ANZEIGE:
Szene: ESL One und ESL Pro League künftig nicht mehr auf YouTube18.01.2018, 17:30

Nur noch bei Facebook: ESL wechselt Plattform

Die ESL setzt bei der Übertragung ihrer Events ab sofort auf die Dienste von Facebook. Sowohl die ESL One-Events als auch die ESL Pro League werden künftig über das größte soziale Netzwerk zu sehen sein.



Facebook sticht YouTube aus

Mit Facebook Watch bietet das Unternehmen demnächst eine eigene Video-Plattform an, die es ermöglicht, Events mit Freunden in einem privaten Chat zu verfolgen. Leitragender der neuen Kooperation ist der bisherige Broadcast-Partner der ESL, YouTube. Die Zusammenarbeit mit der Video-Sharing-Website wird eingestellt.

Als Hauptgründe für den Wechsel werden die riesige Nutzerschaft von Facebook und die Möglichkeit, in 1080p/60fps und VR zu streamen, genannt. Zusätzlich erhofft man sich, eine größere Reichweite zu erlangen, um auch das Publikum zu erreichen, das bisher wenig bis gar nicht Esport-affin war.

Das erste CS:GO-Event, das über den neuen Kanal zu sehen sein wird, wird die am 13. Februar 2018 startende ESL Pro League Season #7 sein. Ob auch IEM-Veranstaltungen von der Änderung betroffen sind, ist bisher unklar. Zusätzlich bekräftigte man, dass kein eigener Facebook-Account nötig sei, um die Spiele zu verfolgen.


Statement Leo Olebe, Global Director Facebook Games:

Seit Jahren nutzt die ESL Facebook, um seine globale Community zu pflegen und gleichzeitig das Publikum für die ESL-Wettbewerbe um Millionen von Fans weltweit zu erweitern. Zwei der beliebtesten ESL-Event-Serien für CS:GO und Dota 2 auf Facebook zu haben, ist der nächste Schritt in unserem Bestreben, die leidenschaftliche Esport-Community auf Facebook zu begeistern. Die Möglichkeit, Esport jetzt in 1080p und in VR zu sehen, unterstreicht unser Engagement, mehr Wege für Fans zu schaffen, um die Esport-Inhalte, die sie am meisten lieben, zu sehen und sich miteinander zu verbinden.


Anmerkung der Redaktion: Der Titel dieser News wurde nachträglich geändert.


Geschrieben von vdr

Quelle: eslgaming.com

Ähnliche News

Kommentare

 
1

#1
tw1st schrieb am 18.01.2018, 17:36 CET:
Für mich ist und bleibt Twitch die einzig vernünftige Streaming Plattform (Chat mal ausgeschlossen).
#2
FRKYPNT schrieb am 18.01.2018, 17:38 CET:
tw1st schrieb:
Für mich ist und bleibt Twitch die einzig vernünftige Streaming Plattform (Chat mal ausgeschlossen).


Kann mich dem nur anschließen
#3
najsch schrieb am 18.01.2018, 17:40 CET:
Jeder möchte ein Stück vom Kuchen abhaben,... ;)
#4
eismann333 schrieb am 18.01.2018, 17:46 CET:
tw1st schrieb:
Für mich ist und bleibt Twitch die einzig vernünftige Streaming Plattform (Chat mal ausgeschlossen).


Sehe ich ganz genauso
#5
zipp1 schrieb am 18.01.2018, 17:49 CET:
haha was ein BS, fand den wechsel zu youtube schon scheiße aber das toppt halt alles
#6
spawnYzn schrieb am 18.01.2018, 17:49 CET:
Da hat Facebook wohl mehr Kohle als Google / YouTube auf den Tisch gelegt und sich eine quasi-Exklusivität erkauft. Ist nun das Spiel der Übertragungsrechte, welche im eSport Einzug gehalten hat :)
#7
ShAd_1337 schrieb am 18.01.2018, 18:05 CET:
auch noch die dota events. das fuckt mich am meisten ab
#8
SiggiWichtelmann schrieb am 18.01.2018, 18:12 CET:
eismann333 schrieb:
tw1st schrieb:
Für mich ist und bleibt Twitch die einzig vernünftige Streaming Plattform (Chat mal ausgeschlossen).


Sehe ich ganz genauso


+1
#9
PCLg schrieb am 18.01.2018, 18:21 CET:
Gibt ja zum Glück mittlerweile genug gutes CS das man nicht mehr gezwungen ist sich die ESL Pro League anzugucken, ich hab schon bei YouTube deutlich weniger Spiele verfolgt, werde sicherlich nicht Facebook mit seiner ständigen "dezenten" Einblendung man solle sich doch bitte einen Account erstellen besuchen um diese Liga zu verfolgen, vielleicht die Finals aber Ligaspiele nicht.
Bin nur gespannt wie die Viewerzahlen aussehen.
(achja, viel Spaß mit der neuen "bisher noch nicht esport affinen" Zielgruppe, ich für meinen Teil kenne kaum einen unter 40 der 2018 noch Facebook aktiv nutzt, gibt ja genug gute Gründe)
#10
n0ct1s schrieb am 18.01.2018, 18:22 CET:
Wahrscheinlich werden sie bei facebook bleiben selbst wenn die viewerzahlen droppen...
#11
SheriffmitHut schrieb am 18.01.2018, 18:39 CET:
tw1st schrieb:
Für mich ist und bleibt Twitch die einzig vernünftige Streaming Plattform (Chat mal ausgeschlossen).


+1
#12
thor_baem schrieb am 18.01.2018, 18:40 CET:
Facebook in 2018 :D
#13
duKEm schrieb am 18.01.2018, 18:50 CET:
evtl. bin ich zu alt mit meinen bald 32 aber verstehe die "facebook in 2018" comments nicht ->

https://techcrunch.com/2017/06/27/facebook-2-billion-users/

okay ist jetzt nicht top aktuell, aber die masse wird sich jetzt nicht dabei getan haben, denke ich
#14
Starmaeck schrieb am 18.01.2018, 18:54 CET:
Das ist doch nicht deren ernst, ich dachte Facebook wäre mittlerweile tot ? :D
#15
xOnyyy schrieb am 18.01.2018, 18:56 CET:
tw1st schrieb:
Für mich ist und bleibt Twitch die einzig vernünftige Streaming Plattform (Chat mal ausgeschlossen).


+
#16
Tommins schrieb am 18.01.2018, 19:00 CET:
2019: Twitter
2020: Instagram
2021: Snapchat
2022: Skype
2023: Whatsapp
2024: Tinder
#17
Sk1x_x schrieb am 18.01.2018, 19:10 CET:
wird einem dezent schlecht
#18
h4zi schrieb am 18.01.2018, 19:13 CET:
RIP
#19
RalphWiggum91 schrieb am 18.01.2018, 19:26 CET:
Für mich bleibt Twitch die einzige gute Seite um einen guten Stream zu geniessen. Wobei stellt euch nur mal das potenzielle Marktvolumen vor. Im Vergleich zu Facebook wirkt Youtube wie ein kleiner Szenentreff und mehr nicht, trotz beachtlicher Useranzahl. Mehr als bei Facebook kann man fast nicht mehr ausschöpfen. Das Mit abstand grösste Netzwerk und der personalisierte Werbung. Einmal ein "Like" bei einem CSGO Video oder ein geschriebener Kommentar und ich wette, so ein Event ist mit grösster Sicherheit in deiner Timeline. Zudem kann ich mir vorstellen, dass man auch mehr und länger auf Facebook am stöbern als auf Youtube. Ein grosser Zustupf an Views kann ich mir durchaus vorstellen.
#20
Fl0Ki schrieb am 18.01.2018, 20:08 CET:
Die letzten Seasons auf Youtube schon kaum geschaut... Und jetzt Facebook? WTF? Hoffe ja die Zuschauer zahlen sinken so weit ab das sie endlich mal wieder auf Twitch zurück kommen. Kann mich noch errinnern damals hatten die Pro spiel zwischen 50-200K zuschauer. Auf Youtube meist nur so um die 10-20k (Finals ausgenommen) Ob das im sinne der Sponsoren ist?
#21
ynKento schrieb am 18.01.2018, 20:26 CET:
Tommins schrieb:
2019: Twitter
2020: Instagram
2021: Snapchat
2022: Skype
2023: Whatsapp
2024: Tinder


xD #mademyday
#22
klassenlehra schrieb am 18.01.2018, 21:00 CET:
Gefällt mir nicht!
#23
Schurknix schrieb am 18.01.2018, 21:30 CET:
betrifft das alle streams oder nur den englischen?
#24
US_Navy_SEAL schrieb am 18.01.2018, 21:30 CET:
Wer nutzt den Facebook? Baah Eckelhaft :P
#25
ErikTheBrain schrieb am 18.01.2018, 21:38 CET:
ist das nur beim haupt stream oder auch bei z.b. 99dmg streams so?
 
1
 

Du bist nicht eingeloggt! Um einen Kommentar abzugeben, kannst Du dich hier anmelden.
Freaks 4U Gaming © 2012-2018 by 99damage.de - All rights reserved. - Staff - Impressum - Datenschutz