ANZEIGE:
Szene: Das neue OpTic Gaming mit weiterer Strafe02.09.2017, 12:41

ESL verurteilt neues EU-Mixteam

Nach zwei Ausschlüssen bei größeren Events muss das neu formierte OpTic Gaming eine weitere Hiobsbotschaft hinnehmen. Die ESL reagierte nun auf das zu spät gemeldete Lineup des Mixteams für die bereits laufende Pro League.



Neben einem Major Penalty Point wird OpTic ebenfalls mit einer Reduzierung des in der ESL Pro League Season #6 erspielten Preisgeldes von insgesamt zehn Prozent rechnen müssen. Dies geht aus dem Punkt 8.2 des aktuellen Regelbuches der ESL hervor.

Hintergrund dessen war die verspätete Meldung des neuen Lineups rund um Adam 'friberg' Friberg und Aleksi 'allu' Jalli. Obwohl die ESL einen Aufschub des Stichtages gewährte, verpasste die Organisation eine rechtzeitige Meldung.

Nichtsdestotrotz wird sich das Team bald auf den Weg in die Vereinigten Staaten machen, um dort seine Spiele des NA-Qualifiers zu den EPL Finals im Dezember auszutragen.



Verfolgt ihr ESL Pro League Season #6?



Geschrieben von vdr

Quelle: pro.eslgaming.com

Ähnliche News

Kommentare


#1
LiOwLa schrieb am 02.09.2017, 13:29 CEST:
Ist auch lächerlich dass die NA spielen dürfen .... dann kann jetzt ja jedes team welches in der eu keine chance sieht, sich nach NA absetzen....
#2
ROOKSN schrieb am 02.09.2017, 13:59 CEST:
LiOwLa schrieb:
Ist auch lächerlich dass die NA spielen dürfen .... dann kann jetzt ja jedes team welches in der eu keine chance sieht, sich nach NA absetzen....
wohnsitz ist halt ausschlag gebend was daran lächerlich sein soll frag ich mich
#3
MonsterBr schrieb am 02.09.2017, 14:01 CEST:
Läuft
#4
FRKYPNT schrieb am 02.09.2017, 14:11 CEST:
Major Penalty Point ... muss Man wissen was das ist
#5
Jonesy86 schrieb am 02.09.2017, 14:41 CEST:
LiOwLa schrieb:
Ist auch lächerlich dass die NA spielen dürfen .... dann kann jetzt ja jedes team welches in der eu keine chance sieht, sich nach NA absetzen....


War doch bei NRG mit gob, legija und tabsen dasselbe.
#6
SlaxXx schrieb am 02.09.2017, 15:21 CEST:
LiOwLa schrieb:
Ist auch lächerlich dass die NA spielen dürfen .... dann kann jetzt ja jedes team welches in der eu keine chance sieht, sich nach NA absetzen....


ist es auch lächerlich das sk und imortals NA spielen? sind ja eig auch SA spieler..... es entscheidet nunmal wo man wohnt und nicht wo ursprünglich herkommt!
#7
FRKYPNT schrieb am 02.09.2017, 16:46 CEST:
SlaxXx schrieb:
[quote=LiOwLa]Ist auch lächerlich dass die NA spielen dürfen .... dann kann jetzt ja jedes team welches in der eu keine chance sieht, sich nach NA absetzen....

ist es auch lächerlich das sk und imortals NA spielen? sind ja eig auch SA spieler..... es entscheidet nunmal wo man wohnt und nicht wo ursprünglich herkommt![/

Ja da es aber nur 2-3 gute brasilianische Teams gibt , ist es verständlich das sie Na mitspielen
#8
numineS schrieb am 02.09.2017, 17:01 CEST:
FRKYPNT schrieb:
SlaxXx schrieb:
[quote=LiOwLa]Ist auch lächerlich dass die NA spielen dürfen .... dann kann jetzt ja jedes team welches in der eu keine chance sieht, sich nach NA absetzen....

ist es auch lächerlich das sk und imortals NA spielen? sind ja eig auch SA spieler..... es entscheidet nunmal wo man wohnt und nicht wo ursprünglich herkommt![/
Ja da es aber nur 2-3 gute brasilianische Teams gibt , ist es verständlich das sie Na mitspielen

Nein ist es nicht, sondern weil es so geregelt ist ist es richtig. Lernt einfach mal das große ganze zu sehen und nicht immer was ihr grad cool und richtig findet. Es gibt Regeln die genau dafür da sind; fertig aus
#9
Judass schrieb am 02.09.2017, 20:40 CEST:
Nationalität spielt im eSports zum glück keine direkte Rolle nur bei Visas etc. Man sollte froh sein das es so ist, ist ja gerade in einer Zeit der Trump und Erdogans keine Selbstverständlichkeit.
Einer der wenigen Aspekte im eSports den man immer was positives abgewinnen kann.

Natürlich schade wie sehr Optic abgestraft wurde durch das neue Rooster. Da wird ja mit Matchfixern besser umgegangen seitens der ESL und das ist das wirklich traurige an dem ganzen.
#10
7ieben schrieb am 02.09.2017, 21:55 CEST:
Judass schrieb:
Nationalität spielt im eSports zum glück keine direkte Rolle nur bei Visas etc. Man sollte froh sein das es so ist, ist ja gerade in einer Zeit der Trump und Erdogans keine Selbstverständlichkeit.
Einer der wenigen Aspekte im eSports den man immer was positives abgewinnen kann.
Natürlich schade wie sehr Optic abgestraft wurde durch das neue Rooster. Da wird ja mit Matchfixern besser umgegangen seitens der ESL und das ist das wirklich traurige an dem ganzen.


2 Jahre Sperre (--> kein Preisgeld, vermutlich sogar noch wegfallende Vertragsgelder oder sogar -strafen durch z.B. Sponsoren) ist also deiner Meinung nach eine weniger schlimme Strafe, als ein einmaliger Abzug vom potentiellen Gewinn?
#11
LiOwLa schrieb am 03.09.2017, 00:18 CEST:
SlaxXx schrieb:
LiOwLa schrieb:
Ist auch lächerlich dass die NA spielen dürfen .... dann kann jetzt ja jedes team welches in der eu keine chance sieht, sich nach NA absetzen....

ist es auch lächerlich das sk und imortals NA spielen? sind ja eig auch SA spieler..... es entscheidet nunmal wo man wohnt und nicht wo ursprünglich herkommt!


Haha der war gut, SK hat seinen Sitz in Deutschland du Genie
#12
LiOwLa schrieb am 03.09.2017, 00:21 CEST:
Jonesy86 schrieb:
LiOwLa schrieb:
Ist auch lächerlich dass die NA spielen dürfen .... dann kann jetzt ja jedes team welches in der eu keine chance sieht, sich nach NA absetzen....

War doch bei NRG mit gob, legija und tabsen dasselbe.


Die hatten ja wenigstens noch 2 Amerikanische Spieler ....
#13
Judass schrieb am 03.09.2017, 00:54 CEST:
7ieben schrieb:
Judass schrieb:
Nationalität spielt im eSports zum glück keine direkte Rolle nur bei Visas etc. Man sollte froh sein das es so ist, ist ja gerade in einer Zeit der Trump und Erdogans keine Selbstverständlichkeit.
Einer der wenigen Aspekte im eSports den man immer was positives abgewinnen kann.
Natürlich schade wie sehr Optic abgestraft wurde durch das neue Rooster. Da wird ja mit Matchfixern besser umgegangen seitens der ESL und das ist das wirklich traurige an dem ganzen.

2 Jahre Sperre (--> kein Preisgeld, vermutlich sogar noch wegfallende Vertragsgelder oder sogar -strafen durch z.B. Sponsoren) ist also deiner Meinung nach eine weniger schlimme Strafe, als ein einmaliger Abzug vom potentiellen Gewinn?

Das eine ist sogar kriminell und würde im richtigen Sport mit Gefängnisstrafen enden. Das andere ist was stink normales, was jedes Team und jeder Clan durchmacht und dazu gehört. Also ja, gemessen an vergehen und strafe ja.
#14
Citizenpete schrieb am 03.09.2017, 21:49 CEST:
Judass schrieb:
Nationalität spielt im eSports zum glück keine direkte Rolle nur bei Visas etc. Man sollte froh sein das es so ist, ist ja gerade in einer Zeit der Trump und Erdogans keine Selbstverständlichkeit.
Einer der wenigen Aspekte im eSports den man immer was positives abgewinnen kann.
Natürlich schade wie sehr Optic abgestraft wurde durch das neue Rooster. Da wird ja mit Matchfixern besser umgegangen seitens der ESL und das ist das wirklich traurige an dem ganzen.


Nur so aus Neugier, was glaubst Du denn, was Trump mit einreisenden E-Sportlern machen könnte?
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2020 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz