams erst so richtig mit FaZe in Mode gekommen, da es ein riesen Buyout war und die konstante Verbesserung, vor allem in Form von namhaften Topspielern, erst mit der FaZe Ära begonnen haben. Wollte nicht sagen, dass G2.Kinguin das Team geformt hat oder die ersten mit der Idee waren.. soweit ich sehe, ist das auch so im Text. Trotzdem Danke für den Hinweis, ist wertvolle Hintergrundinformation :)
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2019 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz